Kitten kann plötzlich nicht mehr Pippi machen

  • Themenstarter SiSo
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Hallo ihr Lieben,
ich habe mal wieder ein Problem mit einem Findelkätzchen.
hab 3 Katzenkinder ca 6 Wochen alt. Sie wurden vorletzten Montag entwurmt, hatten dann Durchfall und wurden nochmals entwurmt, wegen Giardien.

Durchfall ist weg, jetzt niesen sie.

Am WE fing der Kater plötzlich an ein gerötetes Auge zu bekommen, erst dachte ich, er hätte sich beim spielen weh getan, da man aber nichts sah, dachte ich, dass es wieder weg geht.. S
Sonntagabendwar es dann dick und rot. Montag war es zugeklebt.. habe es vorsichtig eingeweicht und dann geöffnet, daraufhin kam trübe Flüssigkeit raus.

In der Zeit habe ich bemerkt, dass die eine Katze durch die Gegend rennt und Pippi macheb möchte, verzweifelt mauzt, aber nicht kann.

Habe die Katzen dann eingepackt und sind zum TA, sobald der aufgemacht hat.

Dort wurde dann die Blase ausgedrückt, Blasenkrampf diagnostiziert und der Harn untersucht (unauffällig). Sie bekam AB gegen die Erkältung, Entkrampfungsmittel und wir wurden mit Augensalbe für den Kater wieder heim geschickt.

Habe dann Montagabend nochmal von dem Entkrampfungsmittel etwas ins Mäulchen gegeben und die Blase tagsüber einige Male ausgedrückt.

Heute morgen dann wieder Entkrampfungsmittel, Blase ausgedrückt, ... beim Kater festgestellt, dass die Augen richtig schlimm aussah (das andere Auge hatte dann Montag angefangen zu Tränen, wurde also auch behandelt) und ihm keine Salbe mehr rein getan, das ich vermutete, dass er die Salbe nicht verträgt.

Heute Nachmittag war ich dann wieder beim TA, weil ausdrücken auch nicht mehr ging.

Dort gab es dann starkes AB für die Blase, etwas homöopathisches, Akupunktur und wurde nochmal ausgepresst.. Zuhause hab ich dann nochmal nach einer Weile ausgepresst und heute Abend, da nix ging nochmal Entkrampfungsmittel ins Maul. Danach ging das auspressen, wenn die Blase sehe voll ist. Etwas über Tischtennisballgröße.

..sie kann noch immer nicht.
Die Vermutung ist, dass die Nerven wegen der Erkältung nicht mehr richtige Reize schicken, aber trotz herum telefonieren, fand meine TA keinen Kollegen der einen ähnlichen Fall hatte und helfen konnte.

Wenn es morgen nicht besser ist, will ich nochmal mit ihr telefonieren und sie fragen, ob sie meint, dass die Tierklinik helfen konnte und sie ggf mal mit denen telefonieren kann..

Kennt ihr solche Fälle und habt irgendwelche Tipps für mich?

Ich bin wirklich mega verzweifelt, mir tut die Kleine soooo leid und ich weiss nicht, wie ich noch helfen kann. Bin schon mit dem Gedanken am spielen sie einschläfern zu lassen, wenn es nicht bald besser geht.. Aber sie ist doch noch so jung und,... :(((((


Lg
Claudia
 
Werbung:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
du musst dringend schon gleich morgen zu einem guten Tierarzt/Klinik gehen. Auf was wurden denn die Katzen bisher untersucht?

Katzenschnupfen, oder sonstige Krankheiten oder wurde immer nur auf Verdacht Antibiotika und andere Medis verabreicht?

Das mit dem Auge des Katers müsstest du gleich mit abklären lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
Unter Umständen kann ein heftiger Katzenschnupfen auch auf das ZNS gehen.
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Meine TA IST gut..
Aber sie hat nicht die super Möglichkeiten da sie nur eine ganz kleine Praxis hat.

Ich bin für Tipps (oder etwas Kraft) echt dankbar, aber bitte um konstruktive!

Wenn meine TA Sinn daran sieht, schickt sie mich ohne Probleme zu einem anderen TA, aber anscheinend is das nun wirklich ein ungewöhnlicher Fall und ich habe auch nicht die Möglichkeit tausende Euro in das Kitten zu stecken, so gerne ich es tun würde!
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
die Anzeichen sehen nach einer Infektion aller deiner Kitten aus. Wenn du es aus finanziellen Gründen nicht schaffen kannst, was dir keiner übel nimmt, dann gib sie in ein Tierheim wo man sich medizinisch um sie kümmern kann.

Es sieht ehrlich nicht gut aus für die Kleinen.
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Der Tierschutzverein unterstützt mich schon..
wohne leider sehr ländlich und wenn sie es so nicht packen, würde auch der sie einschläfern :((

Ich hatte wirklich schon viele Waisenkitten, aber noch keine die soo heftig dran waren..
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Hab im Anhang mal ein paar Bilder, die sind von Sonntag.

Das Weiße ist das mit der Blase.
Das Tigerchen mit dem weißen Gesicht und dem "Mußaugs" der Kater
und die andere Graue hate extremen Durchfall ist jetzt aber fit. :/
 

Anhänge

  • IMG_107581355056756.jpg
    IMG_107581355056756.jpg
    6,2 KB · Aufrufe: 50
  • IMG_107596753324042.jpg
    IMG_107596753324042.jpg
    11,8 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_107604826847111.jpg
    IMG_107604826847111.jpg
    14,9 KB · Aufrufe: 44
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
Der Tierschutzverein unterstützt mich schon..
wohne leider sehr ländlich und wenn sie es so nicht packen, würde auch der sie einschläfern :((

Ich hatte wirklich schon viele Waisenkitten, aber noch keine die soo heftig dran waren..

was meinst du mit...

wenn sie es so nicht packen?
Man könnte daraus verstehen das sie es ohne weitere ärztliche Hilfe schaffen müssen.

Ist doch sicher so nicht gemeint, oder?

Man die sind so niedlich. Wie geht es nun weiter?
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #10
Meine TA IST gut..
Aber sie hat nicht die super Möglichkeiten da sie nur eine ganz kleine Praxis hat.

Dann ist dein TA für diesen Fall eben NICHT GUT.

Do Kitten brauchen keine super nette Frau Doktor in ihrer hübschen kleinen Praxis.
Sie brauchen eine Klinik mit kompetenten Ärzten, die ihnen auch wirklich helfen können.
Und zwar am besten heute noch, sonst sterben sie dir weg.
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #11
was meinst du mit...

wenn sie es so nicht packen?
Man könnte daraus verstehen das sie es ohne weitere ärztliche Hilfe schaffen müssen.

Ist doch sicher so nicht gemeint, oder?

Man die sind so niedlich. Wie geht es nun weiter?


Ne, so war es nicht gemeint..
Also die lassen schon behandeln, aber nur bis zu einer gewissen Grenze.
Wenn die meinen, dass es keinen Sinn hat, weil die Katze nicht gesund wird und dann auch keine Chancen auf Vermittlung hat, dann werden sie eingeschläfert.

Wir haben hier leider ein totales Katzenproblem und daher sind die armen Tiere nix wert.


So, ich telefoniere jetzt gleich mit meiner TA und frage sie, was sie meint. Dann soll sie ggf mit der Klinik telefonieren und mal gucken, ob die eine Idee haben. Wenn ja, fahre ich sofort dahin, weil ich bekomm die Blase einfach nicht leer :(((

Habs jetzt mehrfach versucht, aber es geht einfach nix..
das Katerchen ist ganzschön verrotzt, das kleine Graue ich nachwievor fit..
 
Werbung:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #12
sicher gibst du dir viel Mühe und keiner will dir Vorwürfe machen. Du machst das ganz toll und Wenige nehmen sich solch einer Arbeit an.

Aber ich schlage dir vor direkt selber bei einer Tierklinik anzurufen oder direkt hinzufahren.

Da du ja selber schreibst das deine TA nicht alle Möglichkeiten hat, wozu das dann also noch.
Du selber bekommst die Blase nicht leer und in der Klinik haben sie bessere Möglichkeiten.
Auch können die besser einschätzen was noch Sinn macht oder ob es Behandlungmöglichkeiten gibt.

Kitten und Katzenüberfluss gibt es überall. Dann wären sie es alle nicht wert ihnen zu helfen.
Entweder der Tierschutz hilft weiter, ansonsten gib uns mal die Adresse diese seltsamen Tierschutzes. Das ist ja eine ganz seltsamen Einstellung.

Wenn es an der Masse der Katzen liegt und sie deshalb nichts wert sind, dann braucht man nicht einer zu helfen und nicht eine vermitteln.
 
Zuletzt bearbeitet:
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #13
Vorletztes Jahr habe ich ein Kitten eingesammelt, das war ca 3-4 monate alt und total ausgedörrt.. Es taumelte am Straßenrand der Bundesstraße... das hab ich auch wieder hingekommen und hinterher toll vermitteln können.

Das war bisher eigentlich das kränkste.. das war wirklich hakb tot, hat nur geschlafen und ist nicht mal mehr ans Futter oder Wasser.. hab ihm erst alle paar Minuten etwas Wasser ins Maul gespritzt und Ta hat auch Flüssigkeit gegeben und milben hatte der Kater in den Ohren..

Hab jetzt mit meiner TA und der Klinik telefoniert. Sie will noch mit dem Kollegen in nem anderen Ort telefonieren und ich ruf da gleich nochmal anl ob sie was herausgefunden hat. Ansonsten fahre ich sofort zur Klinik und wir gucken genauer nach.

Meine Haustierärtzin ist nur gerade noch nicht in der Praxis gewesen und ich muss wissen, welche medis wir alle verabreicht haben.. versuche zwischendurch immer wieder ob doch was raus geht :(

Wie soll es anders sein, hab ich natürlich auch kein Auto heute und muss mitm Roller hinfahren, da muss ich mal gucken, wie ich das hinbekomme..
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.388
  • #14
Hast du inzwischen deinen TA erreicht?

Das hört sich garnicht gut an.
Ich hoffe das die kleine es schafft.
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #15
Bin jetzt eine Stunde wieder Zuhause.

Wir waren in der Klinik und es wurde Herpes festgestellt, leider hatte sie schon neurologische Ausfälle auf der rechten Flanke, die Scheide war total zugeschwollen und sie hatte große Schmerzen.

Daher und auch im Anbetracht dessen, dass Herpes ja wiederkehrt, haben wir sie erlöst.

Für den Kater habe ich noch ein Mittel für das Immunsystem bekommen und eine Augensalbe für Herpes, die ich alle 30min rein mache.

Muss jetzt aber erstmal mit meinem Hund gassi laufen und die wilden Katzen füttern...


Rest in Peace kleines Kätzchen, wir werden dich vermissen!
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.388
  • #16
Das tut mir Leid.
Aber ich denke für sie war es das beste.
So wie du das beschrieben hast hat sie anscheinend wirklich sehr gelitte.

Komm gut über die RBB kleine Maus.:reallysad:
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #17
Danke schön.

Ich bin mittlerweile echt am ende, hab den ganzen Tag geheult..
Aber es ging ja wirklich garnichts..

Dafür hat Carlo den ganzen Tag geschlafen und die Augen waren richtig fies zu, jetzt war es aber die letzten 3 Stunden besser und er hat sogar ein bisschen mit seiner Schwester gespielt. Die trägt jetzt den Namen Hope.

Möchte jetzt mit ihm weiterkämpfen und hoffe, dass wir das mit seinen Augen wieder hinbekommen. Meine Mama unterstützt mich ein bisschen, soweit es ihr halt möglich ist.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.388
  • #18
Das du ganz schön fertig bist kann ich verstehen.:(
Da kämpft mann um so ein kleines Mäuschen und dann muß sie doch gehen.
Hoffentlich gewinnt der kleine Carlos seinen Kampf.

Für ihn und Hope drücke ich ganz fest die Daumen.

Wie geht es den beiden den heute Morgen?
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
33
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #19
Entschuldige, dass ich erst jetzt schreibe. Bin im Moment echt voll eingespannt mit Kätzchen, Job und dann noch bei der Futterstelle rein sehen,.. und mein Hund ist das 2x läufig und macht Theater.


Soooo
Also Carlo seine Augen sind VIEEEEEL besser. Sie sind beide auf und das rechte, dass ja viel schlimmer war und ist, kann auch sehen. Es läuft noch ziemlich und auch ist es noch leicht geschwollen, aber ich denke das wird dann auch noch weggehen.

Hope wächst jetzt sehr viel und holt auf, was ihr durch den starken Durchfall entgangen ist.

Beide schieben jezt massiv Deckfell durch den Flaum, kann mir einr sagen in welchem Alter das bei EK passiert? Weil bisher waren die ganzen Schätzungen eher unsicher gegeben. Würde mich mal interessieren ^.^

Lg
 

Ähnliche Themen

Julia00
Antworten
95
Aufrufe
14K
willienchen01
willienchen01
Taddel
Antworten
5
Aufrufe
4K
anjaII
G
3 4 5
Antworten
80
Aufrufe
18K
Starfairy
S
Selina90
Antworten
11
Aufrufe
15K
Selina90
Selina90

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben