Markus Mühle Beutenah - kaltgepresstes Trofu

dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.099
Alter
36
Ort
Jena
  • #41
Wir sind halt alle arbeitstätig und auch am Wochenende Mal unterwegs. Trockenfutter lässt sich da leider nicht vermeiden.
Ist zwar etwas OT, aber da braucht es dann trotzdem kein Trofu ;) Nassfutter kann man locker 12 h stehen lassen, sollte also an Arbeitstagen kein Problem sein. Zudem gibt es auch entsprechende Futterautomaten.
 
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
  • #42
Ich beschäftige mich seitdem unsere beiden "neuen" Fellnasen angekommen sind mit dem Thema Ernährung intensiv. Wir sind halt alle arbeitstätig und auch am Wochenende Mal unterwegs. Trockenfutter lässt sich da leider nicht vermeiden. Nach einigen Fehlkäufen, die Fred und Sheldon zwar geschmeckt haben, mir aber bei der Zutatenliste kein gutes Gefühl vermittelt haben, bin ich nun auf dieses Futter gestoßen. Die Zutaten klingen gut und es ist kein großer Konzern. Wir haben also eine Testbestellung aufgegeben. Bisher haben wir Grenada Pet und Applaws als halbwegs ok verfüttert. Wir hoffen, das dieses Futter auch so angenommen wird.

Was lässt dich denn denken, dass ihr auf TroFu angewiesen seid? Man kann Nassfutter ohne Probleme über einen Arbeitstag im Napf lassen, das wird nicht schlecht und stinkt auch nicht :) (jedenfalls hochwertiges. Sheba hätte ich auch nicht gerne rumstehen...).
 
Thays

Thays

Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
37
  • #43
Ist zwar etwas OT, aber da braucht es dann trotzdem kein Trofu ;) Nassfutter kann man locker 12 h stehen lassen, sollte also an Arbeitstagen kein Problem sein. Zudem gibt es auch entsprechende Futterautomaten.
Es gibt funktionstüchtige Futterautomaten für Feuchtfutter? Taugen die wirklich was und wie sieht es mit der Hygiene aus. Vielleicht bin ich da paranoid 🤪, aber gewolfte Maus 12Stunden stehen lassen - ich weiß nicht...
 
Thays

Thays

Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
37
  • #44
Was lässt dich denn denken, dass ihr auf TroFu angewiesen seid? Man kann Nassfutter ohne Probleme über einen Arbeitstag im Napf lassen, das wird nicht schlecht und stinkt auch nicht :) (jedenfalls hochwertiges. Sheba hätte ich auch nicht gerne rumstehen...).
Naja, mag für den Arbeitstag möglich sein, aber über 12 Stunden hinaus???? (Wir fahren auch Mal von Samstag zu Sonntag zu den Großeltern)?
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
  • #45
Es gibt funktionstüchtige Futterautomaten für Feuchtfutter? Taugen die wirklich was und wie sieht es mit der Hygiene aus. Vielleicht bin ich da paranoid 🤪, aber gewolfte Maus 12Stunden stehen lassen - ich weiß nicht...
Schau mal nach den SureFeed Automaten ;)

Gibt's einmal nur mit Bewegungssensor, aber auch als chipgesteuerte Variante (da kann dann nur die Katze ran, deren Chip registriert ist). Das ist bei Unverträglichkeiten und co. ganz praktisch.

Gewolfte Maus? Ich bitte um eine Erklärung!:oops: :grin:
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
  • #46
Naja, mag für den Arbeitstag möglich sein, aber über 12 Stunden hinaus???? (Wir fahren auch Mal von Samstag zu Sonntag zu den Großeltern)?

Naja, wenn sie dann nur noch über eine Nacht statt an sechs Tagen die Woche TroFu fressen, würde ich das auf jeden Fall als Gewinn betrachten.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.099
Alter
36
Ort
Jena
  • #47
Bei uns steht sowohl Nassfutter, als auch Barf (was es hauptsächlich gibt) über den Tag da und abends gibts Neues. Geht auch nicht anders, denn ich bin regulär 12 h außer Haus. Schlecht wird es nicht und die Katzen fressen auch gerne abends noch ein paar Brocken davon, bevor ich dazu komme, es neu zu machen. Bei Nassfutter füge ich noch einen Schluck Wasser dazu. Über Nacht steht es ja dann eh auch so lange (oder zumindest mindestens 8 h). Da steht man ja auch nicht alle paar Stunden auf, um was neu zu machen ;)
Surefeet heißen diese Automaten, da gibts auch haufenweise Threads hier im Forum mit Erfahrungswerten.
 
Thays

Thays

Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
37
  • #48
Schau mal nach den SureFeed Automaten ;)

Gibt's einmal nur mit Bewegungssensor, aber auch als chipgesteuerte Variante (da kann dann nur die Katze ran, deren Chip registriert ist). Das ist bei Unverträglichkeiten und co. ganz praktisch.

Gewolfte Maus? Ich bitte um eine Erklärung!:oops: :grin:
Wow, da werde ich gleich Mal nachschauen. Das wäre schon cool! Gewolfte Maus = Da gibt es eine Firma, die die Maus Wolff und dann in Dosen verpackt bzw. einen regionalen Barfer, der das tiefgefroren anbietet.
 
Thays

Thays

Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
37
  • #49
Wow, da werde ich gleich Mal nachschauen. Das wäre schon cool! Gewolfte Maus = Da gibt es eine Firma, die die Maus Wolff und dann in Dosen verpackt bzw. einen regionalen Barfer, der das tiefgefroren anbietet.
Lucky Kitty ist die Dosenfirma. Ist aber kein Schnäppchen und gibt's nur zum Freitagabend...
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.676
  • #50
Lucky Kitty ist die Dosenfirma. Ist aber kein Schnäppchen und gibt's nur zum Freitagabend...
Ja, von denen hatte ich gehört und du bist glaube ich der/die Erste, von der/dem ich höre, dass das gefüttert wird. Das ist schon absurd teuer.
 
Thays

Thays

Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
37
  • #51
Ja, das ist es. Aber irgendwie hoffe ich, dass sich das durchsetzt. Meine beiden Fellnasen sind absolut verrückt danach. Da wird vor Genuss gebrummt, das ich denke, ich hab zwei Rottweiler 😺
 
Werbung:
Thays

Thays

Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
37
  • #52
Ich hab heute die Päckchen bekommen. Auf der Zutatenliste stand zumindest, dass es zu 75 Prozent aus gemahlenem Truthahntrockenfleisch besteht. Die Testesser haben es als Leckerlis versteckt serviert bekommen und waren absolut begeistert. Aber nach meinen letzten Erkenntnissen, die ich Dank des Forums habe, gibt es nur ausnahmsweise TroFu. Die Futterautomaten sind auf d Weg und ich schau Mal, wie meine Strolche damit umgehen. 😺
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.665
Ort
Unterfranken
  • #53
Unsere fressen das Beutenah gerne, gibt es als Wurfgeschoss oder in den Fummelbrettern. Das gute an dem Futter ist auch, das es in Wasser ( also auch Magen ) zerfällt und kein/wenig Wasser entzieht. Normales Trofu in Krokettenform quillt auf. Dennoch sollte es auch nur als Leckerlie gefüttert werden.
 
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
  • #54
Das gute an dem Futter ist auch, das es in Wasser ( also auch Magen ) zerfällt und kein/wenig Wasser entzieht.
Macht das einen Unterschied, wo/wann das Wasser entzogen wird?
Der Kot wird durch Pellets wahrscheinlich nicht trockener sein als durch Kroketten, also unterm Strich müsste der Flüssigkeitsverlust der gleiche sein. :unsure:

Markus Mühle ist bei meinen beiden jedenfalls genauso beliebt wie jedes andere Trockenfutter. Ich finde es aber sehr praktisch, dass es sich viel leichter zerbröseln lässt als herkömmliche Kroketten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
32
Aufrufe
2K
Vitellia
Vitellia
Antworten
14
Aufrufe
10K
hundeseng01
H
Antworten
13
Aufrufe
13K
Kralle
Antworten
18
Aufrufe
6K
Traube-Nuss
T
Antworten
8
Aufrufe
3K
P
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben