Flöhe oder doch was anderes? Kahle Stelle am Hals

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
Hallo Foris,

Im November hatte meine drei Flöhe, der Winter war wohl wirklich zu schwach :rolleyes: Alle wurden im Abstand von nur drei Wochen mit Frontline behandelt, Wohnung besprüht, gewaschen und geputzt. Das hat nichts gebracht. Dann bin ich auf Advantage umgestiegen, nun sind sie flohfrei. Seitdem bekommen sie das ca. alle 6 Wochen drauf.
Jedenfalls war ich letzte Woche beim TA weil Kitara eine kahle Stelle am Hals hat. Die TÄ hat Flohkot in ihrem Fell gefunden und es auf Flohbefall geschoben. Ich habe ihr erklärt, dass sie seit langem regelmäßig behandelt wird. Hab auch nochmal durch gebürstet und KEINEN Floh auf ihr gefunden. Die TÄ belehrte mich dann, dass Flöhe dort ja nicht leben würden sondern außerhalb.
Soweit ich weiß, leben Flöhe aber doch auf Katzen, nur der Nachwuchs entwickelt sich in der Umgebung. Dann wollte sie mir noch erklären, dass ich bei Katzen mit längerem Fell die doppelte Dosis SpotOn auftragen solle. Aber das zieht doch über die Haut ein in den Blutkreislauf, was hat das mit der Fellänge zu tun? Diese Frau ließ mich echt blöd da stehen.
Zu der kahlen Stelle konnte sie auch keine Diagnose stellen, es sähe nicht aus wie ein Pilz, war ihre einzige Anmerkung. Ich solle erstmal die Flöhe in den Griff bekommen...

Jetzt bin ich recht verwirrt und kein bisschen schlauer. Ich werde defintiv noch einen anderen TA aufsuchen. Bei dieser Frau (Gemeinschaftspraxis) war ich vorher nie und sie hat keinen guten Eindruck auf mich gemacht.

Wäre es nicht möglich, dass der Flohkot alt ist und einfach noch in Kitaras langem Fell hängt? Von Putzorgien hält die kleine Wutz nämlich nicht viel ;) Ich konnte definitv keinen Floh oder einen sonstigen Hinweis (auch bei den andern beiden) finden.

Um nochmal auf die kahle Stelle einzugehen. Sie befindet sich seitlich am Hals und ist nahezu rechteckig. Keine Schuppen, Kratzer, Rötungen oder sonstiges. Einfach nur nackige Haut, mit vereinzelten weißen, weichen Härchen drauf.

Hat jemand Tipps und/oder Erfahrungen mit sowas?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Flöhe springen für ihre Blutmahlzeit auf die Miezen, dann aber verziehen sie sich in der Umgebung an warmen, dunklen, geschützten Ecken, um dort ihre Eier abzulegen. Man sagt, daß max. 1 - 10 % der Flöhe auf den Katzen sind, die restlichen 90 - 99 % sind somit im Umfeld ihrer Blutswirtstiere. Daraus ergibt sich, daß der gesamte Lebensbereich der Katzen noch viel eher gegen Flöhe behandelt werden muß, als die Miezen selber, um irgendwann mal den Zyklus zu unterbrechen und die Wohnung flohfrei zu kriegen.


Ich würde so aus der Ferne drauf tippen, daß die kahle Stelle eine Vergiftungserscheinung der vielen Spot-Ons ist. Außerdem belasten diese Gifte auch die Leber der Katzen ziemlich. Das wäre für mich ein zwingender Grund, nicht nur die Katzen zu behandeln, sondern auch die gesamte Umgebung, damit die armen Miezen nicht immerzu mit Frontline & Co. traktiert und belastet werden müssen.

Wie lange sich Flohkot in dichtem Katzenfell hält, kann ich leider nicht sagen, doch auch bei 'Wutzchen' sollte sich ja das Fellkleid mit der Zeit so erneuert haben, daß auch sämtliche Flohkotreste nimmer da sind.

Man sagt, daß (zu) viele Flöhe gegen Fipronil (Frontline) bereits resistent sind.



Zugvogel
 
S

Sabbi `82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2013
Beiträge
405
Hallo also ich kann Dich beruhigen, es wird wahrscheinlich eine allergische Reaktion auf die Spotons sein, hat mein Puschel auch gehabt (Perser, langhaar) diese gehen auch erst weg wenn die Spotons nicht mehr gegeben werden. Alle kahlen Stellen (es waren drei bei uns) waren im Halsbereich im Kragen.
Wenn Du was anderes probieren möchtest außer Spotons kann ich Dir (nein ich mache keine Werbung ich bin einfach überzeugt davon) Program und Capstar in kombination empfehlen. ;)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
Danke für eure Antworten. Den Thread zu den Alternativen hab ich mir sehr interessiert durch gelesen. Werde die SpotOns erstmal weg lassen und mich durch schonendere Methoden probieren.
Ich hoffe damit wird sich die kahle Stelle und das Flohproblem dann bald erledigt haben.
 

Ähnliche Themen

Sancho
Antworten
11
Aufrufe
40K
Sancho
Sancho
M
Antworten
10
Aufrufe
36K
MissRaspberry
MissRaspberry
S
Antworten
3
Aufrufe
506
C
M
Antworten
4
Aufrufe
10K
C
J
Antworten
0
Aufrufe
8K
JumpyCat
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben