Krankheit?

  • Themenstarter Sarah87
  • Beginndatum
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
Hallo :)

Ich brauche da mal dringend einen Rat..ich habe heute morgen entdeckt, dass Felix´s Nase/Mund 2 kleine ganz rote Stellen hat, wie so kleine Pickel und heute morgen sah es total entzündet aus, er hatte auch ziemlichen Nasenausfluss und alles rund herum um den Mund war ganz nass.. Ich hab mich richtig erschrocken, so im Laufe des Tages wurde es dann wieder besser, nun will ich gleich auch auf jeden Fall auf den Weg zum Tierarzt machen, der macht aber erst um 17 Uhr wieder auf..und ich wollte mal schnell schauen ob ihr mir in der Schnelle der Zeit vielleicht schon mal ungefähr sagen könntet was es vielleicht sein könnte.
Ansonsten macht er aber einen ganz fitten Eindruck, tobt und frisst auch normal..
Mach mir trotzdem grad ziemliche Sorgen :( Er ist jetzt ca. 13 Wochen alt.

Und dann gibt es noch ein zweites kleines Problem, denn heute habe ich Findus dabei erwischt wie er auf unser Bett pinkelt..wir haben das jetz schon 3 mal gehabt, dass auf unser Bett gepinkelt wurde und wir wissen nicht wie wir das in den Griff bekommen können :( Wir haben 3 Klos und haben neues Streu (mit Babypuderduft) besorgt, dass die sie wohl ziemlich gut finden, weil sie schon immer am geschlossenen Sack die ganze Zeit schnuppern und sie machen auch sonst nirgendwo hin. Sie machen halt immer nur in das eine Bett rein. Ich weiß auch nicht ob Felix das auch macht oder nur Findus.
Was können wir dagegen denn machen, dass sie/er nicht mehr ins Bett machen/macht? Wir haben nämlich jetzt schon Angst sie abends mit ins Schlafzimmer zu nehmen, weil man am Morgen dann Angst haben muss, in irgendwelchen Pfützen aufzuwachen, außerdem ist das ständige Waschen der Bettwäsche ziemlich nervig. :(

Über Tipps und würde ich mich sehr freuen!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Streu mit Babypuderduft mag vielleicht angenehm sein, aber gesund ist das auf keinen Fall! Die künstlichen Aromen können u.a. auch zu Hautauschlägen führen.
Ist die Irritation an Felix' Nase nach dem Streuwechsel aufgetreten???

Bei Unsauberkatzen: die beschmutzten Stellen gründlich entduften, dazu eignet sich Myrteöl. Der Geruch muß neutralisiert werden, damit diese Stellen von den Katzennasen nicht als Katzenklo identifiziert werden.
Versuch auf jeden Fall, von dem Urin aufzufangen, der TA möchte testen, ob sich eine Blasenentzündung eingeschlichen hat.

Kannst Du auch bitte in Sachen Unsauberkeit den Fragekatalog ausfüllen?

Zugvogel
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
Also bin gerade vom Tierarzt wiedergekommen, sie meinte es handelt sich wohl um Katzenschnupfen.. :(
Er hat dann zwei Spritzen bekommen und Tabletten, die ich ihm jetzt 10 Tage lang geben soll.
Findus habe ich auch gleich mitgenommen, um eine eventuelle Ansteckung auszuschließen. Er hat sich bisher auch wohl noch nicht angesteckt.

Oh ich dachte das Streu wäre ganz gut, hatte ich hier in dem Forum als Tipp gelesen, soll ich dann lieber wieder auf ein anderes umwechseln? Wollte ja eig ein "besseres" für die Kleinen nehmen...aber wenn das nicht so gut ist, welche wären denn sonst empfehlenswert?

So dann mal zu dem Fragenkatalog :)

Die Katze:
- Geschlecht: beide männlich
- kastriert (ja/nein): nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: Felix: 14 + Findus: 16 Wochen
- im Haushalt seit: Felix seit etwa 2 Wochen und Findus seit ca. 4 Wochen
- Gewicht (ca.): beide etwa 1,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): denke mal durchschnittlich

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: heute
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch keine
- bisherige Erkrankungen soweit: Findus: keine bekannt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Felix hat Katzenschnupfen (heute erfahren, Beschwerden seit etwa 2 Tagen),

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: jeweils 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Findus von privat und Felix vom Tierschutz von einer Pflegestelle
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt? 2-3 Stunden, eig immer wenn sie wach sind und spielen wollen
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): zu dem Zeitpunkt wo es begann eig nicht
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: sehr gut, kuscheln zusammen, spielen zusammen, schlafen beieinander, keine Streitigkeiten

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): mittlere Größe, mit Haube und Klappe, werden auch alle regelmäßig benutzt
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2-3 mal täglich oder wenn ich mitbekomme, dass sie gerade drauf waren auch zwischendurch
- welche Streu wird verwendet: Premiere Excellent (mit Babypuderduft)
- gab es einen Streuwechsel: ja, aufgrund der "Unsauberkeit"
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ja
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):eins im Bad vor der Badewanne, eins im HWR an der Wand unter einem Fenster und eins stand im Schlafzimmer vor der Wand, allerdings haben wir die Schlafzimmertür jetzt tagsüber erst mal zu gemacht, weil wir die ganze Bettwäsche ja waschen und Angst hatten, dass sie/er direkt auf die Matratzen machen, also steht eins jetzt erst im Flur vor der Tür, alle sind aber für die beiden rund um die Uhr erreichbar
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein, Futterplatz ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ungefähr 9-10 Tagen
- wie oft wird die Katze unsauber: nicht regelmäßig
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: erst im Schlafzimmer unterm Bett auf eine Tasche die dort lag, dann direkt aufs Bett, nachdem die Tasche entfernt wurde
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: haben drittes Klo gekauft und im Schlafzimmer platziert



Ich habe ja schon die Befürchtung bzw. die Vermutung, dass die Tasche die unter dem Bett lag einfach als Klo betrachtet wurde und deswegen auch als solches genutzt wurde, nachdem dieses dann einfach weggenommen wurde, musste halt das Bett obendrüber benutzt werden. Des Weiteren habe ich vergessen noch zu schreiben, dass wir dann auch entdeckt haben, dass genau neben diese Tasche, bzw. auch auf die Tasche erbrochen wurde. Allerdings wurde nach Entfernen der Tasche nirgendwohin mehr erbrochen.

Heute war es ja auch, dass ich das erste Mal jemanden dabei erwischt habe, und er hat auch in aller Ruhe weiter gepieselt, erst hab ich es nicht bemerkt was er macht und wollte ihn vom Bett setzen und er hat sich dann aber auch nicht stören lassen und einfach weitergemacht als ich ihn hochgehalten habe.

Sehr langer Roman, aber ich denke je mehr Informationen ihr habt, desto leichter kann man eine Lösung für das Problem finden.

Myrtheöl haben wir übrigens schon in der Apotheke bestellt und können es morgen abholen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Also bin gerade vom Tierarzt wiedergekommen, sie meinte es handelt sich wohl um Katzenschnupfen.. :(
Er hat dann zwei Spritzen bekommen und Tabletten, die ich ihm jetzt 10 Tage lang geben soll.
Findus habe ich auch gleich mitgenommen, um eine eventuelle Ansteckung auszuschließen. Er hat sich bisher auch wohl noch nicht angesteckt.

- letzter TA-Besuch: heute
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch keine- bisherige Erkrankungen soweit: Findus: keine bekannt
Wie kommt der TA auf Katzenschnupfen, hat er einen Abstrich zwecks Erregerbestimmung gemacht??
Wie heißen die Mittel (Spritzen und Tabletten)?

Irgendwie stört mich, daß ein TA bei Unsauberkeit nicht mal den Harn testet, aber gleich 'Spritzen und Tabletten gegen Katzenschnupfen' der Katze verabreicht :confused:

Zugvogel
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
Denke mal der Verdacht auf Katzenshcnupfen kommt wegen der stark laufenden und entzündeten Nase..und er hatte auch Verletzungen auf der Zunge und im Mundbereich und sie hat gesagt seine Lymphknoten sind stark angeschwollen.
Dagegen habe ich nun "Clavaseptin 50 mg " mitbekommen. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem Medikament oder Katzenschnupfen allgemein mit Symptomen etc.?

Meinst du wir können es damit in den Griff bekommen, dass wir die betroffene Stelle mit Myrte behandeln und ein Katzenklo direkt neben das Bett an die selbe Seite stellen? Oder sollte auf jeden Fall zusätzlich Harn der beiden untersucht werden?

Danke für den Rat!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Vermute ich richtig, daß die Nase noch nicht so krank ist, daß es lichterloh brennt? Dann hätte man sicher noch auf die Auswertung eines Abstrichs warten können, bevor behandelt wird ohne den Erreger wirklich zu kennen :confused:

Clavaseptin ist ein Antibiotikum, entspricht Amoxicillin und gegen diese Medikamente habe ich eine besondere Aversion. Sollte es sich um den 'echten' Katzenschnupfen handeln, wäre AB nicht nur wirkungslos, sondern sogar kontraproduktiv. Der echte Katzenschnupfen ist Herpes und Calici, beides Viren.

Ich habe mit Myrteöl eine sehr stark miefige Wohnung absolut geruchsfrei bekommen. Die Placken in den Polstern mußte ich mehrmals behandeln, aber am Ende war alles neutralisiert.
Die Unsauberkeit hatte sich allmählich gelegt und zwar parallel zum Abklingen der Blasenentzündung und Einstellen von Struvit.

Zugvogel
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
Dann werde ich wohl nochmal Urinproben zum Arzt bringen.

Nur weiß ich ja leider nicht, ob Felix (mit der entzündeten Nase) unsauber ist..weil ich bisher ja nur Findus dabei erwischt habe.. :(

Naja werde dann von beiden mal Urin sammeln, wie macht man das denn am besten?

Hm soll ich dann die Tabletten geben oder lieber noch zu einem zweiten Arzt gehen und mit den Tabletten warten bis ich ne zweite Meinung eingeholt habe?
Das könnte dann allerding bis nächste Woche dauern, weil ich arbeiten muss.. :(

Das mit dem Myrte werden wir dann morgen auch machen.
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Clavaseptin ist ein Antibiotikum, entspricht Amoxicillin und gegen diese Medikamente habe ich eine besondere Aversion. Sollte es sich um den 'echten' Katzenschnupfen handeln, wäre AB nicht nur wirkungslos, sondern sogar kontraproduktiv. Der echte Katzenschnupfen ist Herpes und Calici, beides Viren.

Sollten sich Herpes oder Calici rausstellen,
ist das AB absolut richtig, damit keine Sekundärinfektionen entstehen.

Als Sekundärinfektion bezeichnet man eine Infektion, die zusätzlich und mit einem anderen Erreger als dem der zunächst vorhandenen Infektion.

Sollte der Abstrich Herpes oder Calici ergeben,
kann man mit L-lysin
oder Feliserin behandeln
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
Hallo,

muss mich leider schon wieder mit nicht so guten Nachrichten melden :(

Seit zwei Tagen ungefähr hat Felix immer Schleim in den Augen, aber nicht so flüssig, sondern wie so ne dicke feste "Wand" die sich immer weiter ins Auge schiebt je länger er die Augen offen hält. :(

Und seit gestern Abend ist sein Po richtig dick angeschwollen und alles ist total rot. Sieht wieklich nicht gut aus..und er "verliert" irgendwie öfter sehr flüssigen Kot und Durchfall hat er seitdem auch. :(

Nun war mein Freund heute wieder mit ihm beim Tierarzt und der hat ihn dann wieder entzündushemmendes Mittel gespritzt und noch was anderes. Er hat dann noch Augentropfen mitbekommen. Fieber hatte er zum Glück nicht.

Hängt das alles mit dem "Katzenschnupfen" zusammen? Ich mach mir totale Sorgen und hoffe, dass wir es jetzt mit den Tabletten und den Tropfen in den Griff bekommen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand vielleicht Erfahrung damit hat und mir sagen kann, ob das "normal" ist oder sehr bedenklich ist. :(
 
T

Tabby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2009
Beiträge
590
  • #10
Die verschleimten Augen passen zu Katzenschnupfen. Im Unterforum Infektionskrankheiten kannst du viel über Katzenschnupfen nachlesen. Das der Po entzündet und rot ist, ist aber nicht normal, nichtmal bei Wochenlangem Durchfall hab ich das gesehen. Vielleicht ist die Analdrüse verstopft? Stinkt es denn?

Gute Besserung für das Monster!
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
  • #11
Es riecht eigentlich nicht besonders auffällig. Aber es sieht wirklich gar nicht gut aus, ich hab mich total erschrocken als ich das am Morgen entdeckt habe, und es sieht richtig schmerzhaft aus. :(

Er frisst aber ansonsten ganz normal und spielt und tobt auch noch wie vorher..

Danke, ich hoffe auch sehr, dass es bald besser wird!
 
Werbung:
T

Tabby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2009
Beiträge
590
  • #12
Geh auf jeden Fall zum Tierarzt damit. Das tut ja auch schrecklich weh und muss behandelt werden. Ich weiß wie ärgerlich es ist, wenn am Anfang so viele Kosten beim Tierarzt bezahlt werden müssen, aber du tust es für die Gesundheit und wenn er erstmal behandelt ist, geht es ja auch wieder.
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
  • #13
Er war ja heut schon wieder beim Tierarzt..

Wir waren Samstag da und dann gleich heute wieder, ich hoffe halt nur, dass die Maßnahmen die wir jetzt ergreifen auch wirklich helfen..
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Seit zwei Tagen ungefähr hat Felix immer Schleim in den Augen, aber nicht so flüssig, sondern wie so ne dicke feste "Wand" die sich immer weiter ins Auge schiebt je länger er die Augen offen hält. :(
Ich kenne das, war aber immer Bindehautentzündung.
Die 'feste Wand' könnte Nickhautvorfall sein.


Und seit gestern Abend ist sein Po richtig dick angeschwollen und alles ist total rot. Sieht wieklich nicht gut aus..und er "verliert" irgendwie öfter sehr flüssigen Kot und Durchfall hat er seitdem auch. :(
Wirst Du die Häufchen testen lassen?


wieder entzündushemmendes Mittel gespritzt und noch was anderes. Er hat dann noch Augentropfen mitbekommen.
Wie heißen die Mittel, wurde vorher ein Abstrich gemacht?


Hängt das alles mit dem "Katzenschnupfen" zusammen? Ich mach mir totale Sorgen und hoffe, dass wir es jetzt mit den Tabletten und den Tropfen in den Griff bekommen.

Bei den Augen und dem entzündeten Hinterchen hat bei uns ein Naturheilmittel geholfen.
Zu DF kann man erst was sagen, wenn eine Untersuchung der Häufchen mehr Anhaltspunkte gibt.

Zugvogel
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
  • #15
Ja wir werden auf jeden Fall Häufchen zum Untersuchen sammeln, damit wir endlich Gewissheit haben können, wovon er befallen ist.

Wie die Mittel heißen weiß ich leider nicht, weil mein Freund da war und der hat nicht weiter nachgefragt. :( Und wegen Abstrich habe ich ihn gerade gefragt, aber hat der TA wohl nicht gemacht. Ich weiß auch nicht ob dieser Tierarzt unbedingt der beste Ansprechpartner ist, weil wir hier kaum Tierärzte kennen und wir wollten eig zu einer bestimmten Tierarztpraxis, die hat aber wegen Sommerpause geschlossen und diesen Arzt als Vetretung angegeben.

Was für ein Naturheilmittel ist das denn? Ich bin zurzeit wirklich für jeden hilfreichen Tipp was es ihm erleichtern könnte dankbar!
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
  • #16
hallo!

DAs hört sich nahc Nickhautvorfall an! Das ist ein Zeichen , dass der KLeine krank ist! Und mit dem Durchfall bei so nem Kleinen ist nicht zu spaßen..ich spreche da aus ERfahrung!

Sollte es nicht bis morgen besser werde, kann ich dir nur dringend nen anderen TA empfehlen! Besser noch ne Tierklinik!! bei unserer Bella hat ein Vertretungsarzt zu lange rumgedoctert ohne genau zu wissen was es ist mit folgenschwerem Ausgang.

Ich will dir keine Angst machen, nur immer zu großer Wachsamkeit anhalten, wenn so kleine Würmer dünnlüssigen Stuhl haben..

anna
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Hast Du ein Foto von jetzt den Augen?

Zugvogel
 
Sarah87

Sarah87

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2010
Beiträge
52
Ort
Steinfurt
  • #18
Ich versuch mal schnell eins zu machen.
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
  • #19
so wie du es beschreibst, kann es nur die Nickhaut sein.."fester" schleim, wie eine Wand..ich bin mir ziemlich sicher..warte aufs foto gespannt...

anna
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
6.219
Alter
60
Ort
pffffffffffffffft...
  • #20
wenn es eine gelbe "wand" ist, so sind die augen stark vereitert, evtl. durch eine chlamydieninfektion.
lass bitte einen abstrich beim TA machen.
und sprich deinen TA mal auf Feliserin an, das hilft recht gut bei katzenschnupfen, der im übrigen nicht nur aus "herpes und calici" besteht.

Vermute ich richtig, daß die Nase noch nicht so krank ist, daß es lichterloh brennt? Dann hätte man sicher noch auf die Auswertung eines Abstrichs warten können, bevor behandelt wird ohne den Erreger wirklich zu kennen :confused:

Clavaseptin ist ein Antibiotikum, entspricht Amoxicillin und gegen diese Medikamente habe ich eine besondere Aversion. Sollte es sich um den 'echten' Katzenschnupfen handeln, wäre AB nicht nur wirkungslos, sondern sogar kontraproduktiv. Der echte Katzenschnupfen ist Herpes und Calici, beides Viren.

das ist schlicht und ergreifend mal wieder komplett falsch, Zugvogel.
wie oft noch, bis du es endlich begreifst und nicht immer wieder falsche weisheiten verbreitest?

katzenschnupfen ist ein erregerkomplex:

"Es handelt sich hierbei also um einen Symptomkomplex, der durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen wird, und Nase, Maulhöhle und Augen betrifft. Beteiligte Erreger sind verschiedene Viren (Herpes- und Caliciviren) und Bakterien (Chlamydien, Bordetellen und Mykoplasmen). Da die Erreger sich gegenseitig begünstigen und damit parallel auftreten können und Behandlung und Bekämpfung dieser Erkrankungen etliche Gemeinsamkeiten aufweisen, ist diese Sammelbezeichnung dennoch berechtigt."

quelle

natürlich ist AB unbedingt notwendig.
wie dir birgitdoll bereits erklärt hat, muss unbedingt eine sekundärinfektion, wie z.b. lungenentzündung, vermieden werden
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
889
Paty
Lindy0501
Antworten
2
Aufrufe
469
Inai
L
Antworten
38
Aufrufe
4K
Lucky+Paul
L
dreadrockjules
Antworten
22
Aufrufe
4K
locke1983
locke1983
M
Antworten
14
Aufrufe
4K
notfellchen.at
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben