Luckys Krankengeschichte und der absolute Horror meines Lebens

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
Das ganze fing vorletzten Freitag an da Lucky mal wieder zur Unsauberkeit neigt und ich in dem Moment grade mitbekommen habe das er grade mal wieder ansetzte in eine Ecke zu pischern roll hab ich mir ne Einwegspritze geschnappt und hab die Probe direkt in unsere ehemalige TK gebracht, damit die endlich mal nachschauen ob es nicht doch krankheits bedingt ist..
Also rief ich am Samstag dort dann an und wollte die ergebnisse des Urintests haben.
Da teilte mir der TA mit das in Luckys Harn zum einen Blut, Entzündungsanzeichen zu finden seien
Er bat mich dann am Sonntag wo die TK 1 std lang offizielle Sprechstunde hat vorbei zu kommen um Lucky abzugeben damit eine Ultraschall Untersuchung seiner Blase gemacht werden muss wofür er Schlafen gelegt werden muss roll Das tat ich dann auch und bat den TA mir doch bitte einen Kostenvoranschlag ca zu geben da meinte das die ganze Behandlung bei ca 100 euro liegen würde.
Darauf sagte ich Ihm das mein Gehalt aufgrund der Feiertage noch nicht überwiesen wurde und das ich auf jeden fall sobald ich Lucky abhole definitiv die 1 Hälfte bar zahlen würde und dann die andere Hälfte spätestens 2 Tage aufs Konto von denen überweisen bzw sogar bar einzahlen was denen lieber ist.
O Ton des Arztes kein Problem wir kennen sie ja schon soo lange und da sind wir sicher das wir unser Geld auch auf jeden Fall bekommen werden da fiel mir schon ein Riesen Stein vom Herzen !
Laut des TA sollte ich dann am So abend meinen kater wieder abholen können also rief ich da an und wollte wissen was die Sonographie gebracht hat, ach ja außerdem wollte ich das sein eines Hinterbeinchen geröngt wird da er zuvor teilweise immer am Humpeln war.
Also rief ich abends da an und was sagt der TA mir ich könnte meinen Kater jetzt nicht abholen , aber er hätte acuh keine Zeit mir zu sagen warum ich möge doch vormittags zur Sprechstunde dort anrufen

Ich war völlig geschockt und auch todtraurig

Also rief ich am Mo morgens gleich ganz früh dort an um endlich zu erfahren was mein Baby hat und dann sagen die mir ja er hätte also eine Blasenentztündung plus verhärtete Blase die voll mit Struvit gefüllt wäre :(
Sie müßten die Blase erneut spülen und dann sollte ich Ihn abends wohl abholen können.

Also fuhr ich mit meiner Mama dort hin da ich selbst kein Auto habe und ich Lucky nachdem ganzen Stress eine Heimreise mit Bus, Bahn nicht zumuten wollte.
Wir kamen da also abends an und wollten endlich meinen süßen abholen
stehen vorne noch im Empfangsbereich da macht mich der Professor ( Vater von den beiden Tierärzten) an von wegen entweder ich zahle jetzt sofort knappe 400 Euro oder ich bekomme meinen Kater nicht mit nach Hause :(
Ich hatte das Gefühl mir zieht jemand den Boden unter den Füssen weg
hab dann richtig gebettelt das er mir doch bitte meinen Süßen mitgeben soll ich geb ihm 50 euro plus mein Handy und meinen Perso als Pfand.
Es war nix zu machen bin dann wie in Trance da raus aus der Klinik und habe die komplette Fahrt nach Hause und auch hier noch nur geheult und wußte nicht was ich tun soll.
Rief dann bei einer echt guten Freundin an weil Sie auch wissen wollte was mit Lucky ist und hab ihr das dann erzählt ihr glaubt gar nicht wie schockiert Sie über die Art und Weise der Klinik war.
Und dann hat sie mir angeboten das Geld sofort online auf das Konto der TK zu überweisen das ich dann am Di meinen Kater da wieder heraus bekomme.
Nochmals Danke !!!!!!! Das vergesse ich Ihr ganz sicher niemals


Also rief ich Di morgen in der TK an und hba mich erkundigt ob das möglich ist das ging dan hab ich 3 std darauf gewartet das die schriftliche Bestätigung der Überweisung bei denen in der TK ist was dann endlich auch so war.
Also bin ich dann direkt hingefahren um meinen kleinen abzuholen..
Was ich dort erfuhr wahr noch krasser und zwar haben die meinen kater ohne mein Wissen geschweige den Einverständnis 2 mal an 2 herauf folgenden Tagen einfach in Narkose gelegt :( :(
Hab dann auch erfahren das Sie Ihm den Bauch aufgeschnitten und die Blase geöffnet haben um seine Steine so zu entfernen.
Ich war in dem Moment einfach nur sprachlos und wollte endlich mein baby wiedersehen.
Als Lucky meine Stimme nur hörte fing er an im Kennel zu randalieren dann im Sprechzimmer wo ich drängen mußte das man mir wenigstens die Naht doch mal zeigen möge mach ich die Box auf und mein kater springt in meinem Arm und schmeisst den Schnurr Motor an das war sooo süß hätte in dem Mom einfach nur Heulen können.

So nu ist Lucky seit ein paar Tagen wieder zuhause er bekommt jetzt nur noch NAFU was ich mit Wasser anreichere sodass es richtig im Wasser schwimmt. Dazu bekommt er jetzt täglich 2x2 Guadracid Tabl zur Urin Ansäuerung, 1xtgl Astorin die auch nochmal den PH Wert mit im Griff haben soll und die Blasenwand stärkt.

Außerdem bekommt er noch 3x4 globulis Revet RV 18 die gegen die Blasenentzündung helfen sollen.

Dann messe ich jetzt jeden Tag 1 tgl mithilfe von PH Streifen seinen PH wert der immer wieder ein wenig schwankend ist was aber wohl normal ist da die Entzündung noch nicht ganz raus ist !

Waren heute zum Fäden ziehen bei einer anderen Tierärztin denn nach den ganzen Erlebnissen setze ich keinen Fuss mehr dort rein und haben heut die Fäden ziehen lassen
außerdem hat sie seine Blase abgetastet die schön weich ist !!

Und dann hat sie anhand nur vom Abtasten des Beinchens mir sagen können das Lucky wohl eine Kniescheibe hat die nicht fest ist lässt sich mit dem Finger verschieben was
auch das Humpeln erklärt.
Sie versucht jetzt die Röntgenbilder zu ordern damit wir zumindest die mögliche Arthrose die im Raum steht ausschliessen können.
Auf jeden Fall werde ich noch warten bis ich Lucky die nächste OP zumute denn zum einen muss ich ein wenig dafür sparen denn die jetzige behandlung hat mich schon ca 420 euro mit allem gekostet ! Aber die Gesundheit meiner Tiere is mir jeden einzelnen Cent wert.

Also falls ihr Tipps habt bin ich euchc jetzt schon dankbar




Und zum Schluss noch nen Bildchen damit ihr wisst um wen es geht Engel
url]
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Tja, zu dem "Handling" der Klinik sage ich mal nix - ich würde mich nur aufregen.

:mad::mad::mad:

Aus Deiner Beschreibung kann ich aber auch nicht heraus nehmen, ob die Behandlungen auch nötig waren. Harngeschichten bei Katern - wie ich lese, bereits mit Blut - machen manchmal bzw. sogar oft opreative Eingriffe nötig, damit der Kater durch kommt. Allerdings hätte man das mit dir abstimmen müssen.

Deine dezeitige Pflege hört sich erst mal vernünftig an - A und O ist der ph-Wert und Hände weg von Trofu..

Das Knie laß mal erst röntgen und von einem TA mit "Chirurgenblick" begutachten - nicht alles muß operiert werden..
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
@ katrin
also ich habe bisher schon von einigen Katzenbesitzern gehört die auch Struvit
geplagt sind das man nicht hätte unbedingt operieren muss sondern das es durchaus auch mit Guardracid und Nafu weg gegangen wäre !
Hmm wie Du schon schriebst haben die mich leider nicht vorher informiert sondern gleich geschnippelt :eek:
Hier gibts gar kein Trofu mehr auch nicht für die anderen Fellnasen sondern nur noch NAFU eingeweicht in Wasser was alle zum Glück auch gut fresssen.

Lucky lässt sich zumindestens 1 mal tgl aufs Kaklo bringen und messen liegen seit dem Absetzen der Ab und der umstellung auf Guardracid jetzt immer so im 6,0 bzw heut hatte er 6,2 was aber auch noch durch aus okay ist !
Messe ihn immer nüchtern damit ich nach dem Wert die Medis geben kann.

Das Röntgenbild wollte die Klinik mir nicht einfach so aushändigen denn das ist ja schon gemacht worden na ja das bekommt jetzt die TA die uns weiter behandelt denn da setze ich keinen Fuss mehr rein ! :mad:
Und ja ich hoffe auch das es ohne noch eine weitere OP geht aber wie gesagt damit warte ich eh erstmal will Ihn erstmal zur Ruhe kommen lassen !

LG
Maja
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Du hast recht, bei manchen klappt es.
Ich habe/hatte aber auch einen Vermittlungskater , der ist gestorben, weil er nur kathetert wurde.:eek::eek::eek:

Also sicher bin ich da nie, wenn ich nicht mit dem TA gesprochen habe..Bei Katern ein heikles Poblem..

Ph sieht ja jetzt gut aus - das wird..
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
Danke das ist lieb das Du das schreibst :) ich war teilweise echt mit den Nerven am Ende !
Na ja das schlimme ist ja das ich das hätte vermeiden können wenn ich konsequenter den Futterwechsel durch gezogen hätte :(

Da die Bildung von Struvit ja schon zu ca 80% aufgrund von Fehlernährung
entsteht und nur 20 Prozent augrund von Genetik :confused:

Na ja und Lucky ist ja auch erst 4 das muss einfach wieder werden !
Hab natürlich auch Angst das er vielleicht Arthrose oder so haben könnte na ja das werde ich dann Anfang Feb erfahren !

LG
Maja
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Maja,

zur Krankheit kann ich dir keine Tipps geben. Aber ich kann dir versichern, dass meine Nerven auch blank gelegen hätten. Eigentlich müsstest du den Namen der Klinik nennen, denn was die sich an Ungehörigkeiten geleistet haben, ist kaum zu überbieten und das sollte jedem erspart bleiben.

Ich drücke deinem Lucky fest die Daumen, dass er dank deiner Pflege wieder ganz gesund wird!!!

PS: Das mit der Kniescheibe habe ich bei meiner Maxi auch gerade (fast) durch. Da könnte ich inzwischen einiges zu berichten. Mein Wissenstand ist übrigens folgender: Ohne OP kann die Kniescheibe nicht wieder straff werden und je länger gewartet wird, um so schwieriger wird der Eingriff.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bonsai

Benutzer
Mitglied seit
20 Januar 2008
Beiträge
58
Ort
im schönen Sachsenland
Oh, das ist ja eine richtig böse Geschichte. Gut wenn man echte Freunde hat.

Ich drücke ganz fest die Daumen, das dein Lucky wieder ganz gesund wird!!!
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.237
Meine Nerven hätten mit Sicherheit auch blank gelegen :( . Zum Vorgehen der Klinik sage ich lieber mal nichts :mad: .
Mich macht es etwas stutzig, dass von Anfang an gesagt wurde, dass Lucky für den Ultraschall der Blase in Narkose gelegt werden sollte :confused: . Bei Ricky wurde schon mehrfach ein Ultraschalluntersuchung der Blase durchgeführt, bei Peggy auch schon einmal; aber immer ohne Narkose. Die Katzen werden bei meinem Tierarzt immer auf den Rücken gelegt auf eine bestimmte weiche Matte, ich halte die Vorderbeinchen etwas fest (ist mehr ein Streicheln), eine Tierarzthelferin passt an den Hinterbeinchen auf und es klappt super.

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es Lucky bald wieder besser geht.
 
S

susemieke

Gast
Is ja echt ein dolles Ding was du da durchmachen mußtest. Armer Lucky.

Mein Monster mußte generell in Narkose gelegt, wenn was anstand (war zwar äußerst selten, aber trotzdem) ..... Sie war absolut unkooperativ und hat keinen an sich rann gelassen ..... nich mal mich:oops::rolleyes:

Aber was die da gemacht haben.....:eek::eek:
Ich glaub ich hätte mich gegen die Bezahlung gewehrt, wenn man das im Vorfeld nich mit mir abgesprochen hätte. Ging das nich:confused::confused:
Eigentlich isses nur ne riesen Frechheit:mad:

Drück euch aber dennoch die Daumen das alles wieder gut wird:):)

LG Kathi
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
  • #10
Ja das war schon echt krass und ich habe das auch irgendwie immer noch nicht
so wirklich verdaut :(
Ganz ehrllich wenn ich das alles vorher gewußt hätte dann hätte ich zu der OP nicht zu gestimmt !
Und das nächste Prob war ja das Sie mir Lucky ja komplett verweigert haben außer ich lege komplett das Geld auf den Tisch !
Ihr glaubt gar nicht wie fertig ich war mit meinem Nerven !
Und er war wirklich in einem katastrophalen Zustand als er wieder zuhause war

LG
Maja
 
Angela

Angela

Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2007
Beiträge
71
Alter
65
Ort
Lüneburger Heide
  • #11
Hallo Maja,

ja, zum Verhalten der Klinik sag ich auch besser nix... :mad:

Wir haben hier auch einen ehemaligen Struvitkater. Alle Tipps, die ich dir hätte geben können, beherzigst du schon - super!

Eines vielleicht noch: idealerweise liegt der ph zwischen 6,2 und 6,5. Auf keinen Fall sollte er unter 6 gehen (das ist schon so die Grenze), da ansonsten die Gefahr von Oxalatsteinen besteht - und diese können tatsächlich NUR operativ entfernt werden.

Gibst du jetzt hochwertiges Futter?

Zu der Kniescheibe kann ich nix Gescheites beitragen, wünsche deinem Lucky aber weiterhin gute Besserung!
 
Werbung:
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
  • #12
Huhu Angela,
sorry das ich Dir erst jetzt schreibe also sein PH Wert liegt zwischen 6.0 und 6,3
momentan bekommt er und auch die anderen Cats das Lux von Aldi was ich immernoch in Wasser serviere !
Werde aber jetzt auf das Macs umsteigen ging diesen Mon leider nicht durch den Ärger mit der TK !
Danke das Du uns die Daumen drückst ! Ich weiß nicht was mir lieber ist noch ne OP für meinen Schatz und dann gesund und hoffentlich keine Arthritis oder
lieber das und dafür Ihm den Stress der OP zu ersparen !
Am liebsten wäre mir natürlich das er gesund ist :D aber das ist natürlich nur Wunschdenken !
LG
Maja
 
Werbung:

Ähnliche Themen

3 4 5
Antworten
90
Aufrufe
26K
CutePoison
CutePoison
Antworten
42
Aufrufe
5K
S
Antworten
11
Aufrufe
353
Frl.Bella
F
Antworten
12
Aufrufe
9K
Tigger-Obi
Tigger-Obi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben