Noch eine Katze?

Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
  • #21
Sorry, aber du wurdest hier wirklich ausgesprochen freundlich behandelt.

Hast du momentan nichts anderes zum aufregen oder meinst du dein Geschreibe wirklich ernst? :confused:
 
Werbung:
sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
  • #22
Also ich hätte dir das auch geraten einen Kater vom Charakter ähnlich und
ungefähr dasselbe Alter zu nehmen,aber wahrscheinlich verstehe ich laut
deiner Auffassung ja auch nichts von Katzen:p:p:p
Na daaaaannnnnn baba.
 
L

LeandraYvette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2013
Beiträge
22
  • #23
Glaubt mir, nichts von dem was ihr schreibt ärgert mich - ist einfach nicht mein Niveau zum "sich aufregen".
In diesem Sinne überlasse ich euch euren Tagträumen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #24
Also Mikesch!, Deinen Titel wird man Dir bald entziehen müssen.
Bitte etwas mehr Mitgefühl für die Neuuserin-TE, die sich nach 13 Jahren von ihrer Einbildung schmerzlich trennen muss.

Nix da. Ich bin (fast) immer lieb. Außer man fordert mich auf, auch mal garstig zu sein, wie jetzt die TE. Obwohl :rolleyes: so wirklich garstig war ich immer noch nicht. Hach, ich bin ein Engel :pink-heart:


Glaubt mir, nichts von dem was ihr schreibt ärgert mich - ist einfach nicht mein Niveau zum "sich aufregen".
In diesem Sinne überlasse ich euch euren Tagträumen.

Liebe TE, wir wollen Dich nicht aufregen oder ärgern. Wir haben unsere Meinung kundgetan zu Deiner Fragestellung :) Nett, dass Du uns unsere Tagträume lässt :pink-heart:

Aber Du weißt, dass Niveau keine Hautcreme ist? :)
 
L

LeandraYvette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2013
Beiträge
22
  • #25
@Mikesch1
Satzzeichen, Fragestellung, Satzzusammenhang ... es hapert ein wenig...
Alleine die letzte Frage zeigt schon auf, dass eben dortbenanntes Mangelware ist.
So, ich gehe wieder mit den grossen Kindern spielen.
 
Bumble

Bumble

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2011
Beiträge
670
Ort
Niedersachsen
  • #26
Meiner Meinung nach wurdest du sehr nett beraten, dafür das deine Frage durch logisches Denken schon zu beantworten ist. Ein 40 Jähriger kann mit nem 18 Jährigen auch nichts anfangen. Das ist halt nur in Ausnahmefällen der Fall.
Hier gibt es sehr viele Themen, die sich mit deinem Thema beschäftigen bzw. beschäftigt haben.
Du wirst nirgends andere Antworten bekommen als diese, außer jmd möchte mit dem Verkauf des jungen Katers profit machen. Dann sagen nämlich alle: Klar das geht!
Ich rate dir auch zu einem gleichaltrigen Kater mit ähnlichem Charakter. Die Katze meiner Mutter ist acht und würde solche Energiebündel ordentlich in die Schranken weisen. Dein Kater kann mit so einem jungen Artgenossen nichts anfangen und deine Katze auch nicht, weil Katzen ganz anders spielen.
Und meine Beiden sind 2 und noch sehr energiegeladen.
Du würdest deinen Tieren keinen Gefallen damit tun, das bedeutet nur verdammt viel Stress.
Es gibt viele Katzen in Tierheimen und auf Pflegestellen und die helfen auch bei der Auswahl des richtigen Kumpels, was den Charakter angeht.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #27
@Mikesch1
Satzzeichen, Fragestellung, Satzzusammenhang ... es hapert ein wenig...
Alleine die letzte Frage zeigt schon auf, dass eben dortbenanntes Mangelware ist.
So, ich gehe wieder mit den grossen Kindern spielen.

:D Fein, geh spielen :D Ich bin (leider) erwachsen und muss arbeiten, um mich, meine Katzen und meine derzeit 7 Pflegekatzen über die Runden zu bringen.

Aber geh Du nur spielen. Mich konnten Kinder noch nie beleidigen. Auch große nicht. :D
 
L

LeandraYvette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2013
Beiträge
22
  • #28
"Grosse" nicht "grosse"
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #29
"Grosse" nicht "grosse"

:D :D "große" klein, weil es ein Adjektiv ist (Kinder hätte/sollte/könnte man ergänzen. Und "groß" wird immer noch mit "ß" geschrieben.

Soviel zu meiner Rechtschreibung/Grammatik :D :D

Geh doch endlich spielen :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #30
@Leandra

Mein Grosser ist ein ruhiger, ausgeglichener Kater, der weder von der Kleinen noch von meinen beiden Kindern je genervt war. Er zieht sich zurück, kommt zum Schmusen

und glaubst Du, daß Dein ruhiger Kater mit einem agilen, aufgedrehten, verspielten Kitten glücklich sein wird?

Mit wem spielt, rauft und rüpelt der kleine Kater, wenn der große Kater ruhig ist und die 3jährige Kätzin nicht raufen will?
 
L

LeandraYvette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2013
Beiträge
22
  • #31
@Mikesch
Ich spiele schon, du merkst es bloß nicht.
 
Werbung:
L

LeandraYvette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2013
Beiträge
22
  • #32
@Moment-a
Und wer sagt dir, dass meine Katze nicht spielen mag? Spielen alle anderen Katzen immer 24 Std. am Tag? Mit wem spielen denn Kitten, wenn eines mal schläft?
Vielleicht mag auch der Kleine nicht IMMER nur spielen?
Aber hier wird ja gleich alles immer schon im Vorfeld gewusst und festgelegt und dass ganz ohne ALLE Beteiligten zu kennen. Denn niemand, auch ich nicht, kennen den kleinen Kater. Und sollte ich von Anfang an merken, dass ich ihm und unseren Katzen keinen Gefallen tue, dann würde ich ihn auch nicht nehmen.
Mich nervt hier einfach dieses Besserwisserische und die festgelegte Norm, mit der alle Katzen gleichgemacht werden.
Niemand schafft es, einmal über den Tellerrand hinaus zu gucken und zu merken, dass Katzen doch unterschiedlich reagieren können.
Und was ich noch unheimlich anmaßend finde, ist, dass die Laien, die hier schreiben, sich tatsächlich in bestimmten Fäden über das Fachwissen von Autoren stellen und nur ihre Weisheit als Alleinherrschaft gelten lassen.

Sehr sehr seltsam...
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #33
Natürlich kann es anders kommen und alle werden sich super vertragen, aber das sind wie gesagt die Ausnahmen.
Du hast hier eine Frage gestellt und die anderen Foris haben diese Frage nach ihren Erfahrungen her beantwortet.
Wenn du nicht hören möchtest das es in ca. 99% der Fälle nicht gut funktioniert und deine Katzen weiterhin nicht ausgelastet sind dann ist das deine Sache.
Wenn du dich lieber auf eine sehr geringe Chance verlassen möchtest dann bitte sehr aber höre bitte auf die anderen hier in diesem Forum zu beleidigen nur weil sie dir deine Frage beantwortet haben.
Hier hält sich keiner für allwissend, nur werden hier Erfahrungen ausgetauscht und Fehler ausdiskutiert, damit sie anderen Katzenhaltern eben nicht passieren.
Es ist nicht nur hier im Forum bekannt, das am besten zwei gleichaltrige Tiere mit dem selben Charakter das geringste Risiko bergen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #34
Du hast hier eine Frage gestellt und die anderen Foris haben diese Frage nach ihren Erfahrungen her beantwortet.
Wenn du nicht hören möchtest das es in ca. 99% der Fälle nicht gut funktioniert und deine Katzen weiterhin nicht ausgelastet sind dann ist das deine Sache.
Wenn du dich lieber auf eine sehr geringe Chance verlassen möchtest dann bitte sehr aber höre bitte auf die anderen hier in diesem Forum zu beleidigen nur weil sie dir deine Frage beantwortet haben.
Hier hält sich keiner für allwissend, nur werden hier Erfahrungen ausgetauscht und Fehler ausdiskutiert, damit sie anderen Katzenhaltern eben nicht passieren.
Es ist nicht nur hier im Forum bekannt, das am besten zwei gleichaltrige Tiere mit dem selben Charakter das geringste Risiko bergen.

Danke - Du bringst es auf den Punkt :)

@LeandraYvette: Es lohnt sich nicht, Dir Erfahrungswerte oder Tipps zu vermitteln. Wir sind vielleicht "Besserwisser", aber Du scheinst "beratungsresistent" zu sein. Noch dazu überheblich und wirklich teilweise sehr beleidigend.

Also, lass es gut sein. Dir gefällt das Forum scheinbar nicht oder die Antworten der User, die Dir geantwortet haben.

Und ich bin nun wirklich hier raus. Mir wird es zu blöd. Mir tun lediglich Deine Katzen leid.
 
L

LeandraYvette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2013
Beiträge
22
  • #35
Was bedeutet denn "weiterhin nicht ausgelastet"?
Das habe ich nicht geschrieben und sehe ich auch nicht so (meine Katzen übrigens auch nicht), also muss es mir ja wohl mal wieder in den Mund gelegt worden sein.
Wahrscheinlich Rückschlüsse der Allwissenden.
Das, was ich geschrieben habe, über die Art und Weise, wie hier Wissen von Autoren "plattgemacht" wird, ist nachweißlich hier geschrieben worden.
Übringens habe ich niemanden beleidigt, ich reagiere ausschließlich auf den hier erwünschten Umgangston.
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #36
Besserwisser, weil wir es anscheinend besser wissen als du. :)

Viele User haben einfach Erfahrung auch ich kann hier nach 6 Jahren Katzenhaltung immer noch was lernen.

Tu' doch deiner Katze den Gefallen und mach nicht den selben Fehler nochmal.
 
L

LeandraYvette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2013
Beiträge
22
  • #37
@Mikesch
Na ja, endlich jemand, dem sie leid tun. Und das, obwohl sie es gar nicht nötig haben.

Nein, aber mal Spass beiseite: Ich bin nicht beratungsresistent und habe in anderen Foren in der Zwischenzeit reichlich netten Austausch betrieben, der mich in meinem Denken sehr viel weiter gebracht hat. Ich werde diese Tips beherzigen, wenn wir in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen werden.
Übrigens: es waren im Großen und Ganzen dieselben Aussagen, wie das, was ich hier auch gelesen habe, nur etwas sachlicher und freundlicher formuliert und nicht so verallgemeinert.
Manchmal macht ja doch der Ton die Musik oder die Art und Weise, wie man einen Neuling begrüsst, einen aufmüpfigen User.
Ich wünsche euch nichts Schlechtes.
Und meinen Tieren schon gleich gar nicht. Niemals werde ich etwas tun, was meinen Beiden schadet (und natürlich auch keinem anderen).
Ich werde mir den Kleinen ansehen und dann erst "entscheiden". Und ich habe auch niemals geschrieben, dass es nur EINER sein muss. Oder dass es überhaupt EINER sein muss. Durchaus möglich, dass wir ein Duo behalten. Genau so möglich, dass es ein Quartett wird, damit der Kleine einen Spielgefährten hat. Das kann nur die Situation am Samstag zeigen. Vielleicht auch möglich, dass es so wird, wie ich anfangs schrieb, weil er einfach gut zu unserer Kleinen passen würde, die immer noch sehr viel spielt.
Alles, was ich wollte, war ein netter Austausch und nicht gleich auseinander genommen werden, nur, weil ich nicht gleich sage, dass alle Katzen in eine Schublade gehören.
 
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2013
Beiträge
1.377
  • #38
Du meine Güte!
Ehrlich gesagt ist genau diese Schreibweise das, was mich bis jetzt, in über 13 Jahren Katzenerfahrung immer davon abgehalten hat, mich in so einem Forum anzumelden.
"überleg doch mal"
"eher daneben"

Auch, wenn ich hier NEU bin, ich bin kein Kleinkind und möchte auch nicht so behandelt werden.
Ich glaube, ich mache es so, wie ich es in den letzten Jahren auch gehalten habe:
Ich sammel lieber meine eigenen Erfahrungen!
Vielen Dank an all diejenigen, die hier mit all ihren ach so schlauen Erfahrungen um sich geworfen haben.

Nun ja - ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber nach deinen eigenen Erfahrungen hat es doch schon mal nur so lala funktioniert, ein Kitten zu einem ausgewachsenen Kater zu setzen. Und auf Grund dieser Erfahrung möchtest du dieselbe, ich sage jetzt mal unglückliche Entscheidung, noch mal treffen? Mal ganz sachlich und unrhetorisch gefragt, da finde ich 'überleg doch mal' eigentlich nur eine freundliche Aufforderung, denn eigentlich ist es doch offensichtlich.

Ich finde, du hast ganz sachliche und fundierte Ratschläge bekommen, sie haben dir halt nicht in den Kram gepasst. Das ist dein gutes Recht, aber da du ja, wie du behauptest, kein Kleinkind mehr bist, wär es eigentlich normal, darüber zu reflektieren. Schade, dass du das ale Besserwisserei empfindest - viele hier haben umfassende Erfahrungen mit Zusammenführungen, und schade, dass du diese Ratschläge gleich abweist.

Du sagst, du verlangst nicht, dass deine Katzen sich lieben. Das kann man natürlich nicht verlangen und man steckt ja auch nie drin, aber es wäre doch schön, zumindest die Bedingungen zu schaffen, dass sie es vielleicht doch tun. Es gibt nichts Entzückenderes als zwei (oder mehrere) Kätzlein, die sich dicke sind. Das schließt du mit deiner Entscheidung weitestgehend aus. Und es geht doch letztendlich um das Wohl der Katzen. Oder worum geht es dir?

Zum Thema Ton - jetzt nochmal ganz unrhetorisch gefragt: findest du deinen besser? Und wenn dich kleine und große Kinder nicht beleidigen können, frag ich mich, warum du so reagierst.

Unterm Strich: du hast hier die (fundierten) Ratschläge bekommen, dass es erfahrungsgemäß keine gute Idee ist, ein Kitten zu älteren Katzen zu setzen, weil, besonders in der Konstellation, die du bereits hast, die Bedürfnisse von niemand -zumindest Kätzischem- erfüllt werden. Warum das so ist, wurde dir auch erklärt, und die Begründungen sind doch auch logisch. Ein nicht kleinkindisches Verhalten wäre meiner Meinung nach, diese Gründe in Betracht zu ziehen und deine Pläne noch mal zu überdenken.

Noch mal, ich will dir nicht zu nahe treten, ich finde es nur schade, wie die geballte Erfahrung, die hier vorhanden ist, mal eben so abgeschmettert wird.

Mit paar Grüßen
Nicolette
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #39
@Leandra



@Moment-a
Und wer sagt dir, dass meine Katze nicht spielen mag? Spielen alle anderen Katzen immer 24 Std. am Tag? Mit wem spielen denn Kitten, wenn eines mal schläft?
Vielleicht mag auch der Kleine nicht IMMER nur spielen?

Du hast meinen Beitrag gelesen?

Ich habe wegen des Raufens nachgefragt, nicht wegen des Spielens.


Und was ich noch unheimlich anmaßend finde, ist, dass die Laien, die hier schreiben, sich tatsächlich in bestimmten Fäden über das Fachwissen von Autoren stellen und nur ihre Weisheit als Alleinherrschaft gelten lassen.

Ich bin kein Laie und ich stelle mich auch nicht über das Fachwissen von Autoren (warum hat ein Autor automatisch mehr Wissen als ein Katzenbesitzer, der kein Buch geschrieben hat??).

Ich habe eine Frage gestellt, aber es ist in der Tat einfacher sofort herumzupampen als über Anregungen nachzudenken.
 
E

echo

Gast
  • #40
Alles, was ich wollte, war ein netter Austausch und nicht gleich auseinander genommen werden, nur, weil ich nicht gleich sage, dass alle Katzen in eine Schublade gehören.

keiner hier denkt, dass alle Katzen in eine Schublade zu stecken sind. ich oute mich jetzt und sage: ich hab auch ein Kitten (Kater) zu einer 1 1/2 jährigen gesetzt.

meine zwei putzen einander, spielen viel, liegen gemeinsam rum und ich merke trotzdem, dass der kleine Kater noch einen kleinen Kater (weil erstens männlich, zweitens nicht etwas über ein Jahr älter) braucht, vor allem zum katerig spielen. außerdem finde ich Katzengruppen schöner, weil mehr als ein Sozialpartner da ist.

gut, ich habe hier nun die Möglichkeit einen zweiten Kater aufzunehmen. du hast vielleicht auch die Möglichkeit ein zweites Kitten aufzunehmen. in deinem Anfangspost ging es aber um einen kleinen Kater, kein Duo.

und meine eigene Erfahrung (obwohl es bei mir harmonisch ist und die zwei sich mögen) und vieles was ich hier im Forum und auch aus dem Bekanntenkreis mitbekommen habe, sagt mir aber, dass es besser ist, nicht zu meiner Kombi zu raten. denn was, wenn die Möglichkeit für noch ein Tier nicht besteht.

hier im Forum wurde dir die "risikoärmste" Variante vorgeschlagen. viele andere würde sich darüber freuen.

ich bin übrigens der Meinung, dass sich Wohnungskatzen, vor allem junge, schon mögen bis lieben sollten (sehe ich hier ja, sie kuscheln, putzen, spielen, machen Blödsinn), denn im Gegensatz zu einem Freigänger können sie sich die Sozialkontakte nicht aussuchen. da ist "nebeneinander leben" zu wenig.

lg.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
5
Aufrufe
719
QT77
kerstin
Antworten
6
Aufrufe
833
Nicht registriert
N
K
Antworten
3
Aufrufe
375
bohemian muse
bohemian muse
malta_mette
Antworten
0
Aufrufe
513
malta_mette
malta_mette
T
Antworten
9
Aufrufe
2K
Ptraci
Ptraci

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben