Mein Kater pinkelt überall auf einmal

S

Samy&Caro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2015
Beiträge
5
Liebe Katzenfreunde,
ich habe einen 1jährigen Kater aus dem Ausland nach Dland mitgebracht.
Er ist kastriert,geimpft,etc.
Vorher habe ich alleine mit ihm im Ausland gelebt (habe ihn seit er 8 Wochen alt ist) und jetzt lebe ich bei meiner Mutter,die eine Katze hat.
Obwohl er kastriert ist seit 3 Monaten,versucht er die Katze meiner Mutter zu ``beglücken``:)
Das stört mich gar nicht,finde es eher süss...
Letztes Wochenende habe ich für eine Nacht bei einer Freundin übernachtet.
Als ich heim kam,war er in meinem Zimmer gesperrt, da es meiner Mutter zuviel Aufregung ist,dass die beiden ab und zu toben und er mit seinem 1 Jahr etwas wild ist. Ich habe dann bemerkt, dass er auf meinem Bett sein kleines und grosses Geschäft erledigt hat-wahrscheinlich Trotzreaktion.
Ich hatte einen riesen Streit mit meiner Mutter,dieses zu unterlassen.
Die letzten Tage war ich arbeiten(wie im Ausland auch,wo er allein zuhause war) und er hat sein Geschäft normal im Klo gemacht.
Heute hatte ich frei und war für ein paar Std unterwegs. Ich kam heim und er hat in meine Kleidung am Boden uriniert.
Was könnte die Ursache sein oder mache ich etwas falsch?
Ich hab ihn heute dran schnüffeln lassen und hab ihn dann ins Klo gesetzt,wo er dann direkt sein grosses Geschäft gemacht hat.
Ich will nur verstehen, was der Arme hat oder was ihn stört?
Danke für jeden Tip!
Euer Samy und Caro :reallysad:
 
Werbung:
S

Samy&Caro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2015
Beiträge
5
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name:Samy
- Geschlecht:männlich
- kastriert (ja/nein):ja
- wann war die Kastration:24.12.2014
- Alter:1,5 Jahre
- im Haushalt seit:1,5 Jahre
- Gewicht (ca.):6 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):muskulös,mittelgross

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:Januar 2015
- letzte Urinprobenuntersuchung:Januar 2015
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:/
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:
nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:1,3Jahre
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):Streuner-wurde mit ca 6Wochen von mir aufgenommen.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:den ganzen Tag über
- Freigänger (ja/Nein):nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
Bin berufstätig seit einer Woche nach 3 Monaten.(war aber vorher auch berufstätig und er war alleine)
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):spielen ab und zu und liegen-selten-zusammen mit halbem meter Abstand,Katze will aber keinen näheren Kontakt mit Samy.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):Haube+Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:täglich
- welche Streu wird verwendet:Sand
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:10 cm ca.
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Flur an der Wand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:neben der Küche, 5 m vom Klo entfernt.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:seit ca 10 Tagen
- wie oft wird die Katze unsauber:bis jetzt 3 mal
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:Beides
- Urinpfützen oder Spritzer:pfütze
- wo wird die Katze unsauber:in Kleidung,im Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):Boden,Bett
- was wurde bisher dagegen unternommen:
hab ihn dran riechen lassen und ihn sofort danach ins Klo gesetzt.


Hoffe, hab es so richtig ausgefüllt...
 
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
Ihr habt 1 Klo für zwei Miezen, das ist normalerweise schon zu wenig (man sagt Anzahl der Katzen +1, in eurem Fall also drei Klos).

Das einzelne Klo steht im Flur, der Kater war in dein Zimmer gesperrt: Kein Klo zur Verfügung, also wohin mit sich? Kein Wunder, dass er sich ein Plätzchen gesucht hat, wer muss, muss...
 
S

Samy&Caro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2015
Beiträge
5
Da weiß man ja gar nicht wo man Anfangen soll.
Dein Kater wurde viel zu früh von der Mutter getrennt und hat Anschließend ein Jahr in Einzelhaltung gelebt. Das heißt er ist nicht sozialisiert.

Ich musste ihn so früh nehmen, da er sonst auf der Strasse in Ägypten gestorben wäre. Der Besitzer des Cafes wo Samy aufgewachsen ist und geboren wurde,wollte ihn auf die Strasse werfen :-(

Dann sind Katzen keine Höhlenpinkler und in der Regel mögen sie das Dixiklogefühl, von Haubenklo mit Klappe nicht. Auch das es nur ein Klo für zwei Katzen gibt ist nicht von Vorteil.
Ich habe vor die Tage ein 2.Klo zu kaufen!

Einen sehr großen Fehler hat deine Mutter gemacht, in dem sie ihn Eingesperrt hat, doch bestimmt ohne Klo, nur weil er sich wie ein Jungkater verhalten hat und spielen wollte.
Einen noch viel schwerwiegenderen Fehler hast du gemacht indem du ihm die Nase an sein Pipi gehalten hast und ihn ins Katzenklo gesetzt hast. Der Kater hat gar keine Ahnung was diese brutale Strafe sollte.
Ich habe gelesen, dass man das so machen soll,damit er versteht wo er hin machen soll. Stand auch in mehreren Foren und Ratgebern.
Stelle noch mindestens zwei weitere Klos auf, ohne Haube und Tür. Führe ein ernstes Gespräch mit deiner Mutter, nicht das sie noch mehr solcher Fragwürdigen Erziehungsversuche macht. Reinige alle Pinkelstellen Gründlich mit einem Enzymreiniger.
Das ´´Gespräch´´gab es schon. Ich war sehr wütend darüber.
Ich ziehe wahrscheinlich eh in spätestens 6 Wochen wieder in meine eigene Wohnung. Dann kommt er wieder zur Ruhe und hat auch keinen Stress mehr mit der anderen Katze...
 
S

Samy&Caro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2015
Beiträge
5
ja hatte ich auch so geplant. Aber der Katze meiner Mutter scheint es zuviel zu sein und vielleicht es auch Stress für ihn, dass er ständig von meiner Mutter angeschrien wird sobald er versucht sie zu besteigen.
Die beiden haben ja sonst auch immer 1 Klo benutzt und heute wurde er auch nicht eingesperrt von meiner Mutter. Also woran kann es liegen, dass es plötzlich passiert?
Ich hab gedacht, es liegt daran, dass er von der Katze getrennt wird. Sobald niemand im Haus ist, wird die Katze im Wohnzimmer und er im Rest der Wohnung untergebracht. Er hat meiner Mutter 2 Vasen kaputt gemacht, daher darf er nicht mehr allein im Wohnzimmer bleiben :-(
 
S

Samy&Caro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2015
Beiträge
5
Das war nur einmal mit dem weg sperren und dafür kann ich nichts !
Ich hab das jetzt unterbunden!
Und ich hatte soeben erklärt, wieso ich ihn so früh zu mir genommen hab. Hätte ich ihn besser auf der Straße verhungern lassen soll wie 1000 andere arme Viecher in Ägypten?
Und dass er am Pipi gerochen hat war einmal und das nur auf Rat von verschiedenen Forenmitglieder.
Wie gesagt in Kürze ändert sich sowieso die ganze Situation!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Es kann z.B. auch an der Klappe liegen. Dein Kater dürfte mit 6 kg doch eher groß sein, da passiert es sehr leicht, das sich die Katze den Schwanz in der Klappe einklemmt. Einfach weil nicht die ganze Katze + Schwanz da rein passen. Und schon möchte man nicht mehr auf dieses Klo gehen. Nur ganz wenige Katzen akzeptieren diese Klappen auf Dauer.

Zum anderen, dein Kater ist jetzt langsam erwachsen. Was ein Jungtier noch nicht sonderlich stört, eben wenn es Urin und Kot nicht trennen kann, sieht dann plötzlich ganz anders aus.
Und dann muß es jetzt auch noch mit der anderen Katze geteilt werden!

Ich glaube übrigens nicht, das er die Katze in dem Sinn "beglücken" möchte. Sondern das er spielen will. Und dieses Verhalten gehört beim Spielen von Katern ganz normal dazu. Das ist oft der Beginn eines wilden Rangelspieles. Und einer der Gründe, warum man einen Kater besser mit einem Kater vergesellschaftet als mit einer Kätzin.

Kauf dir eine Toilette für ihn, eine möglichst große. Katzen haben zum Scharren gerne viiiieeel Platz zum ausholen. Und stell die in deinem Zimmer auf.
Und wenn du ausziehst, nimm noch einen Kater für ihn dazu. Ungefähr gleiches Alter, gut sozialisiert und vom Charakter her ähnlich. Und es wäre gut, wenn du schon zum suchen anfängst und die beiden gleichzeitig in die neue Wohnung einziehen können.
Dann hat schon mal keiner ein Revier zu verteidigen.

Übrigens finde ich es super, das er mit der Kätzin freundlichen Kontakt aufnimmt. Weil es hätte durchaus auch sein können, das er jetzt ängstlich oder sehr aggressiv auf andere Katzen reagiert. So aber denke ich, das du bei einer Zusammenführung mit einem passenden Kater keine größeren Schwierigkeiten bekommst.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Also ich fass es auch noch mal zusammen.:)

Dein Kater ist sehr spät kastriert worden, sicher mit ein Grund weshalb er versucht die Katze zu besteigen, er fühlt sich wie ein unkastrierter kater.
Am besten wenn du ihn später vergesellschaftest wenn das mit einem anderen robusten freundlichen Kater im gleichen Alter geschieht. Die können dann ihre Mütchen aneinander kühlen. :D

Stell bitte für ihn mindestens ein weiteres Klo auf.
Mehr Abstand zum Futter!
Ohne Haube, mindestens aber ohne Klappe.

Warum benutzt du Sand als Streu?
Kauf bitte ein feines Klumpstreu und mach zwei mal am Tag die Klumpen raus.

Nie schimpfen wenn was daneben geht, loben wenn er es richtig macht.

Rede noch mal in Ruhe mit deiner Mutter, sie sollte auch für die Katze mehr Klos zur Verfügung stellen und gescheites Streu nehmen.
Und erkläre noch mal daß dein Kater es nicht böse meint sondern daß es normales Katerverhalten ist, gerade bei einem jungen Kater.

Wenn sie das nicht aktzeptiert bleibt der Kater für die Zeit eben in deinem Zimmer, dann aber bitte mit einem guten Klo und guter Streu.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.229
  • #10
hm, hier muss ich einmal kurz was sagen - mein Kater wurde mit 5 1/2 Monaten kastriert und er hat ein leidenschaftliches Liebesleben mit seiner Katze........ wenn ich dabei bin, geht es nicht bis zum letzten, aber besondere Liebesrufe, Nackenbiss und über der Katze stehen und sie festhalten sind saisonweise an der Tagesordnung.

Für Dich zum Einschätzen Eurer Nackenbeisssituation - so sieht das dann bei uns aus (die Katze macht mal mehr mal weniger mit, wird normalerweise aber durch den Nackenbiss ruhig gestellt ... hier passiert gerade was interessantes draussen vorm Fenster, so dass sie etwas abgelenkt ist ...:D..)

21142007jq.jpg


Ich denke, mein Kater ist nicht spät kastriert worden ....


und zum Klo habe ich auch einen Tipp - ein grosses tiefes und offenes Klo mit viel Streu befüllen. Richtig viel so dass es wie eine Sandkiste aussieht. Ich habe ein feines Klumpstreu, das ist so wie gröberer Sand ... .das wird gerne angenommen und es wird gerne gebuddelt .... ich habe direkt daneben noch ein zweites Klo stehen und das wird seltsamerweise nur zum Katzen und Scharren genutzt (sich in Klostimmung scharren???) ... wenn ich es woanders hinstelle wird gemauzt was ich als Beschwerde verstehe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
21
Aufrufe
2K
Petra-01
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
ottilie
Antworten
9
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben