Lucy hat (vermutlich) fortgeschrittene PKD mit Beteiligung von Leber und Milz

  • Themenstarter Schwerelos
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.180
Ort
Wien
  • #61
Mit Ipakitine hab ich leider keine Erfahrungen.

Wenn du eh auch immer wieder barfst, mach ich mir bei dir keine Sorgen, dass dein Dicker Mangelerscheinungen erleiden wird.

Bei mir haben damals auch 3 gesunde Katzen vom Nierendiätfutter genascht und diejenige, die es wirklich benötigt hätte, verschmähte es. Murphy's law...
 
Werbung:
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.331
  • #62
Eigentlich ist der Plan Dauerbarf, aber nachdem ich die letzten Rezepte mit falschem Fleisch und falschen Ballaststoffen verbockt habe (Tiger verträgt offenbar kein Sesam oder Flohsamen oder Wild oder Rind oder Ziege oder oder oder.. :rolleyes: ) und dann noch die Sache mit Boomer war, gab's halt wieder Dose.

Ich bräuchte vielleicht noch ein Nierentrockenfutter mit KLEINEN Stückchen. Die sind alle so groß und das mag sie nicht so.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.238
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #63
Das Seniortrockenfutter von Josera hat kleine Bröckchen.
Josera Senior
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.331
  • #64
Das mit der Infusion regt mich grad voll auf. Ich weiß nicht, wie der Tierarzt das so einfach hinkriegt, ich hab da nur Fell in der Hand und keine Haut und natürlich mag sie daheim nicht mitmachen. Pieks und weg und jetzt mag sie gar nicht mehr.

Vielleicht probier ich es später nochmal.. oder morgen.. und such mir mal noch ein paar Videos dazu.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.397
  • #65
Such dir einen kleinen Raum, ich mach's im kleinen Badezimmer, das machts oft einfacher. Ich arbeite auch mal mit Händen und Füßen resp. Beinen, bis die Infusion läuft.
Achte drauf, dass die Infusion angewärmt ist, das erschreckt dann nicht so sehr, als wenn plötzlich eiskaltens Wasser unter die Haut kommt.
Achte dann drauf, dass der Schlauch nicht wackeln kann - d.h. wenn die Nadel sitzt und alles läuft, dann klemm ein Stück irgendwo ein (z.B. unter dem Kissen, auf dem sie liegt).
Wo am Tier man es macht ist unterschiedlich. Eine Freundin von mir machte es immer am überschüssigen Fell an den vorderen Schultern, ich selber mache es meist an den Hinterbeinen, und zwar an der Stelle des Übergangs vom Oberschenkel zum Rumpf, da kann man meist das Fell gut hochziehen und die Nadel parallel einführen.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.331
  • #66
Lucy hat keine Haut, die ist nur ein Fellknäuel o_O ich denke darüber nach, sie zu rasieren.

Ich lasse sie jetzt erstmal ein bisschen in Ruhe, hab sie vorhin lang genug genervt.. nicht, dass sie irgendwann das Weite sucht, sobald ich ins Zimmer komme, und später oder morgen probieren wir es nochmal. Kann ja nicht so schwer sein, aber die Nerven liegen zur Zeit mal wieder blank und es tut mir auch leid, dass ich sie damit nerven muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.397
  • #67
Ja, wenn man noch keine Erfahrung machts soviel Fell wirklich sehr viel schwieriger. Musst sie ja nicht kpl. scheren lassen, nur 2-4 Stellen, damit du besser die Nadel setzen kannst.

Jetzt erholt euch erst mal - sowas ist Stress pur für alle, Mensch und Tier. Morgen ist auch noch ein Tag :)
 
  • Like
Reaktionen: Quilla
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.331
  • #68
Zuletzt bearbeitet:
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.331
  • #69
Das ist echt hoffnungslos, dieses Viech besteht NUR aus Fell! Ich konnte ihr, mit viel Kraulen und Geduld, ordentlich was wegschnippeln und sie sieht aus wie ein gerupftes Huhn, aber da ist keine Haut.. ich verzweifle hier langsam. Ich bin einfach viel zu unfähig, um überhaupt nur irgendwas für meine Katzen zu tun 😔 und ich mag langsam nicht mehr. Alles läuft schief.
 
  • Crying
  • Sad
Reaktionen: Quilla und Nicht registriert
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.416
Ort
Allgäu
  • #70
Du bist unter Garantie nicht unfähig. "knuddel" 🤗

Schlag dir das bitte sofort aus dem Kopf. Okay !!

Du machst so viel für Lucy, das ist toll. (y)

Mit derart langhaarigen Katzen hatte ich noch nicht das Vergnügen, aber .......lässt sich da keine kleine "Schneise" scheiteln oder rasieren?

Und überhaupt: danach sacken lassen ........... und viel später dann mit dem Spritz-Equipment aufkreuzen. :)
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.331
  • #71
Ich hab mich mit Lucy spontan schockverliebt in langes Katzenfell, aber das ist eine absolute Zumutung. Ich hab's noch nicht geschafft, mich bis zur Haut durchzugraben. Und sie ist ja auch noch so dünn, dass man da nicht mal eine kleine Speckschicht findet.
 
Werbung:
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
492
  • #72
Vielleicht solltest du mit ihr nochmal zum Arzt und der leitet dich dann in Ruhe in der Praxis an und erklärt alles nochmal. Dann kannst du auch direkt nachfragen wenn du mit irgendwas nicht ganz klar kommst.
Es ist übrigens auch nicht gerade leichter, wenn man ein moppeliges Tier hat, da spannt dann irgendwie auch alles.
Ich bin zuversichtlich, dass wenn du einmal weisst wie du stechen kannst, du das auch gut hin bekommst. Man sollte übrigens die Seiten immer wechseln, also 1 Mal links und nächstes Mal rechts pieksen, damit sich keine Spritzabszesse bilden - ist zumindest bei Insulingabe so.
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.331
  • #73
In der Theorie weiß ich so einigermaßen, wie es geht und hab's vorhin auch mal beim Tiger ausprobiert. Den stört das nicht, wenn ich an ihm rum knautsche und bei dem geht das ganz locker 🤷‍♀️ Gepiekst hab ich ihn natürlich nicht, wollte nur die Hautfalte finden. Der Dicke hat definitiv Haut unterm Pelz.. aber Lucy ist gefühlt nur ein Haufen Fell mit zwei Augen.
 
  • Wow
Reaktionen: Poldi
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
899
  • #74
Lass es dir am besten beim Tierarzt zeigen und mach es dort unter Anleitung. So habe ich es bei Luna damals auch gelernt. Sie hatte zwar ordentlich Speck, aber ich mit meiner Spritzenphobie war viel zu aufgeregt und habe die Hautfalte auch nicht zusammenbekommen. Erst als der TA es mich hat machen lassen, hat es dann geklappt.
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
492
  • #75
Ich glaube auch, wenn man das beim TA ein / zwei Mal übt, gibt das Sicherheit.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
14
Aufrufe
437
Larilu
L
Saerchen
2
Antworten
23
Aufrufe
2K
Saerchen
Saerchen
G
Antworten
34
Aufrufe
3K
Cat Fud
Cat Fud

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben