Kitten schläft lieber alleine

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.994
Ort
Steiermark
  • #81
Es hat schon Methode dass sich diejenigen die sich über den Tonfall mokieren
nicht von Anbeginn an den Diskussionen teilnehmen.
Sie warten ab bis es turbulenter wird um die Forenmitglieder die sich hier in welcher Form auch immer
einbringen, zu kritisieren und abzukanzeln.
Da geht es nur um den Tonfall und nicht um die Katze oder deren Besitzer.
Wenn es so wäre würden sie von Anfang an Stellung beziehen und um Aufklärung bemüht sein.
Auch wenn es dazu verschiedene Meinungen gibt.
 
Werbung:
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
823
  • #82
Ja, 1988 war das bestimmt noch so.

Aber doch nicht 2021.

Basiswissen zu artgerechter Tierhaltung findet man doch wirklich prompt ohne viel Mühe. Lesen muss man halt schon selbst...
Es gibt halt sehr viele Halter von Einzelkatzen und wenn jemand im Bekanntenkreis nur Einzelkatzenhalter hat, die meist Trockenfutter und Wasser füttern und 1,5 cm Streu in das einzige Klo füllen, dann wird das nicht angezweifelt, weil "allle machen es so und es klappt ja".

In einem Forum bekommt man dann zu hören "entweder du trollst oder du kommst vom Mond" und dass man ein Tierquäler sei.
Dann denken die sich "1. alle machen es so im echten Leben. 2. mein Tierarzt weiss, dass ich ne Einzelkatze habe und sagt nichts dagegen. 3. In Werbespots für Katzenfutter ist auch immer nur eine Katze."

Deswegen sollte man, wenn man es mit dem Tierschutz ernst meint, diese Leute in´s Boot holen und sie nicht angreifen und verscheuchen. Zumal das gegen die Forenregeln verstösst.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.994
Ort
Steiermark
  • #83
Es gibt halt sehr viele Halter von Einzelkatzen und wenn jemand im Bekanntenkreis nur Einzelkatzenhalter hat, die meist Trockenfutter und Wasser füttern und 1,5 cm Streu in das einzige Klo füllen, dann wird das nicht angezweifelt, weil "allle machen es so und es klappt ja".
Wenn du solche Leute kennst, hast du da was bewirken können?
Ich kenne auch solche Leute, ich konnte sie auch im Guten nicht überzeugen.
..jetzt bleib aber mal auf dem Teppich!!
Was ist daran beleidigend? Wer das behauptet ist eine Mimose.
In einem Forum bekommt man dann zu hören "entweder du trollst oder du kommst vom Mond" und dass man ein Tierquäler sei.
Ja mit dem Troll ist das so eine Sache. Du kommst vom Mond und bist Tierquäler wurde hier niemals
geschrieben. Das hast du jetzt überspitzt formuliert und machst ein Drama daraus.
Deswegen sollte man, wenn man es mit dem Tierschutz ernst meint, diese Leute in´s Boot holen und sie nicht angreifen und verscheuchen.
Da gebe ich dir auch recht, obwohl es manchmal ein zweischneidiges Schwert ist.
Du könntest ja als gutes Beispiel vorangehen und sobald Leute mit brisanten Themen
hier aufschlagen deinen Beitrag leisten.
Aber nicht erst irgendwann sondern gleich von Anbeginn vorlegen um zu zeigen wie man es besser macht.
Vielleicht könntest auch du die Forenmitglieder die hier kritisch unterwegs sind
ins Boot holen und ihnen nicht bei jeder Gelegenheit die Rute ins Fenster stellen.
Du forderst von anderen Verständnis und Einfühlsamkeit ein bist aber im Gegenzug
nicht bereit das zu tun was du von anderen forderst.
Auch diese Forenmitglieder haben Mitgefühl und Verständnis verdient.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.647
  • #84
Transporte aus dem Ausland sollten doch Coronabedingten Kontrollen auffallen 🤔?
GöGa war letztes Jahr zweimal in PL, da wurde nie kontrolliert, sowohl mit dem Zug als auch mit dem Auto.
Fand ich auch seltsam.
 
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
823
  • #85
Wenn du solche Leute kennst, hast du da was bewirken können?
Ich habe eine Kollegin dazu gebracht, ein zweites Kitten für ihr erstkitten zu holen.

Ansonsten reagieren Menschen genau wie einige im Forum, wenn man etwas "unpassendes" ausspricht. Egal, wie höflich man sich ausdrückt: Diskussionen oder gar Kritik werden als Angriff auf das persönliche Leben gesehen. Bestenfalls endet das Thema mit "lass uns über was angenehmeres sprechen".

Die Menschen verlieren halt immer mehr die Fähigkeit, kontrovers zu diskutieren ohne in irgendeine Panik zu verfallen.

Was ist daran beleidigend? Wer das behauptet ist eine Mimose.
Ich habe nicht gesagt, dass das beleidigend ist, sondern dass dieser Tonfall nicht angebracht ist. Ich lasse mir nicht befehlen "jetzt bleib aber mal auf dem Teppich!!". Wo ich bleibe, entscheide doch ich, oder?


Ja mit dem Troll ist das so eine Sache. Du kommst vom Mond und bist Tierquäler wurde hier niemals

geschrieben. Das hast du jetzt überspitzt formuliert und machst ein Drama daraus.
Stimmt, das war kein Zitat, sondern eine sinngemäße Darstellung.
Ich meine damit Fälle wie diese: Jemand hat offensichtlich aus Unwissenheit ein Einzelkitten und aus dem Text geht das deutlich hervor. Dennoch stellen sich dann erfahrene User oft stur und fragen :"wo ist denn sein Spielgefährte?", obwohl sie längst ahnen, dass es eine Einzelhaltung ist. Dieses sich dumm stellen ist auch eine Art von Unehrlichkeit.
In der Realität ist es doch eher so, dass man mich mit zwei Katern oft erstaunt anguckt und ungläubig nachfragt :"Du hast ZWEI Kater??".

Viele glauben ja sogar, dass Katzen allein sein wollen, dass eine Zweitkatze eher eine Konkurrenz wäre.

Da gebe ich dir auch recht, obwohl es manchmal ein zweischneidiges Schwert ist.

Du könntest ja als gutes Beispiel vorangehen und sobald Leute mit brisanten Themen
hier aufschlagen deinen Beitrag leisten.
Aber nicht erst irgendwann sondern gleich von Anbeginn vorlegen um zu zeigen wie man es besser macht.
Vielleicht könntest auch du die Forenmitglieder die hier kritisch unterwegs sind
ins Boot holen und ihnen nicht bei jeder Gelegenheit die Rute ins Fenster stellen.
Du forderst von anderen Verständnis und Einfühlsamkeit ein bist aber im Gegenzug
nicht bereit das zu tun was du von anderen forderst.
Auch diese Forenmitglieder haben Mitgefühl und Verständnis verdient.
Wenn ich nicht auch arbeiten und schlafen müsste, könnte ich versuchen, immer gleich von Anbeginn vorzulegen. Aber oft kommt man ja in´s Forum und da ist schon Seite zwei halbvoll mit "dududu"-Beiträgen.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.994
Ort
Steiermark
  • #86
Stimmt, das war kein Zitat, sondern eine sinngemäße Darstellung.
Ich meine damit Fälle wie diese: Jemand hat offensichtlich aus Unwissenheit ein Einzelkitten und aus dem Text geht das deutlich hervor. Dennoch stellen sich dann erfahrene User oft stur und fragen :"wo ist denn sein Spielgefährte?", obwohl sie längst ahnen, dass es eine Einzelhaltung ist. Dieses sich dumm stellen ist auch eine Art von Unehrlichkeit.
Ja, da hast du wohl recht, das sind manchmal suggestive Fragen.
Wenn ich nicht auch arbeiten und schlafen müsste, könnte ich versuchen, immer gleich von Anbeginn vorzulegen. Aber oft kommt man ja in´s Forum und da ist schon Seite zwei halbvoll mit "dududu"-Beiträgen.
Wenn es so ist, empfinde ich es als äusserst unfair einseitig Beiträge zu kritisieren.
Da werden irgendwelche Beiträge herausgepickt und die sachlichen außer acht gelassen.
Du könntest dich im Sinne des TE auch später noch positiv einbringen,
ohne die moralische Keule zu schwingen.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.958
Ort
Wien
  • #87
Ich meine damit Fälle wie diese: Jemand hat offensichtlich aus Unwissenheit ein Einzelkitten und aus dem Text geht das deutlich hervor. Dennoch stellen sich dann erfahrene User oft stur und fragen :"wo ist denn sein Spielgefährte?", obwohl sie längst ahnen, dass es eine Einzelhaltung ist. Dieses sich dumm stellen ist auch eine Art von Unehrlichkeit.

Oft fragen solche User wegen Verhaltensauffälligkeiten hier nach.

Und wenn sich aus dem Text heraus erahnen lässt, dass es sich um ein Einzelkitten handeln könnte und gerade viele Verhaltensauffälligkeiten ein direktes Resultat der Einzelhaltung sind, dann darf (und soll, jedenfalls in einem tierschutzorientierten Forum) man sehr wohl die Frage nach der kätzischen Gesellschaft stellen. Gerade wenn man es nicht mit Sicherheit weiß, sondern vermutet.

Und jemanden darauf hinzuweisen, dass Einzelhaltung gerade bei Kitten falsch ist, ist doch die verdammte Pflicht eines jeden Menschen, der sich in einem Forum aufhält, das sich dem Tierwohl verschrieben hat.

Vor allem, wenn man selbst mit 2 oder mehr Katzen sein Leben teilt. Gerade dann wäre alles andere unehrlich.

In der Realität ist es doch eher so, dass man mich mit zwei Katern oft erstaunt anguckt und ungläubig nachfragt :"Du hast ZWEI Kater??".

Ich hab noch nie gehört, dass zwei Katzen jemanden in Erstaunen versetzt hätten, diese Konstellation ist doch inzwischen glücklicherweise eh keine Seltenheit mehr.

Inzwischen treffe ich auch immer mehr Menschen (in real life, bitteschön, und das sind keine Pflegestellen), die 4 oder 5 Katzen haben, das erfährt man während der Tierklinikgespräche im Wartezimmer. Vor 10 Jahren war ich meist die einzige weit und breit, heute ist das anders.

Es setzt sich schon durch, das Wissen um die artgerechte Haltung. Langsam aber stetig.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.994
Ort
Steiermark
  • #88
Der Ruf nach dem Admin ist auch so eine Sache. Der geschieht meistens dann
wenn die guten Argumente ausgehen.
Ich habe den Admin nur einmal gerufen, als jemand voriges Jahr eine sexuelle Handlung
an seiner Katze beschrieb.
Das hat sich von Tag zu Tag verdichtet.
Auch dann noch wollten ein paar User hier den guten Ton wahren und Verständnis zeigen.
Im besten Fall würde ich das als Naivität bezeichnen.
Ich habe mich dann an altgediente User gewandt und sie zum Faden gelotst, da ich in meiner Aufregung den Link zum Admin
nicht fand. Es wurde das Notwendige eingeleitet und alles gelöscht.
Ich weiß das sind Gott sei Dank Einzelfälle, aber ich bin trotzdem vom Glauben abgefallen.
 
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
823
  • #89
Ja, da hast du wohl recht, das sind manchmal suggestive Fragen.

Wenn es so ist, empfinde ich es als äusserst unfair einseitig Beiträge zu kritisieren.
Da werden irgendwelche Beiträge herausgepickt und die sachlichen außer acht gelassen.
Du könntest dich im Sinne des TE auch später noch positiv einbringen,
ohne die moralische Keule zu schwingen.
Ich schwinge doch keine Keulen, wenn ich schreibe "Leute, lasst doch das mit den Troll-Vorwürfen gegen offensichtlich unwissende Neulinge". Ich habe nichteinmal jemanden zitiert.

Und was meinst du mit einseitig Beiträge kritisieren? Ich habe keinen User oder Beitrag für sich kritisiert, sondern habe es doch bewusst allgemein gehalten.
 
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
823
  • #90
Oft fragen solche User wegen Verhaltensauffälligkeiten hier nach.

Und wenn sich aus dem Text heraus erahnen lässt, dass es sich um ein Einzelkitten handeln könnte und gerade viele Verhaltensauffälligkeiten ein direktes Resultat der Einzelhaltung sind, dann darf (und soll, jedenfalls in einem tierschutzorientierten Forum) man sehr wohl die Frage nach der kätzischen Gesellschaft stellen. Gerade wenn man es nicht mit Sicherheit weiß, sondern vermutet.
Natürlich darf man die Frage stellen. Aber man muss dann nicht jedes Mal die "Troll-Keule" schwingen oder einen aggressiven Unterton zwischen den Zeilen bringen. Der Ton macht die Musik.

Ich hab noch nie gehört, dass zwei Katzen jemanden in Erstaunen versetzt hätten, diese Konstellation ist doch inzwischen glücklicherweise eh keine Seltenheit mehr.
Von mir hast du es zum Beispiel gerade gehört, also stimmt das "noch nie" jetzt nicht mehr.
Also ich wurde schon mehrfach erstaunt angeguckt.

Inzwischen treffe ich auch immer mehr Menschen (in real life, bitteschön, und das sind keine Pflegestellen), die 4 oder 5 Katzen haben, das erfährt man während der Tierklinikgespräche im Wartezimmer. Vor 10 Jahren war ich meist die einzige weit und breit, heute ist das anders.

Es setzt sich schon durch, das Wissen um die artgerechte Haltung. Langsam aber stetig.
Ja, es setzt sich langsam durch, wie du sagst. Aber wogegen setzt es sich durch? Gegen die (noch) domninierende Sichtweise, dass Einzelhaltung bei Katzen ok ist.

Wie gesagt: Guck dir alle Werbespots für Katzenfutter der letzten 40 Jahre an. Da sind immer Einzelkatzen. Eben weil das das Bild ist, welches die Gesellschaft heute von Katzenhaltung hat.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.958
Ort
Wien
  • #91
Von mir hast du es zum Beispiel gerade gehört, also stimmt das "noch nie" jetzt nicht mehr.
Also ich wurde schon mehrfach erstaunt angeguckt.

Oh Mann... Ich rede doch von meinen eigenen Erfahrungen bzw. Beobachtungen und nicht von deinen!

Wie gesagt: Guck dir alle Werbespots für Katzenfutter der letzten 40 Jahre an. Da sind immer Einzelkatzen. Eben weil das das Bild ist, welches die Gesellschaft heute von Katzenhaltung hat.

Da bin ich wieder mal doppelt froh, keinen Fernseher zu haben und von Werbespots verschont zu bleiben...

An die Werbespots kann ich mich nur aus meiner Kindheit erinnern. Ja, da waren einzelne Katzen zu sehen.

Und trotzdem haben fast alle hier im Forum mindestens 2 Katzen, Werbesuggestionen hin oder her.
 
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
860
  • #92
Oh Mann... Ich rede doch von meinen eigenen Erfahrungen bzw. Beobachtungen und nicht von deinen!



Da bin ich wieder mal doppelt froh, keinen Fernseher zu haben und von Werbespots verschont zu bleiben...

An die Werbespots kann ich mich nur aus meiner Kindheit erinnern. Ja, da waren einzelne Katzen zu sehen.

Und trotzdem haben fast alle hier im Forum mindestens 2 Katzen, Werbesuggestionen hin oder her.
Auch in meinem Bekannten-+Freundeskreis gibt es mehrere Menschen, die mindestens 2 Katzen haben und da treibt sich keiner in Foren rum, also da kann ich nur zustimmen, somit sind Deine Erfahrungen die gleichen wie meine. 😉 (y):giggle:
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
557
Ort
Berlin
  • #93
Bringt doch nix, wenn man sich hier mit mit seinen eigenen Erfahrungen vom Gegenteil überzeugen will und jeder nur auf seiner Meinung beharrt :/

Dass es weniger wird, eine einzelne Katze zu halten, glaube ich auch. Leider gibt es aber auch in meinem entfernten Bekanntenkreis Menschen, denen das wirklich neu ist. Gerade in Studenten WGs ist das erschreckend oft so. „Aber der Katze geht es doch gut...“, „Die hat doch uns“, „Die ist total anhänglich“ 🥶😩 Und auch ebay Kleinanzeigen spricht leider eine andere Sprache. Meistgesucht ist oft ein einzelnes Kitten 😭

Bleibt nichts anderes, als wieder und wieder darüber aufzuklären. Und ja, Werbung tut auf jeden Fall ihren Teil dazu. Auch online geschaltete.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.268
Ort
Alpenrand
  • #94
...Werbespots wollen Futter verkaufen und dafür schöne Bilder schaffen, die Werbemacher haben wohl weniger die Haltung im Speziellen im ihren Spots im Fokus ..nicht dasto trotz...gibt und gab auch immer wieder Werbung mit mehr als der armen einzelenen Quotenkatze ..das die Werbung also nur Einzelhalung abbilden würde, ist halt vielleicht nur das, an was man sich verleicht noch erinnert..:):cool:

Katzenfutter Spot

Katzenfutter Spot

Katzenfutter Spot

Katzenfutter Spot


Ich wollte euch nun nicht ärgern..aber ich finde es recht faszinierend wie der Faden sich hier vom Eingangspost entfernt hat von einem "TE mit einer Frage zum Schlafverhalten" bis hin zu "die Werbung ist aber auch schuld" :oha::wow::grin:

Vielleicht helfen die paar Katzenwerbespots die Gemüter wieder etwas runter zu kühlen um wieder etwas mehr zum eigentlichen Thema das Fadens zurückzufinden
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.892
Ort
61231 in Hessen
  • #95
...Werbespots wollen Futter verkaufen und dafür schöne Bilder schaffen, die Werbemacher haben wohl weniger die Haltung im Speziellen im ihren Spots im Fokus ..nicht dasto trotz...gibt und gab auch immer wieder Werbung mit mehr als der armen einzelenen Quotenkatze ..das die Werbung also nur Einzelhalung abbilden würde, ist halt vielleicht nur das, an was man sich verleicht noch erinnert..:):cool:

Katzenfutter Spot

Katzenfutter Spot

Katzenfutter Spot

Katzenfutter Spot


Ich wollte euch nun nicht ärgern..aber ich finde es recht faszinierend wie der Faden sich hier vom Eingangspost entfernt hat von einem "TE mit einer Frage zum Schlafverhalten" bis hin zu "die Werbung ist aber auch schuld" :oha::wow::grin:

Vielleicht helfen die paar Katzenwerbespots die Gemüter wieder etwas runter zu kühlen um wieder etwas mehr zum eigentlichen Thema das Fadens zurückzufinden
Vor allem wird total ignoriert, dass ein Admin hier schon geschrieben hat man solle beim Thema bleiben und das es schon einen Tonfall Thread gibt
 
A

Administrator

Administrator
Mitarbeiter
Mitglied seit
12. Oktober 2006
Beiträge
24.633
  • #96
Da hier zum eigentlichen Thema ja leider viel zu wenig kommt ist hier nun zu.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Themen

B
2
Antworten
32
Aufrufe
2K
P
R
Antworten
11
Aufrufe
8K
Roggenbrot
R
K
Antworten
18
Aufrufe
507
Verosch
Verosch
K
Antworten
8
Aufrufe
3K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben