Krea bei Cosmo erhöht, Harnstoff + Phosphat normal

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
Hallo liebe BB-Experten,

könntet ihr einen kurzen Blick auf dieses Blutbild von Anfang Mai werfen?
Zum ersten Mal ist bei Cosmo der Kreatinin-Wert erhöht. Harnstoff und Phosphat sind in der Referenz. Sonst war Harnstoff öfters mal am oberen Limit, ich vermute wegen Barf.

6ywdtevu.jpg


Die TÄ empfiehlt direkt Nierenfutter. Ich habe mal was rumgesucht und gelesen, dass allein ein erhöhter Krea-Wert nicht auf CNI schließen lassen muss (aber durchaus kann, oder?).

Habe direkt mal panisch SUC bestellt - mit Spider haben wir leider CNI schonmal durchgemacht und ich hoffe natürlich sehr, dass es das nicht ist. Cosmo müsste so ca. 8 Jahre alt sein. Ich gebe die Tage noch eine Urinprobe ab, um den Kreatinin-Quotient bestimmen zu lassen ... ein Fan von Nierenfutter bin ich nicht so, kann aber natürlich nierenschonend barfen.

Was kann der Krea noch aussagen?

Allgemein als Hintergrund - Cosmo hat eine ziemlich schwere Arthrose, wo möglicherweise gerade auch Entzündungen im Gange sind. Das BB habe ich machen lassen, weil er aus dem Mund riecht (Zähne sind gut) und ich ihn ein paarmal trinken gesehen habe, was ja typische Anzeichen für Nierenkrankheit wären ... er kriegt derzeit Kortison (1 mg / 6 x pro Woche) und als Schmerzmittel wg. der Arthrose Novalgin.

Zum BB: Snaptest Pankreas und TLI wurden bestimmt wegen der chron. Pankreatitis. Sieht zurzeit aber alles gut aus. Und Cortisol wurde gemessen, um sowas wie Cushing ausschließen zu können wg. Kortison-Gabe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo ChrissiCooper,

so richtig dolle kenne mich auch nicht aus, aber für kurze Zeit hatten wir auch schon mal das Problem mit erhöhten Krea.

Nierenfutter würde ich nicht geben, eher weiterhin Barf oder gutes NaFu. Was bei uns sehr gut geholfen hat, war die Gabe von Renes Viscum, was nur auf den Krea wirkt. Nach einem halben Jahr war dann der Spuck vorbei und kam auch nicht mehr wieder.

Und klar, der Wert sollte jetzt dann erstmal engmaschig kontrolliert werden und später dann sicherheitshalber jährlich.

Alles Gute.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Ich kann s leider nicht sehen:(.

Muss gleich auf Termin; melde mich aber später nochmal.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Vermehrtes trinken kann auch vom Kortison kommen. Wenn er grade einen Arthroseschub hat, würde ich den abwarten und dann zeitnah den Crea erneut testen. Auch durch das Kortison kann der Crea sich erhöhen.

Wenn du ganz sicher gehen willst, musst du den Urin untersuchen lassen und einen US der Nieren machen lassen. Wenn alle Drei sagen, es ist CNI, dann ist es auch eine. Wenn nur der Crea erhöht ist, Urin und Schall gut sind, dann liegt der erhöhte Crea oft an anderen entzündlichen Vorgängen.

Bist du sicher, das die Zähne in Ordnung sind? Aus dem Maul riechen liegt ja sehr oft an den Zähnen..:confused:

Nierendiät würde ich auch mit warten.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
Danke schonmal, krissi07 :). Engmaschig kontrollieren werde ich auf jeden Fall machen. Renes Viscum ist auch schonmal ein guter Tipp.

Annett, ich habe es hier nochmal:
http://www.cudesign.de/wp-content/uploads/2015/05/bb_cosmo.jpg

Kannst du es dann öffnen?

Regine: Das hatte sich jetzt überschnitten - stimmt, das mit dem Kortison habe ich auch gelesen. Allerdings habe ich während der Kortisongabe schon mehrere BBs machen lassen (ca. alle sechs Monate) und da war der Krea immer im Referenzbereich. Die Zähne wurden im November letzten Jahres gemacht, also Zahnstein sehr gründlich entfernt. Laut TA hat Cosmo sehr gute Zähne. Ein Röntgenbild oder so wurde allerdings nie gemacht, weil keinerlei Beschwerden oder so da sind.

Ein Ultraschall des gesamten Bauchraumes wurde auch Ende letzten Jahres gemacht. Die Nieren waren hier nicht besonders auffällig, allerdings auch nicht 100% wie aus dem Bilderbuch. Die Oberfläche war nicht komplett rund. Zysten o.ä. waren zum Glück keine da. Vergrößert waren sie auch nicht, wenn ich mich noch richtig erinnere.

Da muss ich wohl die Urin-Untersuchung abwarten ... hat heute morgen leider nicht geklappt mit Probe einsammeln ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
be back und konnte das BB auf dem Link lesen:).

Unterschreibe alles was Regine geschrieben hat.
Warte bitte mit dem Diätfutter.

Futter ist bei gleichzeitigen Nieren- und Pankreas-Patienten eine kleine Gradwanderung. Was gut ist für das eine Organ ist Mist für das andere:rolleyes::grummel:.

Hoffen wir mal, dass der Crea nur aufgrund der ollen Arthrose hochgegangen ist *Daumendrück*.

Apropos Arthrose: Kennst Du Hyalutidin DC?
http://www.vetena.de/Gelenke-Skelet...-Katze.html?&gclid=CMfuw9SdvsUCFevItAodfXAA7g

Pusteküsschen für den Tapferspatz
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Danke schonmal, krissi07 :). Engmaschig kontrollieren werde ich auf jeden Fall machen. Renes Viscum ist auch schonmal ein guter Tipp.

Wenn Du SUC bestellt hast, brauchst Du eigentlich kein Renes, beides geht in eine ähnliche Richtung.

Sollte bei Euch tatsächlich eine CNI vorliegen, würde ich allerdings auch weiter barfen und das Ganze dann einfach nierenschonend gestalten oder ggf. auch mit einem Phosphatbinder im Barf arbeiten.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
Danke Maiglöckchen und Anett ... :).

Puh, dann drückt mir mal die Daumen, dass es keine CNI ist - fand das sooooo schrecklich mit dem schleichenden Verlauf bei Spider :(.

Zum Barfen mit CNI habe ich mir schonmal notiert "keine Bierhefe, kein Knochenmehl, Phosphat ggf. senken, mehr Fett".

Es stimmt mit der Pankreas-Gratwanderung - aber zurzeit ist Cosmo da ziemlich beschwerdefrei. Nur wenn er viele Stunden nichts gefressen hat, erbricht er manchmal nüchtern etwas Spucke. Kein Vergleich mehr mit früher, wo er jeden Tag mehrmals gekotzt hat und Schmerzen hatte.

Anett, das kenne ich noch nicht! Kannst du dazu was aus eigener Erfahrung berichten? Ich habe schon ein paar Sachen probiert in Bezug auf die Arthrose - Arthovet, Grünlippmuschel pur, Zeel ... habe nur nicht das Gefühl gehabt, es würde was bringen. Ich bin ja bereit, alles zu kaufen, nur sollte es auch helfen ...
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #10
Anett, das Küsschen gebe ich gern weiter ;).
Ich denke oft an dich und Pü! Ich hoffe, dir geht es ein winziges bisschen besser ...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Es stimmt mit der Pankreas-Gratwanderung - aber zurzeit ist Cosmo da ziemlich beschwerdefrei. Nur wenn er viele Stunden nichts gefressen hat, erbricht er manchmal nüchtern etwas Spucke. Kein Vergleich mehr mit früher, wo er jeden Tag mehrmals gekotzt hat und Schmerzen hatte.

Das mit dem Fettgehalt im Futter und der Pankreas ist ja eh individuell ganz unterschiedlich. Hexe verträgt Fett gut, hatte aber nach dem fettarmen Pankreas-Futter von RC heftige Kotabsatzprobleme.
 
Werbung:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #12
Anett, das kenne ich noch nicht! Kannst du dazu was aus eigener Erfahrung berichten? Ich habe schon ein paar Sachen probiert in Bezug auf die Arthrose - Arthovet, Grünlippmuschel pur, Zeel ... habe nur nicht das Gefühl gehabt, es würde was bringen.

Was ich sagen kann ist, dass es der Dicke gut im Futter akzeptiert hatte.
War eine Empfehlung von unserer THP...aber mit Einzug der Giardien musste ich direkt wieder aufhören weil Fructose und Glykose drin war.
Leider kam es ja dann nicht mehr dazu, dass ich es länger geben konnte.:(
Ich weiss aus eigener Erfahrung dass Hyaloronsäure super ist bei Gelenksschmerzen:oops::D.

Der besten PH-Binder ist Calciumcarbonat...verdammt mein Hirn:grummel:...Regine hilf mal bitte schnell...was hatten wir denn da zum Schluss?
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #13
@ Maiglöckchen: Uh, das klingt nicht gut ... wäre für Cosmo auch echt schlecht, weil er eh durch die Arthrose Schmerzen beim Hinhocken hat, glaube ich. Geht es Hexe denn im Moment gut?

Regine, akzeptiert Püppi das über dem Futter problemlos? Flüssig kann man ja leider nicht in einer Kaustange o.ä. verstecken ...

Wie gesagt, ich würde das alles ausprobieren, bin mir aber bei der Flut an Arthrose-Zeug für Katzen nicht sicher, ob das nicht alles eins wie das andere ist. Cosmos Arthrose ist leider so weit fortgeschritten, dass man allein mit Nahrungsergänzung nicht so viel tun kann. Die Hüften sind richtig im Ar***, muss man leider sagen. Dafür gehts ihm aber recht gut :).
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #14
Eierschalenpulver....100% Calciumcarbonat...
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #15
Püppi mag es sehr gerne, es ist etwas süß ;)

Lies dir mal im Link durch, was es bewirkt, es wird die Arthrose nicht heilen, aber es kann etwas helfen. Ich gebe das vorbeugend.

Edit: und überall Treppchen bzw. Aufstiegshilfen hinstellen hilft auch..
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #18
Crissy, noch ein Wort zum aufgefangenen Urin...

Du wirst immer einen verfälschten Urin haben, wenn du selber auffängst, weil in allem, was du dazu benutzt, Bakterien sind.
Ich lasse immer die Blase punktieren, das geht auch ohne Sedierung oder Narkose bei den meisten Katzen (stelle mir grade Izzi vor:eek:) und du hast sterilen Urin.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #19
Für das, was untersucht werden soll (Cortisol wg. Cushing und halt der Kreatinin-Quotient wg. Niere) muss der Urin aber glaube ich nicht steril sein, richtig? Es wird nicht nach Bakterien oder so geguckt ...
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #20
Warum nicht?

Wenn du es eh untersuchen lässt, schliesse doch eine Blasenentzündung mit aus. Und dann sollte unbedingt der Protein-Creatinin-Quotient und das spezifische Gewicht sowie PH-Wert bestimmt werden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
2K
suzann
S
S
Antworten
6
Aufrufe
21K
M
M
Antworten
8
Aufrufe
3K
Marina_
M
N
Antworten
4
Aufrufe
35K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben