Kitten heult wie Sirene

*Ginny*

*Ginny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
144
Alter
40
Hallo

seit Samstag wohnt die kleine Maya bei uns. Es ist alles soweit in Ordnung, sie hat sich an die anderen zwei gewöhnt, bzw die beiden an sie. Sie ist verspielt, schmust ohne Ende und folgendes: Wenn sie uns gesehen hat und wir gehen in einen anderen Raum, dann schreit sie in einem ganz langezogenen Ton wie eine Sirene. Kein Ding, gerade Kitten rufen ja nach ihrer Mutter oder Geschwister noch, gerade jetzt in der Anfangszeit, aber es ist wirklich SEHR laut, die Nachbarn hören es auch. Wie verhalte ich mich jetzt damit sie damit aufhört und lernt das sie ja nicht alleine ist?
Wenn ich sie während dem schreien rufe und sie besänftige, habe ich gemerkt wird es nur noch schlimmer beim nächsten mal, eben so lange bis sich jemand kümmert.

Wenn sie alleine ist scheint sie das übrigens nichts zu machen. Wenn wir wieder kommen liegt sie ganz geduldig auf dem Kratzbaum und sieht auch verschlafen aus.
Auch Nachts kein Ton von ihr.
Bin da über einen Tip sehr dankbar.
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wie alt ist die Kleine denn? Und wie alt die anderen? Vielleicht legt es sich, wenn sie älter wird. Und bis dahin versuch doch mal, sie einfach zu ignorieren, wenn sie so schreit und Du meinst, es wird sonst noch schlimmer.

Hm, bin da ansonsten etwas überfragt :confused: Und sie ist sooo laut? Sie ist aber nicht taub, oder?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich würde garnichts tun. nicht reagieren, nicht zurückrufen und auch nicht hingehen. sie weiss ja, dass ihr da seid.
wenn du jedesmal zurückrufst oder hingehst, dann könnten später mal geschlossene türen zum problem werden. ;) und das möchte man ja nicht.
das beruhigt sich schon.

liebe grüsse
 
*Ginny*

*Ginny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
144
Alter
40
Ja sie ist wirklich laut und wie gesagt hört es sich komisch an, auch so langgezogen.
Taub dürfte sie nicht sein, sie reagiert auf Laute und hört auch auf den Namen.
Sie ist 14Wochen alt. Die anderen beiden sind 9 und 6 Jahre.
 
*Ginny*

*Ginny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
144
Alter
40
hello

ich würde garnichts tun. nicht reagieren, nicht zurückrufen und auch nicht hingehen. sie weiss ja, dass ihr da seid.
wenn du jedesmal zurückrufst oder hingehst, dann könnten später mal geschlossene türen zum problem werden. ;) und das möchte man ja nicht.
das beruhigt sich schon.

liebe grüsse


Ok so hatte ich es mir auch vorgenommen.
Es zerreisst einem natürlich auch das Herz wenn sie so schreit, aber gleiches ist es ja auch bei Babys, die haben auch ganz schnell den Dreh raus, das sie schreien müssen und dann kommt schon jemand :aetschbaetsch2:
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Das Problem hatte ich auch am Anfang
(hm... kenne hier wirklich viele Berichte aus eigener Erfahrung - obwohl ich erst seit 1 Jahr Katzen hab...:wow: )

Leon hat anfangs auch immer geschriehen wie am Spieß - aber nur, wenn wir in Sichtweite waren. Ich hab mich gezwungen, nicht darauf zu reagieren. Schließlich konnte es nix schlimmes sein und ich war auch nie lange weg. Das Problem hat sich dann auch wirklich relativ schnell von selbst gelöst. Da müsst ihr (und eure Nachbarn) wohl leider ein paar Tage durch.
Wenn die Nachbarn sich beschweren - sag einfach, sie können froh sein, dass ihr kein Baby bei euch hättet - das wäre noch lauter und würde viiiiel länger dauern, bis es aufhört zu schreien :aetschbaetsch2:
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
ich würde mir viel eher sorgen darum machen, dass das kitten bei den grossen nicht ankommt. das schreien legt sich bestimmt schnell.

ich erinnere mich an ein kleinkind einer bekannten meiner mutter früher - schrei - mama rennt - kind verzogen bis 5 - mit schnuller bis 7. no go. ;)
 
*Ginny*

*Ginny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
144
Alter
40
Ich hatte auch erst gedacht, na ob die Konstellation hier passt----
Aber wirklich null Probleme bisher, die anderen beiden sind ihr am Samstag aus dem Weg gegangen, am Sonntag hat jede sie ca bis zu 5 mal angefaucht und heute spielt die 6 jährige schon mit ihr und meine dicke guckt sich das auch ganz easy an.
Schauen wir mal wie es weiter geht.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hm, könnte wirklich an dem Altersunterschied liegen. Wahrscheinlich ist oder war die Kleine ein wenig einsam. Vielleicht gibt es sich, wenn sich Deine "Großen" ein wenig annähern und mit ihr spielen.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
  • #10
Ich hatte auch erst gedacht, na ob die Konstellation hier passt----
Aber wirklich null Probleme bisher, die anderen beiden sind ihr am Samstag aus dem Weg gegangen, am Sonntag hat jede sie ca bis zu 5 mal angefaucht und heute spielt die 6 jährige schon mit ihr und meine dicke guckt sich das auch ganz easy an.
Schauen wir mal wie es weiter geht.

Ich finde die Konstellation ja nicht so glücklich, mir tut das Kitten etwas leid, stell dir vor, du hättest ohne andere Kinder aufwachsen müssen.

Verstehen werden sie sich hoffentlich schon, Kitten werden meistens erstmal gut angenommen, weil sie noch keine Konkurrenz darstellen, nur hat das Kitten leider keinen adäquaten Spielgefährten. Ich hoffe, deine Großen sind noch sehr verspielt, so dass die mit ihr durch die Wohnung galoppieren, den Kratzbaum rauf- und runterstürmen, mit ihr balgen usw. alles was so Kitten halt miteinander machen. Probleme gibt es dann, wenn die älteren Katzen nicht mehr so verspielt sind und lieber ihre Ruhe möchten, da kann so ein Kitten schnell mal nerven und manche Katzen reagieren, dann auch aggressiv wenn das Kitten zu aufdringlich wird.

Hoffentlich beschäftigen sich deine Großen bald ausreichend mit ihr und sind nicht schon bald von dem Kitten genervt, weil es dauernd mit ihnen spielen will.

Meine Kitten haben mit 14 Wochen die ersten beiden Nächte auch geweint und mir auch tagsüber immer hinterher gemaunzt, wenn ich aus dem Zimmer bin, dass legt sich, je mehr man darauf eingeht, desto schlimmer wird es meistens.
 
Zuletzt bearbeitet:
*Ginny*

*Ginny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
144
Alter
40
  • #11
Wir hatten uns bewusst für ein junges entschieden. Die Gina (älteste) hat mit anderen Katzen absolut nichts am Hut, hängt nur an mir. Und die Mira (6 Jahre) ist verspielt wie eine Kleine und sie war sehr lange Zeit unausgelastet, Gina fauchte sie immer ständig an da Mira spielen wollte und die Dicke wollte nur bei mir auf dem Schoß sitzen, mehr nicht so ist ihre Natur.
Und Mira hat jetzt endlich eine spielkameradin und hat dies auch sehr schnell angenommen. Momentan wenn ich hier so sitze und schreibe sieht es so aus, das Gina neben mir liegt und pennt und Maya und Mira balgen ein Zimmer weiter nebenan :p

Nur das schreien wie gesagt, aber ich werde es jetzt so beibehalten absolut nicht mehr zu reagieren. es ist seit Samstag auch schon etwas weniger geworden.
 
Werbung:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.230
  • #12
Bei mir wohnt eine Katzenfamilie bestehend aus Kater (kastriert, nicht der Papa) mit Freundin. Das ist die Katzenmama und deren ersten (und einzigen!) Wurf. Die Kitten sind mittlerweile 16 Wochen alt und eines ist auch schon ausgezogen. Eines der zwei noch verbleibenden ist absolut anhaenglich was die anderen Katzen angeht. Wenn er mal einen der anderen nicht sieht, dann quieckt er so seltsam. Und wenn es nur deswegen ist, weil er alleine die Treppen runtergeht und wir alle noch oben sind oder er alleine ins Haus geht und wir alle draussen bleiben oder umgekehrt. Sein Quiecken ist auch langezogen und recht laut. UND er ist nicht allein, hat doch noch einen Bruder und seine Mama und den Kater. Ich denke mal, dass das die Persoenlichkeit des kleinen ist. So wie bei deinem Kaetzchen auch. Lass mal, dass sich die anderen Katzen dieses Problems annehmen und das Tier beruhigen, so dass sie merkt, dass nix schlimmes passiert. Ist ja noch nciht lang, dass das Tierchen bei Euch ist....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
325
Robin und Mira
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben