Umstellung einer RC-Katers auf hochwertiges Futter

corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Hi, ihr Lieben,

nachdem ich nach langem Mitlesen auch zu der Überzeugung gekommen bin, hochwertiger zu füttern, habe ich einige Fragen zur Umstellung.

Unser Kater Murphy (Freigänger 1,5 Jahre alt) frisst von Anfang an RC Trockenfutter (Fit 32) sowie RC Nassfutter (Instinctive). Ich habe schon mehrmals versucht ihm anderes Futter zu geben (Animonda, Schmusy, Real Nature), doch das rührt er nicht an.

Mein Plan ist den Trockenfutteranteil erstmal so gering wie möglich zu halten und ihm dabei nur noch das RC Instinctive zu geben. Wenn er damit klar kommt,
langsam hochwertiges Futter untermischen.

Fragen dazu:

-Ist jeglicher Anteil von Trockenfutter, der über Leckerlies hinausgeht gesundheitsschädlich, wenn die Katze genug trinkt ?

-Wie ist das RC Nassfutter einzustufen? Ist es besser als Trockenfutter, aber immer noch eher minderwertig (gleichzusetzen mit Whiskas und Co.?)?

-Habt ihr Sorten mit Stückchen in Soße, die gut angenommen werden ?

-Wenn ich das neue Futter in "hömopathischen Dosen" untermische, was mache ich dann jeweils mit dem Rest ? Im Kühlschrank kann ich die wieder verschlossene Tüte ja nicht ewig aufbewahren....:rolleyes:

-Warum wurde das RC Fit 32 von Stiftung Warentest (Ausg. 9/2008) als "sehr gut (1,3)" bewertet (darauf bin ich reingefallen), wenn es sich hier augenscheinlich um minderwertiges Futter handelt ?:eek:

Danke für eure Antworten,

Corinna mit Murphy



-
 
Werbung:
Leo&Leila

Leo&Leila

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
3.499
Ort
Bayern
-Habt ihr Sorten mit Stückchen in Soße, die gut angenommen werden ?

-Wenn ich das neue Futter in "hömopathischen Dosen" untermische, was mache ich dann jeweils mit dem Rest ? Im Kühlschrank kann ich die wieder verschlossene Tüte ja nicht ewig aufbewahren....:rolleyes:

-

Meine beiden mögen auch gerne mal ein Tütchen mit Stückchen in Sauce. Hier gibt es Miamor Royal Ragout (nur die Sorten in Jelly, in den Sorten in Sauce ist Getreide), Bozita Tetra Häppchen in Gelee und Häppchen in Sauce und Schmusy Beutelchen mit Reis.
Trotzdem solltest du versuchen ihn auch langsam an Pate zu gewöhnen, da Pate-Futter meist hochwertiger ist.

Im Kühlschrank hält sich das Futter ca. 24h. Ich habe hier schon öfter gelesen, dass man das Futter in kleine Portionen einfrieren kann, wenn man eine Futterumstellung macht.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ich misch unter die Patè immer etwas Wasser - ist dann auch fast wie Soße:D (ich fütter überwiegend Grau)

Dann für Zwischendurch mal Almo Nature - sind sowieso nur Dosen mit 70 bzw. 140 gr. und da ist auch immer Fleischbrühe dabei (ist allerdings kein Alleinfutter) und wenn das alles nicht mehr gefressen wird gibt es Bozita im Tetrapack, da gibt es viele Sorten mit Soße oder in Gelee (allerdings gibt es bei uns bei zuviel Bozita Durchfall und ich hab das auch schon öfter hier im Forum gelesen)
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Stückchen in Soße die bei uns geliebt werden sind Miamor Ragout Royal, Schmusy Vollwertflakes und Bio Plan.
Vielleicht versucht Du es erst mal mit diesen Sorten um dann auf bessere umzustellen.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

toll, dass du deinen Kater auf ordentliches Futter umstellen willst :)

Mein Plan ist den Trockenfutteranteil erstmal so gering wie möglich zu halten und ihm dabei nur noch das RC Instinctive zu geben. Wenn er damit klar kommt, langsam hochwertiges Futter untermischen.
Das klingt schon mal gut.

-Ist jeglicher Anteil von Trockenfutter, der über Leckerlies hinausgeht gesundheitsschädlich, wenn die Katze genug trinkt ?
Das Problem ist vor allem der letzte Teil der Frage. ;) Wenn die Katze wirklich GENUG trinken würde, dann wär wahrscheinlich auch reine Trofu-Ernährung mit einem sehr fleischreichen und kohlenhydratarmen Trofu noch OK. Aber keine, wirklich keine Katze trinkt von sich aus genug dafür.
Nach einem Erfahrungswert, den kattepukkel's mal geschätzt hat, wären etwa 20% Trockenfutteranteil noch OK, aber viel mehr sollte es nicht sein.
Wobei man natürlich auch wieder den Disclaimer anbringen muss, dass keine Trofu-Katze krank werden muss (siehe hundertjährige Kettenraucher usw.). Es kommt nur drauf an, welches Risiko man noch für vertretbar hält.

-Wie ist das RC Nassfutter einzustufen? Ist es besser als Trockenfutter, aber immer noch eher minderwertig (gleichzusetzen mit Whiskas und Co.?)?
Ja, so ungefähr. Mich regen vor allem die vielen High-Tech-Zusatzstoffe auf - das kann doch eigentlich nur heißen, dass das Futter im ungepimpten Zustand, also die Rohstoffe, viel zu schlecht sind, um für sich bestehen zu können.
Also für den stolzen Preis kann man schon deutlich Besseres kriegen.

-Habt ihr Sorten mit Stückchen in Soße, die gut angenommen werden ?
Kann man so pauschal nicht sagen. Es ist auch leider so, dass praktisch jedes wirklich gute Futter Paté ist - die Stückchen werden oft mit Sojaeiweiß geformt, und in der Soße sind Verdickungsmittel, Zucker o.ä. enthalten, all das will man in gutem Futter eigentlich nicht haben.

-Wenn ich das neue Futter in "hömopathischen Dosen" untermische, was mache ich dann jeweils mit dem Rest ? Im Kühlschrank kann ich die wieder verschlossene Tüte ja nicht ewig aufbewahren....:rolleyes:
Futter in Gefrierbeutel füllen, Beutel flachdrücken, einfrieren, dann jeweils kleine Stückchen zum Untermischen abbrechen und auftauen.

-Warum wurde das RC Fit 32 von Stiftung Warentest (Ausg. 9/2008) als "sehr gut (1,3)" bewertet (darauf bin ich reingefallen), wenn es sich hier augenscheinlich um minderwertiges Futter handelt ?:eek:
Die Stiftung-Warentest-Ergebnisse kann man bei Katzenfutter leider in der Pfeife rauchen. Die schauen nur, ob alles drin ist, was die Katze an Nährstoffen braucht (und das ist ja meistens der Fall) - aber in sehr vielen Katzenfuttersorten, einschließlich RC, ist halt viel Müll drin, den die Katze nicht braucht und der den Organismus belastet.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Vielen Dank

Vielen Dank für eure Tipps :smile:!

Gibt es eine hochwertige Paté-Sorte, die von vielen Katzen aktzeptiert wird und sehr verträglich ist ? Mit dieser könnte ich dann ja anfangen bei der Umstellung.....

Aber wahrscheinlich muss ich erstmal 15 verschiedene Tüten ausprobieren, da jede Katze einen anderern Geschmack hat...:rolleyes:

LG,

Corinna mit Murphy
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
Hallo du,

ich hab auch 2 Katzen, die früher nur mit RC ernährt wurden.

Wohl deswegen haben sich so einige Futtermittelallergien eingeschlichen...

Hab jetzt auf nur hochwertiges Futter umgestellt.

Meine Mäkelmäuse mögen gerne

Granatapet
Almo Nature
Macs
Tiger

Wenn du Soße magst, gib ans Futter bissl lauwarmes Wasser und rühr das durch. Nehmen meine 2 sehr gern.
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
loooll...

ich meinte für den Kater.....

das war ein Freudscher Versprecher... :D sorry....
 
K

Katerliebe

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
81
Ort
Nähe Heidelberg
  • #10
Meine beiden stehen auch total auf Soße !
Sie bekommen immer einen großen Schluck Wasser mit über ihr Futter. Ich hab auch Brühe gekocht (Ohne Salz natürlich!) und in Eiswürfel eingefroren. Wenn ich da welche auftaue und über ihr Futter mache wird's sehr gerne geschlappert :aetschbaetsch2:

Vielleicht probierst du das mal aus ? ;)
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #11
Vielen Dank für eure Tipps :smile:!

Gibt es eine hochwertige Paté-Sorte, die von vielen Katzen aktzeptiert wird und sehr verträglich ist ? Mit dieser könnte ich dann ja anfangen bei der Umstellung.....

Aber wahrscheinlich muss ich erstmal 15 verschiedene Tüten ausprobieren, da jede Katze einen anderern Geschmack hat...:rolleyes:

LG,

Corinna mit Murphy


Hallo,

ich habe es genauso gemacht wie du. Allerdings haben meine nur Felixtütchen gefressen und ganz früher dazu Trofu, ca halbe halbe. Erst habe ich ihnen das Trofu abgewöhnt, indem ich jeden Tag 2g weniger hingestellt habe und dafür haben sie ganz automatisch mehr Nafu gefressen.

Nach einem Jahr (so lange musst du natürlich nicht warten),habe ich nun diesen April angefangen sie auf hochwertiges Nafu umzustellen.
Ich bin genauso vorgegangen, wie du es dir vorstellst, nämlich auch wieder mit homöopathischen Mengen, sprich tgl 2g mehr untermischen.
Auch dieses Mal haben sie es fast gar nicht bemerkt, dass sie nun etwas anderes fressen als vorher.

Am Anfang musste ich wirklich um maximal 2g erhöhen und manchmal auch wieder einen Schritt zurückgehen, bzw ein paar Tage bei einer Untermischmenge bleiben bis ich wieder steigern konnte, aber je mehr sie von dem neuen Futter bekommen haben, desto grösser wurden die "Schritte".
Als ich bei 80g neues zu 20g altes Futter angekommen war, klappte es plötzlich sogar pur und ich konnte Felix ins Nirwana verbannen.

Ich habe mit einem Testpaket Catzfinefood angefangen und alle Sorten abwechselnd untergemischt. Seit einer Weile gibt es das auch in Beuteln, was ich sehr praktisch finde. Als ich bei 50/50 angekommen war, habe ich angefangen auch andere Marken wie Grau, Ziwi Peak, Petnatur, Christopherus und Granatapet unterzumischen. Heute probier ich die Akzeptanz einfach so und wenn es gar nicht geht, nehme ich einen Beutel Catzfinefood und misch das wieder drunter und schwupps wird fast alles vertilgt.

Du schreibst oben, dass du erst 15 Sorten ausprobieren musst bis du das richtige gefunden hast. Mach das bloss nicht!!!!
DU entscheidest was sie fressen sollen!
Bei mir hat sich gezeigt, dass das Catzfinefood jetzt das Lieblingsfutter ist, aber bestimmt nicht, weil sie es sich zu Anfang ausgesucht hätten, sondern weil sie das am besten und längsten kennen. Es ist reine Gewohnheit, dass sie so darauf abfahren. Also such DU eine Marke aus. Ich bin sicher es klappt damit wenn du nur geduldig bleibst und es durchziehst.

Auch habe ich festgestellt, dass man erst eine ganze Weile nach der Umstellung weiss was ihnen nun besser schmeckt und was nicht. Vielleicht sind vorher die Geschmacksnerven so auf einen Geschmack eingeschossen, dass sie erst wieder lernen müssen, dass verschiedene Sorten auch verschieden schmecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #12
Danke für deinen hilfreichen Erfahrungbericht.

Hast du in der Umstellungsphase auch das Restfutter eingefroren und portionsweise aufgetaut ?

LG, Corinna mit Murphy
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #13
Danke für deinen hilfreichen Erfahrungbericht.

Hast du in der Umstellungsphase auch das Restfutter eingefroren und portionsweise aufgetaut ?

LG, Corinna mit Murphy

Ja, am Anfang schon, wegen der geringen Menge, die ich am Anfang nur untermischen konnte. Später dann habe ich es in einem Glasschälchen im Kühlschrank aufbewahrt. Es hält sich ja ein paar Tage. Deshalb habe ich am Anfang auch nur eine Marke genommen, denn ich wollte ja nicht 5Sorten im Gefrierschrank bzw im Kühlschrank stehen haben. Ich habe so lange nur eine Sorte untergemischt bis die Dose oder der Beutel leer waren. Dann erst habe ich eine neue aufgemacht.
 
Anky

Anky

Benutzer
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
98
Ort
Oberlausitzer Bergland
  • #14
-Habt ihr Sorten mit Stückchen in Soße, die gut angenommen werden ?

-Wenn ich das neue Futter in "hömopathischen Dosen" untermische, was mache ich dann jeweils mit dem Rest ? Im Kühlschrank kann ich die wieder verschlossene Tüte ja nicht ewig aufbewahren....:rolleyes:

Es gibt von Winston (Rossmann) Stückchen in Soße in 100g-Tüten ohne Zucker. Das Futter ist aber eher mittelmäßig. Wenn deine Kater aber gerne Stückchen in Soße mag, kannst du das gut untermischen.
Sonst ist z.B. Lux (Aldi Nord) Lachs und Forelle sehr weich und feucht. Meine Stückchen in Soße liebende Katze frisst das sehr gerne.

Ich probiere das mit dem Einfrieren gerade aus. Mal sehen wie gut das klappt. Bei mir einfach nicht so viel gefressen wird und dann ist es schon nervig, wenn man ständig angebrochene Dosen im Kühlschrank stehen hat.
 
gänseblümchen07

gänseblümchen07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
165
  • #15
muss man eigentlich wenn die katze das neue futter eh mag auch in so kleinen doesen umstellen oder wie läuft da die umstellung von minderwertigen zu gutem?
 
Anky

Anky

Benutzer
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
98
Ort
Oberlausitzer Bergland
  • #16
Schlagartige Futterwechsel stehen ganz oft in Verbindung mit Durchfall, Blähungen und generell Verdauungsproblemen.

Wenn deine Katze bislang seit Jahren immer nur das gleiche Futter, wohl möglich sogar nur eine Sorte einer Marke, gefressen hat, ist es durchaus sinnvoll die Umstellung langsam anzugehen. Zum Beispiel: 1/4 neues Futter und 3/4 altes Futter. Dabei die Ausscheidungen im Auge behalten und dann wenn alles gut läuft Stückweise erhöhen.

Wenn deine Katze aber so wieso schon mehrere Marken und Sorten frisst, dann kannst du zum Beispiel eine Mahlzeit am Tag durch das neue Ersetzten. Nach vier Wochen sollte dann das Futter komplett ersetzt sein.

Es macht dann übrigens auch Sinn von vornherein mehrere Marken zu füttern.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #17
Ich würde auch gerne noch ein wenig rohes Fleisch beifüttern (hat Murphy bisher auch noch nicht bekommen).

Fleischsorten: Hähnchen, Pute, Rind, Herz evtl. Leber ???

Auch erstmal Mini-Häppchen probieren lassen ?
Kann ich damit jetzt schon anfangen?

Noch etwas anderes:

Murphy ist ja Freigänger und schleppt auch jeden zweiten Tag eine Maus oder ein Vögelchen ran. Wieso frisst er sie nicht auf, dann hätte er doch schon mal ein optimal ausgewogenes Menü und ich müsste mir keinen Kopf machen ????:rolleyes:

LG, Corinna mit Murphy
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #18
Ich habe mit einem Testpaket Catzfinefood angefangen und alle Sorten abwechselnd untergemischt. Seit einer Weile gibt es das auch in Beuteln, was ich sehr praktisch finde. Als ich bei 50/50 angekommen war, habe ich angefangen auch andere Marken wie Grau, Ziwi Peak, Petnatur, Christopherus und Granatapet unterzumischen. Heute probier ich die Akzeptanz einfach so und wenn es gar nicht geht, nehme ich einen Beutel Catzfinefood und misch das wieder drunter und schwupps wird fast alles vertilgt.

Hi,

danke für deine ausführlichen Tipps:smile:

Catzfinefood ist doch auch qualitativ hochwertiges Futter (von Macs), oder?
Welche Konsistenz hat das Futter?

Hast du auch mal Schesir ausprobiert?

LG, Corinna mit Murphy
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #19
Catzfinefood hat mit Mac's nichts zu tun. Hergestellt wird es von Petsnatur (nicht zu verwechseln mit Petnatur). Die Sorten Lamm&Kaninchen, Kalb, Wild sind "lockeres" Paté, die Sorten Geflügel, Lachs&Geflügel sind etwas fester.
Die anderen verschmähen meine.

Bei Sandras Tieroase gibt es Testpakete, welche aus einem Mix aus allen Geschmacksrichtungen bestehen, sowie die 100g Beutel.
Einige, aber nicht alle gibt es als 400g Dose, alle gibt es in 200g Abfüllungen.
Du kanns aber alle, egal ob 400/200/Beutel einzeln bestellen. Deshalb bestelle ich hauptsächlich bei Sandras, weil sich doch ab und an der Geschmack meiner beiden ändert und ich dort einzelne Dosen zum Probieren bekomme.

Man kann auch bei Petsnatur direkt bestellen, aber dort muss man immer mindestens 6 Stück abnehmen...schlecht, wenn man nicht weiss ob sie es mögen.

Ich nehme für meine beiden nur die 200g Dosen, weil man gerne Abwechslung möchte. Aber für den kleinen Hunger zwischendurch, oder wenn mal wieder ein Mäkelanfall kommt, habe ich die Beutel Lamm&Kaninchen (absoluter Favorit) zum Untermischen da. Damit geht auch das bäheste Futter.

Schesir kenne ich nicht, aber es kann daran liegen, dass es irgendeinen Stoff enthält, gegen den Tante Käthe allergisch reagiert.
Catzfinefood gehört auf alle Fälle zu den hochwertigen Sorten. Ich befasse mich nicht mit Phosphor/sonstwas Gehalt, aber ich füttere ja inzwischen auch noch Ziwi Peak, Petnatur, Grau, Mac's, Granatapet und Christopherus. Bei dem Mix wird wohl die richtige "Mischung" bei rumkommen.

Ich denke, dass Katzen zwar schon Vorlieben haben, wie Fisch ja oder nein, dass aber vieles auch einfach nur Gewohnheit ist. Deshalb glaube ich, dass du auch durchaus anfangen kannst eine andere Marke als Catzfinefood unterzumischen. Am Anfang sollen sie ja gar nicht merken, dass ihnen ein neues Futter untergejubelt wird. Sie gewöhnen sich ja gaaaaanz langsam an ein anderes Futter, dass es ihnen deshalb rein aus Bekanntheit schmeckt.
So ein bisschen kennt man seine Tiger ja auch. Ich hätte zB nicht versucht sie auf eine Fisch-oder Geflügelsorte einzuschiessen, denn das mochten sie beide noch nie besonders gerne.

Hier möchte man Lamm, Rind,Kaninchen, Wild, etwas Ente und/oder Lachs darf mal dabei sein, aber mit Pute oder nur Fisch brauche ich ihnen gar nicht erst zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #20
Hi,

hatte nur auf der Seite von Sandra's Tieroase den Hinweis gefunden:

Catz Finefood Cat Multi-Pack 12 x 85g.-Beutel
Art.Nr.:CFMIX01


[+] zoom

Jetzt im Vorteilspack günstig gut geniesen!







Keine Bewertungen
Hersteller:Macs



2-3 Werktage

Ist dann wohl ein Irrtum, denn Hersteller ist, wie du richtig sagst, Petsnatur

Na, dann schau ich mal wie es unserem Süßen schmeckt...:verschmitzt:

Danke und liebe Grüße,

Corinna mit Murphy
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
22
Aufrufe
2K
Olive Oil
O
S
Antworten
10
Aufrufe
668
S
N
Antworten
3
Aufrufe
365
TheodoraAnna
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben