Kleiner Kater hat FIP

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Backenhoernchen

Benutzer
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
55
  • #41
Danke...
Es hätte keinen Sinn gemacht. Donnerstag hatte er noch keine feuchte Fip, sozusagen, also kein Wasser im Brust- oder Bauchraum, dafür aber 40,2 Fieber. Nicht mal 24 h später am Freitag hatte er kaum Luft bekommen, Brustraum völlig zu mit Wasser, Lunge auf dem Röntgenbild fast nicht mehr zu sehen (herz und so war auch nicht erkennbar) und 41,1 Fieber trotz ab und fiebersenkenden Mittel. Er war so schwach, dass sie anfangs nicht mal röntgen wollen (die hätten nicht gedacht, dass so viel Wasser innerhalb eines Tages zusammen kommen könnte, er hatte einen Tag vorher überhaupt kein Wasser) und dies erst auf meinen Wunsch hin gemacht haben. Wir waren an dem Donnerstag egtl nur zum impfen da, Freitag mussten wir ihn gehen lassen. Sie hätten ihn punktieren können, aber es hat unserer Meinung nach keinen Sinn gemacht, da das Wasser am nächsten Tag wieder genau so da gewesen wäre und er außerdem unter Narkose für die Punktion gemusst hätte, da er sich trotzdem noch sehr gewehrt hatte mit seinen letzten Kräften. Ich wollte ihn nicht nochmal so zu Hause leiden sehen, wie den Freitagnachmittag. Wir hatten uns da praktisch schon verabschiedet, weil ich ihm angemerkt hatte, dass er erlöst werden will
Ohje, der Arme. Das muss furchtbar gewesen sein. Dann war es aber auch besser so. Unser Barney brauchte zwar eine Beruhigungsspritze, danach hat er die Punktion aber relativ ruhig über sich ergehen lassen.

Jetzt gerade sitzt er fast ganz oben auf unserem Kratzbaum, dort hat er sich seit fast einer Woche nicht mehr hoch getraut. Ich hoffe wirklich, dass er durchhält und wir ihn nicht doch gehen lassen müssen.
 
Werbung:
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.470
  • #42
Danke...
Es hätte keinen Sinn gemacht. Donnerstag hatte er noch keine feuchte Fip, sozusagen, also kein Wasser im Brust- oder Bauchraum, dafür aber 40,2 Fieber. Nicht mal 24 h später am Freitag hatte er kaum Luft bekommen, Brustraum völlig zu mit Wasser, Lunge auf dem Röntgenbild fast nicht mehr zu sehen (herz und so war auch nicht erkennbar) und 41,1 Fieber trotz ab und fiebersenkenden Mittel. Er war so schwach, dass sie anfangs nicht mal röntgen wollen (die hätten nicht gedacht, dass so viel Wasser innerhalb eines Tages zusammen kommen könnte, er hatte einen Tag vorher überhaupt kein Wasser) und dies erst auf meinen Wunsch hin gemacht haben. Wir waren an dem Donnerstag egtl nur zum impfen da, Freitag mussten wir ihn gehen lassen. Sie hätten ihn punktieren können, aber es hat unserer Meinung nach keinen Sinn gemacht, da das Wasser am nächsten Tag wieder genau so da gewesen wäre und er außerdem unter Narkose für die Punktion gemusst hätte, da er sich trotzdem noch sehr gewehrt hatte mit seinen letzten Kräften. Ich wollte ihn nicht nochmal so zu Hause leiden sehen, wie den Freitagnachmittag. Wir hatten uns da praktisch schon verabschiedet, weil ich ihm angemerkt hatte, dass er erlöst werden will
Es tut mir sehr leid, alles ein Alptraum.

Wurde eigentlich auf Aszites untersucht oder daran gedacht? Es gibt dies sowohl im Bauchraum als auch Lunge.
https://tiererde.de/die-ursachen-der-abdominal-fluessige-anhaeufung-bei-katzen/

https://vetline.de/pleuraerguss-chylus-fibrosierende-pleuritis-hund-katze/150/2819/69472
 
Zuletzt bearbeitet:
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #43
Ohje, der Arme. Das muss furchtbar gewesen sein. Dann war es aber auch besser so.
Es tut mir sehr leid, alles ein Alptraum.

Wurde eigentlich auf Aszites untersucht oder daran gedacht? Es gibt dies sowohl im Bauchraum als auch Lunge.
https://tiererde.de/die-ursachen-der-abdominal-fluessige-anhaeufung-bei-katzen/
Vielen Dank euch beiden.

Nein da wurde nichts mehr untersucht. Die TA meinte, er könne noch in die TK, um dort all mögliche Diagnostik zu machen, aber sie war sich zu 99 % sicher mit FIP, weil er auch einen gelben Ring in den Augen hatte und die Ohren gelb/ gelblich waren. Der dicke Bauch war schön länger da und er bestand auch aus kaum mehr als Knochen, obwohl er immer sehr gut gefressen hatte. Wäre es ein Bakterium gewesen, hätte das Fieber nicht trotz AB und fiebersenkenden Mittel so stark steigen dürfen. Sie meinte zwar, dass das AB auch erst einen Tag später einsetzen könnte, dann wäre es aber immerhin stabil geblieben. Sie sah die Chance auf einen bakteriellen Erreger aber gegen 0 %. Er hätte so die Nacht nicht mehr überstanden und selbst mit einem anderen Grund als FIP hätte man ihn nicht mehr retten können.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
4.105
Ort
Allgäu
  • #44
Welche Therapie ist das, die jetzt gemacht wird?
Gibt es eine neue bei FIP, die hilft?
Hast du mehr Infos, @Backenhoernchen ?? :)
 
M

Motzkatze

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
1.297
  • #46
Wie geht es deinem Kater?
 
B

Backenhoernchen

Benutzer
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
55
  • #47
Wir kämpfen immer noch mit dem Wasser im Brustraum, wir geben die Hoffnung noch nicht auf :)
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.521
Ort
Vorarlberg
  • #48
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
4.105
Ort
Allgäu
  • #49
Mann, das wäre ne' Sensation, wenn diese neue Therapie anschlägt.
Ich drücke ganz feste die Daumen !!!! :smile:
 
M

Motzkatze

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
1.297
  • #50
Wie geht es dem kleinem?
Ich würde gern wissen, ob diese Therapie wirklich hilft.
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
  • #51
aber bekommt der kleine dieses neue Medikament dass bei FIP helfen soll? Das ist doch noch in der Testphase? :confused:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #52
Das ist doch noch in der Testphase? :confused:
Die Studie in den USA ist bereits abgeschlossen, mit ermutigenden Ergebnissen.

Da aber der Hersteller das Zulassungsverfahren (noch) nicht beantragt hat, kommt man derzeit nur auf ziemlich verschlungenen Wegen an GS. Aber auch in Deutschland werden derzeit schon einige Katzen damit behandelt.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.470
  • #53
Eine Bekannte hat es gerade aus der USA bezogen. Sie sagte, sie hat eine Freundin dort die ihre TA gefragt hatte ,er verschrieb, die Freundin reist so oder so an und brachte es mit. Wie es jetzt weiter geht, weiss ich noch nicht - kam erst gestern an. Umwege aber trotzdem ein Weg.
Erlaubt ist es nicht.Aber vieles im Leben ist nicht erlaubt
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
  • #54
Eine Bekannte hat es gerade aus der USA bezogen. Sie sagte, sie hat eine Freundin dort die ihre TA gefragt hatte ,er verschrieb, die Freundin reist so oder so an und brachte es mit. Wie es jetzt weiter geht, weiss ich noch nicht - kam erst gestern an. Umwege aber trotzdem ein Weg.
Erlaubt ist es nicht.Aber vieles im Leben ist nicht erlaubt
Na ja wenn ich auch nur die kleinste Chance gesehen hätte (leider wusste ich letzten Monat noch nichts von dem Wirkstoff) meine Tiana zu retten wäre mir erlaubt oder nicht erlaubt auch herzlich egal gewesen. Da bin ich eindeutig auf jedermanns Seite der versucht seinem Tier das Leben zu retten.

Also wo kein Kläger... :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #55
Na ja wenn ich auch nur die kleinste Chance gesehen hätte (leider wusste ich letzten Monat noch nichts von dem Wirkstoff) meine Tiana zu retten wäre mir erlaubt oder nicht erlaubt auch herzlich egal gewesen. Da bin ich eindeutig auf jedermanns Seite der versucht seinem Tier das Leben zu retten.

Also wo kein Kläger... :)
Mir wäre es auch scheißegal, wenn ich damit das Leben meiner Katze retten könnte. Wenn Du bei FB bist und mehr darüber erfahren möchtest, es gibt dort eine Gruppe namens FIPfree, da werden bereits einige Katzen damit behandelt.

@little-cat: Man kann mittlerweile auch ohne den Umweg über die USA, also deutlich schneller an das Medi kommen. Ich schreibe Dir die Tage dazu ein wenig mehr, bin gerade noch was im Stress;)
 
B

Backenhoernchen

Benutzer
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
55
  • #56
Genau, er wird damit behandelt. Bisher sieht es nicht schlecht aus, sein Allgemeinzustand hat sich verbessert , aber wie viel es wirklich bringt, wird wohl erst das nächste Blutbild zeigen.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
4.105
Ort
Allgäu
  • #57
Genau, er wird damit behandelt. Bisher sieht es nicht schlecht aus, sein Allgemeinzustand hat sich verbessert , aber wie viel es wirklich bringt, wird wohl erst das nächste Blutbild zeigen.
Und wie seid ihr an das Medi gekommen?
Hat euer TA das ohne weiteres einsetzen können?
Bin echt begeistert, dass es da jetzt was gibt. :)
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.521
Ort
Vorarlberg
  • #58
Ich drücke Euch weiterhin die Daumen.:)
 
B

Backenhoernchen

Benutzer
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
55
  • #59
Und wie seid ihr an das Medi gekommen?
Hat euer TA das ohne weiteres einsetzen können?
Bin echt begeistert, dass es da jetzt was gibt. :)
Wenn man selbst eine betroffene Katze hat, am besten an die oben genannte Gruppe wenden. Dort sind auch viele Informationen zu den Studien und so weiter :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #60
Wenn man selbst eine betroffene Katze hat, am besten an die oben genannte Gruppe wenden. Dort sind auch viele Informationen zu den Studien und so weiter :)
Auch wer aktuell nicht betroffen ist, kann sich in der Gruppe informieren. Und die Info dann an betroffene Katzenhalter weiterleiten, damit so viele wie möglich von diesem Medikament erfahren.

Schön, dass sich bei euch der Allgemeinzustand verbessert hat. Was ich in der Gruppe so zu lesen bekomme, klingt insgesamt wirklich ermutigend.

@Quilla: Die Sensation gab es bereits. Die Studie war absolut seriös, wurde an einer US-Uni durchgeführt. Ein großer Teil der Katzen wurde wieder gesund.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben