Mäkeln - Ayce oder wegstellen?

Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
472
Ort
Nordwestschweiz
Ich hab meine beiden Katzen nun seit knapp 2 Monaten bei mir. Anfangs haben sie alles gefressen, was ich ihnen hingestellt hab und ich hatte mich schon gefreut so unkomplizierte Katzen zu haben. Tja zu früh gefreut, seit ein paar Tagen wird hier jetzt auch gemäkelt. 🙄 Vor allem Freya ist recht wählerisch geworden, Yuki frisst immer noch so ziemlich alles und meiner Meinung nach auch etwas zu viel. Aber das ist ein anderes Thema...

Ich habe jedenfalls für mich beschlossen, das Mäkelverhalten nicht einfach zu tolerieren. Solange sie noch jung sind (die Beiden sind 6,5 Monate) habe ich denke ich auch bessere Chancen als wenn ich das erst später angehe. Ich habe mich auch schon hier informiert wie man auf Mäkelei reagieren kann. Ein Tipp, den ich dabei immer wieder gelesen habe, ist das Futter wieder wegzustellen und später das gleiche Futter wieder hinzustellen. Durch den grösseren Hunger sollte dann hoffentlich gefressen werden, so der Gedanke dahinter.

Was ich mich jetzt aber frage, ist ob das nicht ein Widerspruch zu Ayce ist? Oder gilt Ayce nur solange nicht gemäkelt wird? Wäre froh wenn mich hier mal jemand aufklären könnte 🤔 Danke im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
Huhu,

wenn sie mäkeln, dann lass einfach 12h stehen. Und dann stell neues hin und zwar genau das gleiche nochmal. Für 12h. Dann lernen sie sehr fix, dass du das nicht tolerierst ;) Das klappt hier bei allen Katzen (sowie auch allen Pflegekatzen) wunderbar!

lg
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
4.762
Ort
Bochum ganz im Osten
Wir machen das so: einfach stehen lassen! Mit einem Schluck Wasser kann das locker den Tag über stehen. Und wenn die Herrschaften dann noch immer nicht fressen wollen, dann kommt es weg. Aber es kommt wieder die gleiche Sorte auf den Teller.
Wir wechseln auch nicht ständig die Sorte, sondern geben ihnen erst nach 6 Dosen was anderes.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.049
Ort
Oberbayern
Es geht weniger darum, das Futter für längere Zeit wegzustellen, sondern eher um die Tatsache, dass man das Futter irgendwann austauschen muss (weil es schon zu lange offen steht) und dann eben keine neue Marke/Sorte anbietet sondern das gleiche wie zuvor. Das widerspricht dem Prinzip von Ayce also grundsätzlich nicht.
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
472
Ort
Nordwestschweiz
Vielen Dank für die Antworten, ich hab eben auch gelesen dass wenn sie innert 30 Minuten nach dem Hinstellen nichts gefressen haben, das Futter ganz wegkommt bis zur nächsten Mahlzeit. Aber das gilt dann bei Ayce also nicht, da kommts gar nicht weg bzw. wird durch das Gleiche ersetzt. Das leuchtet mir ein. 🤔

Das Blöde ist nur dass ich keine Dose mehr dieses Futters habe... Aber ich habs nach knapp 12 Stunden kurz weggestellt (weniger als 1 Stunde) und dann für ein paar Sekunden in die Mikrowelle. Da wurde dann plötzlich wieder gefressen. 😏
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
4.762
Ort
Bochum ganz im Osten
Ja, das hatten wir auch schon: wenn das Futter warm ist, dann ist es plötzlich lecker, auch wenn es vorher Bähhhh war.

Wir haben eine Programmtaste der Mikrowelle schon lang auf "Katzenfutteranwärmung" gestellt = 360 W / 20 sek
 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
Ich würde das prinzipiell jedenfalls nicht machen, das zerstört ja auch den natürlichen Fressrhythmus.
Wenn du einmal eine Sorte nicht nochmal hast ist das ja nicht schlimm. Aber tendenziell würde ich diese Strategie fahren, die ich angsprochen habe.
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.783
Das finde ich auch ein interessantes Thema, nachdem hier eine Sorte mal so überhaupt nicht gemocht wurde. Sie haben es aber auch nach dem zweiten Mal servieren partout nicht gefressen. Damit haben sie mich dann "rumgekriegt" und sie haben was anderes bekommen. Ich lese hier heraus, das sollte ich nicht so häufig machen.
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
472
Ort
Nordwestschweiz
Wenn sie es nach mehrmaligem Servieren nicht fressen, würde ich dann auch mal ne Ausnahme machen. Gibt schliesslich Dinge die man/katz einfach nicht mag und solange es die Ausnahme ist, könnte ich damit leben. Aber grundsätzlich werde ich das Mäkelverhalten unterbinden, ich will mich von den Beiden nicht (noch mehr) zur Sklavin machen lassen. 😝
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
4.762
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #10
Wir arbeiten mit allen Tricks - unsere Katzen ja schließlich auch :ROFLMAO:!

Deshalb gibt es hier nichts Neues, solange es noch "Vorrat" gibt, und meistens hilft umfüllen, durchrühren, warm machen, mit etwas Wasser vermischen, ein geschrotetes Leckerli obendrauf ....
Gescheitert sind wir nur - und das wohl zu Recht - an Dosen mit aufgewölbtem Deckel. Die feinen Nasen haben da was gerochen, was für Menschennasen nicht zu erkennen war. Seither passen wir da sehr genau auf.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.499
Ort
Stuttgart
  • #11
Das finde ich auch ein interessantes Thema, nachdem hier eine Sorte mal so überhaupt nicht gemocht wurde. Sie haben es aber auch nach dem zweiten Mal servieren partout nicht gefressen. Damit haben sie mich dann "rumgekriegt" und sie haben was anderes bekommen. Ich lese hier heraus, das sollte ich nicht so häufig machen.

Also wir haben uns angewöhnt 2x die selbe Dose zu geben. Wenn dann nix angerührt wird (also auch nicht mal dran geschleckt sondern komplett verweigert) dann gibts das nicht mehr.
Seit wir das so machen mäkeln die 2 nur noch wenn sie was wirklich nicht mögen. Sobald dran geschleckt wird wird’s auch wieder serviert.

und Simba und Tamo ises eh egal, die atmen ein was in den Napf kommt.
 
Werbung:
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
858
  • #12
Vor allem Freya ist recht wählerisch geworden
Was im Umkehrschluss ja auch heisst, dass du ihr viel Wahl lässt. Klar, dass sie es sich dann leisten kann, auf ihr Lieblingsfutter zu warten.

Was hindert dich daran, einfach Futter hinzustellen und sie fressen zu lassen, wie und wann sie wollen?
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
472
Ort
Nordwestschweiz
  • #13
Was hindert dich daran, einfach Futter hinzustellen und sie fressen zu lassen, wie und wann sie wollen?
Genau so mach ichs doch bereits. Nur kommts dann schon mal vor dass Freya dann 12 Stunden lang nichts frisst. Dann werde ich langsam unruhig (kömmte ja theoretisch was gesundheitliches dahinter stecken) und beginne zu tricksen. Damit meine ich nicht, dass es dann anderes Futter gibt, sondern eben z.B. Aufwärmen in der Microwelle oder mit dem Löffel füttern etc., dann wird manchmal dann plötzlich doch gefressen 😏
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
472
Ort
Nordwestschweiz
  • #14
Sobald dran geschleckt wird wird’s auch wieder serviert.
Was ist denn wenn sie erst nach dem Schlecken feststellen dass sie es nicht mögen? Oder ist nicht davon auszugehen dass das vorkommt,?
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.499
Ort
Stuttgart
  • #15
Was ist denn wenn sie erst nach dem Schlecken feststellen dass sie es nicht mögen? Oder ist nicht davon auszugehen dass das vorkommt,?
Also zumindest bei meinen war es bisher immer so, dass sie dann immer mal wieder hingegangen sind, einen Bissen genommen haben und dann erst wieder umgedreht sind.
Da geh ich dann von aus, dass es essbar ist und bleibe konsequent. Die hatten nämlich schon einmal gemäkelt und wir haben das so weg bekommen.
Es kam bisher nie vor, dass sie beim hinstellen probiert haben und dann nicht mehr ran gegangen sind. Wenn dann rümpfen sie direkt die Nase.
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.783
  • #16
Also zumindest bei meinen war es bisher immer so, dass sie dann immer mal wieder hingegangen sind, einen Bissen genommen haben und dann erst wieder umgedreht sind.
Da geh ich dann von aus, dass es essbar ist und bleibe konsequent. Die hatten nämlich schon einmal gemäkelt und wir haben das so weg bekommen.
Es kam bisher nie vor, dass sie beim hinstellen probiert haben und dann nicht mehr ran gegangen sind. Wenn dann rümpfen sie direkt die Nase.
Das klingt gut und mache ich bei nicht so ganz beliebten Sorten nun auch so. Das meiste mögen sie ja aber.

Bei mir ist eine 800er-Dose durchgefallen. Sie haben es auch nach dem "aufhübschen" komplett verweigert. Seltsam manchmal. Huhn pur - fressen sie sonst (andere Marke) mit wachsender Begeisterung 🤷‍♀️.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.499
Ort
Stuttgart
  • #17
Bei mir ist eine 800er-Dose durchgefallen. Sie haben es auch nach dem "aufhübschen" komplett verweigert. Seltsam manchmal. Huhn pur - fressen sie sonst (andere Marke) mit wachsender Begeisterung 🤷‍♀️.
Das hab ich aber auch festgestellt. Wenn ich die selbe Sorte von einer anderen Makre gebe heißt das nicht, dass sie es mögen.
Die pur Sorten von Real Nature sind z.B. durchgefallen, die von Mjamjam werden geliebt.
Da versteh mal einer die Katzen 🤷🏻‍♀️😂
 
C

CheKaMiLi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2014
Beiträge
404
  • #18
AYCE heisst doch nicht, dass 24 h x 60 min x 60 sec Futter bereitstehen muss. Es gibt in der Früh eine Portion. Die Grösse bemisst sich nach wie sauber wurde über Nach ausgefressen - blitz blanke Näpfe ergeben eine grösse Portion da anscheinend Hunger vorhanden ist. Wenn alle gefressen haben bleibt ein Napf mit 1 - 2 Esslöffel Futter draussen, der Rest wandert in den Kühlschrank und wird dann Abends bzw. wenn der Rest aufgefressen ist, nachgelegt. Tagsüber in einer Mini Portion, wenn die Freigänger reinkommen und Hunger mitbringen mehr, wobei die Jüngste meistens fressen anfängt, wenn die von draussen reinkommen. In der Zwischenzeit ist das Futter meistens völlig uninteressant (und landet auch mal im Kühlschrank). Hunger kommt bei der, wenn sie andere Katzen beim Fressen zuschauen muss.

Wenn es nicht (mehr) schmeckt, kommen mal die Brösel eines Abschnittes von einer Kaustange drauf. Es wird höchstens nach TF gebettelt. Da gibt es aber nicht bzw nicht mehr, weil die TF Junkie nicht mehr unter uns ist.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.999
  • #19
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #20
Doch, in meinen Augen heißt es genau das. Oder Dosi steht immer mit Napf und Futter parat, aber das ist ja kaum praktikabel.
In meinen Augen auch.
Wobei es hier schonmal vorkommt, dass morgens der Napf dochmal leer ist, weil die Portion zu klein war. Aber eher selten, ich achte schon darauf, dass der Napf möglichst immer befüllt ist und mach notfalls 2 Näpfe voll, wenn ich weiß, dass viel gefressen wird.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben