Liserl hat Lungenfibrose

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.903
Ort
Putzbrunn bei München
  • #61
Das sind ja fürs Erste gute Nachrichten!!!
😀🥰
 
Werbung:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #62
Danke ❤️

Nein, nur kurze mündliche Info zum Herz. Den Befund erhalte ich in ein paar Stunden.

Die TÄ war sichtlich erleichtert, dass es keine Kardiomyopathie ist.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #63
Ich bin einerseits total erleichtert, dass ihr Herz gesund ist... 🙏 Andererseits bleibt jetzt im Ausschlussverfahren nur noch die Lunge selbst übrig... 😢

Und das bedeutet, sie muss zu dieser zweiten Untersuchung auf die VetMed...

Die TÄ sagte auch was von abspecken... 😳 Ja, erklär das mal der Liserl... 🙈
 
S

Sandfrau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2019
Beiträge
164
Ort
NRW
  • #64
Ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe dass ihr beide den Stress gut aushaltet! 🍀
 
S

Sandfrau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2019
Beiträge
164
Ort
NRW
  • #65
Oh, das war ich dann zu spät! Deine Entwarnung zum Herz lese ich erst jetzt. Ich finde, das hört sich gut an.
Eine Katze zum abnehmen zu bringen ist natürlich eine Aufgabe! Und erst recht, wenn die anderen nicht auf Diät gesetzt werden sollen. Ich habe leider kein „Rezept“ dafür, und bin daran schon gescheitert.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #66
Ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe dass ihr beide den Stress gut aushaltet! 🍀

Danke 😍

Ehrlich gesagt bin ich grad innerlich ziemlich leer und weiß grad nicht weiter.

Ja, natürlich weiß ich schon, was als nächstes auf dem Plan steht: Mit der Tierklinik Kontakt aufnehmen, sobald ich den Befund habe, und mir eine Überweisung zur VetMed geben lassen.

Aber wie es danach weiter geht... Ob sie wirklich Lungenfibrose hat... Und falls sich alle Befürchtungen bewahrheiten, wie es dann mit ihr weitergeht...

Ich hab grad Horrorszenarien im Kopf, mit Sauerstoffkäfig und Atemnot und Erstickungsgefahr.

Ich will nicht, dass mein Mädel eines Tages so endet... 😥 Das hat sie einfach nicht verdient, keine Katze hat das verdient.

Sie ist so ein liebes Schatzi, so gutmütig und sozial.

Grad hat sie lautstark nach einem zweiten Frühstück verlangt. Immerhin muss ich froh sein, dass sie so einen gesunden Appetit hat, wenngleich sie natürlich ein bissl abnehmen sollte. Aber noch schlimmer als übergewichtige Katzen sind Katzen, die nix fressen 😥

Jetzt schlendert sie gurrend und jammernd durch die Wohnung und verkündet, dass ihr fad ist. Gibt Köpfchen und lässt sich das Goderl kraulen ❤️
 
Zuletzt bearbeitet:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #67
Sie ist heute besonders liebesbedürftig, sucht beständig meine Nähe, gurrt nach mir, streicht um meine Beine, gibt Köpfchen, dackelt mir nach, lächelt mich an ❤️
 
F

Firosu

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2020
Beiträge
89
  • #68
Ich sehe die Diagnose Lungenfibrose ja immer noch nicht als gesichert an...
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #69
Der Befund ist vorhin gekommen.

Kann bitte jemand von den Erfahrenen hier vielleicht etwas dazu sagen?

Danke ❤️❤️❤️❤️


41638215mt.png


41638216nh.png
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
526
  • #70
Da ergeben sich für dich doch zwei wichtige Erkenntnisse.

- Das Herz bedarf keiner Behandlung
- Die Lungenfibrose ist derzeit immer noch eine Verdachtsdiagnose. Siehe Befund.

Weitere Diagnostik in Richtung Lunge ist ja empfohlen. Da wird man vermutlich auch was finden - das muss aber noch lange keine Lungenfibrose sein!

Also erst mal abwarten....... :)
 
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.903
Ort
Putzbrunn bei München
  • #71
Wäre das ein menschlicher Befund,- die deutlich zu hörenden vesikulären, peripheren Atemgeräusche sprächen für mich gegen eine Fibrose, da sind sie, zumindest bei Menschen, abgeschwächt.

Gestern war unsere TÄ da, (Rocky hat mal wieder entzündete Bindehaut)
Ich habe sie nach Diagnostik Lungenfibrose befragt. Sie meinte, eine Röntgenaufnahme wäre für sie allein keine sichere Diagnose, zuviel könnte da das Bild „stören“. Bei adipösen Katzen sei eine Interpretation der RöBildes ohnehin schwierig.

Ich bin jetzt mal , einfach stellvertretend für Dich, optimistisch😀😍

Sei gedrückt🥰
 
Werbung:
F

Firosu

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2020
Beiträge
89
  • #72
Wäre das ein menschlicher Befund,- die deutlich zu hörenden vesikulären, peripheren Atemgeräusche sprächen für mich gegen eine Fibrose, da sind sie, zumindest bei Menschen, abgeschwächt.
Mal wieder zwei Personen, zwei Meinungen 😉

Ich behaupte, ein verschärftes Atemgeräusch kommt durch verdichtetes Lungengewebe, z.B. bei Lungenentzündung aber auch bei Fibrose.

Aber auch das ist wenn nur ein Hinweis und definitiv keine Grundlage für eine Diagnose.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
  • #73
Juhu, das ist doch toll...freu, freu, freu... Lieserl hat ein gesundes und grosses Herz für ihr Katzenrudel.❤️🙂
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
526
  • #74
.....
Die TÄ sagte auch was von abspecken... 😳 Ja, erklär das mal der Liserl... 🙈
Wenn sie wirklich nennenswert Übergewicht auf die Waage bringt, dann versucht das loszuwerden!
Übergewicht hat nicht unerhebliche ungünstige Auswirkungen auf die Lungenmechanik.

Was die TÄ zum Atemgeräusch schreibt, würde ich erst mal vergessen.

Also sprich noch mal mit Liserl......:)
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #75
Guten Morgen,

danke für alle Beiträge von gestern und heute 😍

Das Lungengeräusch wurde inzwischen von mehreren TÄ wahrgenommen, es ist also leider vorhanden.

Ich selbst habe es auch wahrgenommen, seitdem ich davon weiß. Vor ca. 2 oder 3 Wochen, als es hier in Wien so entsetzlich heiß war, wenige Tage nach dem ersten Röntgenbild, haben all meine Katzen so schnell geatmet, insbesondere Liserl und Fiona, die beiden Langhaarflauschis.

Ich hab mich dann ganz nah zu Liserl gelegt, also mit dem Ohr ganz dicht vor ihr Mäulchen, und auf ihre Atmung gehorcht. Und dabei fiel mir ein leises Pfeifen auf.

In Panik hab ich dann in der Tierklinik angerufen, es war mitten in der Nacht, und gefragt, ob das jetzt ein Notfall ist, immerhin gab es damals schon das erste Röntgenbild. (Es war kein Notfall).

Deshalb weiß ich, dass es wirklich ein Geräusch gibt. Dieses Geräusch habe ich aber seither nicht mehr gehört.

Aber sie schnarcht manchmal leise, dann wecke ich sie jedes Mal auf.

Das Schnarchen kannte ich von meiner verstorbenen Lara, sie hatte bereits als Katzenkind geschnarcht und es gab mehrere Untersuchungen, bei denen jedoch nichts gefunden wurde, es hieß damals, das ist wohl ihr Erbgut (Persermischling, verengte Nasenhöhle).

Lara war übrigens Liserl im Konstitutionstyp sehr ähnlich, ebenfalls Langhaarflauschi, kurzbeinig und alles andere als schlank.


ad Übergewicht:

Liserl war schon mal viel dicker. Nach ihrem Einzug bei mir vor mittlerweile fast 2 Jahren war sie ein ordentliches Bröckerl und hat auch gefuttert, als gäbe es morgen nix mehr zu essen.

Ihr abnormes Fressverhalten hat sich im Laufe der Zeit eh schon eingependelt, sie weiß jetzt, dass es IMMER genug zu essen gibt, dass den ganzen Tag Futter verfügbar ist und dass man nicht alles sofort runterschlingen muss.

Und sie hat wieder Gesellschaft und muss ihren Fokus nicht mehr nur aufs Essen legen.

Seither bewegt sie sich auch ein bissl mehr und rennt mit den anderen Katzen um die Wette.


Oh, das war ich dann zu spät! Deine Entwarnung zum Herz lese ich erst jetzt. Ich finde, das hört sich gut an.
Eine Katze zum abnehmen zu bringen ist natürlich eine Aufgabe! Und erst recht, wenn die anderen nicht auf Diät gesetzt werden sollen. Ich habe leider kein „Rezept“ dafür, und bin daran schon gescheitert.

Ja, die anderen sollten bitte nicht abnehmen.

Meine beiden Dauerbaustellen Emil und Fiona haben endlich, endlich Normalgewicht erreicht 🙏, daran soll sich nx mehr ändern. Und die Zwillinge sind eh solche Zarterln.
 
Zuletzt bearbeitet:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #76
Ich habe gerade mehrmals Liserls Atemzüge gezählt:

Zuerst zählte ich 25 Atemzüge in der Minute; das war, nachdem Emil ihr fast auf den Kopf gesprungen wäre 🙈 und sie damit kurzzeitig aus dem Schönheitsschlaf riss.

Jetzt sind es 21 Atemzüge in der Minute. Sie liegt sehr entspannt auf der Seite, alle Viere von sich gestreckt, und schläft oder döst, 1 Auge halb offen, das andere geschlossen 😻❤️

Ich habe keine Vergleichsdaten von anderen Katzen mit Lungenfibrose oder generell Lungenerkrankungen, aber ich weiß, dass (abgesehen von Stresssituationen wie TA, extremer Hitze usw.) diese Atemfrequenz grundsätzlich ganz gut ist.

Oder sollten es bei ihrer Erkrankung mehr sein? Oder weniger?

Vor noch wenigen Wochen, als es hier ca. 10 Grad mehr hatte, lag ihre Atemfrequenz höher. Aber auch die meiner anderen Katzen, sogar meine jungen fitten Kurzhaarkatzen haben damals schnell geatmet.

Aber keine von den anderen hatte diesen manchmal leicht pfeifenden Atem, den sie aber nicht immer hat (oder von mir nicht wahrgenommen wird, das kann natürlich auch sein). Gerade eben hörte ich kein Pfeifen, eigentlich hörte ich sie überhaupt nicht atmen. Hätte ich nicht beobachtet, wie sich ihr Brustkorb hebt und senkt, wäre keine Atmung wahrnehmbar gewesen.

P.S.: Ich zähle Atemzüge anders als die meisten Menschen, nämlich ca. 2 Minuten lang und dividiere es dann, um einen Durchschnittswert zu erhalten.

Das mach ich deshalb so, weil ich ja zu Beginn manchmal einen Atemzug "verpasse" oder auch, falls ich einen nicht mitkriege. Und natürlich, weil es sein kann, dass ich sie gerade störe und der Wert dann vielleicht nicht aussagekräftig genug ist.

Deshalb lasse ich einfach mehr Zeit verstreichen und ermittle dann einen - meiner Ansicht nach - plausiblen Wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.903
Ort
Putzbrunn bei München
  • #77
Wie geht es Liserl mittlerweile?
Gibt’s was Neues?
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.070
Ort
Steiermark
  • #78
Ja, das frage ich mich auch?
Ist alles gut bei euch?
Wir haben schon lange nichts mehr gehört.:unsure:
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.478
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #79
Ich mich auch! Eva, ich hoffe es geht euch gut!
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #80
Danke, dass ihr nach Liserl fragt 😍 Das ist so lieb von euch ❤️

Liserl geht es unverändert gut 🙏🙏🙏🙏

Die TÄ will sich morgen bei mir melden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Skogkatt
Antworten
13
Aufrufe
555
Angellike
Angellike
Cat_Berlin
Antworten
2K
Aufrufe
448K
Cat_Berlin
Cat_Berlin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben