MIA und Felix

Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hi,

ich bin neu hier, und habe mich angemeldet da ich rat suche.


Das Problem : wir haben eine Katze.... MIA.... Sie ist 5 1/2 Jahre alt. Jetzt haben wir einen Kater dazugeholt der ca. 8-9 Monate alt ist.

die Geschichte zu unserer MIA, sie 3 farbig, weiblich und eine sehr große Zicke. Lebt nur Im Haus und bisher immer alleine.
Wir wollten ihr etwas gutes tun, da sie meistens schläft wenn wir auf der arbeit sind, und ihr einen Kamaraden geben.

so haben wir aus einem Verein der herrenlose und ausgesetzte Katzen aufnimmt und weitervermittelt.

Die Geschichte von Felix, unsere Tierärztin schätzt ihn auf 8 - 9 monate. er wurde zusammen mit seinem Brüderchen bei einer familie im Garten gefunden, da sie immer alleine unterwegs waren und sehr jung waren. die mutter oder der Vater waren allerdings nie zu sehen.


jetzt haben wir ihn schon 5 wochen. nachdem er aber sehr krank war haben wir ihn von Mia getrennt gehalten um Sie nicht anzustecken. das waren ca 14 tage. nachdem wir das ok von unserer Tierärztin gekriegt hatten beide zusammen zu lassen haben wir das getan. am anfang wurde natürlich beschnuppert. unsere Mia hatt natürlich auch gefaucht und geknurrt und ist ihm überall hin gefolgt.
mittlerweile sind die beiden 3 wochen zusammen. Felix ist natürlich sehr verspielt und würde gern mit mia spielen, aber sobald er sich ihr nähert wird gefaucht und geknurrt. seid gestern bringt unsere Mia nicht mal mehr ein Mia raus, so muss ihr der Hals vom Fauchen weh tun.
Felix ist soweit das er unsere Mia hinterlistig von hinten anfällt und, meiner meinung nach nur spielen will. Mia dagegen dreht sich dann um und schlägt zu. sie hatten sich auch schon des öfteren streit und haben gerangelt. unsere Mia hatte zwischenzeitlich sogar 500 Gr. abgenommen, bei einem Gewicht von 2,9 Kg. und gefressen hat sich zw. auch sehr wenig. was sich dann nach 3 tagen aber wieder gab. wenn wir felix in ein zimmer einsperren dann sitzt unsere Mia davor und ist am Fauchen und knurren.

manchmal da ist unsere Mia so friedlich das sie sich kurzzeitig sogar köpfchen geben. und im nnächsten mom. faucht sie dann wieder. Felix folgt ihr aufs klo und lässt sie nicht mal in ruhe aufs klo gehen.

Jetzt haben wir heute mit einer Tierpsychologien tel. die zu dem Verein gehört wo wir Felix her hatten. Sie meinte das so eine eingliederung normalerweis 6 - 8 wochen dauert, z.t. auch mal ein paar wochen länger. nachdem wir ihr dann unsere Geschichte erzählt hatten, meinte Sie das es bei dem Stand wie es im moment ist, und aufgrund der 5 wochen die er nun schon da ist, keinen Sinn macht es weiter zu versuchen, und wir sollen doch den Felix zurück bringen.

Nun hätte ich gern eure meinungen dazu gehört, sollen wir es weiterhin versuchen und es unserer Mia antun ? ansonsten müssen wir uns von unserem Geliebten Felix wieder trennen und ihn zurückbringen.


Liebe grüße Bernd
 
Werbung:
A

Angel-Jacky

Gast
Also, eines vorweg: 6-8 Wochen, manchmal etwas länger, halte ich für eigentlich Unsinn! Außerdem scheint sich die gute Dame selbst nicht sicher zu sein und sich zu widersprechen: "6-8 Wochen, manchmal länger, aber wenns nach 5 Wochen noch immer so ist, wirds nix mehr" --> hä? Was jetzt?
Es gibt Katzen, die brauchen Monate (!!) bis sie sich aneinander gewöhnt haben. War hier (oder im anderen Forum) nicht mal jemand, wo es sogar ein gutes Jahr gedauert hat? Ich denke weiter auch, dass die beiden einfach durcheinander sind. Erst kurz zusammen, dann wegen Krankheit getrennt, dann wieder zusammen....wer wird da nicht kirre. Es ist außerdem ein großer Altersunterschied. Ist der Kater schon kastriert? Kännte evtl. auch ne Rolle spielen...

EDIT: Warum sperrt ihr Felix eigentlich ein bzw. weg von ihr? Ist er noch krank? Ich würde die beiden auch mal ruhig kämpfen lassen (natürlich sollte es nicht gerade bis aufs Blut gehen, um Himmels willen), aber wenn man ständig dazwischen geht, können ja die Grenzen bzw. das Revier nicht abgesteckt werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Bernd,

so schnell würde ich die Flinte nicht ins Korn werfen. Es kann bis zu einigen Monaten dauern bis zwei Katzen mit relativ großem Altersunterschied zusammenfinden. Du kannst die Zusammenführung mit unterschiedlichen Mitteln unterstützen, z.B. mit einem Feliway-Stecker, der einen für die Katzen angenehmen und beruhigenden Duft verbreitet. Dauert aber bis er wirkt.

Weiterhinn kannst Du über abwechselnde Leckerligabe die Annäherung erleichtern. Also abwechselnd Leckerlis füttern, dann verbinden sie bald das Zusammensein mit etwas angenehmen.

Wenn der Kleine die Große nicht auf´s Klo lässt, musst Du mind. ein weiteres Klo aufstellen und den Kleinen wegnehmen wenn er die Große stört.

Die Große immer bevorzugen, sie muss den Eindruck haben die Chefin zu sein, also immer die Große zuerst streicheln, füttern, ansprechen. Der Kleine wird das akzeptieren, er kennt es ja nicht anders. Aber dabei nicht den Kleinen so behandeln, dass er sich verstoßen fühlen könnte.

Der kleine Racker ist jetzt im Flegelalter, das bedeutet er muss sich auspowern, hat er ausreichend Spielmöglichkeiten? Wenn nicht, besorgt Spielangeln, Bälle, usw., er muss Beschäftigung haben.

Der Großen solltest Du Milchprodukte zu futtern geben, Katzenmilch (oder Minus-L-Milch), Quark und Hüttenkäse. Das ist gut für den Hals.

Ich drücke die Daumen das die Beiden zueinander finden.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und herzlich willkommen!
Ich habe auch eine längere Zusammenführung hinter mir mit Nero und den beiden Großen.....

Geholfen hat meinen Dreien Chamomilla D12, 5 Globolis 3 mal am Tag für Alle!!!....
oder auch Felifriend vom TA,
oder Stinkies täglich ab und an zum Spielen geben....

Grundsätzlich halte ich aber eine Tierheilpraktikerin für sinnvoll, die mit Euch überlegen kann, ob eines oder beide Tiere eventuell homöopathische Hilfe benötigen oder Bachblüten, um ihr seelisches Gleichgewicht wieder zu erlangen.
Und Kämpfe um die Rangordnung sind grundsätzlich normal und kätzisch notwendig.
Vielleicht kann auch Hatnefer hier (sie ist Tierheilpraktikerin) einen Rat geben.

lg Heidi
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hi,

wir hatten Felix nur mal einen tag weggesperrt um unsere Mia wieder malö frei im Haus laufen lassen zu können, konnte sie ja seid dem kleinen nicht mehr wirklich.

Laut tierärztin ist Felix wieder gesund.

Ja es sind beide kastriert bzw. steriliesiert. wir haben für felix alles doppelt gekauft. Katzenklo, Futternapf, Kratzbaum.... in unserem Haus sieht es aus wie auf einem Spielplatz, soviel zeug liegt verteilt. Der kleine Felix spielt ja auch mit allem möglichen..... auch mit unseren Gardienen. :eek:


das mit den leckerli ist ned so einfach, da unser Mia nur nassfutter frisst, und da dann auch nur das worauf sie gerade appetit hat..... wählerisch eben.

felix z.b. bekommt immer mal so stangen die wir in der wohnung verteilen und er suchen muss, oder diese runden Kasedrops.


Gruß BErnd
 
A

Angel-Jacky

Gast
Ich würde trotzdem schauen, dass die beiden in Zukunft erstmal nicht mehr von einander weggesperrt werden. Außerdem würde ich es echt mal mit dem Feliwaystecker versuchen, wie Uli geschrieben hat. Und trotzdem auch mit den Leckerlies, vielleicht greift Mia ja doch noch zu. Mia ist also nur sterilisiert, hab ich das richtig verstanden?
An die anderen: Die Katze wird doch dann weiterhin rollig, oder? Könnte das nicht auch noch eine Rolle spielen??

EDIT: Ach ja, Du könntest beide auch mit nem getragenen T-shirt oder so von Dir abreiben. Ob das nach so langer Zeit aber noch viel hilft, kann ich jetzt auch nicht beschwören. Einen Versuch ist es sicherlich wert.
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hi,

Mia ist sterilisiert.... ist ja die katze.


Ich werd heute abend mal zum TA fahren mit ihr, wegen dem Hals. Ich möchte das nicht unbedingt verschleppen. Die arzthelferinnen werden sich freuen.... vor kurzem waren wir dort, und Mia hat durch den Lederhandschuh gebissen und gekrallt das es geblutet hat wie ein wasserfall. Sie geniesst beim TA auch den ruf der MegaZicke.

Danke für eure antworten schon mal.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Bernd

ist Mia kastriert oder nur sterilisiert? Und Felix, ist der auch kastriert?
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hallo,

Mia ist meines wissens steriliesiert.... Felix der kater ist Kastriert.

kann man den Katzen Kastrieren ?

Gruß Bernd


EDIT: ich sehe gerade Sie kommen aus Künzelsau.... ich wohne ca 40 km davon entfernt.
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #10
hallo,

Mia ist meines wissens steriliesiert.... Felix der kater ist Kastriert.

kann man den Katzen Kastrieren ?

Gruß Bernd


EDIT: ich sehe gerade Sie kommen aus Künzelsau.... ich wohne ca 40 km davon entfernt.

Ja, kann man!
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
Huhu Bernd

woher bist Du? Und nix Sie, Du , gelle?

Katzen sterilisiert man heute eigentlich nicht mehr.
Bei einer sterilisation werden nur die Eileiter entfernt, die Gebärmutter bleibt , so kann die Katze u.U. trotzdem noch rollig werden. Und die Gefahr eines Gebärmutterkrebses ist da sehr hoch...
Bei einer Kastration einer Katze werden Eileiter und Gebärmutter entfernt, da wird sie dann nicht mehr rollig ( es gibt aber trotzdem sehr seltene Fälle, da passiert das eben trotzdem noch )
 
Werbung:
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #12
Nochwas, eine Zusammenführung bei mir läuft seit Mitte Oktober und ich denke gar nicht dran, aufzugeben :D.

Ich vermute, das Felix mehr spielen will, als Mia spielen mag. Schaffe ihr bitte ganz unbedingt einen sicheren Rückzugsort. Feliwaystecker besorgen und RescueRemedyTropfen in der Apo für Mia..

Spiele mit Felix so, das Mia zugucken kann, (auch umgedreht; Mia immer mit einbeziehen) vielleicht mag sie dann auch mal mitmachen...

Versuche bitte, ob Mia einen kleinen Löffel Honig mag, Honig schmiert die Stimmbänder...

PS Ganz vergessen hab, herzlich Willkommen hier im Forum, viel Spaß und eeeendlich mal noch ne Verstärkung für unser armen verlassenen einsamen Handvoll Männer :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
  • #13
so, mal eben mit meiner Freundin gesprochen... Mia ist Kastriert, und Felix Sterilisiert.

Eine arbeitskollegin von uns war mit ihrer Katze auch bei einer Homöophatin, und hat das Mittel Aconitum D6 bekommen. Sie hat uns angeboten es uns zu geben. nur werrde ich unseren Katzen nix geben wovon ich ned was es ist und was es macht.



Gruß Bernd
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #14
so, mal eben mit meiner Freundin gesprochen... Mia ist Kastriert, und Felix Sterilisiert.

Du bringst mich noch ganz durcheinander ;) :D Kater werden immer kastriert


Eine arbeitskollegin von uns war mit ihrer Katze auch bei einer Homöophatin, und hat das Mittel Aconitum D6 bekommen. Sie hat uns angeboten es uns zu geben. nur werrde ich unseren Katzen nix geben wovon ich ned was es ist und was es macht.

Hast du gut gemacht, weil das in der Situation bei euch auch nicht das richtige Mittel ist... Bekommst heute abend ne PN
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
  • #15
Zuletzt bearbeitet:
A

Angel-Jacky

Gast
  • #16
Du bringst mich noch ganz durcheinander ;) :D Kater werden immer kastriert ...

Ich bring dich etz noch mehr durcheinander, aber, auch wenn ich es net glauben kann, laut dem www. gibts wohl doch oder gabs, oder es ist möglich, aber nicht sehr verbreitet, Kater zu sterilisieren. Wird wohl eher weniger gemacht (evtl. USA???), weil man den Kater ja dazu aufschneiden müsste. Ich glaub also auch eher, dass der Kater wirklich kastriert ist. Aber mich beschäftigt das immer noch, da ja das Wort Sterilisation noch immer hier rum geistert. Bernd, habt ihr noch die TA-Rechnungen von der Kastration/Sterilisation? Vielleicht stehts da drauf? Oder anders: Ist die Katze von Zeit zu Zeit rollig?
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
  • #17
hi angel-jacky,

nun beil ichs gar nimmer. ich muss heute abend eh zum TA mit Mia, dann frag ich da nach......die haben ja die Karte wo alles draufsteht. Nein.... Rollig ist sie nicht.

Felix haben wir nicht machen lassen, das wurde von der Frau machen lassen die ihn zu sich aufgenommen hat um zu vermitteln. aber Sie hatte gesagt der Kater sei Kastriert.


Gruß Bernd
 
E

Ela

Gast
  • #18
Ich würd sie nicht immer getrennt halten, bzw. einen aussperren. Zum einen ist das für das Tier nicht schön und zum anderen fängt die Zusammenführung dann jedesmal von vorne an

Auch bei uns hat es mit den Mädels mehrere Monate gebraucht....

Also nicht aufgeben, alles braucht seine Zeit
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #19
hi angel-jacky,

nun beil ichs gar nimmer. ich muss heute abend eh zum TA mit Mia, dann frag ich da nach......die haben ja die Karte wo alles draufsteht. Nein.... Rollig ist sie nicht.

Felix haben wir nicht machen lassen, das wurde von der Frau machen lassen die ihn zu sich aufgenommen hat um zu vermitteln. aber Sie hatte gesagt der Kater sei Kastriert.


Gruß Bernd

Hallo Bernd,

ich denke mal, wenn sie nicht rollt, kannst Du beruhigt sein. Und beim Kater, sieht man da was baumeln? ;) Wenn nicht, dann kannst Du das denke ich auch abhaken.

LG Patzi
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
  • #20
hi,

endlich Back vom arzt. alsooooo .... mia hat einen entzündeten hals. deswegen die stimme weg, und der ständige versuch zu würgen/schlucken.

Sie hat nun eine spritze bekommen. und wahrs. am fr. noch mal eine.


uns zum thema Sterilisation/Kastration..... beide Kastriert..... bei mia hab ich die TA gefragt und von felix wissen wir es ja von der vorbesitzerin.

Wir sperren ja jetzt beide nimmer getrennt. gibt halt dann nachts als mal Theater im Schlafzimmer...... was solls..... hauptsache die machen das unter sich aus und dann ist irgendwann mal gut. :)

Gruß Bernd


EDit: ich hab beim TA so einen Feliway mitgenommen..... es steht nur leider nirgends drin wie lange man ddas teil in der steckdose lasen kann/soll/darf
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
10
Aufrufe
1K
KathyMHL
K
H
Antworten
3
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
A
Antworten
6
Aufrufe
2K
Serafin
S
Chazy
Antworten
108
Aufrufe
23K
Chazy
Mollymann
Antworten
32
Aufrufe
5K
Baset

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben