Kitten zieht ein, verfloht

F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #21
Wir haben heute Nachricht von der Frau bekommen, 'die Katze hätte es bei uns doch nicht gut, und sie würden diese in 2 Tagen holen kommen'.

Mehr als eine Frechheit finde ich. Das hat sie damit begründet, dass wir ja das Geld für den Tierarzt nicht hätten, und was wäre wenn sie sich ein Bein bricht. Wir können uns zwar nicht erinnern ihr über unsere Finanzen und Rücklagen Bescheid gesagt zu haben aber okay. Wie sie meint. Wir sind zwar momentan die dummen, die fröhlich Geld ausgeben dürfen für ihre Dummheit aber klar doch.

Im Vertrag steht ja deutlich, sie sind befugt den Vetrag zu kündigen, wenn wir der unserer Verpflichtung nicht nachkommen. Darum geht es ja aber gar nicht, es geht darum dass wir stocksauer sind, solche Kosten unnötig zu tragen.

Den Vertrag hatte ich ja schon gepostet, darum ging es um Tuerhandel, Zucht, Vermehrung, Wohnungswechsel, unangemeldete Besuche zur Überwachung der Kleinen [das ist ja hier nicht der Fall, das wäre uns ja egal], Tötung.

Ich werde die Frau sicherlich nicht in die Wohnung lassen. Wir haben auch geantwortet, aber es kommt nur 'bis in zwei Tagen'.

Dürfen wir dann einfach die Polizei rufen? Ich kann denen gerne den Chat etc. zeigen und wie die Katzen wohnen, außerdem die Rechnungen und das wir nen nächsten Termin haben. Aber die kommen mir so nicht ins Haus.
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #22
Dürfen wir dann einfach die Polizei rufen? Ich kann denen gerne den Chat etc. zeigen und wie die Katzen wohnen, außerdem die Rechnungen und das wir nen nächsten Termin haben. Aber die kommen mir so nicht ins Haus.

Selbstverständlich dürft ihr das... ihr habt einen rechtmässigen kaufvertrag und wenn die "Dame" versucht, euer Eigentum zu entwenden, dürft ihr die Polizei rufen.

Ihr braucht sie aber auch nicht in die Wohnung zu lassen- versucht sie dennoch einzudringen, ist dies (versuchter) Hausfriedensbruch und auch hier ist die 110 eine gute Adresse

Wenn sie vor der Türe steht , würde ich sie fragen, ob sie dir die XX€ TA-Kosten für die Nachbesserung des kaufgegenstandes persönlich vorbeibringen wollte ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #23
Wir wollen das zuerst aus dem Grund nicht, da wir hier erst ein paar Monate wohnen und wir eigentlich keine randalierenden Idioten oder die Polizei vor der Tür haben wollen. So ein bisschen Image wollten wir dann doch noch bewahren.

Im Vertrag steht ja, dass sie noch 2 Monate das 'Eigentum' besitzt und kündigen darf, wenn wir unsere Pflicht nicht erfüllen. Diese Pflichten sind ja aufgelistet - die die ich eben kurz zusammengefasst habe - . Aber auch wenn sie noch das Eigentum beitzt, ungemeldet zu kommen und vorher androhen die Katze zu holen, egal was kommt, sind 2 unterschiedliche Sachen.

Und der Grund 'die Katze hat es bei euch nicht gut', ist jawohl lachhaft. Mach ich wenn ich vor Gericht stehe auch 'das Kleid hatte es im Laden nicht gut', oder wie?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #24
Wir wollen das zuerst aus dem Grund nicht, da wir hier erst ein paar Monate wohnen und wir eigentlich keine randalierenden Idioten oder die Polizei vor der Tür haben wollen. So ein bisschen Image wollten wir dann doch noch bewahren.

Im Vertrag steht ja, dass sie noch 2 Monate das 'Eigentum' besitzt und kündigen darf, wenn wir unsere Pflicht nicht erfüllen. Diese Pflichten sind ja aufgelistet - die die ich eben kurz zusammengefasst habe - . Aber auch wenn sie noch das Eigentum beitzt, ungemeldet zu kommen und vorher androhen die Katze zu holen, egal was kommt, sind 2 unterschiedliche Sachen.

Und der Grund 'die Katze hat es bei euch nicht gut', ist jawohl lachhaft. Mach ich wenn ich vor Gericht stehe auch 'das Kleid hatte es im Laden nicht gut', oder wie?

Das ist rechtlich totaler Blödsinn.
Sollte die Dame bei euch auftauchen, sagt ihr deutlich, dass sie euer Grundstück zu verlassen hat und sollte sie dies nicht unverzüglich tun, ihr die Polizei rufen werdet. Und genau das tut ihr dann auch.

Bezüglich der Flöhe, ihr hättet der Dame zunächst die Möglichkeit (mit Frist) zur Nachbesserung (Beseitigung Flöhe) geben müssen. Habt ihr dies nicht getan, habt ihr wohl auch keinen Anspruch, da Flöhe zwar unschön aber nicht so unverzüglich zu behandeln sind, sodass ihr eben die Verkäuferin hättet informieren müssen.

Zudem müsstet ihr lückenlos beweisen können (durch z.B. tierärztliche Gutachten oä.), dass die Parasiten aus ihrem Haushalt sind.

Habt ihr dies getan, dann fordert die Behandlungskosten als Schadensersatz ein. Sowohl für das betroffene Tier als auch eure Tiere. Der Mangel des Tieres (Parasiten) hat sich ja letztlich auch auf eure ausgebreitet.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #25
Ja. Das mit den Flöhen ist ja jetzt auch soweit gegessen. Ich bin ja eher gegen das Wort 'Vermehrerin', da es auch genug Leute gibt, die sich wirklich kümmern um die Tiere. Natürlich sollte es zur Zucht dann auch mit Ziel sein, die Rasse zu verbessern etc. Aber die kann man dann ja auch wirklich nur Vermehrerin nennen. Ab wann muss die sich eigentlich melden? Die sagte uns ja sie hätte mind. 2 Würfe pro Jahr.

Geht ja im Endeffekt jetzt darum, dass im Vertrag zwar Eigentum steht, aber eben nur wirksam wird mit Vertrag auflösen bei Nichterfüllung der Pflichten. Und den Chat habe ich ja, ich kann ja auch beweisen, dass sie keinen Grund hat. Von wegen ich würde den TA nicht bezahlen - sonst hätte ich wohl kaum eine rechnung oder? Und sie hätte es nicht gut, wenn es so einfach wäre, könnte ja einfach jeder Kitten verkaufen, die zurück holen mit dieser Begründung - ohne Kosten oder Betrag zu erstatten natürlich - und nochmal verkaufen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #26
Wie gesagt, so wie du den Vertrag schilderst, ist das rechtlich nicht haltbar.

So wirklich verstehe ich deine Intention aber nicht, um was geht es dir jetzt noch? :confused::oops:
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #27
Ich möchte nur wissen, wer im Recht ist. Ob ich der Frau halt die Tür vor die Nase hauen darf, oder überhaupt aufmachen muss. Falls die Polizei kommt, ob ich Angst haben muss, dass die Kleine weggenommen wird.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #28
Ich möchte nur wissen, wer im Recht ist. Ob ich der Frau halt die Tür vor die Nase hauen darf, oder überhaupt aufmachen muss. Falls die Polizei kommt, ob ich Angst haben muss, dass die Kleine weggenommen wird.

Wir sind ja hier keine Rechtsberatung. ;)

Aber das sagt einem doch schon der logische Menschenverstand, muss ich Fremde gegen meinen Willen in mein Haus lassen? Klares NEIN.
Und wer mich belästigt und sich nicht entfernt, der muss dann eben entfernt werden (durch die Polizei).
Eure zivilrechtlichen Streitigkeiten (Vertrag, Flöhe) interessiert die Polizei herzlich wenig.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #30
Nein, soll ja auch nichts 'verbindliches' sein. Und nochmals danke für die Antworten. :)

Naja, ich werde die Frau morgen früh beim Veterinäramt nachfragen, ob die schon bekannt ist und auch melden, dass sie so viele Würfe jährlich hat. Da das Feedback jetzt sehr einstimmig war, hoffe ich, dass ich das dann so machen kann und auch die Polizei uns vertritt.

Ich hoffe einfach wir sind im Recht. Bei einem Anwalt habe ich grade schon nachgehakt, bekomme aber erst morgen Antwort. Zur Not morgen hin und das erste Gespräch eben bezahlen.

Sobald etwas neues kommt sage ich Bescheid.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #31
Im Vertrag steht ja, dass sie noch 2 Monate das 'Eigentum' besitzt und kündigen darf, wenn wir unsere Pflicht nicht erfüllen.

vergiss den Vertrag! der ist sittenwidrig und hält vor keinem Gericht der Welt Stand...

wenn du sie aber richtig schockieren willst, dann sage ihr: Klar können wir wandeln...
dann bekommt sie ihre katze zurück, nachdem SIE euch im Gegenzug ALLE entstandenen Kosten ( inkl aller TA-Kosten und der Kosten, die ihr zur Besichtigungsfahrt /Abholfahrt aufgebracht habt) erstattet hat... und das sollte den kaufpreis um ein erhebliches Maß übersteigen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #32
Ja. Das mit den Flöhen ist ja jetzt auch soweit gegessen. Ich bin ja eher gegen das Wort 'Vermehrerin', da es auch genug Leute gibt, die sich wirklich kümmern um die Tiere. Natürlich sollte es zur Zucht dann auch mit Ziel sein, die Rasse zu verbessern etc. Aber die kann man dann ja auch wirklich nur Vermehrerin nennen. Ab wann muss die sich eigentlich melden? Die sagte uns ja sie hätte mind. 2 Würfe pro Jahr.

Geht ja im Endeffekt jetzt darum, dass im Vertrag zwar Eigentum steht, aber eben nur wirksam wird mit Vertrag auflösen bei Nichterfüllung der Pflichten. Und den Chat habe ich ja, ich kann ja auch beweisen, dass sie keinen Grund hat. Von wegen ich würde den TA nicht bezahlen - sonst hätte ich wohl kaum eine rechnung oder? Und sie hätte es nicht gut, wenn es so einfach wäre, könnte ja einfach jeder Kitten verkaufen, die zurück holen mit dieser Begründung - ohne Kosten oder Betrag zu erstatten natürlich - und nochmal verkaufen.

die Tussi IST eine Vermehrerin, denn sie VERMEHRT Tiere asu reiner Geldgier udn eben NICHT um ein rasseverbesserndes ZUCHTziel zu verfolgen- sonst wäre sie im Zuchtverbadn und eire Mix-miez hatte einen Stammi
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #33
Ich möchte nur wissen, wer im Recht ist. Ob ich der Frau halt die Tür vor die Nase hauen darf, oder überhaupt aufmachen muss. Falls die Polizei kommt, ob ich Angst haben muss, dass die Kleine weggenommen wird.

es ist DEINE Katze,
du hast sie gekauft und bezahlt
Niemand kann sie dir wegnehmen...


das ist genauso, als würde feinkost Aldi vor deiner Türe stehen und die von dir gekauften kartoffeln zurückfordern, weil "sie es nciht gut bei dir haben"

ersetze kartoffel durch katze
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #34
Oh, das war ja der Link, auf dem ich auch gelesen hatte, meine den hätte ich auch verlinkt.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #35
Die letzten 3 Antworten hatte ich eben noch gar nicht gesehen. Muss wohl das komplette Forum einmal neu laden :(

Aber ich hoffe wirklich ihr habt recht und die Olle kann uns nichts. Vielen vielen Dank für die ganzen netten Antworten.!

Ich finde den Vetrag auch icht grade stichfest, da auch vieles was angesprochen wurde gar nicht erklärt wird und dafür sind Veträge ja da, um alles genau festzuhalten.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #36
Hallo :)

Ich habe die Frau jetzt beim dort sitzenden Veterinäramt gemeldet. Die Frau am Telefon war sehr hilfsbereit und erklärte mir auch recht viel. Uns kann die Katze nicht weggenommen werden, auch vor Gericht ist es wohl sehr schwer, auch eine ungepfelgte verwahrlosende Katze wieder zu bekommen. Der Vetrag ist hier null und nichtig, wir haben bezahlt und die 'Sache' bekommen - wie hier viele gesagt haben. 'Zum Glück' ist es hier diesmal eine Sache und diese Schutzverträge von Privat zu Privat nur 'Schein'. Ich bin jetzt auf jeden Fall etwas entspannter und warte ab, ob sie morgen kommt oder nicht.

Die Frau wird zwar erst gewerblich zu melden sein, wenn sie 5 weibchen da hat, aber da sie schon 4 hat dauert das wohl nicht mehr lange. Gemeldet ist sie, im Auge behalten wird sie auch. Und vor allem die Freigänger vor ihrer Tür werden wohl demnächst konrtrolliert, da sie sie füttert, gehören sie praktisch ihr.

Danke für die all die Hilfe :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #37
Ich bin ja absolut gegen Vermehrerkauf, aber ehrlich gesagt klang es im ersten Post so, als hätte sich die Frau gut gekümmert und "außer Flöhe" - die wirklich im besten Züchterhaushalt vorkommen könnten - klang es nicht, als seien die Tiere im schlechten Zustand. Ich bin etwas irritiert, dass du nun von Verwahrlosung sprichst.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.045
  • #38
Also ich habe das Gefühl, dass du nur sauer bist, dass du für deine 400mücken keine reinrassige Birma bekommen hast.

Was erwartest du bei 400mücken? Da gibts halt nur Look-alikes

Ein rein rassiges Heilige Birma Kitten kostet 650€+
Die Vermittlung erfolgt auch nicht einfach zwischen Tür und Angel, sondern ihr müsst sie mehrfach besuchen gehen und die Züchter kommen zu euch um sich ein Bild zu euren Lebensverhältnissen zu machen. Mitunter dauert es auch bis zum nächsten geplanten Wurf. Viele Züchter planen ihre Würfe und die Kitten sind meist vor dem Wurf schon reserviert.

Sie scheint ja sehr liebevoll mit den Katzen umzugehen, schade dass sie sie nur Vermehrt, aber ihr hättet euch selber informieren müssen, was denn alles zur 'Zucht' und 'reinrassiger Katze' gehört.
Auf Ebay-Kleinanzeigen gibts zig 'reinrassige' stammbaumlose Kitten, welche dann Ungeimpft an den gen, der bereit ist 350-400€ zu zahlen.

Du lässterst, dass sie bei 10 Katzen nicht bemerkt hat, dass eins der Kitten Flöhe hat, aber ihr hattet das Kitten auch ne Woche und habt mit ihr geknuddelt ohne die Flöhe gleich zu bemerken.

Ihr wolltet es Einfach (über ebay) und ihr habt es Einfach bekommen, , meist birgt das scheinbar einfache halt mehr Probleme als man ahnt
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #39
Die Frau wird zwar erst gewerblich zu melden sein, wenn sie 5 weibchen da hat, aber da sie schon 4 hat dauert das wohl nicht mehr lange.

das stimmt so nicht ganz..
zum einen reichen 5 potente TIERe einer Art- unabhängig vom Geschlecht, und zum anderen ist sie auch dann als gewerbsmässig einzustufen, wenn sie regelmässig und mit (zu unterstellender ) Gewinnabsicht verkauft
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #40
Nein, ich sprach davon, dass es sogar vor Gericht schwierig ist, eine verwahlosende Katze wieder zu bekommen - das war einfach nur ein Beispiel und nicht auf die Birmas bezogen.
Die Katzen dort waren augenscheinlich gesund und gepflegt, für uns als Leien. Was da ein kenner oder langjähriger Züchter erkannt hätte sei mal dahin gestellt.

Und wo bin ich jetz sauer dass es keine reinrassige Birma ist? Ich bin sauer, dass sie es so hinstellt, da ich ja jetzt weiß, dass dazu auch ein Stammbaum gehört. Aber mir selbst ist das total egal, was meine Katze ist. Meine erste ist unbekannter Herkunft aus einer Pflegestelle, meine 2. eine Straßenkatze mit überfahrenem Schwanz aus Bulgarien. Was kümmert es mich dass die Kleine nicht reinrassig ist? Und da wir garantiert nicht züchten wollen, was brauch ich da nen Stammbaum? Ich weiß jetz tgrade nciht warum du mir das vorwirfst?

Ich bin sauer, weil ich bei 400 Tacken erwarte, dass das Tier ohne Parasiten zu mir kommt. Ich bin sauer, weil sie das auf UNS schiebt. Aber was will ich jetzt im Nachhinein von der Frau erwarten. Wir haben die Kleine ja ausgesucht, weil wir eine weiße Katze haben wollten, ich aber blaue Augen. (die eine hat grüne und die andere gelbe, da wollten wir - je nachdem ob es passt - gerne eine mit blauen). Hört sich jetzt doof an aber deshalb überhaupt haben wir die Kleine bei ebay gesehen und angeschaut. Also nichts mit Stammbaum und bla.

Und das mit den Flöhen, da hat sie mich ja auch noch belogen, ich habe tatsächlich den Käufer des anderen blue points gefunden. Und sie hat ihn natürlich nicht gefragt wegen der Flöhe. Dieser Kleine hat aber scheinbar keine Flöhe - obwohl ich mir sicher bin, dass die Olle da was gedreht hat, der Mann war sehr unfreundlich und meinte zum Schluss ob die Tiere nicht nach dem TA erst gekommen wören. Das Gespräch habe ich auch nicht ganz verstanden ehrlich gesagt.

Und natürlich bin ich sauer, dass mir jemand androht herzukommen und die Kleine wieder haben zu wollen, mit Polizei und Stress machen. Wärst du da denn nicht sauer?

Ich soll der Frau vom Veterinäramt noch eine E-Mail mit den ganzen Unterlagen schicken, da frage ich dann nochmal das mit den potenten Tieren nach. Ich will die wirklich dran kriegen. Im Nachhinein ist man immer schlauer, ne? Verbuchen wir das Ganze als Lehrgeld und hoffen, der Frau das Handwerk zu legen mit dem Veterinäramt. Kann ich das nochmal irgendwo nachlesen mit dem Gewerbe? Google ist mal wieder nicht eindeutig genug..
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Jnnfrf
Antworten
9
Aufrufe
2K
BilBal
BilBal
C
Antworten
7
Aufrufe
21K
Uli
FrauK
Antworten
4
Aufrufe
5K
FrauK
Lefu
Antworten
23
Aufrufe
2K
Lefu
J
Antworten
4
Aufrufe
2K
Mala

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben