Neue Katze uriniert ins Bett

  • Themenstarter Sookie123
  • Beginndatum
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #181
Entweder benutzt man dazu spezielles Streu (gibts beim TA) oder hält der Katze eine Suppenkelle unter den Po.

Wenn beides gar nicht geht, kann der TA auch die Blase ausdrücken oder punktieren.
 
Werbung:
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
63
  • #182
Also ich frage mich, was mir gerade lieber wäre?
Ein zusätzliches Klo, bei mir sogar im Wohnzimmer, aufgestellt, oder eine vollgepinkelte Couch? Die Entscheidung ist mir eigentlich nicht sehr schwer gefallen. Und ja genau daran lag die Unsauberkeit meines Katers. Am Standort des Klos.
Ach ja werter Kollege Maschbauer, ein Studium sagt leider nicht aus, wie viel Hirn jemand hat. Wissen kann sich jeder erarbeiten, der eine besser der andere weniger. Vor allem wenn es sich dabei um auswendig gelerntes Wissen handelt ;)
Mir ist ein emotional reifer Handwerker 10mal lieber, als ein emotional nicht gefestigter Studierter.
Ich verstehe einfach nicht, wie man so beratungsresistent sein kann, und sich einfach weigern es mit einem zweiten Klo zu probieren? Mehr als dass es nicht hilft, kann ja nun nicht passieren. Aber entweder will ich eine Lösung für ein Problem oder eben nicht. Und auch das sollte dir als Maschbauer doch bekannt sein: Problemlösungsfindung oder?

Im Fachbereich Maschinenbau sagt dies doch eben sehr viel über einen aus da Maschinenbau nicht einfach auswendig lernen ist aber als Laie kann man das natürlich nicht wissen.
Maschinenbau ist Naturwissenschaft lastig in den Themen Mathematik und Physik. Dazu kommen noch Mathelastige Module wie Technische Mechanik. Da ist sehr viel Mathematisches können gefragt. Mit auswendig lernen schaffst du es nichtmal ins 2. Semester aber was weiß ich schon ich habe es ja nur studiert :)
Und zur Info habe ich mein Studium neben dem Beruf gemacht und stell dir vor ich war/bin ein ziemlich guter Schlosser der sehr viel von seinem Handwerk versteht.

Wie gesagt ich gehe wie folgt vor:
-Urintest
-Katzenstreu wechseln
-2. Klo wenn alles nichts hilft

schlimm?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
63
  • #183
Entweder benutzt man dazu spezielles Streu (gibts beim TA) oder hält der Katze eine Suppenkelle unter den Po.

Wenn beides gar nicht geht, kann der TA auch die Blase ausdrücken oder punktieren.

Gut danke für den Tipp aber ich lasse das lieber den Tierarzt machen bevor sie noch angst vor der Suppenkelle bekommt :D
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #184
Nein dein Beitrag ist nicht unter gegangen ich werde den Urin untersuchen lassen, die 50 € da stören mich nicht im geringsten

Das freut mich:zufrieden:

Ich hatte große Sorge und Unwissenheit wie ich an eine Urinprobe meines Katers komme und war aus diesem Grund für einen Moment versucht das iiirgendwie nicht zu machen *hust*
Aber mit der Spezialstreu vom TA ging das dann viel einfacher als gedacht.
Wenn Dich ähnliche Gedanken plagen.....es gibt hier im Forum auch dazu eine Menge Tips :)

Edit: Havanna das das ja schon erwähnt....
Was das Ausdrücken,oder Punktieren beim TA anbelangt,so zieren sich da "normale TAs" gern.Also bitte darauf bestehen oder es in einer Tierklinik machen lassen.Denn ist der TA darin unerfahren,kann nicht unerheblicher Schaden angerichtet werden.

Noch ein Nachtrag: die Blase muss,um punktieren zu können,ziemlich voll sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
  • #185
habs gerade mit dem zweibein besprochen und werd die ecke im Bad mal ausmessen die ich da "erkoren" habe.
er war auch eher unbegeistert aber besser das als pfützen auf dem boden (zum glück fliesen)....

Dann gibts da so ein offenes in einer Schale aus dem baumarkt oder so (so eine größere kiste).
dann schaun wir mal wie das ankommt.
:aetschbaetsch1:
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
63
  • #186
Das freut mich:zufrieden:

Ich hatte große Sorge und Unwissenheit wie ich an eine Urinprobe meines Katers komme und war aus diesem Grund für einen Moment versucht das iiirgendwie nicht zu machen *hust*
Aber mit der Spezialstreu vom TA ging das dann viel einfacher als gedacht.
Wenn Dich ähnliche Gedanken plagen.....es gibt hier im Forum auch dazu eine Menge Tips :)

Edit: Havanna das das ja schon erwähnt....
Was das Ausdrücken,oder Punktieren beim TA anbelangt,so zieren sich da "normale TAs" gern.Also bitte darauf bestehen oder es in einer Tierklinik machen lassen.Denn ist der TA darin unerfahren,kann nicht unerheblicher Schaden angerichtet werden.

Ich werde das mit dem Ta besprechen wie er am besten den Urin entnehmen will. Selbst werde ich da nichts probieren außer mit diesem Spezialstreu eventuell aber da frage ich den Ta wie ich vorgehen sollte.
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
  • #187
Im Fachbereich Maschinenbau sagt dies doch eben sehr viel über einen aus da Maschinenbau nicht einfach auswendig lernen ist aber als Laie kann man das natürlich nicht wissen.
Maschinenbau ist Naturwissenschaft lastig in den Themen Mathematik und Physik. Dazu kommen noch Mathelastige Module wie Technische Mechanik. Da ist sehr viel Mathematisches können gefragt. Mit auswendig lernen schaffst du es nichtmal ins 2. Semester aber was weiß ich schon ich habe es ja nur studiert :)
Und zur Info habe ich mein Studium neben dem Beruf gemacht und stell dir vor ich war/bin ein ziemlich guter Schlosser der sehr viel von seinem Handwerk versteht.

Wie gesagt ich gehe wie folgt vor:
-Urintest
-Katzenstreu wechseln
-2. Klo wenn alles nichts hilft

schlimm?

Ist zwar nicht wichtig hier, aber als gelernte Flugzeugmechanikerin, mit einem Studium zum Bachelor Maschinenbau, erzähle mir bitte nichts von dem Studium ja?
Ich habe gesehen was für Intellenzbestien neben mir saßen, und ja auch ich habe in Abendform neben dem Beruf studiert :D Also erzähle mir darüber nichts, ja.

Und wie gesagt Problemlösungsfindung sollte dir bekannt sein.

Und nicht wenn alles nichts hilft das zweite Klo, sondern jetzt und dann weitersehen, du kannst es dann immer noch wieder wegnehmen wenn es nicht hilft. Aber gut lieber hat man entweder ein vollgepinkeltes Bett oder sperrt die Katze aus
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
  • #188
Das freut mich:zufrieden:

Ich hatte große Sorge und Unwissenheit wie ich an eine Urinprobe meines Katers komme und war aus diesem Grund für einen Moment versucht das iiirgendwie nicht zu machen *hust*
Aber mit der Spezialstreu vom TA ging das dann viel einfacher als gedacht.
Wenn Dich ähnliche Gedanken plagen.....es gibt hier im Forum auch dazu eine Menge Tips :)

Edit: Havanna das das ja schon erwähnt....
Was das Ausdrücken,oder Punktieren beim TA anbelangt,so zieren sich da "normale TAs" gern.Also bitte darauf bestehen oder es in einer Tierklinik machen lassen.Denn ist der TA darin unerfahren,kann nicht unerheblicher Schaden angerichtet werden.

Noch ein Nachtrag: die Blase muss,um punktieren zu können,ziemlich voll sein!

Unsere Hexe hatte vor einer ganzen Weile auch eine Blasenentzündung. Das hat sich bei ihr so geäußert, dass sie wirkliche alle paar Minuten aufs Klo gerannt ist und dann aber immer nur ein paar Tröpfchen kamen. Einmal hat sie dann sogar in die Küche gepieselt. Wir natürlich auch sofort zum TA bzw. gehen wir immer in die Tierklinik. Dort wurde ihr das Bäuchlein rasiert und der TA hat mit einer Spritze den Urin direkt aus der Blase entnommen. Soll scheinbar besser sein, da der Urin somit absolut keimfrei ist und nicht irgendwelche anderen Rückstände von Katzenstreu oder ähnlichem mit drin sind. Hexe musste dann halt ein paar Tage/Wochen mit nacktem Bauch herumlaufen, aber ansonsten ging es ihr dann schnell wieder besser. Sie hat Tropfen bekommen, die wir über das Futter geben mußten - und davor noch eine Spritze, damit ging es eigentlich sofort weg...

Und zum allgemeinen Thread hier noch einmal. Wir haben 2 Katzen bzw. 1 Katze und 1 Kater, beide sind Freigänger. Wir haben trotzdem 2 Katzenklos stehen, die im Sommer so gut wie gar nicht genutzt werden. Aber wenn es draußen mal kalt und naß ist oder im Winter werden sie gerne angenommen. Oder auch mal nachts, da wir keine Katzenklappe haben und Katzingers also nur raus oder rein können, wenn wir ihnen die Tür aufmachen. Bis auf das eine Mal hat bei uns aber noch nie einer in die Wohnung gepullert.

Das 2. Klo und evtl. neues Streu würde ich aber auch zuallererst probieren im vorgegebenen Fall, da dies mit dem geringsten Aufwand verbunden ist und oft schon das Problem löst. Aber Streu wird ja schon gewechselt...
 
Menki

Menki

Forenprofi
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
1.620
Ort
Niedersachsen
  • #189
Ich habe lange überlegt, ob ich dir hier schreiben möchte, denn die Richtung, in die das Thema leider abgedriftet ist, hat mich abgeschreckt. Inzwischen geht es ja zum Glück wieder etwas ruhiger zu, und da du schreibst, dass du alle Beiträge liest, hoffe ich, dass mein Beitrag nicht untergeht.

Du hast einer gequälten Seele ein neues Zuhause gegeben. Das finde ich prima und ist ein gutes Zeichen, dass du der Katze wirklich mit Liebe und Respekt ein schönes Leben geben möchtest.

In der Katzenhaltung halten sich leider noch falsche Vorstellungen und Methoden, die wirklich überholt und teilweise falsch sind. Deswegen bekommt man im Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis auch immer wieder so gutgemeinte Ratschläge wie
- Katzen sind Einzelgänger
- ein Klo reicht
- Trockenfutter ist gut für die Zähne
- wenn sie unsauber ist, tauch die Nase ins Pipi

Hier im Forum ist so ein geballtes Wissen über Katzen vorhanden, nutze es zum Wohle deiner Katze.

So, genug gelabert, nun aber zu deiner Maus.

Unsauberkeit ist für die Katze auch schlimm und ein Ausdruck höchster Not. Keine Katze will bewußt unsauber sein. Sie wollen ihre Hinterlassenschaften verbuddeln. Wenn sie außerhalb des Klos pinkelt, hat die Katze ein Problem.

Die Blasenentzündung ist ja schon angesprochen worden. Warte bitte nicht mehr lange mit der Urinuntersuchung, das ist für die Katze sehr schmerzhaft. Um dem Schmerz zu entgehen, wird außerhalb des Klos gepinkelt, da das Klo mit den Schmerzen in Verbindung gebracht wird.

Ein weiterer Punkt könnte die Erreichbarkeit des Klos sein. Du schreibst, ihr habt mit der Katze morgens im Bett gespielt. Katze ist also aufgewacht und wurde sofort beschmust. Das ist lieb, aber vielleicht war die Blase nach dem Schlaf einfach voll. Wenn ich aufwache, muss ich auch als erstes zur Toilette, da kann mein Mann soviel kuscheln wollen wie er will ;).

Zur Anzahl der Klos. Das ist wirklich von Katze zu Katze verschieden. Ich habe z.B. einen Kater, der niemals beide Geschäfte in ein Klo machen würde. Er pinkelt in ein Klo und läuft durch den ganzen Raum zum anderen Klo für sein großes Geschäft. Eine meiner Katzen benutzt ein eigenes Klo, das von allen anderen gemieden wird. Das ist sehr individuell. In der akuten Problemphase hilf deiner Katze bitte und biete ihr ein zweites Klo an.

Im Moment ist sie ein recht armer Wurm, der die meiste Zeit des Tages allein ist. Klar, ihr wollt ihr Freigang geben, aber auch evtl. Kontakt zu anderen Katzen draußen kann die Freude nicht ersetzen, die eine Katze mit einem vertrauten Kumpel zu Hause erlebt. Wenn du das einmal miterlebst, kannst du es nachvollziehen.
Sie sind Einzeljäger, aber keine Einzelgänger. Eine Freundin wäre für deine Katze das größte Geschenk und ein echter Liebesbeweis.

Zum Schnüffeln am gekippten Fenster bitte ich dich dringend, ihr das nicht zu erlauben. Gekippte Fenster sind Todesfallen für Katzen! Es gibt im Handel Schutzgitter für gekippte Fenster, damit passiert nichts.

Ich wünsche dir und deiner Katze, dass ihr eine liebevolle Zukunft miteinander habt. Sie hat, so klein sie auch ist, eigene Bedürfnisse. Bitte respektiere das, dann habt ihr ein tolles Leben zusammen :).
 
H

Haesi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
154
  • #190
Ist zwar nicht wichtig hier, aber als gelernte Flugzeugmechanikerin, mit einem Studium zum Bachelor Maschinenbau, erzähle mir bitte nichts von dem Studium ja?
Ich habe gesehen was für Intellenzbestien neben mir saßen, und ja auch ich habe in Abendform neben dem Beruf studiert :D Also erzähle mir darüber nichts, ja.

Und wie gesagt Problemlösungsfindung sollte dir bekannt sein.

Und nicht wenn alles nichts hilft das zweite Klo, sondern jetzt und dann weitersehen, du kannst es dann immer noch wieder wegnehmen wenn es nicht hilft. Aber gut lieber hat man entweder ein vollgepinkeltes Bett oder sperrt die Katze aus

Nur so nebenbei.... ist zwar nicht wichtig hier ..... es geht mir wie dir, ich muss es los werden :)

Die Berufsbezeichnung "Flugzeugmechaniker" muss ja uralt sein :)
Um den Beruf eines "Luftfahrzeugtechnikers" ausüben zu können wäre eine Ausbildung der HTL mit Fachrichtung "Flugzeugtechnik" vorgesehen. Das hat nicht unbedingt viel mit "Maschinenbau" zu tun:), da in erster Linie die Fachrichtungen "Mechatronik" und "Avionik" gefragt sind.

Weiter möchte ich jetzt nicht darauf eingehen!

Wichtig ist, dass die Flieger, die du als "Flugzeugmechaniker" *lol* wartest am Himmel bleiben und nach Beendigung des Fluges wieder heil landen ;)
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #191
Ich würde nicht "wenns sein muss" ein zusätzliches Klo anbieten, sondern umgehend. Das Problem ist, dass sich sonst das Verhalten festsetzen kann, auch wenn du die Ursache findest und beseitigst.

Wenn sie jetzt z.B. wegen dem Stress unsauber ist: Sie wird schon etwas Zeit benötigen, bis sie sich eingelebt hat. Dann lieber noch ein paar "Behelfklos" aufstellen, als dass es zur Gewohnheit wird.

Bei diesem Thema habe ich selbst Erfahrung.
Hier bei mir lebt ein sehr sensibler Kater, der ziemlich stressanfällig ist und dann unsauber wird (Er machts sich sozusagen vor Angst in die Fellhose). Stress kann dabei auch schon ein neues Möbelstück auslösen. Wenn er mit der Situation überfordert ist, nimmt er die nächstbeste Pipimöglichkeit - dass kann auch das Bett, ein Wäschekorb oder die Couch sein.
Bei meiner Schwester hat ihn eine neue Matratze verunsichert (Fabrikgeruch?) und er hat darauf gepieselt. Dann haben wir umgehend eine kleine Waschwanne als Klo umfunktioniert und ans Bettende gestellt. Dann ging nichts mehr daneben. Inzwischen steht die Wanne natürlich nicht mehr da.
Wir wohnen in einer WG und da gibt es schon ab und zu Umzüge usw. Dann wird für die Zeit - ich kenne ja schließlich meinen Pipikater - eben die Klozahl aufgerüstet, bis der Alltag wieder eingekehrt ist.
Und dann haben wir eben dauerhaft 3 große und ein kleineres Klo in der Wohnung verteilt. Wenn dem Katermann etwas unheimlich ist, flitzt er wirklich auf das nächstbeste Klo und pieselt da, inzwischen geht nur wirklich sehr selten (vllt 2x im Jahr) noch etwas daneben.
 
Werbung:
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
63
  • #192
Ist zwar nicht wichtig hier, aber als gelernte Flugzeugmechanikerin, mit einem Studium zum Bachelor Maschinenbau, erzähle mir bitte nichts von dem Studium ja?
Ich habe gesehen was für Intellenzbestien neben mir saßen, und ja auch ich habe in Abendform neben dem Beruf studiert :D Also erzähle mir darüber nichts, ja.

Und wie gesagt Problemlösungsfindung sollte dir bekannt sein.

Und nicht wenn alles nichts hilft das zweite Klo, sondern jetzt und dann weitersehen, du kannst es dann immer noch wieder wegnehmen wenn es nicht hilft. Aber gut lieber hat man entweder ein vollgepinkeltes Bett oder sperrt die Katze aus

Na wenn du ba in Maschinenbau hast müsstest du ja wissen wie viel Mathematik dran kommt (z.b. la-Place Transformation falls dir das was sagt) und wie viel man dafür im Kopf haben muss. Klar ich hatte auch so Kandidaten im Studium die haben aber auch nur bis zum 3. Semester durchgehalten. Flugzeugmechaniker ist wirklich sehr veraltet also ich bezweifle deine Geschichte mit deinem Studium. Jeden den du fragst wird dir sagen dass Maschinenbau eines der schwersten Studiengänge überhaupt ist und dass man das nicht mit auswendig lernen schafft.

Aber ist eh Ot das Thema
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #193
Da melde ich mich doch auch mal wieder:D

Wir haben übrigends auch nur ein Katzenklo für zwei Katzen , zwar ein grosses aber eben nur eins. Klappt wunderbar. Ich hätte auch keine Lust meine Wohnung mit Katzenkübeln zu zustellen.

Ach ja , meine IP könnt ihr gerne auch prüfen :p

Was sind Katzenkübel?:confused:

Ich hab durchaus auch positive Erfahrungen mit 2 Katze und einem Kaklo.Das kann ok sein - muss es aber nicht.

Zwei Katzenklos aufzustellen bedeutet aber trotzdem nicht die Wohnung mit Kaklos vollzustellen?

Ich wehre mich gegen Pauschalisierungen. Wenn es danach ginge ( Regel - wer hat die überhaupt aufgestellt? - Kaklo Anzahl Katze plus 1), müsste ich hier bei drei Katzen 4 Kaklos besitzen. In der Realität sind hier aber "nur" 2 Kaklos vorhanden.

Neben den Verhaltensweisen der Katzen individuell, kommt es m.E. auch auf die Umstände an wie häufig man in der Lage ist die Kaklos zu reinigen.

Wenn ich die Möglichkeit habe die Kaklos öfter zu reinigen reichen weniger Kaklos eher aus, als wenn ich häufiger abwesend bin das nicht zu gewährleisten.
 
S

Sidala

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
1.729
Alter
58
Ort
Österreich
  • #194
Habt ihr eigentlich schon Feliway ausprobiert? Wir haben einen sehr sensiblen Kater, dem das tatsächlich geholfen hat.

Sonst würde ich- wie alle anderen auch- zu noch einem Katzenklo raten.

(Achja, ich hab u.a an der RWTH Aachen studiert und Vorlesungen gemeinsam mit Maschbauern gehört. Reicht das um hier mitzuschreiben?)
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
63
  • #195
Also

Urin ohne Befund :) Katzensorte wurde jetzt umgestellt auf Feliton Extreme, es klumpt sehr gut und bindet den Geruch hervorragend. Es ist auch sehr fein und Sookie scheint es sehr gut anzunehmen. Es wurde uns von der Tierhandlung empfohlen. Der Tierarzt sagte auch dass wir ein 2. Kaklo aufstellen könnten aber dass es kein muss ist und dass der Pinkelunfall von der Eingewöhnungsphase kommt. Es gab auch keinen weiteren pinkel Vorfall. Die Schlafzimmertür haben wir offen und das Katzenbett steht direkt vor der offenen Tür in der Diele. Sie schläft in ihrem Katzenbett und kann uns auch sehen sodass sie sich nicht alleine fühlen muss. Heute morgen als ich zur arbeit gefahren bin ist sie dann zu meiner Freundin ins Bett gekrabbelt.
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #196
Das ist schön,dass der Urin keine Steine und keinen Grieß aufweist:) Jetzt gilt es noch den Laborbefund abzuwarten,ob Keime drin sind!
Bei meinem Kater war der Erstbefund ja auch prima,was leider nicht heißt,dass keine Keime vorhanden sind.
Was hat Dein TA gesagt,wann Du das Keimergebnis bekommst?
Und wie bist Du jetzt an die Urinprobe von Sookie gekommen?War's schwierig?
Ich wünsche es Euch sehr,dass das Wildpinkeln nur die Eingewöhnung als Ursache hat.
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
63
  • #197
Ergebnisse aus dem Labor kommen mitte nächster Woche etwa. Den Urin hat der Ta selbst entnommen er hat punktiert? weiß nicht ob es der richtige Ausdruck dafür ist :D War Sookie zwar unangenehm aber gut was muss das muss.
 
sandyts

sandyts

Benutzer
Mitglied seit
26. März 2015
Beiträge
41
  • #198
Hallo,

ich muss gestehen, dass ich jetzt nicht alles gelesen habe.

Mein Kater war sehr unsauber und hat seine Geschäfte fast ausschließlich auf Betten (vorzugsweise das meines Sohnes -.-) und in meine Taschen verrichtet. Zunächst dachten wir, dass es sich dabei um Markierungen handelte, weswegen wir ihn haben kastrieren lassen.

Jedoch ging dieses Verhalten noch wochenlang weiter. Wir haben uns dann eine zweite Toilette angeschafft. Es handelt sich dabei eher um ein Pkastikkiste. Denn die meisten herkömmlichen Katzentoiletten waren Marcus einfach zu klein. Zusätzlich musste ich dafür Sorge tragen dass er nicht mehr in das Zimmer meines Sohnes durfte und dass keine Taschen in seiner Nähe lagen. Somit schien es das er diese Gewohnheit vergessen hat.

Ich denke nämlich dass es oft um reine Gewohnheit geht. versuche andere Toiletten und Streumarken zu nutzen und lass sie erstmal nicht in die Nähe deines Bettes. Dann ergibt sich das Problem meist.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Themen

M
Antworten
13
Aufrufe
1K
crashkid
D
Antworten
42
Aufrufe
2K
DieCandii
D
Z
Antworten
6
Aufrufe
1K
Jo_Frly!
Jo_Frly!
B
Antworten
11
Aufrufe
257
Phillis
M
Antworten
0
Aufrufe
1K
Maike80
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben