Nassfutterauswahl in Ordnung und wie auf hochwertiges Futter umstellen?

E

Elbendrache

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
5
Ort
Dachau
Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier, hab dieses Forum entdeckt, weil ich mich über Katzenernährung schlau machen wollte. Falls ich irgendwas falsch machen sollte, schimpft mich also ruhig.

Das hat folgenden Grund: In die Wohnung von mir und meiner Mitbewohnerin (4 Zimmer, Küche, Bad) ziehen im August zwei kleine norwegische Waldkatzen ein. Die beiden Kater werden 14 Wochen alt sein, wenn wir sie holen. Jetzt ist es so, das wir die beiden von den Eltern meiner Mitbewohnerin geschenkt bekommen haben. Die füttern die Mama nur mit Trockenfutter von wahre Liebe und ab und zu gekochtem Hüherfleisch. Sie sind Nassfutter im allgemeinem eher abgeneigt und hochwertigem Nassfutter erst recht ("Warum teures Futter kaufen, wenn es das für fünzig Cent auch tut, das merken die Katzen doch eh nicht)

Wir haben uns für unsere zwei folgende Futtersorten rausgesucht: Finefood, MACs und Real Nature. Terra Faelis wirds auch ab und an geben, allerdings nur selten, weil der Preis doch recht happig ist.

Nun zu meiner eigentlichen Fragen: Ist es sehr schlimm für die beiden Kleinen, wenn sie, bis wir sie holen, das minderwertige Trockenfutter fressen müssen? Kann man sie dann noch problemlos auf das hochwertige Futter umstellen? Ist die Futterauswahl in Ordnung? Teurere Marken sind bei uns geldtechnisch leider nicht drin.

Ich entschuldige mich schonmal im Vorraus für die dumme Frage, aber wir sind beide im Moment sehr unsicher - mit den Eltern reden hat keinen Sinn, das haben wir schon mehrfach versucht.

Danke im Vorraus und liebe Grüße

Maria (und Nicole) mit bald Hugin und Munin
 
Werbung:
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Mal ne andere Frage, sind die Kitten dann zweimal Grundimmunsieirt und mehrfach entwurmt, wenn sie zu euch kommen? Sind die Elterntiere der Kitten auf Erbkrankheiten untersucht worden? Sind die Besitzer in einem Zuchtverein? Haben die Kitten Papiere?
 
E

Elbendrache

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
5
Ort
Dachau
Die Mama ist den Eltern meiner Freundin vor ein paar Monaten zugelaufen. Soweit ich weiß, haben die die Katze beim Tierschutzverein als gefunden gemeldet und in ihrer Umgebung Zettel aufgehängt, aber es hat sich niemand gemeldet. Der Vater von Nicole war dann mit ihr beim Tierarzt, die Kleine ist nicht gechipt, ohne Halsband, aber geimpft. Sie stromerte wohl schon eine Weile durch die Gegend, sie war abgemagert und hatte Würmer.
Der Tierarzt hat die Rasse bestimmt.
Die Kleinen werden geimpft und gechipt, bevor sie zu uns kommen
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Die Mama ist den Eltern meiner Freundin vor ein paar Monaten zugelaufen. Soweit ich weiß, haben die die Katze beim Tierschutzverein als gefunden gemeldet und in ihrer Umgebung Zettel aufgehängt, aber es hat sich niemand gemeldet. Der Vater von Nicole war dann mit ihr beim Tierarzt, die Kleine ist nicht gechipt, ohne Halsband, aber geimpft. Sie stromerte wohl schon eine Weile durch die Gegend, sie war abgemagert und hatte Würmer.
Der Tierarzt hat die Rasse bestimmt.
Die Kleinen werden geimpft und gechipt, bevor sie zu uns kommen

Und warum hat die Mutter der Kitten, dann werfen müssen?
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
Die Mama ist den Eltern meiner Freundin vor ein paar Monaten zugelaufen. Soweit ich weiß, haben die die Katze beim Tierschutzverein als gefunden gemeldet und in ihrer Umgebung Zettel aufgehängt, aber es hat sich niemand gemeldet. Der Vater von Nicole war dann mit ihr beim Tierarzt, die Kleine ist nicht gechipt, ohne Halsband, aber geimpft. Sie stromerte wohl schon eine Weile durch die Gegend, sie war abgemagert und hatte Würmer.
Der Tierarzt hat die Rasse bestimmt.
Die Kleinen werden geimpft und gechipt, bevor sie zu uns kommen

Und da war sie schon trächtig?! Wie lange sind für dich "ein paar Monate"? Wieso haben sie sie nicht gleich kastriert? :mad:
 
E

Elbendrache

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
5
Ort
Dachau
Das erste Mal saß sie vor ungefähr vier Monaten vor dem Haus von Nicoles Eltern. Zuerst haben sie sie nicht gefüttert, als die Katze beschlossen hat, da wohnen zu wollen, gabs dann wohl doch was zu fressen. Die Kitten kommen alle vier in gute Hände, zwei nehmen wir, eines bleibt bei der Mama und eines bekommt eine Freundin von Nicole und mir.
Bitte macht mir keine Vorwürfe, ich kann hier nur das wiedergeben, was passiert ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Ich hoffe man läßt die Katze zur Zeit nicht weiterhin raus? Und wenn dann wird die Katze kastriert nicht sterilisiert! Evtl. kannst du mal nachfragen ob die Katze schon trächtig kam.

Ah und noch was, deine Kitten sind ohne Papiere keine Rassekatzen.
 
Zaphir

Zaphir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Januar 2015
Beiträge
782
Ort
Berlin
Die Futtersorten sind absolut in Ordnung, viel höherwertiger als die meisten Besitzer füttern. Selbst ich schaff es nicht, da mir zwei der Sorten dann doch schon zu teuer sind für regelmäßiges Füttern. Wenn sie jetzt TroFu kriegen, ist das zwar nicht schön, aber die Umstellung bei jungen Tieren recht unproblematisch.

OT: Warum können einige Leute nicht einfach mal die gestellten Fragen beantworten, sondern müssen - ohne auch nur auf die Fragen einzugehen - gleich wieder Gegenfrage stellen, die nur der Provokation dienen?
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Das erste Mal saß sie vor ungefähr vier Monaten vor dem Haus von Nicoles Eltern. Zuerst haben sie sie nicht gefüttert, als die Katze beschlossen hat, da wohnen zu wollen, gabs dann wohl doch was zu fressen. Die Kitten kommen alle vier in gute Hände, zwei nehmen wir, eines bleibt bei der Mama und eines bekommt eine Freundin von Nicole und mir.
Bitte macht mir keine Vorwürfe, ich kann hier nur das wiedergeben, was passiert ist

Es ist keine hute Wahl, dass Kitten bei der Mutter zu lassen, der Schuss geht leider oft nach hinten los....

Und dass andere Kitten wo zu einer Freundin kommt, kommt als Einzeltier da hin?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.967
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
Das erste Mal saß sie vor ungefähr vier Monaten vor dem Haus von Nicoles Eltern. Zuerst haben sie sie nicht gefüttert, als die Katze beschlossen hat, da wohnen zu wollen, gabs dann wohl doch was zu fressen. Die Kitten kommen alle vier in gute Hände, zwei nehmen wir, eines bleibt bei der Mama und eines bekommt eine Freundin von Nicole und mir.
Bitte macht mir keine Vorwürfe, ich kann hier nur das wiedergeben, was passiert ist

das würde ich bei den eltern nochml ansprechen - weil keine sooo dolle idee :oops:

keins der zwerge sollte alleine sein, das tut ihnen nicht gut.

und der mama bitte keinen freigang jetzt vor der kastra, nicht das a) was passiert solange die minis sienoch brauchen und b) die arme katze wieder belegt wird.

zur frage: langsam immer wieder das neue fremde nafu anbieten, etwas behutsam vorgehen, damit es gut vertragen wird. dabei langsam das trofu ausschleichen. das klappt schon :)
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
  • #11
Zum Thema: Die Futtersorten sind in Ordnung.
Aber bekommen die Kitten bei den Eltern NUR Trofu und Fleisch und gar kein Nassfutter? Wenn sie die Konsistenz von Nassfutter gar nicht kennen, kann es schwer sein, sie dann noch daran zu gewöhnen. Viele (seriöse) Züchtern füttern ihre Kitten möglichst abwechslungsreich, um Mäkeln/Umstellungsprobleme bei den zukünftigen Besitzern zu vermeiden. Wenn ihr die Eltern von deiner Mitbewohnerin schon nicht zu hochwertigem Nafu überreden könnt, wäre es vielleicht möglich, wenigstens "normales" Nassfutter zu geben? Ihr könntet es ja für sie kaufen und behaupten, es wäre billiges :p
 
Werbung:
E

Elbendrache

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
5
Ort
Dachau
  • #12
@Zaphir: Danke, das beruhigt mich schon mal. Ich war sehr verunsichert, auf so vielen Seiten stehen so viele verschiedene Dinge und Meinungen.

An den Rest: Die Mama bleibt momentan im Haus und kam wohl schon trächtig zu Nicoles Eltern. Sobald es möglich ist, wird sie sterilisiert. Ob es Rassekatzen sind wissen wir nicht, es war nur eine Vermutung des Tierarztes.

Die Eltern wollen nur ein Kitten behalten und die Mama natürlich, die Freundin hat aber bereits zwei Katze (5 Monate), der Kleine wird also nicht in "Einzelhaft" groß werden, keine Bange.

Die Eltern füttern kein Nafu und sind auch durch gute Argumente leider nicht dazu zu bewegen, das gab schon ziemlich hässliche Streits, seitdem halte ich meinen Mund, aber wir haben in letzter Zeit immer wieder aus eigener Tasche Nafu gekauft und es vorbeigebracht
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.063
  • #13
... die Kleine ist nicht gechipt, ohne Halsband, aber geimpft.
Das finde ich sehr interessant: Kann ein Tierarzt feststellen dass ein Tier geimpft wurde? Und auf was? Wie geht das?

Der Tierarzt hat die Rasse bestimmt.
Wie stellt man ohne Papiere die Rasse fest?

Wir haben uns für unsere zwei folgende Futtersorten rausgesucht: Finefood, MACs und Real Nature. Terra Faelis wirds auch ab und an geben, allerdings nur selten, weil der Preis doch recht happig ist.
Das ist eine sehr gute Auswahl - die Frage wird nur sein ob die Katerchen das auch mögen. Real Nature wird bei uns 100%ig abgelehnt, da wird nicht mal dran geleckt, das wird schon von weitem ignoriert. Beim CFF kommt's auf die Sorte an. Terra Faelis mögen sie auch nicht sonderlich.

Die Mama ist den Eltern meiner Freundin vor ein paar Monaten zugelaufen. Soweit ich weiß, haben die die Katze beim Tierschutzverein als gefunden gemeldet und in ihrer Umgebung Zettel aufgehängt, aber es hat sich niemand gemeldet.
Wurde die Meldung auch an TASSO weitergeleitet?
Die verschiedenen Tierschutzvereine nehmen solche Fundmeldungen meist nur auf ihre eigene Liste und gehen davon aus dass der Finder sich selbst weiter kümmert (erlebe ich grad mit einem vermissten Kater).

Die Kleinen werden geimpft und gechipt, bevor sie zu uns kommen
Sollen die Katerchen später Freigang bekommen? Dann würde ich zusätzlich auch noch eine Tätowierung empfehlen - vorzunehmen bei der Kastration, dafür braucht's eine Narkose.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.063
  • #14
Ob es Rassekatzen sind wissen wir nicht, es war nur eine Vermutung des Tierarztes.
Ist denn die Rasse des Vaters bekannt?
Letztendlich spielt das aber keine Rolle - ihr braucht deshalb kein anderes Futter oder so.

... aber wir haben in letzter Zeit immer wieder aus eigener Tasche Nafu gekauft und es vorbeigebracht
Das ist eine gute Idee das so zu handhaben. Je früher die Kleinen sich an Nassfutter gewöhnen um so besser. Was hast Du denn bisher für sie gekauft? Und wurde alles gut angenommen?
 
E

Elbendrache

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
5
Ort
Dachau
  • #15
Ich weiß es leider nicht, dass war das was Nicoles Vater uns gesagt hat. Kann auch sein, dass er sie hat impfen lassen, er hat nur gesagt, sie wäre geimpft.

Ob die Eltern das noch an andere Stellen weitergegeben haben, weiß ich leider nicht.

Die Kleinen bleiben reine Wohnungskatzen, wir wohnen an einer großen Straße mitten in der Stadt.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #16
Ich weiß es leider nicht, dass war das was Nicoles Vater uns gesagt hat. Kann auch sein, dass er sie hat impfen lassen, er hat nur gesagt, sie wäre geimpft.

Ob die Eltern das noch an andere Stellen weitergegeben haben, weiß ich leider nicht

Also die Mutter wurde hoffentlich nicht während der Trächtigkeit geimpft! Weil wenn sie trächtig schon kam, kann das nicht sein?!
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.063
  • #17
Ob die Eltern das noch an andere Stellen weitergegeben haben, weiß ich leider nicht
Da solltet Ihr auf jeden Fall nachhaken, vor allem aus 2 Gründen:
1.) Wenn der eigentliche Besitzer die Katze zurückhaben möchte, kann er auch die Kitten beanspruchen.
2.) Vielleicht sitzt irgendwo jemand so wie wir gerade und weint sich die Augen aus weil seine Katze nicht zurückkommt. Das kann auch ganz woanders sein (wo Eure Zettel dann nicht gesehen wurden), bei uns könnte es z.B. sein dass das Katerle in ein Handwerkerauto gestiegen ist - auf der Baustelle gegenüber sind leider keine hiesigen Handwerker beschäftigt sondern nur welche von weiter weg.
 
S

sanne0123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2014
Beiträge
153
  • #18
Erstmal zu deiner Frage :

die Futtersorten sind in Ordnung, stelle die kleinen langsam um, sonst könnten sie mit Durchfall reagieren.

OT : immer wieder, und wirklich immer wieder stelle ich fest, wie verbissen User auf einfache Fragen mit Trächtigkeit, Zucht und weiß der Geier reagieren. Ihr verschreckt damit jeden, der sich hier einfach mal belesen will und ein paar Fragen hat.

Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier, hab dieses Forum entdeckt, weil ich mich über Katzenernährung schlau machen wollte.

Kann man darauf nicht einfach antworten?


Ich wünsch dir viel Spaß mit den kleinen Katzen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.967
Alter
53
Ort
NRW
  • #19
Da solltet Ihr auf jeden Fall nachhaken, vor allem aus 2 Gründen:
1.) Wenn der eigentliche Besitzer die Katze zurückhaben möchte, kann er auch die Kitten beanspruchen.
2.) Vielleicht sitzt irgendwo jemand so wie wir gerade und weint sich die Augen aus weil seine Katze nicht zurückkommt. Das kann auch ganz woanders sein (wo Eure Zettel dann nicht gesehen wurden), bei uns könnte es z.B. sein dass das Katerle in ein Handwerkerauto gestiegen ist - auf der Baustelle gegenüber sind leider keine hiesigen Handwerker beschäftigt sondern nur welche von weiter weg.

naja da gibt es aber im zweifel einen kostenausgleich, so einfach gehts ja mal nicht.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.063
  • #20
naja da gibt es aber im zweifel einen kostenausgleich, so einfach gehts ja mal nicht.
Ja klar - aber wenn er Besitzer seine Katze wirklich zurückhaben möchte übernimmt er sicher gerne die Kosten. Wir würden das 10fache bezahlen wenn wir unseren Kater dafür wiederkriegen, kein Problem.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
42
Aufrufe
6K
corimuck
corimuck
Antworten
3
Aufrufe
919
Nonsequitur
Nonsequitur
Antworten
12
Aufrufe
2K
Fellmull
Fellmull
Antworten
17
Aufrufe
6K
Schnufff
S
Antworten
16
Aufrufe
994
Katzenliebhaberin77
Katzenliebhaberin77
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben