Hilfe! Wo sind die Nierenexperten unter Euch?

  • Themenstarter Larilu
  • Beginndatum
  • Stichworte
    cni forl nierenerkrankung niereninsuffizienz

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
Hallo ihr Lieben,

Ich bin ganz frisch angemeldet, nachdem ich gesehen habe, wie super und fachkundig hier geantwortet wird.

Es geht um meinen Kater Billy, 6 Jahre alt, normalgewichtig, EKH.

Mittwochabend, also am 2.6. wollte er auf einmal nicht mehr fressen, drückte sich um den Napf rum und ging dann weg. Für ihn schon recht ungewöhnlich, er hat noch nie nicht gefressen, aber es war sehr schwül und er war sowieso ein bisschen müde drauf, daher erstmal nichts dabei gedacht. Auch am nächsten Morgen, 3.6. wollte er jedoch nichts essen. Da die kritische 24 Stunden Grenze überschritten war, sind wir um 18 Uhr in den Notdienst. Spritze gegen Übelkeit und Erbrechen, Appetitanreger, wir sollen am nächsten Morgen nochmal kommen.

So also am Freitag, 4.6., morgens wollte er wieder nichts essen, ich habe ihm dann ein Lachsfilet aufgemacht von applaws das hat er zu dreiviertel gegessen, wollte dann aber auch nicht mehr. Zwei Stunden später Ultraschall, alles o.B., Blutentnahme ergab erhöhte Werte in folgenden Punkten:

HCT: 50,3 (27-47)
RBC: 10,29 (5-10)
TCHO: 241 (89-176)
CRE: 2,43 (0,8-1,8)
BUN 37,5 (17,6-32,8)
(Hier wäre ich auch dankbar für eine Aufklärung was TCHO ist)

Außerdem zu niedrig:
BUN/CRE: 15,4 (17,5-21,9)
RDW: 16,7 (17-22)
GRA: 2,1 (3-12)
WBC: 3,3 (5-11)

Ein übermäßiges Trinken konnte ich nicht beobachten. Der Tierarzt sagte die Werte sprechen für eine akute oder chronische CNI. Er hatte aber ja auch Stress, war ggf. durch die lange Futterverweigerung leicht deyhdriert und hatte keine 2 Stunden zuvor n dickes Stück Lachs (ist ja sehr eiweißreich) gefressen. Pipi konnte er nicht rausdrücken, wir sollten es zuhause versuchen und nächsten Tag wiederkommen. Nochmal gespritzt bekommen hat er was gegen Übelkeit, eine Infusion mit Kochsalz und prophylaktisch Antibiotika.
Auf dem Rückweg hat er in die Box gepullert, den ganzen restlichen Tag nicht mehr. Abends wollte er wieder kein normales Futter- hab ihm ein eine Vierteldose Thunfisch im eigenen Saft gegeben, damit er wenigstens etwas frisst. Das nahm er interessanterweise nicjt aus dem Napf sondern nur von einer Gabel.

Am Samstag 5.6. hat er morgens kurz gewartet ob er vllt Thunfisch kriegt wenn er nix isst - dann hat er das NaFu gegessen, sehr langsam und Stück für Stück, aber immerhin. Wieder zum Tierarzt, nochmal Antibiose gespritzt und nochmal Infusion ansonsten nichts. Ich habe ihm explizit gesagt, dass ich glaube, er könnte was mit den Zähnen haben (letzte Zahn OP war im Oktober 2020), weil er so langsam frisst, die Brocken immer erst nochmal auf den Boden fallen lässt und dann mit der Zunge aufschleckt und zudem häufig einseitig kaut (mit Kopfschieflage). Der TA sagte er habt tatsächlich wieder Zahnstein aber deswegen würden Katzen nicht nicht essen. 🤔 Ja aber wenn er zB FORL hat, ist das doch durchaus denkbar oder??

Wir sollen jetzt am Freitag nochmal reinkommen, um die Nierenwerte nochmal abzunehmen und ggf. eine Pipiprobe.

Glaubt ihr, man muss sich bei den Werten tatsächlich um CNI Gedanken machen? Könnten nicht auch die Zähne das Problem sein?
Irgendwas scheint ihm aber geholfen zu haben, er frisst wieder in normaler Zeit und normalen Mengen, ist noch etwas schläfrig aber nicht mehr so teilnahmslos.

Ich mache mir trotzdem so Sorgen. Was mir auch aufgefallen ist: er stellt das Fell häufig so "schichtweise" auf, also plustert sich- für mich heißt das: er hat irgendwo Schmerzen!!

Für alle Antworten bin ich super dankbar. ❤
 
Werbung:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.974
Ort
Berlin
Wie du die Futteraufnahme beschreibst (v.a. einseitig kauen), wäre mein erster Gedanke auch FORL.
 
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
Wie du die Futteraufnahme beschreibst (v.a. einseitig kauen), wäre mein erster Gedanke auch FORL.

Danke!! Ich will Freitag auf jeden Fall nochmal darauf hinwirken, dass ein Röntgenbild gemacht wird 😔 sonst gehe ich woanders hin. Meinst du, das kann die hohen Nierenwerte erklären oder sind die schon "zu hoch" für FORL?
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.974
Ort
Berlin
Ich denke schon, dass kranke Zähne da eine Rolle spielen können. Willst du die Zähne röntgen lassen? Da würde ich auf jeden Fall bald einen Termin bei einem spezialisierten Zahn-TA ausmachen, der Dentalröntgen anbietet. Hast du so jemanden in deiner Nähe?
 
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
Ich denke schon, dass kranke Zähne da eine Rolle spielen können. Willst du die Zähne röntgen lassen? Da würde ich auf jeden Fall bald einen Termin bei einem spezialisierten Zahn-TA ausmachen, der Dentalröntgen anbietet. Hast du so jemanden in deiner Nähe?

Danke für deine Antwort! Die Klinik, in der wir in Behandlung sind, bietet solche Leistungen selbst an. Dort hatte ich auch für meine Beiden Fellnasen im Oktober die Zahnbehandlung durchführen lassen. Eine spezielle Zahnklinik für Tiere habe ich jetzt auf den ersten "Klick" in der Umgebung nicht gefunden.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.735
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Wurde ein geriatrisches Profil gemacht? Mir fehlen die Schilddrüsenwerte.
Hast du die kompletten Blutwerte auf Papier da?
Wenn ja, dann stelle es doch bitte noch ein. Abfotografieren und hier hochladen.
Das ist die Nierenbibel
Tanya's umfassendes Handbuch über chronisches Nierenversagen bei Katzen - Was ist CNI
Der Wert tCho hat, wie ich beim googeln gelesen habe, wohl was mit Cholesterin zu tun. Da dein Kater nicht nüchtern war, kann der Cholesterinwert aus dem Grund schon zu hoch sein.
 
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
Wurde ein geriatrisches Profil gemacht? Mir fehlen die Schilddrüsenwerte.
Hast du die kompletten Blutwerte auf Papier da?
Wenn ja, dann stelle es doch bitte noch ein. Abfotografieren und hier hochladen.
Das ist die Nierenbibel
Tanya's umfassendes Handbuch über chronisches Nierenversagen bei Katzen - Was ist CNI
Der Wert tCho hat, wie ich beim googeln gelesen habe, wohl was mit Cholesterin zu tun. Da dein Kater nicht nüchtern war, kann der Cholesterinwert aus dem Grund schon zu hoch sein.

Danke, dass du dir die Zeit zum Antworten nimmst. Ja, er hatte ja vorallem Lachs gegessen was ja sowohl die Eiweiße als auch die Fette hochgetrieben haben kann. Ich versuche mal, die Bilder von dem Bluttest anzuhängen. Bin neu im Forum, fummele mich noch ein, hoffe das klappt...
 

Anhänge

  • 1622985230031429616326727701724.jpg
    1622985230031429616326727701724.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 10
  • 16229852527191281725317730275356.jpg
    16229852527191281725317730275356.jpg
    747,8 KB · Aufrufe: 10
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.735
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich empfehle dir ein geriatrisches Profil machen zu lassen.
Mit Nierenprofil, da gehört Kreatinin, Phosphat, Harnstoff, SDMA zu.
Zudem den Urin-Protein-Creatinin Quotienten untersuchen lassen.
Nierenschall, Zähne, Schilddrüsenwert
 
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
  • #10
Ich empfehle dir ein geriatrisches Profil machen zu lassen.
Mit Nierenprofil, da gehört Kreatinin, Phosphat, Harnstoff, SDMA zu.
Zudem den Urin-Protein-Creatinin Quotienten untersuchen lassen.
Nierenschall, Zähne, Schilddrüsenwert

Ok, also sind die Werte oben nicht vollständig? Kreatinin, Harnstoff und Urin Protein Kreatinin Quotient sind ja jedenfalls drauf. Die Nieren sahen auf dem Ultraschall unauffällig aus. Die Zähne lasse ich per Röntgen auf jeden Fall nochmal untersuchen! Danke dir
 
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
  • #11
Diese Seite kann ich auch nur wärmstens empfehlen.

Wir hatten vor einigen Jahren auch einen nierenkranken Billy-Kater, den wir fast 3 Jahre infundiert
haben und da haben wir dort wertvolle Tipps erhalten.

Danke für deine Antwort! Noch ist (für mich) noch gar nicht fix, dass es wirklich von den Nieren kommt.
 
Werbung:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.830
  • #12
Hallo,
ob es nun die Niere ist, halte ich für unwahrscheinlich, ist nur zu sagen wenn eine ausreichende Diagnostik gemacht wurde. Den link zur "Nierenbibel" hast du schon bekommen, dort kannst du nachlesen, dass Entzündungen wie an den Zähne höhere bis gar hohe Nierenwerte hervorrufen können. Sie sind jetzt nicht so hoch, dass keine Zahnsanierung (Reinigung, Röntgen, evtl. notwendige kapuute Zähne zeihen) gemacht werden könnte. Dazu sollte dann aber auch ein Antibiotikum weitergegeben werden. Es sollte ausserdem eine Inhalationsnarkose gemacht werden und: viele TÄ machen es nicht wenn es nur einen Hauch an Verdacht Nierenproblem gibt - für mich immer wieder unfassbar und das Tier leidet weiter.
Schon angesprochen wurde das geriatische Blutbild aus einem externen Labor, leider auch da weigern sich häufig insbesondere die Tierkliniken.
Das Blutbild zeigt aus meiner Sicht eine Dehydrierung im Zusammenhang deiner Beschreibung. Ich empfehle dir dich hier: nierenkranke-katze groups.io Group oder hier: siebenkatzenleben groups.io Group anzumelden.
Freitag ein Röntgenbild machen zu lassen, dein Tier in Narkose zu legen dafür, ist nur sinnvoll wenn gleich die Zähne gemacht werden!!
TCHO ist übrigens das Total cholesterin, in diesem Zusammenhang kannst den Wert vergesen.
VG
 
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
  • #13
Hallo,
ob es nun die Niere ist, halte ich für unwahrscheinlich, ist nur zu sagen wenn eine ausreichende Diagnostik gemacht wurde. Den link zur "Nierenbibel" hast du schon bekommen, dort kannst du nachlesen, dass Entzündungen wie an den Zähne höhere bis gar hohe Nierenwerte hervorrufen können. Sie sind jetzt nicht so hoch, dass keine Zahnsanierung (Reinigung, Röntgen, evtl. notwendige kapuute Zähne zeihen) gemacht werden könnte. Dazu sollte dann aber auch ein Antibiotikum weitergegeben werden. Es sollte ausserdem eine Inhalationsnarkose gemacht werden und: viele TÄ machen es nicht wenn es nur einen Hauch an Verdacht Nierenproblem gibt - für mich immer wieder unfassbar und das Tier leidet weiter.
Schon angesprochen wurde das geriatische Blutbild aus einem externen Labor, leider auch da weigern sich häufig insbesondere die Tierkliniken.
Das Blutbild zeigt aus meiner Sicht eine Dehydrierung im Zusammenhang deiner Beschreibung. Ich empfehle dir dich hier: nierenkranke-katze groups.io Group oder hier: siebenkatzenleben groups.io Group anzumelden.
Freitag ein Röntgenbild machen zu lassen, dein Tier in Narkose zu legen dafür, ist nur sinnvoll wenn gleich die Zähne gemacht werden!!
TCHO ist übrigens das Total cholesterin, in diesem Zusammenhang kannst den Wert vergesen.
VG

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich werde mich durch eure Quellen mal durchlesen und mich tiefer ins Thema reinlesen. Und auf jeden Fall stehe ich für meinen Kater ein und lasse nicht nach, bis die alles andere ausgeschlossen haben. Er selber kann es ja immerhin nicht tun! Ach das tut so gut mal die Meinung von von paar Gleichgesinnten zu hören!
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.735
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #14
Entschuldige, der BUN ist der Harnstoff-Stickstoffwert.
Anscheinend bin ich blind, denn den U-P-C Quotienten finde ich nicht. Wurde Urin untersucht?
 
L

Larilu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2021
Beiträge
9
  • #15
Entschuldige, der BUN ist der Harnstoff-Stickstoffwert.
Anscheinend bin ich blind, denn den U-P-C Quotienten finde ich nicht. Wurde Urin untersucht?

Ich war davon ausgegangen, dass das der Wert BUN/CRE ist, habe mich gerade aber mal in die Nierenbibel reingelesen und wurde so eines besseren belehrt. Urin hat er noch nicht bekommen, rausdrücken ging nicht, Punktion möchte ich nach Möglichkeit vermeiden, zuhause welchen nehmen (mit Spezialstreu oder Frischhaltefolie) hat bisher nicht funktioniert, weil er dann einfach nicht draufgeht. Er will es Freitag nochmal mit dem Rausdrücken versuchen.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
1
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Beau
Antworten
17
Aufrufe
7K
molly66
M
C
Antworten
13
Aufrufe
12K
kalla
K
Antworten
2
Aufrufe
11K
Martina Franke
M
H
Antworten
4
Aufrufe
2K
Max Hase
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben