Royal Canin Anallergenic weicht schnell auf?

P

parisay

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2019
Beiträge
8
Hallo zusammen,
da meine Katzendame ihren Durchfall nicht losbekommt, steht derzeit Royal Canin Anallergenic Trockenfutter auf dem Plan.
(Bei Nassfutter leckt sie generell nur die Sauce weg, leider)

Leider scheint das Futter ziemlich stark Feuchtigkeit aus der Luft zu ziehen und wird an der Oberfläche schnell weich
und es klebt nach einem Tag im Napf fest(war bisher bei keinem anderen Futter der Fall). Auch nimmt das Interesse der Katzen recht schnell ab.
Jetzt frisst die Prinzessin aber nie wirklich viel, sondern schaut lieber über den Tag verteilt immer mal am Napf vorbei und ist eh schon furchtbar dünn.

Hat jemand eine gute Idee oder Lösung für das Problem?

Danke und beste Grüße
 
Werbung:
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
4.606
Alter
45
Hallo,

hast du mal hochwertigeres Nassfutter versucht, denn da gibt es meist keine Soße zum wegschlecken.

Ich stehe Trockenfutter (auch Royal Canin) skeptisch gegenüber, weil das dem Körper eh schon Wasser entzieht und dazu noch der Durchfall...

LG
 
P

parisay

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2019
Beiträge
8
Hallo,

hast du mal hochwertigeres Nassfutter versucht, denn da gibt es meist keine Soße zum wegschlecken.

Ich stehe Trockenfutter (auch Royal Canin) skeptisch gegenüber, weil das dem Körper eh schon Wasser entzieht und dazu noch der Durchfall...

LG
Hey,
danke für die Antwort - die Futterfrage selbst habe ich jedoch schon mit den Tierärzten abgesprochen.
Mir geht's es tatsächlich erstmal nur darum, dass das Futter an der Oberfläche so schnell weich wird und ich gerne dauerhaft genug bereitstellen mag, aber nicht ständig die Hälfte wegwerfen will.
Bzw. hoffe ich, dass das Problem noch jemand hat und eine gute Lösung gefunden hat.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
Huhu,

bitte kein RC geben. Das ist der ungesündeste Mist, dem man seinem Tier so geben kann. TÄ empfehlen RC sehr gerne, da diese Schulungen zur Thematik Futter erhalten. Gesponsert von RC und Co. Im Studium spielt das Thema Ernährung bei Kleintieren eine eher untergeordnete Rolle....
Trockenfutter solltest du auch nicht geben, INSBESONDERE nicht, wenn dein Tier Unverträglichkeiten oder Allerigen hat. Denn, Milben und Milbenkot findet sich IMMER im Trockenfutter. Oft Allergieauslösend. Zudem entzieht TroFu dem Tier Wasser. Katzen nehmen dummerweise ihre Flüssigkeit jedoch größtenteils über das Futter auf. Geht bei TroFu nicht. Zum Wasserentzug nehmen sie also ZUSÄTZLICH also auch noch weniger Flüssigkeit auf. Das Resultat sind Nierenproblematiken und Blasenproblematiken auf Dauer.

Du solltest eine Auschlussdiät machen (oder weißt du gar schon, was nicht vertragen wird?). Dafür bitte umbedingt erstmal auf hochwertiges Nassfutter umstellen. Frisst deine Katze schon minimal nassfutter, dann mach eine radikale Umstellung und lass das Futter 12 h stehen, dann biete genau das gleiche nochmal 12h an. Spätesetns dann merkt Katze meistens, dass es kein Witz ist und du es Ernst meinst.
Du solltest zukünftig erstmal Monoprotein füttern. Am Besten eine Sorte, die es noch nie gab. Strauss z.B. Oder Känguru. Wenn du aber z.B. weißt, dass gekochtes Huhn gut vertragen wird, dann kannste auch mit ner Huhnsorte anfangen. Hauptsache Monoprotein. Gut akzeptierte und verträgliche Marken sind z.b. Mjamjam und Catz finefood purrr.


Theoretisch wäre ein surefeed eine Lösung. ABER das ändert nix an der ungünstigen Ausgangslage für das Tier.

lg
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
Beiträge
1.224
Ort
Tharandter Wald
Du hattest ja schon mal einen Futterthread. Was hast du denn alles schon ausprobiert/umgesetzt ?
Man kann auch die Stückchen in Soße oder Gelee ganz oder teilweise zerdrücken, dann ist es immer noch sossig, aber Katz kann nicht so einfach nur das flüssige runterlutschen.
Dann kann man noch Hefeflocken oder spezielles Futtergewürz drüber streuen oder Lachsöl drüber tun.
https://www.provital.com/content/ti...ch-gewuerz_20g_1_stueck_?refconsultant=191475
https://www.provital.com/content/ti...ch-gewuerz_20g_1_stueck_?refconsultant=191475

Die eigentliche Frage kann ich leider nicht beantworten. Offensichtlich nimmt das Futter Feuchtigkeit aus der Luft auf. Wenn das nicht gewünscht ist, darf keine Luft drankommen. Also kleine Packungsgrösse , gut verschließen, nur kleine Mengen raustun. Mehr kann man da wohl kaum tun.

Schön dass du das Futter ärztlich abgestimmt hast, leider haben 90 % der Tierärzte herzlich wenig Ahnung von guter Katzenernährung. Dafür ist ihr Fachgebiet einfach zu groß. Trockenfutter ist keine gute Idee bei Durchfall. Es entzieht dem Körper Wasser und dadurch wird der Kot ggf fester, aber das ist eine reine Kaschierung der Symptome, die Grunderkrankung geht davon nicht weg.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.642
Ort
Alpenrand
Was wurde den untersucht bzw. was wurde vom Tierarzt als Auslöser für den Durchfall in Betracht gezogen?

Wie äussert sich der Durchfall. Also ist es richtiger Durchfall (flüssig, unkontrolliert, Katzen setzt sehr häufig Kot ab) oder eher Matschkot (Kot häufig breiig, Katze geht aber normal auf's Örtchen, kein unkontrolierter Kotabsatz).

Dem RC-Futter stehe ich da auch etwas kritisch gegenüber, die Zutatenliste beginnt gleich mit Maisstärke, Federmehl hydrolysiert Kokosöl, Sojaöl... also alles Dinge, welche ich nicht wirklich als gutes "Futter" für einen Carnivoren bezeichnen würde. Kurzfristig mag es Duchfall mindern, langfristig ist da jedoch wenig drin, was sich für eine gute Katzenernährung eignet...

Für dein jetziges Problem, dass das Futter matschig wird, wenn es länger steht, kannst du versuchen mit nem Futterautomaten abhilfe zu schaffen. Den Surfeed z.B gibt es auch ohne chipgesteuerte Variante und ist in dieser Form etwas günstiger, als die Variante mit Chip. Der Deckel geht kurze Zeit nachdem Katze am Napf war, eigenständig wieder zu, so dass das Futter länger frisch bleibt.
Die günstigere Variante wäre z.B ein Teil des Trockenfutters in Snackbällen oder Snäckrollen anzubieten. Hier kommt auch weniger Sauerstoff ran und es bleibt a bisserl länger knackig.

Nichts desto trotz halte ich eine dauerhafte Ernährung mit Trockenfutter und dazu noch Eines mit recht ungünstiger Zusammensetzung für nicht sonderlich sinnvoll. Nützt ja nichts, wenn der Durchfall zwar dann weg ist, aber irgendwann Bauchspeicheldrüse, Leber und Niere ums Eck gebröckelt kommen...
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.063
Ort
Vorarlberg
Dann komm nicht her, wenn Dich die Antworten stören.

Ich find das auch abartig, Trockenfutter gleich für ein paar Tage herumstehen lassen zu wollen. Ist das echt zu viel verlangt, das zwei mal am Tag nach Bedarf (und nicht die halbe Packung) nachzufüllen?

Aber abgesehen davon: Das Futter ist wirklich Schrott und kaschiert auch nur dadurch dass es dem Körper keine Flüssigkeit zuführt den Durchfall.
 
P

parisay

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2019
Beiträge
8
"Höflichkeit ist eine Zier, doch es geht auch ohne ihr."
Ich bin idr. höflich, aber wenn du wissen willst wo's zur Tankstelle geht, weil der Tank leer ist, und dir erklären alle ständig wie du einen Reifen wechselst, geht dir das irgendwann unfassbar auf den Keks und du bist halt trotzdem kein Stück weiter. Da denkste Manspainling ist nervig, aber gegen dieses Forum ist das ein totaler Witz.


"Ich find das auch abartig, Trockenfutter gleich für ein paar Tage herumstehen lassen zu wollen."
Von ein paar Tagen steht da nichts, wie kommst du auf den Schmarrn? Das Zeug klebt nach 10 Stunden im Napf.

"Dreistigkeit, da antworten Leute auf jede Frage, sei sie auch noch so hirnrissig!"
Siehe oben - schön ,dass sie antworten. Aber wenn die Antwort halt rein gar nichts mit der Frage zutun hat, sondern nur "Schau was ich alles weiß" beeinhaltet, hilft mir das halt genau null.

"Dann komm nicht her, wenn Dich die Antworten stören."
Antwort halt nicht, wenn du die Antwort nicht weißt. Dieses Klugscheißen braucht kein Mensch, ganz ehrlich.
Ich frag wer weiß wie man Futter besser managed und hier kommt von "Trofu ist doof" bis Geschichten über Tierarztausbildungen die wildesten Antworten. Ist ja nett, wenn sich Leute mit dem Forum beschäftigen, aber wenn ich umfassende Meinungen zum Thema Ernährung will, frag ich danach.


Und bei einer Katze die abgemagert ist, fang ich jetzt bestimmt nicht an noch am Futter rumschrauben, wenn sie schonmal was frisst und es ihr ein wenig besser geht. Das ich das Futter umstelle wenn sich die Verdauung beruhigt und sie paar Gramm mehr auf den Rippen hat weiß ich selbst, ich bin nicht blöd. Und meine TÄ hat diverse Schulungen in Ernährungsberatung. Das Zeug ist als Test gedacht um Allergien auszuschließen. War halt nicht die Frage, aber ok.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #10
Es GIBT keine anderen Tipps!

Surefeed wurde genannt und Weiteres. Und in einem TIERSCHUTZORIENTIERTEM FORUM wurde AUCH erwähnt, dass dein Vorhaben verdammt ungesund für das Tier ist. Aber wenn du solche Infos nicht bekommen möchtest, dann BITTE geh zu deiner alleswissenden TÄ und frag dort um Rat!! Nur, dass du dort Geld bezahlst und sich die TÄ mit Sicherheit auch wundern werden, warum du zu faul bist mehrmals das Futter zu wechseln!

lg
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #11
"Höflichkeit ist eine Zier, doch es geht auch ohne ihr."
Ich bin idr. höflich, aber wenn du wissen willst wo's zur Tankstelle geht, weil der Tank leer ist, und dir erklären alle ständig wie du einen Reifen wechselst, geht dir das irgendwann unfassbar auf den Keks und du bist halt trotzdem kein Stück weiter. Da denkste Manspainling ist nervig, aber gegen dieses Forum ist das ein totaler Witz.
Wenn dir alle erklären wie du den Reifen wechselst, weil neben deinem leeren Tank auch noch dein Reifen platt ist, dann ist das doch DURCHAUS LOGISCH ODER NICHT?
 
Werbung:
P

parisay

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2019
Beiträge
8
  • #13
"Es GIBT keine anderen Tipps!"

Von dir eh nicht, du liest ja nicht mal die Frage 😂
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.063
Ort
Vorarlberg
  • #14
Um beim Auto-Vergleich zu bleiben: Was aber, wenn Du nur glaubst, dass Du liegen geblieben bist weil der Tank leer ist und wir Dich darauf hin weise, dass Du einen Motorschaden hast?

PS: Mansplaining? DEN zerlege ich fachlich in 1000000 Einzelteile. der wird sich von dem Schock nie mehr erholen. :devilish:
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #15
Von dir eh nicht, du liest ja nicht mal die Frage 😂
Ich weiß nicht ob du gesehen hast, dass der Surefeed tipp unter anderem von mir kommt. Aber klar, ANGELBICH lesen andere immer die Fragen nicht. Ist halt einfacher, andere anzupampen und ihnen die Schuld zu geben ;)
Umstellen und selbst was tun was über einen Futterautomat hinweg geht, ist halt schwieriger, schon klar.

lg
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.642
Ort
Alpenrand
  • #16
"Dreistigkeit, da antworten Leute auf jede Frage, sei sie auch noch so hirnrissig!"
Siehe oben - schön ,dass sie antworten. Aber wenn die Antwort halt rein gar nichts mit der Frage zutun hat, sondern nur "Schau was ich alles weiß" beeinhaltet, hilft mir das halt genau null.
Für dein jetziges Problem, dass das Futter matschig wird, wenn es länger steht, kannst du versuchen mit nem Futterautomaten abhilfe zu schaffen. Den Surfeed z.B gibt es auch ohne chipgesteuerte Variante und ist in dieser Form etwas günstiger, als die Variante mit Chip. Der Deckel geht kurze Zeit nachdem Katze am Napf war, eigenständig wieder zu, so dass das Futter länger frisch bleibt.
Die günstigere Variante wäre z.B ein Teil des Trockenfutters in Snackbällen oder Snäckrollen anzubieten. Hier kommt auch weniger Sauerstoff ran und es bleibt a bisserl länger knackig.


Ahhh ja? Merkwürdig kam mir gar nicht so vor, als ob meine Antwort so gar nichts mit der Frage zu tun hatte?
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
Beiträge
1.224
Ort
Tharandter Wald
  • #17
Hallo zusammen,
da meine Katzendame ihren Durchfall nicht losbekommt, steht derzeit Royal Canin Anallergenic Trockenfutter auf dem Plan.
(Bei Nassfutter leckt sie generell nur die Sauce weg, leider)

Leider scheint das Futter ziemlich stark Feuchtigkeit aus der Luft zu ziehen und wird an der Oberfläche schnell weich
und es klebt nach einem Tag im Napf fest(war bisher bei keinem anderen Futter der Fall). Auch nimmt das Interesse der Katzen recht schnell ab.
Jetzt frisst die Prinzessin aber nie wirklich viel, sondern schaut lieber über den Tag verteilt immer mal am Napf vorbei und ist eh schon furchtbar dünn.

Hat jemand eine gute Idee oder Lösung für das Problem?

Danke und beste Grüße

*Gelöscht: Bezieht sich auf gelöschten Beitrag*

"Höflichkeit ist eine Zier, doch es geht auch ohne ihr."
Ich bin idr. höflich, aber wenn du wissen willst wo's zur Tankstelle geht, weil der Tank leer ist, und dir erklären alle ständig wie du einen Reifen wechselst, geht dir das irgendwann unfassbar auf den Keks und du bist halt trotzdem kein Stück weiter. Da denkste Manspainling ist nervig, aber gegen dieses Forum ist das ein totaler Witz.


"Ich find das auch abartig, Trockenfutter gleich für ein paar Tage herumstehen lassen zu wollen."
Von ein paar Tagen steht da nichts, wie kommst du auf den Schmarrn? Das Zeug klebt nach 10 Stunden im Napf.

"Dreistigkeit, da antworten Leute auf jede Frage, sei sie auch noch so hirnrissig!"
Siehe oben - schön ,dass sie antworten. Aber wenn die Antwort halt rein gar nichts mit der Frage zutun hat, sondern nur "Schau was ich alles weiß" beeinhaltet, hilft mir das halt genau null.

"Dann komm nicht her, wenn Dich die Antworten stören."
Antwort halt nicht, wenn du die Antwort nicht weißt. Dieses Klugscheißen braucht kein Mensch, ganz ehrlich.
Ich frag wer weiß wie man Futter besser managed und hier kommt von "Trofu ist doof" bis Geschichten über Tierarztausbildungen die wildesten Antworten. Ist ja nett, wenn sich Leute mit dem Forum beschäftigen, aber wenn ich umfassende Meinungen zum Thema Ernährung will, frag ich danach.


Und bei einer Katze die abgemagert ist, fang ich jetzt bestimmt nicht an noch am Futter rumschrauben, wenn sie schonmal was frisst und es ihr ein wenig besser geht. Das ich das Futter umstelle wenn sich die Verdauung beruhigt und sie paar Gramm mehr auf den Rippen hat weiß ich selbst, ich bin nicht blöd. Und meine TÄ hat diverse Schulungen in Ernährungsberatung. Das Zeug ist als Test gedacht um Allergien auszuschließen. War halt nicht die Frage, aber ok.

Dann frag doch deinen TA und stiehl uns hier nicht die Zeit.
Wenn ich irgendwas nicht leiden kann sind es Leute die hier rein gar nix beitragen - wie es aussieht hast du ja auch schon etliche Jahre Katzenerfahrung - sich nur melden wenn sie was wollen und pampig werden wenn ihnen die Antworten nicht gefallen. :mad:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
4.606
Alter
45
  • #18
Vielleicht lag der Durchfall ja an dem Futter mit Soße...???
Vielleicht war das sogar sowas wie Whiskas und Co?
Da wäre es nämlich nicht verwunderlich, wenn es zu Durchfall kommt, daher mein Rat mit dem hochwertigem Nassfutter.

Und Trockenfutter entzieht dem Körper nunmal Wasser, das ist eine Tatsache.
Wenn es schon die Feuchtigkeit aus der Luft zieht, was meinst du, was es mit den Organen macht?

Vielleicht wird der Durchfall von dem Trockenfutter besser, aber dann kann dein TA dir als nächstes schön spezielles Nierenfutter verkaufen, denn das wird dann das nächste Problem deiner Katze sein.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.178
  • #19
Auch eine abgemagerte Katze kann man umstellen, ohne sie hungern lassen zu müssen. Dann halt auf die langwierige, nervenzehrende Art. Ich hab hier zwei Hungerstreiker, Soßenlecker, nüchtern Kotzer, Schrottfresser. Einer ist umgestellt, eine arbeitet noch dran. Und weil mir einige Tage nahezu Nulldiät (aka Soße lecken) auch zu heikel waren (haben sie gemacht, nix wars mit "die fressen schon, wenn sie Hunger haben"), gab es neben TroFu immer und immer und immer wieder Nassfutter angeboten.

Seither behaupte ich: Jede Katze mit jedem Bedürfnis kann umgestellt werden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
37
Aufrufe
1K
ElfiMomo
Antworten
31
Aufrufe
21K
Filinchen
2
Antworten
27
Aufrufe
13K
severina186
Antworten
41
Aufrufe
5K
Antworten
4
Aufrufe
673
mone1007
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben