Katze pinkelt überall nur nicht in die Toilette?!

  • Themenstarter Lilly3
  • Beginndatum
  • Stichworte
    unreinheit
L

Lilly3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2017
Beiträge
9
Guten Tag, wir sind hier fast am verzweifeln.. Wir haben zwei Katzen (Mishka und Lucy) und es ging bisher alles sehr gut aber jetzt fängt Lucy an überall hinzupinkelt und ihre Häufchen abzulegen nur nicht ins Katzenklo. Sie hat plötzlich damit angefangen, mir fällt kein Grund ein warum sie das tut?! Sie pinkelt häufig unter das Bett meines Bruders, daher haben wir die Tür verschlossen in der Hoffnung sie würde aufs Katzenklo gehen. Sie kratzt jetzt nur an die Tür und sucht sich ein anderes Plätzchen um ihr Geschäft zu verrichten... heute morgen als ich alleine mit ihr war ging sie ganz brav auf das Katzenklo (gleich beide Geschäfte) und dann als meine Mutter nachhause kam ging es wieder los. Ich dachte vielleicht fühlt sie sich vernachlässigt, deswegen habe ich versucht mehr mit ihr zu spielen und immer wenn ich sie sehe einmal kurz hallo zu sagen (was sie auch sehr gerne mag). Mit der Unreinheit hört sie aber immer noch nicht auf. Die Katzenklos sind auch sauber wenn sie es unterm Bett macht, also kann es nicht daran liegen, dass sie ihr zu dreckig sind. Ich weiß echt nicht mehr weiter und wenn es so weiter geht hat meine Mutter auch keine Lust mehr darauf, kann uns bitte jemand helfen woran das liegen könnte? (eine Blasenentzündung ist es auch nicht wir waren schon beim Arzt weil wir dachten sie hätte schmerzen..)
 
Werbung:
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
Hallo!
Tut mir leid, dass ihr so verzweifelt seid!

Was genau wurde beim Tierarzt gemacht- auch wirklich der Urin im Labor untersucht oder nur Schnelltest ( wenig aussagekraft); wurde auch ein Ultraschall der Blase gemacht ( Kristalle, Sand, Steine tun höllisch weh und wären ein Grund)? Wurde auch ein Blutbild gemacht- vielleicht steckt ja doch irgendein Schmerz dahinter. Wenn nicht, dann sagt das gar nichts aus- nur so drüberschauen macht keine gute Diagnose.

Sind beide Katzen kastriert?

Wie viele Klos habt ihr, welche Klos habt ihr ( mit Haube ohne, wie groß),wo stehen sie, wie hoch ist die Streu, welche Streu genau verwendet ihr?

Wie ist das Verhältnis der Katzen untereinander? Gibt es Streitigkeiten?

Ist innerhalb der Familie jeder " gut" im Umgang mit den Katzen- spüren sie, dass sie gewollt sind?

Habt ihr alle bepinkelten/ bekackten Stellen mit einem eigenen Enzymreiniger gereinigt ( bitte keine herkömmlichen Reiniger oder Essig, weil das die Katzen noch dazu animiert, extra ihren Duft darüber zu legen)- also z.B. Biodor Animal, ansonsten riechen sie das nämlich noch immer durch ( auch wenn du es nicht riechst) und was noch Klo riecht, wird als Klo verwendet!

Gab es irgendwelche Veränderungen bei euch- Umbau, Umzug, Neugestaltung, neue Menschen, jemand ein-/ausgezogen, neue Arbeitszeiten....?

Das wären alle wichtigen Fragen, die noch zu beantworten wären, bevor man schätzen könnte, was los sein kann!

Alles Liebe,
Eva

P.S.: Bitte die Katze NIEMALS dafür bestrafen oder ihr spüren lassen!!!!!!! Sie tun das nicht zu Fleiss, sondern es gibt immer einen Grund, und sie können sich nicht anders mitteilen!
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lilly3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2017
Beiträge
9
Ich hoffe dann, dass uns jemand helfen kann..

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Lucy
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: Ja seid April
- Alter: 1 Jahr
- im Haushalt seit: ungefähr januar
- Gewicht (ca.): Weiß ich gerade nicht
- Größe und Körperbau:Normale größe, schlanker muskulöser Körper

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor 2 Wochen
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Alles in Ordnung
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Ohrmilben

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: noch eine weitere
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 7 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Weiß ich nicht
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Nein, eine weitere Katzentoilette wurde hinzugefügt mit neuen Streu
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Sie spielen sehr oft zusammen und putzen sich auch

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Offen, (ihre Haupttoilette ist in dem Badezimmer wo es ruhig ist.
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Gereinigt mehrmals am Tag, komplett neu alle 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!):Cat's Best (marke) Klumpend
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 9-10 cm
- gab es einen Streuwechsel: Ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Ja

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):1. Klo an der Wand im Eingangsberech. 2.Klo an der Wand unter eine Art Tisch neben der Tür meiner Eltern (nicht im zimmer, außen) 3. Klo im Badezimmer in einer Ecke.

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Schaufel
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Futterplatz ist im Wohnzimmer, wo kein Katzenklo in der nähe ist.

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Das erste mal als meine Eltern für 2 Wochen weg waren, danach hat es sich gelegt. 3 Monate lang pause jetzt fängts wieder an, seid ungefähr einer Woche macht sie es wieder.
- wie oft wird die Katze unsauber: manchmal gar nicht am tag, dann wieder 2-3 mal pro tag.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Beides aber Hauptteils Urin.
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Unter Betten (eltern, Bruder). Neben Türen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Wir dachten sie könnte gestresst sein und haben Feliway benutzt, hat einen Tag geholfen dann aber nicht mehr. Wenn wir sehen, dass sie wieder unsauber ist bringen wir sie schnell auf Toilette, dann verrichtet sie ihr Geschäft auch dort.
 
L

Lilly3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2017
Beiträge
9
Zu Potatoiv
Der Urin wurde im Labor untersucht und es wurde nichts festgestellt. Eine Blutprobe/Ultraschall wurde denke ich nicht gemacht (ich war nicht dabei) aber ich würde dass dann machen, ich will ja nicht, dass sie schmerzen hat und wir es nicht wissen...

Ja beide Katzen sind kastriert.

Wir haben 3 Klos, ohne Haube weil Mishka davor angst hat und dann nicht auf Toilette gehen möchte..(den rest habe ich im Fragebogen beantwortet)

Sie vestehen sich ganz gut, spielen und putzen sich einander. Manchmal kleine Zickereien aber das hält nicht lange an und danach sind sie wieder Munter am spielen :)

Ja auf jeden Fall. Mein Bruder hat gerade nicht so viel Zeit aber ich versuche immer ihnen Aufmerksamkeit zu schenken, wenn sie es denn gerade wollen.

Nein haben wir nciht, ich höre gerade zum ersten mal favon. Ich würde es dann damit versuchen.

Nein nichts dergleichen.

Ja ich weiß ich will sie auch nicht bestrafen aber meine Mutter ist langsam an der Grenze.. (und sie hat es damals so gelernt katzen zu bestrafen deswegen will sie mir nicht ganz glaubenw enn ich sage, dass man katzen nicht bestrafen soll. Also sie hat sie noch nicht bestraft aber ich glaube lange wird es nicht mehr dauern, daher wende ich mich hier an euch weil ich nicht möchte, dass die kleine für etwas bestraft wird wofür sie vielleicht gar nichts kann...)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Cats Best ist ein Ökostreu und wird von vielen Katzen irgendwann boykottiert. Ich würde die Klos mit einem feinsandigem Klumpstreu, wie z. B. Premiere excellence, befüllen.

Und die verunreinigten Stellen mit einem Enzymreiniger putzen, der den Pipigeruch auch wirklich wegnimmt. Normaler Haushaltsreiniger reicht da nicht für die feinen Katzennasen. Ich benutze z. B. Biodor animal.

Eine Bestrafung der Katze würde alles nur noch verschlimmern. Bitte sage das Deiner Mutter. Es würde die Katze verunsichern, denn in ihren Augen tut sie nichts schlimmes. Sie würde zudem das Vertrauen verlieren. Die Folge könnte noch mehr Unsauberkeit sein.

War die Katze mal Freigänger?
 
L

Lilly3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2017
Beiträge
9
Okay ich hoffe dann, dass sie dieses Streu mag. Aber warum wird es denn von vielen Katzen nicht gemocht? Wegen des Geruches?
Ja davon habe ich auch schon gelesen, ich hoffe dann, dass ich meine Mutter davon überzeugen kann.
Nein sie war noch nie Freigänger, davor hätte sie auch viel zu viel angst :D
 
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
31
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Vielen Katzen ist die Streu zu grob, das pikst an den Pfoten. Je feiner um so eher wird sie von den meisten Katzen gemocht. Mein Kater liebt z.B. sein Erdeklo auf der Terrasse.
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Wurde der Urin nur mit einem Schnelltest getestet oder gründlich, auch auf Harnsteine/-gries/-kristalle?

Probier doch auch mal ein Streu ohne Geruch, das ist für die empfindlichen Katzennasen angenehmer.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich es überlesen habe, aber ist es möglich, dass die Katze Unangenehmes mit der Toilette verbindet? Wurde sie dort mal von der anderen Katze "angefallen", lautes Geräusch, etc.?

Wie viel bekommt die Katze zu fressen?
Wie oft wird täglich mit ihr gespielt?
 
L

Lilly3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2017
Beiträge
9
  • #10
Hm ob sie damit etwas schlechtes verbindet weiß ich nicht, davon habe ich nichts mitbekommen. Es könnte aber gut sein, da sie von Natur aus schreckhafter und etwas ängstlicher ist. Wie kann man es denn wieder mit etwas gutem verbinden?

Ich spiele so oft wie es mir zeitlich möglich ist und wenn sie in Spiellaune sind. (mehrmals am Tag + Wenn meine Familie mit ihnen spielt also gelangweilt können sie nicht sein. Wenn wir gerade nicht mit ihnen spielen spielen sie auch miteinander) Sie bekommen glaube ich morgens jeweils eine Tüte und abends (weiß nicht wie viel Gramm das sind aber halt eine Portion?)
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #11
Evtl. loben und Leckerlie geben, wenn sie brav auf ihr Klo geht, sie vielleicht auch extra mal reinsetzen (wenn sie Hochheben nicht blöd findet) und dann dort streicheln und Leckerlie geben.
Da kann vielleicht noch jemand anderes hier was sagen?
Und dafür sorgen, dass alle Klos in ruhigen Bereichen stehen.

Eine Tüte hat vermutlich 100g? Das wären 200g pro Tag für eine 1-Jährige, kommt mir etwas wenig vor.

Magst du noch kurz auf die Frage zur Urinuntersuchung eingehen?

NACHTRAG:
Ich weiß, wie nervig die Pinklerei ist, daher denke ich oft mal wild in alle möglichen Richtungen: Hat sie anfangs, als es jetzt wieder angefangen hat, nur ins Zimmer deines Bruders gemacht (bevor ihr die Tür geschlossen habt)? Evtl. hat es ja mit ihm zu tun, neuer Geruch in seinem Zimmer (Freundin, Parfum etc.)? Sie hat ja versucht, dort nochmal reinzukommen, bevor sie dann woanders hingepinkelt hat, daher kam mir der Gedanke, dass das evtl. zusammenhängen könnte - nur so eine Idee
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
  • #12
Sie bekommen glaube ich morgens jeweils eine Tüte und abends (weiß nicht wie viel Gramm das sind aber halt eine Portion?)

Magst Du noch verraten welches Futter. 200g Leonardo wäre schon knapp aber 200g Whiskas ist viel viel zu wenig.

Katzen sollen eigentlich so viel fressen wie sie mögen. Besonders im Wachstum ist das sehr wichtig.

Ob dadurch das Pinkelproblem entstehen kann weiß ich nicht, aber für die Katze ist seit sein sehr wichtig.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
Sie bekommen glaube ich morgens jeweils eine Tüte und abends (weiß nicht wie viel Gramm das sind aber halt eine Portion?)

Das werden nur 200 gr. sein. Die Tüten haben höchstens 100 gr. Inhalt. Und ja, das ist viel viel zu wenig. Ob es mit dem Pinkelproblem zusammenhängt - vielleicht auch. Gerade Katzen in dem Alter futtern problemlos 400 bis 600 gr. pro Tag. Und das brauchen sie auch, da sie noch im Wachstum sind und außerdem durch das Spielen viel Energie verbrauchen.

Was auf den Tüten oder Dosen als Tagesmenge drauf steht, kannst Du getrost in die Tonne kloppen.

Informiere Dich doch hier im Forum auch ein wenig über die Ernährung bei Katzen. Supermarktfutter ist in der Regel nur teuer und hat bei weitem nicht das an Inhalt, was eine Katze braucht.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
  • #14
Also ich würde noch mal abklären, ob euer Tierarzt auch auf Steine, Kristalle usw. den Urin untersucht hat- wenn nicht, dann nachholen- Ultraschall meinte ich eh von der Blase- da sieht man auch ob....

Soviel fressen lassen, wie sie wollen- immer was hinstellen. Katzen sind Häppchenfresser ( fressen immer wieder kleine Mahlzeiten), sollten nie hungern müssen ( schnell elend, wenn sie ein paar Stunden nicht gefressen haben) und entwickeln, wenn sie nie hungern mussten, irgendwann ein gesundes Sättigungsgefühl ( fressen sich nicht fett, wenn sie gesund sind und ausreichend beschäftigt werden).

Wie schon geschrieben, feines Klumpstreu probieren ( keine Holzstreu)

Alle Stellen mit Enzymreiniger gründlichst reinigen nochmal.

Wenn sie eine eher ängstliche Katze ist- viel loben, bestätigen- vielleicht das Clickern mit ihr anfangen- das gibt Selbstbewusstsein.

Ich glaube auch, dass die Katze, wenn ihr jetzt anfangt zu bestrafen, eher noch unsicherer und unsauberer werden wird ( sag das deiner Mama).

Ich drücke euch die Daumen, dass sie bald wieder sauber ist.

Wenn es das erste Mal war, als die Eltern weg waren, kann das schon damit zusammengehangen haben und das hat sie halt jetzt vielleicht im Repertoir, wenn ihr irgendetwas nicht behagt??? Wäre ein Gedanke dazu....
aber das heisst nicht, dass man es nicht wieder in den Griff bekommen kann.
 

Ähnliche Themen

Sonnenblume1207
Antworten
14
Aufrufe
681
Lirumlarum
Lirumlarum
K
Antworten
5
Aufrufe
497
Petra-01
Petra-01
P
Antworten
11
Aufrufe
2K
P
RainbowAra
Antworten
4
Aufrufe
796
Petra-01
Petra-01
Y
Antworten
17
Aufrufe
6K
U

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben