Krea bei Cosmo erhöht, Harnstoff + Phosphat normal

  • Themenstarter ChrissiCooper
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.704
  • #41
Harnstoff ist Nahrungsabhängig, wenn Cosmo nüchtern war bei der Blutabnahme ist es normal, das der Wert in der Referenz ist.

Der Harnstoff kann gerade auch nüchtern über der Ref. liegen, was mann dann auf Austrocknung zurückzuführen könnte. Insofern ist es in meinen Augen schon positiv, dass er noch in der Ref. ist. Oder sitze ich jetzt total auf der Leitung :confused:


@TE: bekommt er momentan eigentlich noch Kortison? Wenn ja, könnte das eine Ursache für das sehr niedrige spez. Gewicht sein http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/education/client-education/du_renal-I_de.pdf

Der von dir genannte Krea ist aber der Wert vom BB, nicht vom Urin, oder :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #42
Austrocknung im BB erkennt man eigentlich über sehr hohes Gesamteiweiss, vom Harnstoff habe ich das noch nicht gehört.

Der Link ist aber interessant. Da müsste man jetzt wissen, ob da noch Cortison gegeben wird.
Der CreaWert kann nur vom BB sein...
 
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.704
  • #43
BUN steigt bei einer CNI an, weil die kranken Nieren nicht mehr in der Lage sind, ihn ausreichend auszufiltern. Es gibt aber auch andere Gründe für einen Anstieg, wie z.B. durch Austrocknung oder einen Harnwegsverschluss (das ist eine Blockade, bei der Katzen – es betrifft häufiger Kater - nicht mehr urinieren können), oder gastrointestinale Blutungen. Dieser Wert wird durch die Ernährung beeinflusst (da er ein Nebenprodukt des Proteinstoffwechsels ist), aber auch durch Stress.

Quelle --> 3. Abschnitt bei Harnstoff
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #44
Danke Tina, wie gesagt, das kannte ich noch nicht mit der Austrocknung und Harnstoff.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #45
Danke, dass ihr euch damit beschäftigt :)

Also zusammenfassend:

Im BB war das Kreatinin erhöht, Harnstoff und Phosphat waren beide ganz gut in der Referenz (siehe Seite 1 dieses Threads). Bei der Blutabnahme war er ca. 15 Stunden nüchtern.

Bei der Urinprobe war das Kreatinin (im Urin!) erhöht und das spez. Gewicht extrem niedrig, aus meiner Sicht eigentlich viiiiiiiiiiel zu niedrig für eine CNI (?), wenn man das Dokument von IDEXX heranzieht.

Der Protein-Kreatinin-Quotient im Urin ist okay, ebenfalls das Gesamteiweiß.

Cosmo bekommt immer noch Kortison (sechs Mal die Woche jeweils 1 mg in Tablettenform abends). Außerdem bekommt er als Schmerzmittel wg. seiner schweren Arthrose Novalgin (Tablettenform). Onsior hat er nicht vertragen und Metacam traue ich nicht so recht.

Ich habe am Montag begonnen, ihm SUC zu geben.

In vorangegangenen Blutbildern waren die Nierenwerte immer in der Ref, der Harnstoff lag aber immer recht hoch, am oberen Rand der Referenz, was ich aufs Barfen zurückführe.

Mich irritiert dieses echt meganiedrige spez. Gewicht beim Urin. IDEXX schreibt dazu

Isosthenurie kann bei Patienten mit einer Niereninsuffizienz oder bei solchen
mit einer Erkrankung mit PU/PD beobachtet werden.

Tatsächlich ist es für Katzen unüblich, einen isosthenur-
ischen Harn aufzuweisen, bevor sie das Stadium IV eines
chronischen Nierenversagens erreicht haben.

Bei einer Hyposthenurie ist das SG <1.008. Dieser Wert
zeigt, dass die Tubuli den Harn verdünnen können. Eine
Niereninsuffizienz ist daher unwahrscheinlich.

Bei einer persistierenden Hyposthenurie denkt man an einen Mangel an
oder eine Resistenz gegen das antidiuretische Hormon
(ADH; zentraler Diabetes insipidus bzw. nephrogener
Diabetes insipidus), einen Verlust der medullären Tonizität
oder eine primäre Polydipsie

Sollte ich das mal mit meiner TA besprechen? Also gerade den letzten Satz?

Tiha, wo im Dokument http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/education/client-education/du_renal-I_de.pdf liest du das mit dem Kortison? Ich habe den Abschnitt über das spez. Gewicht gelesen, seh aber nix mit Kortison?



Hier ein Foto von gerade eben - Cosmo ist der schwarze:

nvlj67pl.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.704
  • #46
Ich würde den TA auf alles ansprechen, was dir in den Sinn kommt bzw. du liest. Schreib dir am Besten alles auf, in der Aufregung vergisst man ja häufig was (ich zumindest :oops:).

Da er auch mit der Bauchspeicheldrüse ein Problem hat kann der erhöhte Krea auch daher kommen

Auch bei Katzen mit Pankreatitis sind die Kreatininwerte manchmal erhöht. Liegt der Kreatininwert Ihrer Katze noch relativ niedrig (in den 2 mg/dl-ern nach US-Werten oder 175 mmol/L international), aber sie ist trotzdem lethargisch und weitaus kränker, als sich das mit ihrem noch frühen CNI-Stadium erklären lässt, dann sollten Sie eine Pankreatitis in Erwägung ziehen.

Quelle: Andere Ursachen für einen erhöhten Kreatininspiegel

Bestimmt hat das hier schon jemand gepostet, aber falls nicht ... diese Site ist wirklich Gold wert. Lass dir Zeit und lies es dir nach und nach und immer wieder durch. Es wird dann verständlicher und das hilft etwas gegen die Angst und Ohnmacht.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #47
Hallo!

1005 ist wirklich sehr niedrig. Wenn es wirklich dauerhaft so niedrig wäre, dann würde dein Cosmo den ganzen Tag trinken und pinkeln.
Also wirklich viel.
Tut er das?
Eine Nebenwirkung von Kortison ist viel Trinken und viel pinkeln. Unter Kortison ist das spez Gewicht daher nur bedingt aussagekräftig im Hinblick auf die Nieren.

Bei spez Gewicht 1005 sieht der Urin mehr wie Wasser aus als Urin.

Ich glaube du mußt nicht so panisch sein.
Laß es einfach nochmal messen. :)
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #48
Danke für den Link tiha, ich kenne die Seite! (leider, die Katze von meinem Freund ist vor drei Jahren an CNI gestorben). Die ist wirklich supergut.

Doc, ich werde wohl echt nochmal messen müssen. Er trinkt vermehrt in letzter Zeit, finde ich, wenn auch nicht ausufernd viel. Pinkeln so dreimal in 24 Stunden, würde ich schätzen, eher kleine Mengen. Arty pinkelt größere Mengen, trinkt aber nie.

Der Urin sah echt nicht aus wie Wasser ... strange alles. Es fällt mir schwer, mich beim Thema CNI nicht verrückt zu machen :oops:
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #49
Glukokortikoide meinte Tiha wohl, das müsste Cortison sein, das zu niedrigem spezifischen Gewicht führen kann.

Wie lange musst du das denn noch geben?

Es wäre dann interessant, den Urin erneut zu untersuchen, wenn das Cortison wegfällt und einen Ultraschall würde ich machen lassen.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #50
Hi Regine,

also geschallt wurde Ende letzten Jahres. Soweit ich es noch weiß, war der Befund: Nieren nicht ganz rund von der Oberfläche her (also nicht top), aber aus Sicht der Ärztin, die sehr viel schallt und sich viel Zeit gelassen hat, nicht besorgniserregend. Keine Zysten oder so zu sehen. Ich könnte den Schall natürlich wiederholen lassen.

Wegen des Kortisons: Das ist schon eine Dauerbehandlung (haben uns langsam an die kleine Dosis rangetastet) und soll eigentlich nicht abgesetzt werden. VIelleicht muss ich das aber mal machen, um dann zu sehen, was mit dem Urin passiert. Das muss ich kommende Woche mit der Ärztin besprechen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.704
  • #51
Hi Regine,

also geschallt wurde Ende letzten Jahres. Soweit ich es noch weiß, war der Befund: Nieren nicht ganz rund von der Oberfläche her (also nicht top), aber aus Sicht der Ärztin, die sehr viel schallt und sich viel Zeit gelassen hat, nicht besorgniserregend. Keine Zysten oder so zu sehen. Ich könnte den Schall natürlich wiederholen lassen.

Wegen des Kortisons: Das ist schon eine Dauerbehandlung (haben uns langsam an die kleine Dosis rangetastet) und soll eigentlich nicht abgesetzt werden. VIelleicht muss ich das aber mal machen, um dann zu sehen, was mit dem Urin passiert. Das muss ich kommende Woche mit der Ärztin besprechen ...

Wenn das Kortison wichtig ist, dann würde ich da kein Risiko eingehen und das nicht absetzen, nur um zu sehen, ob und wie das SG darauf reagiert.

Vergiss nicht, der Harnstoff ist in der Ref., das ist gut. Der Crea ist etwas drüber, das kann aber durch die Pankreas ausgelöst sein. Die UP-Crea-Ratio ist sehr gut. Und die anderen Werte sind ok. Das sind schon sehr gute Anhaltspunkte, und dann noch das (hoffentlich gute) Ergebnis vom baldigen US - ich persönlich glaube nicht wirklich, dass da eine CNI vorliegt. Aber wenn es dir wohler ist, dann gib eine Weile SUC und lass dann mal nachtesten :)
 
Werbung:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #52
Das Cortison würde ich auch nicht absetzen, wenn es gebraucht wird. ich habe das aktuell hier auch und der Crea ist dadurch leicht hoch gegangen. Wenn es ausgeschlichen ist, wird der auch wieder runtergehen.
Das ist halt der Nachteil bei Cortison, man muss den Crea und das Fructosamin im Auge behalten.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #53
Die Ergebnisse der zweiten Urinprobe sind jetzt da ...

Kreatinin immer noch erhöht, sogar leicht angestiegen (Wert ist 2,3 - Referenz wäre unter 1,9 - letzte Messung war 2,1) :-(

Protein-Krea-Quotient: 0,21 (Ref: unter 0,33 - letzte Messung war besser: 0,15)

Das spezifische Gewicht von 1005 hatte uns ja Rätsel aufgegeben. Das Labor hat erneut (!) 1005 gemessen, aaaber: Kurier kam zu spät, Urinprobe wurde erst am Folgetag untersucht. Also Messfehler.

Die Ärztin hatte vorab selbst zum Refraktometer gegriffen und der Wert ist 1060. Sie hat mit dem Labor telefoniert und da kam raus, dass der Urin schon länger stand bei Messung.
Krass, oder? Was ist denn das für ein Labor?? Spez. Gewicht scheint demnach in Ordnung.

Mit dem Krea-Wert bin ich nach wie vor nicht glücklich und etwas unentschlossen, was ich nun mache. Die Ärztin spricht sich für Semintra aus, was sich angeblich auch positiv auswirken würde, wenn keine Proteinurie vorliegt (die liegt ja nicht vor).

Spontan würde ich sagen: Keine Proteinurie, kein Semintra. Engmaschig überwachen und nierenschonend barfen?
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #54
Spontan würde ich sagen: Keine Proteinurie, kein Semintra. Engmaschig überwachen und nierenschonend barfen?

Sehe ich genauso, noch dazu weil es keine Langzeitstudien zu Semintra gibt bis jetzt.

Du kannst evtl. mit Ubichinon und Coenzymen den Zellstoffwechsel ein bisschen ankurbeln wenn Du das 1 x pro Woche gibst.
SUC oder Renes würde ich persönlich NOCH nicht geben.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #55
Mit dem Krea-Wert bin ich nach wie vor nicht glücklich und etwas unentschlossen, was ich nun mache. Die Ärztin spricht sich für Semintra aus, was sich angeblich auch positiv auswirken würde, wenn keine Proteinurie vorliegt (die liegt ja nicht vor).

Spontan würde ich sagen: Keine Proteinurie, kein Semintra. Engmaschig überwachen und nierenschonend barfen?

Frag die Ärztin doch mal nach Studien, die den positiven Effekt von Semintra bei Katzen ohne Proteinurie belegen:D Ich wette, sie kann Dir keine nennen.

Und das spezifische Gewicht zeigt bei Euch ja an, dass die Nieren den Urin sehr, sehr gut konzentrieren können.

Engmaschig überwachen und nierenschonend barfen, so würde ich es auch machen.

Was war denn das für ein Labor (gerne auch per PN):
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #56
Sobald ich die Ergebnisse in Kopie habe, sage ich dir gern Bescheid, Maiglöckchen ... ich glaube, was Kleineres. Also nicht IDEXX oder Laboklin.
Die Ärztin meinte jedenfalls, dass sie als Lehre daraus jetzt definitiv immer vorab selbst messen wird.

Danke für die Einschätzung. Ich habe Angst, den Zeitpunkt zu verpassen, wo man noch was tun kann. Erhöhter Krea ist ja nicht gut und ich will das jetzt auch nicht aufs Kortison schieben (aktuell: 1 mg jeden zweiten Tag. Das ist ja eine echt kleine Dosis eigentlich).

SUC hatte ich gegeben bzw. gebe ich nach wie vor, scheint keine Auswirkung gehabt zu haben bisher. Werte sind ja sogar höher als vorher.
Anett, soll ich also dann die dritte SUC-Komponente weglassen?

Blöde Katzennieren!! :(

Ansonsten geht es Cosmo aber zurzeit ganz gut! Die Arthrose macht aktuell keine riesigen Beschwerden. Er hüpft übers Treppchen aufs Regal usw. Leider hat er nach wie vor kahle Stellen, am Bauch großflächiger. Das ist ein Auf und Ab seit langer Zeit. Seit drei Wochen kriegt er ausschließlich Wild (roh), mit Taurin und Calciumkarbonat. Es bessert sich aber bisher nicht. Werde mal bis sechs Wochen weitermachen ...

Zu Semintra noch: ja, ich seh das auch so. Hatte sogar mal einen Post entdeckt, wo Semintra kontraindiziert war, wenn keine Proteinurie vorliegt, also eher schädlich? Keine Ahnung. Wir drehen uns da etwas im Kreis, die Ärztin und ich ;). Sie sagt "gute Ergebnisse bei Katzen, die Protein ausscheiden" und ich sage "aber das tut er ja gar nicht" und so geht das dann weiter. Sie meint es wirklich gut und hat damit gute Erfolge bei CNI-Katzen erzielt, was ich auch glaube, aber ... Mensch, ich hätte gerne einen super Internisten in Berlin, Schwerpunkt Nieren :oops:.
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #57
... Mensch, ich hätte gerne einen super Internisten in Berlin, Schwerpunkt Nieren :oops:.

*abwink*...der wüsste auch nicht viel anderes ;).

Das Solidago aus dem SUC von Heel ist ein Komplexmittel.
Ich hatte das in Absprache mit der THP beim Dicken dann nicht mehr gegeben sondern nur noch das UC und Solidago in Globuliform.
Da kann ich aber keine Empfhelung zur Potenzierung geben...das sollte in Asprache mit einer ausgebildeten THP gemacht werden.

Auch hatte ich beim Pümmerich immer das Gefühl das Semintra würde seiner Pankreas iwie nicht gut tun:confused:.

Ich würde im Moment alle 7-10 Monate ein BB Nierenparameter machen und vielleicht alle 1,5 Jahre einen Nierenschall.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #58
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #59
Ich muss zugeben, dass ich gegenüber Tierheilpraktiker, Homöopathie etc. nicht (mehr) so aufgeschlossen bin ... habe da ja mit Cosmo einiges durch. Andererseits ist SUC ja auch homöopatisch.

@Pankreatitis: Das immerhin ist zurzeit sehr gut! Keine Kotzerei oder sonstiges mehr.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #60
Ich muss zugeben, dass ich gegenüber Tierheilpraktiker, Homöopathie etc. nicht (mehr) so aufgeschlossen bin ... habe da ja mit Cosmo einiges durch. Andererseits ist SUC ja auch homöopatisch.

Leider gibt es genauso viele unfähige THP wie Tierärzte. Viele THP tanzen einfach auf zu vielen Hochzeiten und machen nebenbei auch noch wenig auf Homöopathie. Das kannst Du dann gepflegt in der Pfeife rauchen.

Vorsicht also bei THP, die eine ganze Batterie an Globuli und dann auch noch Komplexmittel gleichzeitig in die Katze donnern. Das ist dann eher der "Wochenendkurs Homöopathie für Anfänger";)

So wie Kai das andeutet, so funktioniert Homöopathie. Da wird mit der Tassenmethode und zum Teil sehr starken Verdünnungen gearbeitet. Ich war da früher auch sehr skeptisch, bin aber eines Besseren belehrt wurden. Wir haben hier damit zum Teil verblüffende Ergebnisse erzielt.

Aus der yahoo Group nierenkranke Katze weiß ich, dass da viele Halter mit Solidago arbeiten. Falls Du also eine gute THP findest, würde den Versuch wagen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
2K
suzann
S
S
Antworten
6
Aufrufe
21K
M
M
Antworten
8
Aufrufe
4K
Marina_
M
N
Antworten
4
Aufrufe
35K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben