Krank (Erbrechen) durch Trockenfutter !!

cleoe

cleoe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2016
Beiträge
10
Ort
im schönen Mühltal
Hallo zusammen,

aus gutem Grund will ich Euch meine Erfahrungen mitteilen.
Meine kleine Perserkatze Cleo (2 kg) fraß, seitdem ich sie übernahm, NUR Trockenfutter (Purina One). Naßfutter lehnte sie ab,
wohl, weil sie es von früher her gewohnt war. Dies ging auch ca. 1 Jahr gut, bis sie dann anfing, zu erbrechen.
Erst wenig - 1mal pro Woche, dann immer häufiger. Bei einem Routinecheck beim Tierarzt wurden sehr schlechte Blutwerte festgestellt,
ansonsten war sie ok. Mehr zufällig habe ich ihr dann Sheba Naßfutter (Pastete) gegeben.
Erst fraß sie nur wenig, dann immer mehr, mittlerweise vertilgt sie 80 bis 140 g pro Tag - zusätzlich rohes Rinderhack.
Das Erbrechen hörte SOFORT !! auf, seitdem hat sie nicht mehr erbrochen, ist pudelwohl und nimmt zu.
Das lässt darauf schließen, dass das (Qualitäts)trockenfutter der Grund für das Erbrechen und die schlechten Blutwerte war.
Und - wenn man darüber nachdenkt : Katzen sind Fleischfresser und fressen normalerweise kein Getreide.
Trockenfutter besteht aber zu einem Großteil aus Weizen, Soja ....... Als Katze würde ich das nicht fressen.

Es wäre nett, wenn Ihr Eure Erfahrungen schildert. Ich bin nur froh, dass ich vom Trockenfutter weggekommen bin
und meine Katze dankt es mir.
Liebe Grüße
Rainer
 
Werbung:
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.184
Hallo,

schön, dass ihr vom TroFu weggekommen seid. Leider ist Sheba aber auch Schrott und jeden Tag zusätzlich unsupplementiertes Fleisch ist auch alles andere als gesund. Hier im Forum wirst du sehr viele Threads zum Thema artgerechte Ernährung und hochwertiges Futter finden. Bitte lies dich doch ein bisschen ein und steig dann - aufbauend darauf, dass sie jetzt schon Nassfutter frisst - auf hochwertiges Futter um.
 
cleoe

cleoe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2016
Beiträge
10
Ort
im schönen Mühltal
Danke für schnelle Antwort.
Es ist auch klar, dass auch Sheba nicht die ultima ratio ist - immerhin besser als Trofu.
Auch ist klar: Tierfutter ist ein Milliardengeschäft - Qualität (z. B. für die Katze) ist unwichtig - was zählt, ist der Profit.
Trofu ist einfach zu handhaben - daher auch beliebt, das Tierwohl bleibt au f der Strecke.
Leider ist meine Perserin extrem wählerisch, ich muss also schauen, was ich ihr in Zukunft anbiete.
Glücklicherweiese frißt sie auch rohes Rindfleisch.

Liebe Grüße
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.643
Rohes Fleisch ohne Zusätze ist auf Dauer tödlich für die Katze. Das Hack ist zu phosphorlastig und enthält zu wenig Calcium, also zermörserte Eierschale drüber kann da schon mal Abhilfe schaffen. Das Fleisch ist von ausgebluteten Tieren und enthält kaum Taurin, was aber für die Katze lebensnotwendig ist.
Wenn Du die Katze mit Rohfleisch ernähren möchtest, empfehle ich Dir dringendst, Dich mit Barfen zu befassen. :) Hier im Forum gibt es einige Spezialisten dazu, ich bin leider keiner.

Du kannst auch versuchen, das Naßfutter der Katze schmackhaft zu machen, z.B. etwas zerkrümeltes Trockenfutter drüberstreuen, Bierhefe drüber streuen, zerschmolzene Butter oder warmen Schweizer Käse drüber geben, einfach mal probieren, was sie mag.
 
Manüüü

Manüüü

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2021
Beiträge
11
Hallo ich hab lange den gleichen fehler mit dem trf gemacht. Habe 2 katzen und 2 kater. Die kater hatten das gleiche problem wie von cleoe beschrieben erst ab und zu erbrechen dann immer öfter. Hab jetzt beim dehner das fine nature nassfutter geholt und bin grad im umstellmodus. Biete ihnen über den ganzen tag verteilt das nafu an. Es wird auch gut angenommen. Trf is noch im angebot für alle aber in reduzierter menge. Bin gespannt wie es sich entwickelt
 
cleoe

cleoe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2016
Beiträge
10
Ort
im schönen Mühltal
Hallo Manüüü,
schön zu hören, dass Du die gleichen Probleme hast. Habe mich zwischenzeitlich weiter mit dem Thema befasst.
Klar ist, Trockenfutter (mit einem riesigen Anteil von Getreide) ist nicht artgerecht, eine Katze ist kein Huhn!
Ich habe Trf gefüttert, weil Cleo es so gewohnt war, ohne leider darüber nachzudenken. Inzwischen hat Cleo (Cleo wiegt 2 kg) kein einziges Mal mehr gebrochen. Anfangs hat sie 8o g Nafu gefressen, inzwischen, jetzt einige Wochen später, frißt sie täglich 80 - 150 g, bekommt ab und zu Rinderhack, das sie mit Heißhunger verdrückt - es geht ihr gut.
Bedauerlich ist, dass dies anscheinend nur ein unwichtiges Thema in den Foren ist, es hätte meine Katze wohl umgebracht.
Trf ist einfach und unproblematisch zu handhaben und die Industrie hat kein Interesse daran, das Thema zu vertiefen.
Sehr bedauerlich.
Habe etwas Geduld mit der Umstellung, alles Gute
Liebe Grüße
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.736
Ort
Oberbayern
Bedauerlich ist, dass dies anscheinend nur ein unwichtiges Thema in den Foren ist, es hätte meine Katze wohl umgebracht.

Damit beziehst du dich aber nicht auf dieses Forum, oder? Ich kenne keine aktiven User hier, der Trockenfutter als Hauptnahrung füttert, und in den Anfänger-Threads wird eigentlich täglich das Thema Trockenfutter und artgerechte Ernährung diskutiert.
Allein durch das Querlesen einiger Threads hier sollte eigentlich jeder hier innerhalb kürzester Zeit auf die Information stoßen, dass Trockenfutter weder gesund noch artgerecht für Katzen ist.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.455
Ort
Vorarlberg
Bedauerlich ist, dass dies anscheinend nur ein unwichtiges Thema in den Foren ist,
Hm. Gefühlt ist das hier im Forum Thema Nummer 1: Wie ernähre ich meine Katze gesund und wie gewöhne ich sie an eine gesunde Ernährung?

Ich hab Irmi damals vom Sheba mit der Mischmethode weg bekommen vom Sheba auf hochwertigeres Nassfutter: Erst eine winzige Menge hochwertigere Futter untermischen und den Anteil hochwertiges langsam, so dass sie es nicht merkt steigern.

Zum rohen Rinderhack: Schau Dir mal Komplettsupplemente an z.B. FeliniComplete. Das wäre ganz sinnvoll, wenn Du es zumindest damit supplementieren könntest.
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
852
Bedauerlich ist, dass dies anscheinend nur ein unwichtiges Thema in den Foren ist, es hätte meine Katze wohl umgebracht.
Mich wundert, dass Du seit 2016 hier angemeldet bist und noch immer derart uninformiert über die richtige Ernährung von
von Katzen bist . :unsure: Da nützt das beste Forum nichts, wenn man die angebotenen Informationen nicht nützt.;)

Das Forum ist voll von Beiträgen über artgerechte Ernährung, in sämtlichen Beiträgen wird von Trockenfutter abgeraten,
Trockenfutter nur in homöopathischen Dosen
hochwertiges Nassfutter all you can eat 24/7,
ohne Getreide,
ohne Zucker,
hoher Fleischanteil.

Das Forum ist voll von Informationen zum Thema Futter, man muss sie natürlich auch lesen.:oops:
 

Ähnliche Themen

elderberry
Antworten
6
Aufrufe
472
Kirschsaft
Kirschsaft

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben