Kitten zieht ein, verfloht

F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
Hallo,

ich hab den Beitrag gerade mit Mühe und Zeit verfasst und wollte ihn erstellen.. da war er auch schon weg. Falls er doch iwie noch auftaucht, nicht böse sein! Ich habe diese Kategorie genommen, da ich absolut nicht weiß wohin damit.. Internet wurde schon durchsucht, war aber recht widersprüchlich..

Also, Eckdaten: Wir sind Finn, kastrierter dreijähriger Kater, Tango, kastrierter eineinhalbjähriger Kater und der Neuzugang Priya, unser Birmchen-Mädchen. Finn ist ein kleiner Norweger, Tango aus Bulgarien, ein ELH und Priya, 13 Wochen, eine reinrassige Heilige Birma.
Das Klima hier ist gut, die Chemie stimmt, Katze und Mensch sind entspannt und jeder sucht Nähe zu jedem. Beim Einzug der Kleinen am 19.08. wurde nur ein wenig gefaucht und das war es schon. Die beiden großen sind sehr verträglich. Alles reine Wohnungskatzen, da sie viel zu anhänglich sind und sie jeder wegtragen könnte...

Also, wir haben gestern morgen auf der Kleinen Flöhe entdekt und zwar ein paar richtig große. Nur durch puren Zufall, da diese gerade durch das am wenigsten puschlige Fell gekrabbelt sind. Direkt Panik bekommen. Direkt zum TA. Viele denken jetzt 'sind doch nur Flöhe', weiß ich, aber das macht sie nicht weniger widerlich oder angenehmer für die Maus. Wir hatten noch nie Flöhe oder Würmer oder sonst was. Entwurmt wird einmal bis zweimal jährlich, Kot wird aber kontrolliert. TA hat bescheinigt, dass Priya voller Flohkot war und wie gesagt einige ausgewachsene Flöhe, alles schon was älter. Meine beiden sind immer(noch) flohfrei. Trotzdem mussten jetzt alle drei eine chemische Keule ertragen und sind seit gestern mittag total schlapp und müde. Nicht schön anzusehen das Ganze.. Das Zeug stinkt und ist bestimmt alles andere als angenehm :/. Die Kosten für die erste Monatsbehandlung belaufen sich auf knapp 80 Euro. Nächsten Monat dann das ganze nochmal - von wegen 2. Generation Flöhe etc. Ich bin da leider Laie und vertraue voll auf den TA. Wohnungsspray und saugen etc. wurde mir ebenfalls geraten - ich kann die wirklich nicht ab die Viecher. Ich mag Spinnen und Schlangen und alles mögliche. Aber Zecken, Flöhe und Welse sind mir ein Graus :D :D :D.

Zur Züchterin:
Diese wohnt in einem Haus, mit viel Garten und Grün drumherum. Nebenan war eine Scheune. Die Züchterin besaß 10 Katzen, 4 davon Kitten und drei davon sind nun weg. ALso sind es nun noch 7. Darunter der Deckkater (Priyas Papa), die Mama und 2 andere Damen. Dann eine noch heranwachsende Dame zum züchten und die letzten Jungtiere, 13 Wochen und 6 Monate. Die Katzen werden liebevoll im Haus gehalten, da sie Rassekatzen sind und nicht kastriert, dürfen sie absolut nicht raus. Alle Katzen sahen gesund und munter aus. Die Kitten waren aufmerksam, forsch und auf den ersten Blick gesund. Die normale Kontrolle (Augen, Ohren etc.) haben wir gemacht, bei allen. Da die Kleinen aber richtige Flauschbälle sind, konnten wir das als Laie wohl noch nicht erkennen beim Erstbesuch, der 2 Wochen vor Abgabe stattfand. Die Züchter waren sehr liebevoll, seriös und aufgeschlossen, alles sauber und gepflegt. Katzen total zutraulich und lieb. Sehr Katzengerecht alles. Wir haben uns sofort in die Kleine Maus verliebt. Da haben wir es auch in Kauf genommen, dass eines der Jungtiere, der 6 Monate alte Kater, Schnupfen hatte. Niemand von den anderen sah an diesem oder am nächsten Besuch krank aus. Und wir wollten die Kleine sehr. Bisher ist sie top gesund.
Nun wohnen draußen aber 2 Freigänger / Streuner wie auch immer, die rund um das Haus laufen, auf der Fußmatte draußen sitzen und auch auf den Fensterbänken bei gekippten Fenstern herumlungern. Von drinnen sitzen dann die Birmas ebenfalls am Fenster, diese dürfen sich ja frei durch die Wohnung bewegen. Sie hatte uns sofort beim ersten Besuch gewarnt, die beiden zu streicheln, da Flohbefall. Gestreichelt haben wir dann natürlich nicht. Die beiden Freigänger werden von der Züchterin ebenfalls mitgefüttert, vor der Haustüre. Diese gehören wohl irgendjemandem in der Nähe, wollen aber zu den Birmas rein. Uns wurde gesagt 'die gehören zum Haus, die kommen schon immer her'. Naja. Wir haben angenommen, alle Katzen innen seien ebenfalls entfloht. Tja, dumme Sache. Priya wurde uns als gesund, entwurmt und 1x geimpft übergeben. Charakterliche oder gesundheitliche Defizite wurden bei der Haftung ausgeschlossen. Das liegt hier ja aber auch nicht vor.

Wir haben ihr sofort Bescheid gesagt und gebeten, uns die erste Rechnung komplett zu erstatten. Dies hat sie abgelehnt mit der Begründung, keine von ihren Katzen habe Flöhe und wir hätten das erste Mal die Freigänger gestreichelt und somit die Flöhe bei Priya hervorgerufen. Finde ich einfach nur lächerlich. Dabei ist es eine so nette Frau ansonsten... :/. Wir haben die Viecher nicht gestreichelt, waren ne halbe Minute in deren Nähe, sind dann zu ihnen rein und nur unsere hat massiven Flohbefall an einigen Stellen? Klar, doch, oder? Wir sind zwar nicht allwissend. Aber so dämlich nun auch nicht wieder? Wir haben ihr gesagt, sie ist die Züchterin und hat den Schaden zu verantworten, da sie die Parasiten hätte sehen müssen. Wir haben dazu einige Stellen gefunden. Auch rechtliche Folgen haben wir erwähnt. (auf http://www.mietzmietz.de/index.php/Thread/41741-Das-neue-Vertragsrecht-beim-Kauf-einer-Katze/ zb nachgeschaut.)

Wir möchten nun wissen, was jetzt genau Sache ist, da wir höflich angeboten haben, den Rest zu zahlen, wenn sie die erste Rechnung übernimmt. Aber uns so dumm abzuwimmeln.
Sie hätte das erkennen müssen, am Verhalten oder beim wiegen, knuddeln, wie auch immer oder ihr TA hätte es sehen müssen.! Wir haben nun die Arbeit, die depressiven Tiere und den Ekelfaktor, außerdem die Kosten. Das hätte sie alles verhindern können. Und als ob nur unsere etwas hätte, ich wette ihre und die Kitten haben auch welche. Sie war über und über mit Flohkot gewesen, unser TA sagte das sei schon älter. Und im Endeffekt ist es mir auch völlig egal wie sie die bekommen hat, die Züchterin sollte das doch wohl bemerken und behandeln. Hier hat sich nicht mal eben ein einzelner Floh verirrt. Draußen die Tiere sind völlig verfloht uns sie stellt nicht sicher flohfreie Tiere abzugeben? Die Katzen haben doch ständig Kontakt an den Fenstern. Außerdem werden ja auch Eier etc hereingetragen oder? Wenn die Katzen draussen direkt vor der Tür sitzen.

Wir sind nun mittlerweile wirklich sauer, bekommen einfach keine Antwort mehr, haben mit rechtlichen Folgen gedroht. Uns einfach so dumm zu beschuldigen.. Ich könnte platzen. Hat jemand eine ähnliche Situation gehabt oder einen Link oder einfach Ahnung? Würde uns sehr helfen. Wir wollten eigentlich nur nachfragen, ob wir uns die Kosten teilen, aber dieses dumme 'ihr habt die Freigänger gestreichelt und deswegen hat sie die'.. Nenene. Ich will damit keine Züchter beleidigen, die mal ein Tier mit einem Floh übersehen abgegeben haben. Foto von der Rechnung und Priya sind angefügt :) Falls jemand die Kleine mal sehen will, im Austausch für eine nette Antwort :) :p

Vielen Dank schonmal für die Antworten!

*Ich habe noch vergessen zu schreiben, dass sie mir angeboten hat, dass Kitten zurück zu nehmen (ohne Kostenübernahme) und es bei sich zu behandeln. Das habe ich abgelehnt, da erstens ja alle ihre Katzen angeblich Flohfrei sind und diese dann welche bekommen können, und zweitens unsere 3 sowieso gestresst sind, sich gerade angefreundet haben und nun soll ich die auseinanderreißen damit sie dort in einem Monat die 2. Behandlung bekommt? Garantiert nicht. Und Fahrt wären mal eben 80 Km bei 35 Grad. Klar doch...
 

Anhänge

  • 2016-08-27 15.40.18.jpg
    2016-08-27 15.40.18.jpg
    158,3 KB · Aufrufe: 38
  • 2016-08-27 15.40.50.jpg
    2016-08-27 15.40.50.jpg
    112,8 KB · Aufrufe: 32
  • IMG-20160827-WA0002.jpg
    IMG-20160827-WA0002.jpg
    191,4 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Belphobe

Belphobe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. August 2016
Beiträge
150
Ort
NRW
Ich kann eigentlich nur meine eigenen Erfahrungen einbringen:

Bei uns steht ende September der Einzug zweier Maine Coons an.
Gerade vorhin habe ich den "Kauf und Schutzvertrag" aus dem Briefkasten geholt.
Dort ist ganz genau aufgelistet was geht und was nicht. Darunter gibt es auch einen Paragraphen:
"Die Züchterin gewährleistet das das Tier frei von Ungeziefer und Krankheiten ist." (steht da jetzt etwas genauer aber so zusammengefasst)

Habt ihr keinen Vertrag bekommen?
Sonst würde ich mal den durchlesen und schauen was dazu drin steht.
Ganz komisch finde ich irgendwie dass nur einmal Geimpft wurde?
(Meines erachtens sollte dies doch mit 8 und 12 Wochen passieren)

Sonst würde ich mir vom TA Bescheinigen lassen, dass es Flöhe sind die sie mitgebracht haben muss. Mit Vertrag sollte das dann genug sein um sie zur Rechenschaft zu ziehen...
Und davon mal abgesehen....
Was muss das für eine kompetente Züchterin sein die Katzen ja sehr liebt aber draußen zwei "angeblich" verflohte Streuner anfüttert...da muss die liebe zur Katze ja sehr groß sein...

Hat die kleine einen Stammbaum?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
Wir haben Schutzvertrag und Pass. Ich habe schon öfter gehört, dass Kitten und Hunde auch nur 2x geimpft worden sind. Kombiimpfung, iwie sowas. Ich habe das nicht infrage gestellt, da ich den Pass der TA vorgelegt habe und alles okay war mit nur der 2. Impfung jetzt am 03.09. Aber darum geht es ja auch eher weniger.

Wir haben mündlich zugesichert bekommen, dass das Tier gesund und entwurmt ist. Impfung ist ja im Pass drin.
Der Vertrag ist angehängt, so ein 0815 Vertrag. Man sollte ja meinen man bekommt eine Haus und Rassekatze parasitenfrei übergeben.... Keinen Stammbaum, nur die beiden Eltern. Wir haben ja die Rechnung, da steht ja dass sie sie hat. Muss ich mir jetzt ein extra schreiben holen? Grunduntersuchung für jeden dann nochmal 17 e, damit ich das beweisen darf? Yay.
 

Anhänge

  • Schutzvertrag.pdf
    25,5 KB · Aufrufe: 26
Belphobe

Belphobe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. August 2016
Beiträge
150
Ort
NRW
Kein Stammbaum?
Dann (sorry das ich dir das sagen muss) ist es leider nur ein Birmchen Mix. Ein Reinrassiges Tier hat einen Stammbaum und deine "Züchterin" ist eine Vermehrerin.
Mit dem Vertrag kommst du wohl nicht weiter. Das ist wirklich eine 0815 Nummer.
Ich hoffe ihr habt für das Tier nicht allzuviel bezahlt. Das sieht für mich nämlich nicht nach einer sonderlich seriösen Sache aus.

So wird es wohl auch schwer werden die Dame zu belangen. Sie gehört ja scheinbar auch keinem Verein an (was bei Züchtern so ist) bei dem du sie melden könntest.
Ich würde jetzt einfach mal sagen du hast die Wahl:
Du gehst rechtlich dagegen vor (Tiere sind ein Sachwert) das kann teuer und langatmig werden und wird wahrscheinlich wenig Erfolg bringen
oder du musst wohl damit leben und die kosten tragen.
Das ließt sich sehr unseriös...das die anderen Katzen bei diesem Fall keine Flöhe haben wage ich zu bezweifeln aber eine Behandlung kostet diese Menschen nur unnötig Geld....
Alles in allem ist sie eine wirklich süße Maus und Flöhe sind zwar wirklich lästig aber man bekommt sie wieder los.
Wir hatten die Viecher auch mal aber mit etwas arbeit waren sie schnell wieder los.
 
C

Cat'sChild

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2016
Beiträge
552
Schon allein die Tatsache, dass sie euch nur 1x geimpft übergeben wurde, spricht schon gegen diese "Züchterin".

Sorry, das war schlicht und einfach eine Vermehrerin.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Wir haben Schutzvertrag und Pass. Ich habe schon öfter gehört, dass Kitten und Hunde auch nur 2x geimpft worden sind. Kombiimpfung, iwie sowas. Ich habe das nicht infrage gestellt, da ich den Pass der TA vorgelegt habe und alles okay war mit nur der 2. Impfung jetzt am 03.09. Aber darum geht es ja auch eher weniger.

Wir haben mündlich zugesichert bekommen, dass das Tier gesund und entwurmt ist. Impfung ist ja im Pass drin.
Der Vertrag ist angehängt, so ein 0815 Vertrag. Man sollte ja meinen man bekommt eine Haus und Rassekatze parasitenfrei übergeben.... Keinen Stammbaum, nur die beiden Eltern. Wir haben ja die Rechnung, da steht ja dass sie sie hat. Muss ich mir jetzt ein extra schreiben holen? Grunduntersuchung für jeden dann nochmal 17 e, damit ich das beweisen darf? Yay.

warum kaufst du beim Vermehrer?
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
Also soll das jetzt für mich heißen nur weil die Kitten keinen Stammbaum haben, sind sie nur Mix und ich kann die Frau nicht belangen weil sie zudem nicht gemeldet ist? Es gibt, auch wenn 0815, trotzdem einen Vertrag und an den hat sie sich doch zu halten?
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
Wenn allerdings jetzt einfach jede Antwort einfach nur das Wort 'Vermehrerin' enthält und ansonsten keine Info oder Hilfe, dann ist das vielleicht nicht das richtige zum Fragen. Die Kitten sind ja nicht alle sterbenskrank und leiden vor sich hin auf engstem Raum. Die Leute waren nett und kümmern sich. Egal ob eingetragener Züchter oder Hobbyzucht - und ich will die jetzt garantiert nicht in Schutz nehmen, ich bin trotzdem stinkwütend. Aber ich kann mir schlecht vorstellen dass dann einfach gesagt wird 'sie ist nicht eingetragen, die Kitten haben keinen Stammbaum', also wird auf den Vertrag und und die Leistung geschissen. Sorry für den Ton, aber jemand muss doch ähnliche Erfahrung haben.
 
Belphobe

Belphobe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. August 2016
Beiträge
150
Ort
NRW
Ja genau das soll es heißen. Ein Kitten aus einer seriösen Zucht hat einen Stammbaum. Das ist leider so. Es ist der Beweis für die Reinrassigkeit.

Naja belangen ist so ne Sache. Sie ist halt keine Züchterin. Sie gehört keinem Verein an. Sie kann also im Prinzip machen was sie will. Und wenn sie Hund auf Katze setzt, das Recht verbietet es ihr nicht (überspitz gesagt).

Im Vertrag steht eben nichts über Ungeziefer drin.
Damit hast du keine rechtliche Grundlage.
Du wirst also auf den Kosten sitzenbleiben.
Kein Verein=niemandes Rechenschafft

Sicher wirst du hier auf Leute mit ähnlichen Erfahrungen treffen.
Aber solange die Frau keine Einsicht zeigt und von sich aus sagt ok, sehe ich da wirklich schwarz.

Übrigens:
Der/die Übergeber/in übernehmen keine Gewähr für vorhandene oder nachträglich entstehende charakterliche oder gesundheitliche Defizite oder Schwangerschaft.

Damit hat es sich. Absatz 3.

Laut des Vertrages ist sie nicht dazu verpflichtet.
Damit ist ihre Aussage das sie sich nicht an den Kosten beteiligt sogar im Vertrag festgehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #10
Wenn du einen Kaufvertrag hast, wo explizit "heilige Birma" drin steht, dann kannst du versuchen, die Frau zu verklagen - denn du hast ja per se keine Birma bekommen. Ob es dir das wert ist und wie da die Aussichten sind - keine Ahnung.

Das Problem an solchen Leuten ist halt, dass sie sich an keinerlei Vorgaben halten müssen, die Verbandszüchter zu beachten haben, z.B. bezüglich der Anzahl an Würfen, die eine Katze innerhalb eines bestimmten Zeitraums haben darf oder auch der gesundheitlichen Versorgung. Da wird auf Kosten der Gesundheit der Tiere viel Geld verdient. Ein eingetragener Vereinszüchter verdient durch den Verkauf der Kitten meistens gerade so viel, dass er seine Kosten wieder gedeckt hat.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #11
Schon allein die Tatsache, dass sie euch nur 1x geimpft übergeben wurde, spricht schon gegen diese "Züchterin".

Sorry, das war schlicht und einfach eine Vermehrerin.

na, unter bestimmten Umständen kann es durchaus sein, dass nur einmal geimpft wird ... etwa, wenn die Erstimpfung ( aus welchem Grund auch immer) erst sehr spät stattgefunden hat.
In der Regel wird dann aber die zweite Impfung vom Züchter übernommen ( oder dies zumindest angeboten)

Was die Flöhe angeht; die können JEDEN und JEDERZEIT heimsuchen. Jeder Gang über die Strasse kann euch Floheier ins Haus bringen. Die müssen also nicht zwingend von der Züchterin stammen. Was Flöhe nicht können, ist "über Bande" durch Glas gehen.

Ich würde nächsten Monat allen Tieren Program spritzen lassen- das Killt die Flöhe zwar nicht, macht sie aber unfruchtbar, und verhindert so die Fortpflanzung
Die spritzen halten ein halbes Jahr, dann sollten auch unter den Fussleisten "gebunkerte" Floheier geschlüpft und auf die Katz aufgesprungen sein. Eventuell bis dahin herangereifte Flöhe kannst du mit Capstar effektiv innerhalb von wenigen Minuten bis max 3 Stunden zuverlässig killen...

Diese Chemiekeule macht die Miezen NICHT schlapp und ist deutlich weniger giftig und krebserregend, als die handelsüblichen Pestizide
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #12
Also soll das jetzt für mich heißen nur weil die Kitten keinen Stammbaum haben, sind sie nur Mix und ich kann die Frau nicht belangen weil sie zudem nicht gemeldet ist? Es gibt, auch wenn 0815, trotzdem einen Vertrag und an den hat sie sich doch zu halten?

jep... du hast bei einem Privatmenschen gekauft, dem man keine Sachkenntnis unterstellen kann - damit ist die Dame aus dem Schneider
 
Belphobe

Belphobe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. August 2016
Beiträge
150
Ort
NRW
  • #13
Die Frage ist ob man sich da wirklich reinhängen will. Da ist die Behandlung der Flöhe wahrscheinlich günstiger und stressfreier :(
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #14
Stimmt wohl. Ich würd's vermutlich als "Lehrgeld" abschreiben.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #15
"Schluck die Krot" und gut ist.
Dein Fehler, du hast nicht beim seriösen Züchter gekauft.
Beweise, dass das Kleinchen die Flöhe schon hatte, das wird schwer.
Ich würde an deiner Stelle Ruhe geben, du bist wütend, das überträgt sich aufs
Tier. Mach einfach das Beste draus.
Ich hoffe halt nicht, dass du überteuert gekauft hast;)
 
Belphobe

Belphobe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. August 2016
Beiträge
150
Ort
NRW
  • #16
Ja vermutlich.
Süß ist die kleine trotzdem.
Und da dieser Kaufvertrag eh zu Schade ist für das Blatt auf dem er Gedruckt ist, ist die Wahrscheinlichkeit Recht zu bekommen eh...naja gen 0.
Zumal der Absatz 3. Der/die Übergeber/in übernehmen keine Gewähr für vorhandene oder nachträglich entstehende charakterliche oder gesundheitliche Defizite oder Schwangerschaft.

Eh alles ausschließt. Von daher ist die Verkäuferin auf der sicheren Seite.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #17
Ja, ich bin wirklich stinkwütend. Aber jetz vor allem weil ihr gesagt habt dass die kleine höchstwahrscheinlich keine Birma ist, sondern nur ein Mix. Wir haben - falls man hier zahlen nennt - 400 bezahlt.

Darf ich auf ebay eine Anzeige schalten auf dem ich die anderen Kätzchenkäufer suche? Weiß das vielleicht auch jemand. Ich möchte wissen, ob diese vielleicht krank sind..

Gut, wir werden trotzdem nocheinmal drohen. Die Kleine bleibt bei uns und ist fester Bestandteil der Familie. Unsere kleine Prinzessin die irgendwie immer 'myrrrrh' sagt :D:D. Tolle Katze.

Dann danke euch trotzdem für die Antworten. Scheinbar muss man bei Menschen nicht nur alles hinterfragen, sondern auch zeigen lassen, um etwas glauben zu können... (Zuchtverband etc.)

.. faith in humanity lost .. denke ich mir da nur.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #18
Darf ich auf ebay eine Anzeige schalten auf dem ich die anderen Kätzchenkäufer suche? Weiß das vielleicht auch jemand. Ich möchte wissen, ob diese vielleicht krank sind..
Lehn dich nicht zu weit aus dem Fenster. Lass sie vom TA auf deine Kosten untersuchen, ....aber meine ehrliche Meinung, du machst dem Tier unnötig Stress
400,-- euro???????:D:D:D
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #19
Ich will die ja nur suchen, nicht anschwärzen die Frau.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
45
  • #20
Falls sich jemand findet, kann man ja privat schreiben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Jnnfrf
Antworten
9
Aufrufe
2K
BilBal
BilBal
C
Antworten
7
Aufrufe
21K
Uli
FrauK
Antworten
4
Aufrufe
5K
FrauK
Lefu
Antworten
23
Aufrufe
2K
Lefu
J
Antworten
4
Aufrufe
2K
Mala

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben