Mag mich vorstellen - hab seit gestern 2 Kitten

E

Elisabeth 77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2012
Beiträge
27
  • #21
Danke für die vielen Rückmeldungen. Peaches ist mittlerweile ein richtiger Schmuser und beideschnurren schon wenn ich sie streichle. Sie genießen auch den Kontakt mit den Kindern total. Sie schlafen gerade beide im Kinderzimmer in der Kuschelecke am Lammfell:) Peaches Weinen nächtens wird besser, er ruft total oft den Bruder, wenn er sich alleinefühlt miaut er, z.B. wenn diego schläft und er wach ist.
Das mit dem Gerich wird besser. Ich denke, es liegt wirklich am Streu und auch an meiner übersensiblen Nase. Derzeit ist bei beiden der Stuhl wieder dunkelbraun, ich gebe ihnen weniger Katzenmilch, ich denke es liegt daran. Ich bin nächste Woche beim TA und werde den Stuhl sicherheitshalber anschauen lassen. Wie gesagt, sie sind vom Bauernhof und es kann schon sein, dass sie Würmer und Co. haben. :rolleyes:
Liebe Grüße
Elisabeth
 
Werbung:
E

Elisabeth 77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2012
Beiträge
27
  • #22
Kurzes Update: hier läuft es total problemlos:) Sie gehen nach wie vor brav aufs Kisterl, keine einzige Panne, sie fressen nach wie vor ca. 300 Gramm NF pro Katze und es sind laut Tierarzt 2 kerngesunde Buben:)
Sie sind unglaublich schmusig und verspielt, von Scheue keine Spur mehr, aber sie kommen auch gut alleine zurecht, wenn wir in der Arbeit/Kindergarten sind. Mittlerweile haben sie meinen Freund - Wochenendbeziehung kennengelert und mögen ihn auch sehr. Sie hängen sooo aneinander, kuscheln und putzen sich und spielen viel miteinander.
Peaches hat die ersten 3 Nächte miaut, da hat er wohl wirklich die Mutter gesucht,jetzt ist gar nixmehr, hat sich eingelebt und ist jetzt hier zuhause. Es ist unglaublich wie sie wachsen und gedeihen, Malzpaste lieben sie sehr. Diego mag Leckerlis, Peaches mag immer noch nix hartes kauen, naja sie sind ja seit heute erst 10 Wochen alt.
Ich habe den Eindruck, dass es 2 liebe und unkomplizierte Tiere sind, die sich hier pudelwohl fühlen und dankbar sind, dass sie zu fressen kriegen und lieb gehabt werden. Meine Kinder spielen viel mit ihnen, ich bin eher fürs Kuscheln zuständig:pink-heart: S:pink-heart:ie haben bislang noch nix ruiniert, sind nur miteinander wild zu unssehr sanft. Ich habe die absoluten Traumkatzen für uns gekriegt. Meine Tochter will die Katzen sehr viel tragen, das lassen sie sich gefallen, aber ich unterbinde das so gut ich es kann....
Alles Liebe euch
Elisabeth
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #23
Du solltest das mit dem Kot wirklich nicht aus den Augen verlieren!
Giardien sind sehr hartnäckig und sie gehen von einer normalen Wurmkur nicht weg.
Es ist typisch für einen Giardienbefall das der Kot mal normal und mal breiig oder dünnflüssig ist.
Ausserdem sind Giardien ansteckend, auch für den Menschen.

Ansonsten klingt die Entwicklung sehr gut.
Hast Du hier schon Fotos eingestellt?? :smile:
 
E

Elisabeth 77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2012
Beiträge
27
  • #24
Der Kot war bei Diego an einem Tag senffarben, da hat er sehr viel Katzenmilch getrunken. Die hab ich dann weggelassen und jetzt trinken sie Wasser und der Kot ist bei beiden seither dunkelbraun und Würstchen. Flüssig war er nie. Ich habe die TÄ danach gefragt, sie schloss das aus:confused: Werds aber nochmal ansprechen und gegebenfalls eine Stuhlprobe abgeben. Ansteckend für die Menschen wär natürlich arg, ich hab 2 junge Kinder. Einstweilen sind wir und die Katzen fit und ich mag jetzt einfach mal positiv denken:)Malpaste lieben sie übrigens undgekotzt haben sie noch nie, sie haaren aber auch noch nicht, finde nirgends Katzenhaare. Fotis folgen, sobald ich meine Digikamera wieder hab.
Alles Liebe und Danke
Elisabeth
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #25
Der Kot war bei Diego an einem Tag senffarben, da hat er sehr viel Katzenmilch getrunken. Die hab ich dann weggelassen und jetzt trinken sie Wasser und der Kot ist bei beiden seither dunkelbraun und Würstchen.
Kann mir auch gut vorstellen, dass es daran lag. Aber ich würde trotzdem über 3 Tage eine Kotprobe sammeln (von jeder Katze pro Tag nach Möglichkeit eine haselnussgroße Menge, alles zusammen ruhig z.B. in ein ausgekochtes (damit nicht verfälscht) Marmeladenglas, gut verschließen und an einem kühlen Ort aufgewahren).- so ein Schnelltest zum Erkennen von Giardien kostet, glaub ich ca. 15 Euro (sonst ruf eben bei deiner TA an und frag nach den Kosten). Und das ist es sich sicher zu sein doch wert, oder? :)


Ich habe die TÄ danach gefragt, sie schloss das aus:confused:
Ich frage mich, wie sie das ausschließen kann... o_O

LG
 

Ähnliche Themen

U
Antworten
52
Aufrufe
9K
Urmel52
U
S
Antworten
19
Aufrufe
2K
S
Lotti1260
2
Antworten
21
Aufrufe
3K
Lotti1260
Lotti1260
S
  • sonnenblume92
  • Kitten
3 4 5
Antworten
80
Aufrufe
18K
Mascha04
Mascha04

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben