Neue Katze uriniert ins Bett

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
Hallo liebes Forum,

am Samstag letzter Woche haben wir unsere kleine süße Sookie (wird Suki ausgesprochen) bekommen. Sie ist 3 Jahre jung und wir haben sie aus dem Tierheim geholt. Sie war vorher bei einer ganz üblen Familie welche die arme Maus misshandelt haben. Sie wurde dort wohl viel geschlagen und man hat wohl auch Zigaretten auf ihren Rücken ausgedrückt :( Wir haben die Geschichte von den Pflegern aus dem Tierheim gehört und sie hat uns so leid getan deshalb wollten wir sie auch unbedingt haben weil wir ihr ein schönes Leben bieten wollen :) Die kleine Maus war auch sehr zutraulich und war nur am Schmusen im Tierheim. Naja wir haben sie auf jedenfall seit Samstag bei uns und eigentlich fühlt sie sich auch sehr wohl bei uns. Wir geben ihr viel aufmerksamkeit und streicheleinheiten. Sie ist aber noch sehr misstrauisch, sobald man sich schnell bewegt oder wenn einem was runter fällt also es ein lautes Geräusch gibt zuckt sie sofort zusammen und läuft in die Küche in die hinterste Ecke und versteckt sich. Das wird sich aber wohl noch legen sobald sie sich ganz an uns gewöhnt hat.

Naja nun zum eigentlichen Problem: Sie hat sofort verstanden wo das Katzenklo ist und den ersten Tag hat sie auch schön Brav dort ihr Geschäft verrichtet. Dann am Sonntag abend habe ich sie erwischt wie sie grad in unser Bett gepinkelt hat. Meine Freundin hat sie dann genommen und mit der Nase reingestupst und sie dann aufs Katzenklo gesetzt. Sie hat dann Schlafzimmerverbot bekommen. Dann war wieder alles gut sie hat ihre Gerschäfte ordentlich auf dem Klo verrichtet bis heute morgen. Ich stehe gegen halb 5 auf. Ich habe mich im Bad fertig gemacht als meine Freundin auf einmal reinkam und sagte dass die Katze grad ins Bett gepinkelt hat sogar als meine Freundin drin gelegen hat. ich frage mich woran das liegt sie bekommt genug aufmerksamkeit von uns und die meiste Zeit macht sie ja auch ihr Geschäft auf dem Katzenklo.
Wir sind beide Berufstätig und die Katze ist etwa 8 Stunden am Tag alleine.

Was meint ihr woran das liegen könnte? Wenn wir abends heim kommen bekommt sie ja genug aufmerksamkeit.

LG
 
Werbung:
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Ist das Katzenklo denn immer sauber?? Es gibt Katzen, die gehen nur auf ein frisches Klo, in dem keine Hinterlassenschaften mehr drin sind!

Vielleicht fühlt sie sich einsam, möchte nicht, dass ihr zur Arbeit geht und sie dann den ganzen Tag alleine ist und pinkelt deshalb ins Bett. Hier könnte ein Spielkamerad helfen. 8 Stunden pro Tag ist für so eine doch noch recht junge Katze eine lange Zeit, wenn sie allein sein muß.

Außerdem würde ich mal ein 2. Katzenklo aufstellen oder wenn das nicht hilft, evtl. auch mal das Katzenstreu wechseln. Gesundheitscheck beim TA wäre auch noch eine Lösung, nicht dass die Kleine eine Blasenentzündung hat!

Und bitte... Drückt sie nicht mit der Nase in die Pfütze, wenn sie ins Bett macht, dass bringt bei einer Katze überhaupt nichts!! Damit erreicht ihr höchstens das Gegenteil, auch wenn das früher so gemacht wurde!! Setzt sie umgehend, nachdem so ein Unfall passiert ist aufs Katzenklo und lobt sie, wenn sie ihr Geschäft im Klo gemacht hat, ggf. mit einem Leckerli. Schimpft nicht mit ihr, wenn sowas mal passiert, die arme Maus muss sich auch erst an die neue Situation gewöhnen!!
 
E

Eliza-Nelson

Forenprofi
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
3.666
Ort
Düsseldorf
Bitte sei so gut, und fülle als erstes diesen Fragebogen aus.

http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html

Ich bin sicher, es werden sich dann Leute melden, die dir gezielt weiterhelfen können.

Aber vorerst möchte auch ich noch mal eindringlich darum bitten.
Nie nie wieder deine Katze in ihr eigenes Pippi zu tauchen.
Sowas ist Tierquälerei, und bringt überhaupt nichts.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Ich auch noch mal: bitte nie nie, nie wieder die Katze in ihre Exkremente drücken!
Das würdet ihr mit einem Kind auch nicht machen oder?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wenn Ihr die Nase der Katze in ihre Pipi drückt, macht ihr im Grunde nichts anderes als die Vorbesitzer: Das ist wie eine Art Misshandlung des Tieres. Bitte nicht mehr machen. Die Katze soll doch Vertrauen zu Euch aufbauen! Damit bewirkt ihr das krasse Gegenteil.

Bitte füllt den Fragebogen aus. Es ist wichtig, da wir hieraus evtl. Unstimmigkeiten z. B. beim Klomanagement finden können. http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Bitte sei so gut, und fülle als erstes diesen Fragebogen aus.

http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html

Ich bin sicher, es werden sich dann Leute melden, die dir gezielt weiterhelfen können.

Aber vorerst möchte auch ich noch mal eindringlich darum bitten.
Nie nie wieder deine Katze in ihr eigenes Pippi zu tauchen.
Sowas ist Tierquälerei, und bringt überhaupt nichts.

Den Fragebogen kannte ich bisher nicht, finde ich aber super, dass es sowas hier gibt, das erspart dann doch die Fragerei und hilft sofort, evtl. Ursachen zu finden, wenn man sich etwas mit Katzen auskennt!!
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Ich hoffe, Du liest hier noch und wirst den Fragebogen ausfüllen.

Als erste Massnahme sollte die Katze zum Tierarzt gebracht und untersucht werden.
Sie kann z.B. eine Blasenentzündung haben und den Toilettengang mit Schmerzen verbinden.

Oder das Klomanagement ist nicht so, wie es ihr behagt.

Es klingt so als hättet ihr nur ein Katzenklo?

Zwei sollten es mindestens sein. Am Besten grosse Wannen, keine Haubenklos.
Feines Bentonit Klumpstreu wird von den meisten Katzen gerne angenommen.
Z.B. Premiere sensitive vom Fressnapf.

Wenn ihr beide arbeitet, ist die Katze sehr lange alleine. Wurde im Tierheim besprochen ob sie sich mit anderen Katzen versteht?

Sie ist ja erst drei Jahre alt und es wäre eventuell möglich sie mit einer passenden Katze zu vergesellschaften.

Dann müsste sie nicht tagein tagaus den Tag über alleine sein.
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
Hallo,

also zum Fragebogen

Die Katze:
- Name: Sookie
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration:
- Alter: 3
- im Haushalt seit: 5 tagen
- Gewicht (ca.): 4 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart - durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: N/a
- letzte Urinprobenuntersuchung: N/a
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: N/a
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: N/a

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 3
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 2 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): noch nicht
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): N/a

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):oops:ffen ca 60 x 30 cm
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Reinigung foort nach dem Stuhlgang. wechsel alle 5 tage
- welche Streu wird verwendet: Ja!
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 6-8 cm
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Badezimmer Ecke hinter der Tür
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: N/a

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:Sonntag 21.03.2015
- wie oft wird die Katze unsauber: 2 mal bis jetzt
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Nein
- wo wird die Katze unsauber: Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Schlafzimmerverbot


So, okay da spalten sich jetzt die Geister ich war auch nicht dafür dass die Katze in den Urin kurz gestupst wird und dann direkt aufs Katzenklo gesetzt wird.
Meine Freundin hat den Tipp von ihrer Chefin bekommen und diese hat seit Jahren eine Katze welche komplett stubenrein ist. Das es nicht angenehm ist für die Katze kann ich gut verstehen aber sie muss ja verstehen dass es falsch war was sie gemacht hat und das sie nunmal nicht auf das bett urinieren darf. Jeden aus unserem Umkreis den wir gefragt haben gab uns den Tipp mit dem stupsen. Wenn es natürlich nichts bewirkt wird es meine Freundin natürlich unterlassen wir wollen ja das die Katze sich gut an uns gewöhnt. Sie hat sich ja auch schon sehr gut an uns gewöhnt. Sie weiß schon genau wann ich heim komme und wartet dann an der Tür und se weiß dann auch genau dass sie dann grad die Abendportion Nassfutter bekommt. Sie weiß auch ganz genau wo das Klo steht und sie macht ja auch mehrmals täglich ihr Geschäft im Klo aber dann diese 2 ausrutscher das verstehe ich nicht, das war auf jedenfall provokation von ihr.
Wir haben in 2 Wochen einen Termin beim Tierarzt. Das Tierheim sagte uns das wir dann erst dorthin sollen da die Katze frisch geimpft wurde und nach 4 Wochen dann erst die Nachimpfung erfolgen soll.
Sie geht gerne auf das Katzenklo und sie scharrt auch ordentlich zu also das macht sie wirklich fein die maus. Wir verwenden erstmal das Streu von Ja! das nimmt sie gut an aber wir werden umsteigen da es keine gute Geruchsbindung hat.
Das Katzenklo wird immer sofort nachdem sie drauf war gesäubert weil ich nicht will das es dann im ganzen Bad unangenehm riecht. Also sie hat auf jedenfall immer ein sauberes Klo dafür sorge ich sehr gut keine Angst.

Ich spiele abends immer 1 ß 2 Stunden mit ihr und danach wird ausgiebig geschmust also sie bekommt sehr viel Zuwendung von uns.

Das die Katze lange alleine ist war uns von anfang an klar und das haben wir auch mit dem Tierheim besprochen, es ist nicht so als ob wir uns keine Gedanken darüber vorher gemacht haben. Wir haben im Tierheim gesagt dass wir auch gerne 2 Katzen nehmen falls sie es alleine nicht aushält aber uns wurde versichert dass die Sookie alleine bleiben kann und wir haben auch einen großen Garten wo sie dann Tagsüber rausdarf, allerdings muss sie erstmal 4 Wochen im Haus bleiben damit sie sich dran gewöhnt. Von daher hat uns das Tierheim versichert dass eine 2. Katze nicht notwendig ist da Sookie ja in 3 Wochen sowieso aus dem Haus darf und wir wohnen in einer Katzen reichen Gegend.
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
Hier im Anhang sind noch ein paar Bilder von der süßen :)
Sie wurde auch Operiert als sie ins Tierheim kam da sie böse Wunden hatte wo ihr die Zigaretten von diesen Unmenschen ausgedrückt wurden, daher hat sie die kahle Stelle am Rücken auch ihre Schnurrbarthaare wurden abgeflammt :reallysad:
Daher muss sie auch erstmal mindestens 4 Wochen in der Wohnung bleiben da sie ja die Haare zur Orientierung braucht.
 

Anhänge

  • 20150322_115927.jpg
    20150322_115927.jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 81
  • Katze Schlafkorb.jpg
    Katze Schlafkorb.jpg
    94,9 KB · Aufrufe: 81
  • 20150322_141619.jpg
    20150322_141619.jpg
    90,8 KB · Aufrufe: 80
  • 20150322_132948.jpg
    20150322_132948.jpg
    89,4 KB · Aufrufe: 71
  • 20150322_115949.jpg
    20150322_115949.jpg
    100,6 KB · Aufrufe: 74
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
  • #10
Wie könnt ihr das Klo direkt nachdem sie es benutzt hat säubern, wenn ihr bei der Arbeit seid?

Ein Klo ist zu wenig!
Katzen trennen den Absatz von Kot und Urin - darum braucht die Kleine mindestens zwei ausreichend grosse Schalenklos an unterschiedlichen Plätzen.
Das Streu das ihr verwendet ist nicht gut.

Versucht es mal mit Premiere vom Fressnapf, es ist auch für euch angenehmer.

Das Streu muss ausreichend hoch eingefüllt werden, ca. 10 cm sind prima.

Sollte sie tatsächlich eine Blasenentzündung haben, muss sie schnell zum Arzt, das ist nämlich sehr schmerzhaft!

Katzen provozieren nicht bewusst.
Und schon gar nicht dadurch das sie ins Bett pinkeln um etwas bestimmtes zu erreichen.
Soweit kann eine Katze nicht denken und planen.
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
  • #11
-.- natürlich kann ich das Klo nicht direkt reinigen wenn ich auf der Arbeit bin das ist ja wohl klar und muss nun kaum erwähnt werden. Ich Reinige aber wenn ich zuhause bin das Klo direkt sobald was drin ist und ein Katzenklo reicht aus so groß ist unsere Wohnung nicht. ich Menge den Streu auch um und gebe meistens noch eine kleine Schicht obendrauf. Laut Recherchen sind 8 cm Streu Perfekt.
Ob die Katze eine Blasenentzündung hat weiß ich nicht aber wenn du den Text gut durchgelesen hättest würdest du rauslesen dass die Katze vom Tierheim durchgecheckt wurde, ergo sie ist gesund.

Das ist jetzt dir gegenüber nicht böse gemeint aber ich habe noch keine wirkliche Antwort bzw. Tipps zu meinem Problem bekommen dass die Katze ins Bett macht bzw dass sie es 2 mal gemacht hat obwohl sie regelmäßig aufs Katzenklo ohne Probleme geht.
 
Werbung:
Elvissa

Elvissa

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
53
  • #12
Leider kann ich Dir auch keinen Tip geben.
Aber vermutlich hat es was mit der Eingewöhnung zu tun, ist ja ne große Umstellung und die arme Maus hat viel durch.
Die Katze meiner Freundin hat immer auf den Badteppich gemacht. Den hat sie entsorgt und das Problem war erledigt.
Geht ja nun schlecht mit Eurem Bett.
Ich würde ihr noch etwas Zeit geben zum Einleben und Vertrauen aufzubauen, macht das nicht durch unsinnige Bestrafungen kaputt.
Und natürlich auch beim Tierarzt ansprechen, wenn es sich nicht legt.
Das Problem sehe ich auch eher nicht beim Katzenklo.
Weder beim Vorbesitzer noch im Tierheim hatte sie vermutlich ein ständig frisch geputztes Klo. Wenn hier also eine tägliche Reinigung erfolgt, sollte das schon passen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.884
Ort
Oberbayern
  • #13
Ob die Katze eine Blasenentzündung hat weiß ich nicht aber wenn du den Text gut durchgelesen hättest würdest du rauslesen dass die Katze vom Tierheim durchgecheckt wurde, ergo sie ist gesund.

Eine Blasenentzündung kann ausschließlich durch die Untersuchung einer frischen Urinprobe diagnostiziert werden und diese ist kein Teil eines Routine-Checks, weshalb die Katze ergo krank sei kann, ohne dass es zuvor erkannt wurde.

Tipps hast du übrigens ausreichend erhalten, aber offensichtlich scheinen dich diese nicht wirklich zu interessieren? :confused:

- Urinprobe
- zweites Klo
- besseres Streu
- aufhören die Katze durch unsinnige Bestrafungen zu quälen

Eine Katze kann nicht bewusst "provozieren" und sie verhält sich auch nicht "falsch" sondern zeigt durch ihr Verhalten lediglich, dass sie in irgendeiner Form leidet. Ob physische Schmerzen, Einsamkeit, schlechte Toilettenhygiene oder andere Umstände sie dazu zwingen unsauber zu werden (was für so reinliche Tiere wie Katzen es sind sehr unangenehm ist) werdet ihr nun herausfinden müssen. Durch Bestrafungen erreicht ihr höchstens, dass die Katze jegliches Vertrauen in euch verliert.

Das Bett solltet ihr übrigens sehr gründlich mit einem Enzymreiniger wie z.B. Biodor Animal entduften sonst riecht es für die Katze weiterhin nach "Klo".
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
  • #14
Danke dir,

ja ich denke auch nicht dass sie beim Vorbesitzer und im Tierheim ein sauberes Katzenklo hatte. Wir kümmern uns wirklich gut um die kleine Maus wir bestrafen sie ja auch nicht also wir schreien sie auch nicht an. Ok meine Freundin hatte sie mit der Nase kurz angestupst aber nur weil es uns so geraten wurde, ob das jetzt was bringt sei mal dahin gestellt, manche Katzenbesitzer schwören drauf manche nicht. Wir werden es auf jedenfall nicht mehr anwenden.
Achso die eine Bemerkung dass wir nicht besser als die Vorbesitzer sind weil meine Freundin das getan hat finde ich wirklich unter aller sau. Die Vorbesitzer waren extreme Unmenschen. Es wurden Zigaretten an der Katze ausgedrückt! Geht's noch das mit uns zu vergleichen??? Tut mir leid wenn das jetzt böse rüberkommt aber ich lasse mir sowas nicht anmaßen.

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt dass sie dann abends wenn wir schlafen gehen nicht mehr ins Schlafzimmer und schon gar nicht ins Bett darf, sie hat ihren Korb im Wohnzimmer genau wie ihren Kratzbaum. Ich hoffe dass sich das legt wenn sie sich in den nächsten Wochen komplett zu Hause fühlt da wie schon gesagt das Klomanagement gut geregelt ist.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #15
Das ist jetzt dir gegenüber nicht böse gemeint aber ich habe noch keine wirkliche Antwort bzw. Tipps zu meinem Problem bekommen dass die Katze ins Bett macht bzw dass sie es 2 mal gemacht hat obwohl sie regelmäßig aufs Katzenklo ohne Probleme geht.
Stellt zwei Kaklos auf, auch wenn du meinst, Eines sei genug. Bei manchen Tieren ist es das NICHT
Versuche es einfach mal
befülle aber mit 2 unterschiedlichen Streusorten

Ich hatte (habe es noch, ganz klar) hier auch so ein Katerchen,
erst als ich ein Kaklo mit ganz feiner Bentonitstreu und das andere mit dem Bio-Klumpstreu von DM befüllte, war die Sache vergessen. Klein wird aufs Bentonit gemacht, groß aus Streu vom DM
Und viel loben,wenns klappt - gaaaaanz wichtig, sie muss erst wieder lernen

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt dass sie dann abends wenn wir schlafen gehen nicht mehr ins Schlafzimmer und schon gar nicht ins Bett darf,
Ui, auch das kann gewaltig in die Hose gehen.
Gekratze an der Tür ist nur das kleinste Übel.
Lasst sie teilhaben an eurem Leben, sie muss ja nicht im Bett schlafen, macht ihr am Bettende oder neben dem Bett ein Schlafnesterl.
Sie hatte es doch bisher nicht gut, du schreibst aber, du magst dass es ihr gut geht.,
Dann lass es auch so sein. Sie sucht Streicheleinheiten und endlich Jemanden, der sie ohne wenn und aber akzeptiert.

edit:
Wie Elvissa bereits festgestellt hatte dass das Problem sehr wahrscheinlich nicht am Klomanagement liegt interessieren mich diese Tipps wirklich nicht da sie nichts bringen denn die Klohygiene ist ausgezeichnet.
Hüstel, schalt einen Gang zurück, wir wollen dir und deiner Miez nur helfen
Alles Gute
 
Zuletzt bearbeitet:
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
  • #16
Die Katze hat irgendeine seelische Not - sie ist nicht unsauber, weil sie Euch ärgern will oder weil ihr gerade danach ist, sondern weil sie ein Problem hat, das sie nicht anders ausdrücken kann. Und Eure Reaktion ist jetzt, dass Ihr sie nachts von Euch fernhaltet, nachdem sie als Einzelkatze lebt und schon tagsüber mehrere Stunden alleine ist - d. h. Ihr bestraft sie zusätzlich? Ich bin weit davon entfernt, Euch auf eine Stufe mit den Vorbesitzern zu stelllen, aber ich finde doch, dass hier schon andere Vorschläge gemacht wurden, die ich - offensichtlich im Gegensatz zu Dir - für weitaus sinnvoller halten würde.
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
  • #17
Eine Blasenentzündung kann ausschließlich durch die Untersuchung einer frischen Urinprobe diagnostiziert werden und diese ist kein Teil eines Routine-Checks, weshalb die Katze ergo krank sei kann, ohne dass es zuvor erkannt wurde.

Tipps hast du übrigens ausreichend erhalten, aber offensichtlich scheinen dich diese nicht wirklich zu interessieren? :confused:

- Urinprobe
- zweites Klo
- besseres Streu
- aufhören die Katze durch unsinnige Bestrafungen zu quälen

Wie Elvissa bereits festgestellt hatte dass das Problem sehr wahrscheinlich nicht am Klomanagement liegt interessieren mich diese Tipps wirklich nicht da sie nichts bringen denn die Klohygiene ist ausgezeichnet. Ich glaube kaum dass man das Katzenklo noch sauberer halten kann es sei denn man wechselt den ganzen Streu direkt nach jedem Geschäft.

Wie schon gesagt wurde die Methode mit dem anstupsen einmal angewendet und wird nicht wieder zum Einsatz kommen, das muss jetzt nicht jedesmal wieder erwähnt werden.
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
  • #18
Die Katze hat irgendeine seelische Not - sie ist nicht unsauber, weil sie Euch ärgern will oder weil ihr gerade danach ist, sondern weil sie ein Problem hat, das sie nicht anders ausdrücken kann. Und Eure Reaktion ist jetzt, dass Ihr sie nachts von Euch fernhaltet, nachdem sie als Einzelkatze lebt und schon tagsüber mehrere Stunden alleine ist - d. h. Ihr bestraft sie zusätzlich? Ich bin weit davon entfernt, Euch auf eine Stufe mit den Vorbesitzern zu stelllen, aber ich finde doch, dass hier schon andere Vorschläge gemacht wurden, die ich - offensichtlich im Gegensatz zu Dir - für weitaus sinnvoller halten würde.

Und was sollen wir dann machen laut deiner Meinung? Sie wird belohnt bekommt leckerli mit ihr wird gespielt und geschmust und dann soll ich sie wieder ins bett lassen und riskieren dass sie wieder aufs Bett macht? Sie soll eigentlich auch nicht ins Bett da ich nicht möchte dass ich überall die Katzenhaare habe. Sie sollte ihre grenzen kennen und wenn sie immer alles darf was sie vorher durfte wird sie es wohl kaum verstehen oder sehe ich das falsch?
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
  • #19
Wenn Du Dich so gut auskennst und so genau weisst das in Bezug auf die Haltung der Katze bei euch alles gut ist, warum pinkelt sie dann ins Bett?

Du hast leider wenig Ahnung von Katzenhaltung und Deine arrogante Haltung ist nicht sehr hilfreich um die Situation zu verbessern.

Ich wünsche der Kleinen alles Gute!
 
S

Sookie123

Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
63
  • #20
Wenn Du Dich so gut auskennst und so genau weisst das in Bezug auf die Haltung der Katze bei euch alles gut ist, warum pinkelt sie dann ins Bett?

Du hast leider wenig Ahnung von Katzenhaltung und Deine arrogante Haltung ist nicht sehr hilfreich um die Situation zu verbessern.

Ich wünsche der Kleinen alles Gute!

In meinem Elternhaus hatten wir 15 Jahre lang eine Katze also ich meine wohl mich ein klein bisschen mit Katzen auskennen zu können. In meinem Elternhaus gab es eine Katzenklappe da hatten wir gar kein Katzenklo in der Wohnung und es gab nie ein Unfall dass die Katze irgendwo hin gemacht hat.
Das hat auch nichts mit Arroganz zu tun ich belege nur Tatsachen. Die kleine Maus ist bei uns in sehr guten Händen da wir ihr sehr viel Liebe und Zuneigung geben. In Sachen Klomanagement scheint wie von anderen Usern bereits festgestellt alles in Ordnung zu sein.
Ich denke wie schon gesagt dass es mit der Eingewöhnung und eventuell einer Verlustangst zu tun haben kann wenn ich aus dem Haus gehe aber daran muss sich die Katze gewöhnen. nach 3 Wochen darf sie ja dann tagsüber raus dann ist sie nicht mehr alleine wenn sie mit den Nachbarskatzen abhängt :)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
1K
crashkid
Antworten
6
Aufrufe
978
Jo_Frly!
Antworten
0
Aufrufe
1K
Maike80
Antworten
17
Aufrufe
2K
TirolerPatriot
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben