Kitten auch erwachsenenfutter?

Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.203
  • #41
... und noch ist es halt ein problem mit dem frischhalten. in den kühlschrank geht ja nicht, da die immer wieder hunger haben und man nicht direkt aus dem kühlschrank geben soll.
Wir lassen die Dosen mit Deckel drauf draußen stehen, war noch nie ein Problem solange sie innerhalb von einem halben Tag leerwerden. Vielleicht nicht grad in die pralle Sonne oder vor die Heizung stellen natürlich.

aber sie fressen sie halt nicht wirklich gern, ist eher nur mal so kurz probiert oder sehen schnüffeln und gehen wieder.
Verwöhn sie nicht zu sehr! Sonst kriegst Du irgendwann doch noch Probleme. Auf keinen Fall solltest Du gleich was anderes servieren nur weil ein Futter grad mal nicht schmeckt, sonst darfst Du irgendwann drei, vier Dosen hintereinander aufreissen und es ist immernoch nicht genehm.
Ich bin absolut der Meinung dass viel Abwechslung der Mäkelei vorbeugt, aber ich kann echt eisern bleiben wenn ich weiss das Futter ist OK und Katz grad nur zickig. Essen wegzuwerfen - und letztendlich gehört dazu auch Tiernahrung - finde ich immer problematisch. Also nix von wegen "frisch aufgemacht hat die Dose noch geschmeckt, jetzt ist sie unfressbar" - damit kommen sie bei mir nicht durch, im Normalfall wird's ja dann doch noch gefressen.

egal wie groß die dosen sind. ich freue mich tierisch drauf auf die neuen sorten. darauf ihnen richtig tolle abwechslung bieten zu können.
Mach Dir auf jeden Fall 'ne Liste auf der Du Punkte vergeben kannst! Sonst bringt die ganze Testerei wenig, da verliert man schnell den Überblick.

Persönlich finde ich mehr verschiedene Marken wichtiger als "nur" verschiedene Sorten einer Marke. Du hat Dich jetzt auf zwei Marken festgelegt wenn ich's richtig verstanden habe - das finde ich nicht optimal.
Zumal gerade beim CARNY die Abwechslung bei den Sorten eh minimal ist - da ist doch fast überall größtenteils Rind drin und nur ein kleiner Anteil einer "geschmacksgebenden" Sorte. Und dann ist es auch so, dass z.B. die Sorte "Lamm" der einen Marke absolut eklig sein kann, während "Lamm" von der anderen Marke das ultimative Lieblingsfutter ist...

Das wichtigste ist aber, dass die verschiedenen Marken auch unterschiedliche Rezepturen bei den Supplementen haben, wenn man entsprechend abwechselt gleicht sich das ein bisschen aus und die Gefahr von Über- oder Unterversorgung ist nicht so hoch.

ausgeben tun wir auf 4 wochen so ca 100 € -- weil vorhin mal ein preis kam. Meinem mann ist das zwar shcon zu viel, aber ich finde das ist ok bei dem was sie wegfuttern :)
Wieviel Kilo fressen sie denn so im Monat?
Ich als alte Excel-Fetischistin hab natürlich 'ne Tabelle, Ella frisst im Jahresschnitt 300g täglich, also 9,125kg im Monat. Bei regulärem Preis ohne Angebote oder Rabatte macht das monatlich bei
- Animonda CARNY: 28,11€ bei 200g-Dosen / 22,81€ bei 400g-Dosen.
- CFF: 56,94€ bei 200g-Dosen / 49,37€ bei 400g-Dosen
- GranataPet: 60,77€ bei 200g-Dosen / 46,90€ bei 400g-Dosen
- grau: 60,77€ bei 200g-Dosen / 48,64€ bei 400g-Dosen
- Leonardo: 45,53€ bei 200g-Dosen / 34,22€ bei 400g-Dosen
- MAC's: 49,37€ bei 200g-Dosen / 33,76€ bei 400g-Dosen
- MjAMjAM: 54,75€ bei 200g-Dosen / 45,44€ bei 400g-Dosen
- RopoCat (je nach Sorte): 45,17€ bei 200g-Dosen / 31,03€ bei 400g-Dosen
- Sandras Schmankerl: 77,11€ bei 200g-Dosen / 56,85 bei 400g-Dosen
nur mal so für ein paar verschiedene Marken ausgerechnet.
Bis auf Animonda haben wir eigentlich von jeder dieser Marken aktuell was im Futterschrank - und noch von ein paar Marken mehr. Grad ist Ella heimgekommen und futtert jetzt Natur Plus, dem Geräusch nach mit Genuss.

hat eigentlich shcon mal jemand diese gefrorenen Mäuse getestet? ich mein, ich werde die nicht holen weil ich die eklig finde und so, aber vllt füttert ja jemand die dinger von euch
Hier gibt's nur selbstgejagte Mäuse aus Freilandhaltung :)
Was man so kaufen kann sind vermutlich Zuchtmäuse, oder? Neee, muss nicht sein.
 
Werbung:
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.107
Alter
36
Ort
Jena
  • #42
Das mit den lebenden Tieren solltet ihr euch ganz schnell aus dem Kopf schlagen, das ist gesetzlich verboten :eek:

Küken werden hier gut angenommen, aber nur vom Pepi, Mäuse gar nicht. Wir haben unsere ersten Küken im Fressnapf-Laden gekauft, war allerdings genauso teuer wie eine Kilo-Packung aus dem Barf-Shop :rolleyes:

Wir lassen die Dosen mit Deckel drauf draußen stehen, war noch nie ein Problem solange sie innerhalb von einem halben Tag leerwerden. Vielleicht nicht grad in die pralle Sonne oder vor die Heizung stellen natürlich.
So ists hier auch. Deckel (die von Zooplus) drauf und draußen stehen lassen, denn wenn es einmal im Kühlschrank war, wird es hier nicht mehr gemocht.

Verwöhn sie nicht zu sehr! Sonst kriegst Du irgendwann doch noch Probleme. Auf keinen Fall solltest Du gleich was anderes servieren nur weil ein Futter grad mal nicht schmeckt, sonst darfst Du irgendwann drei, vier Dosen hintereinander aufreissen und es ist immernoch nicht genehm.
Ich bin absolut der Meinung dass viel Abwechslung der Mäkelei vorbeugt, aber ich kann echt eisern bleiben wenn ich weiss das Futter ist OK und Katz grad nur zickig. Essen wegzuwerfen - und letztendlich gehört dazu auch Tiernahrung - finde ich immer problematisch. Also nix von wegen "frisch aufgemacht hat die Dose noch geschmeckt, jetzt ist sie unfressbar" - damit kommen sie bei mir nicht durch, im Normalfall wird's ja dann doch noch gefressen.
Kann ich nur zustimmen und so läufts hier auch, wobei meine Katzen nicht wirklich mäkelig sind, vielleicht gerade deswegen? Was sie aber wollen und brauchen ist viel Abwechslung, also selbst wenn es jeden Tag eine andere Sorte von Macs gibt, ist nach 4-5 Tagen Ende mit Macs gerne fressen, dann wollen sie was anderes. So werden um die 10-15 Marken mit den jeweiligen Sorten im 5-Tage-Modus durchgewechselt, manches auch kürzer.

Persönlich finde ich mehr verschiedene Marken wichtiger als "nur" verschiedene Sorten einer Marke.
Ist hier wie gesagt auch den Katzen wichtig.

Wieviel Kilo fressen sie denn so im Monat?
Ich als alte Excel-Fetischistin hab natürlich 'ne Tabelle, Ella frisst im Jahresschnitt 300g täglich, also 9,125kg im Monat. Bei regulärem Preis ohne Angebote oder Rabatte macht das monatlich bei
- Animonda CARNY: 28,11€ bei 200g-Dosen / 22,81€ bei 400g-Dosen.
- CFF: 56,94€ bei 200g-Dosen / 49,37€ bei 400g-Dosen
- GranataPet: 60,77€ bei 200g-Dosen / 46,90€ bei 400g-Dosen
- grau: 60,77€ bei 200g-Dosen / 48,64€ bei 400g-Dosen
- Leonardo: 45,53€ bei 200g-Dosen / 34,22€ bei 400g-Dosen
- MAC's: 49,37€ bei 200g-Dosen / 33,76€ bei 400g-Dosen
- MjAMjAM: 54,75€ bei 200g-Dosen / 45,44€ bei 400g-Dosen
- RopoCat (je nach Sorte): 45,17€ bei 200g-Dosen / 31,03€ bei 400g-Dosen
- Sandras Schmankerl: 77,11€ bei 200g-Dosen / 56,85 bei 400g-Dosen
nur mal so für ein paar verschiedene Marken ausgerechnet.
Schöne Liste :eek::D
 
Lids

Lids

Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
75
Ort
Köln
  • #43
So ists hier auch. Deckel (die von Zooplus) drauf und draußen stehen lassen, denn wenn es einmal im Kühlschrank war, wird es hier nicht mehr gemocht

Ist das denn schlimm wenn es im Kühlschrank ist?Ich lese immer wieder- nicht in den Kühlschrank..aber wenn ich es draußen stehen lasse ist es so warm als hätte ich es in ein Wasserbad gestellt:wow:...
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.107
Alter
36
Ort
Jena
  • #44
Normalerweise ist es nicht schlimm, solange du es rechtzeitig raus nimmst und zimmerwarm servierst. Aber unsere Katzen sind da irgendwie komisch, die fressen es nicht bzw. sehr ungern, wenn es einmal im Kühlschrank war. Daher bleibts halt draußen stehen, dann wirds abends problemlos gefuttert und auch im Sommer wirds nicht zu warm.

Selbst eine frische Dose steht ja hier genauso "draußen" (im Regal halt) und ist dementsprechend genauso warm wie die angefangene Dose, dürfte ja keinen Unterschied machen?
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.203
  • #45
So ists hier auch. Deckel (die von Zooplus) drauf und draußen stehen lassen, denn wenn es einmal im Kühlschrank war, wird es hier nicht mehr gemocht.
Ich muss gestehen wir haben das mit dem Kühlschrank nie probiert.

Kann ich nur zustimmen und so läufts hier auch, wobei meine Katzen nicht wirklich mäkelig sind, vielleicht gerade deswegen?
Ich glaube auch, gerade deswegen. Hier hat noch keine Katze gemäkelt (OK, gab auch nur drei), das habe sie auch alle schnell gelernt dass erst die eine Dose leer werden muss bevor es die nächste gibt.

Was sie aber wollen und brauchen ist viel Abwechslung, also selbst wenn es jeden Tag eine andere Sorte von Macs gibt, ist nach 4-5 Tagen Ende mit Macs gerne fressen, dann wollen sie was anderes. So werden um die 10-15 Marken mit den jeweiligen Sorten im 5-Tage-Modus durchgewechselt, manches auch kürzer.
Ich hab mittlerweile eine Art "Katzen-Sudoku" das ich leidenschaftlich betreibe :))) - sprich: es wird reihum abgewechselt, es gibt nie die gleiche Marke zweimal hintereinander, nie die gleiche Sorte usw.
Das Puzzle wird dann genau so ins Regal geräumt - damit der Gefährte einfach nur zulangen muss und nicht blöd fragen muss "was soll ich denn als nächstes aufmachen?" :)
Und wir testen nach wie vor regelmässig neue Marken und Sorten, auch meine Liste führe ich nach wie vor, sie hat mir schon viel geholfen.

Ich war zu faul noch mehr abzutippen...
Prinzipiell finde ich die Frage "Was zahlt Ihr pro Monat für Katzenfutter?" nicht sonderlich ergiebig, die Verbräuche sind so extrem unterschiedlich, es kommt extrem auf die Dosengröße an usw. - wirklich vergleichen kann man höchstens die Verbräuche bzw. die Kilopreise, den Rest muss sich jeder selbst ausrechnen und sollte keine Schlüsse ziehen aus dem was bei anderen so anfällt.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.203
  • #46
Ist das denn schlimm wenn es im Kühlschrank ist?
Nö, überhaupt nicht. Aber es gibt halt Katzen die's dann nimmer mögen... Umfüllen in z.B. 'ne Tupperdose kann da wohl helfen, aber damit hab ich keinerlei Erfahrung, das lohnt nicht bei unserem Verbrauch.

..aber wenn ich es draußen stehen lasse ist es so warm als hätte ich es in ein Wasserbad gestellt:wow:...
Dann solltest Du Dir mal Gedanken über Deine Raumtemperatur machen - da stimmt was nicht.
 
Lids

Lids

Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
75
Ort
Köln
  • #47
Selbst eine frische Dose steht ja hier genauso "draußen" (im Regal halt) und ist dementsprechend genauso warm wie die angefangene Dose, dürfte ja keinen Unterschied machen?

Die frischen stehen auch im Kühlschrank:/.. ich habe sonst keine Dosen im Haushalt und die fühlten sich sooo warm an dass ich Angst bekommen hatte die würden im geschlossenen Zustand schlecht werden..Im Laden sind sie ja nicht so warm..Ob es an der Fußbodenheizung liegt? Die Räume an sich haben eine angenehme Temperatur..sind jedoch so groß und hoch,dass sich die Wärme verteilt ,aber die Dosen fühlen sich wirklich so an als ib ich sie gekocht hätte
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.203
  • #48
... aber die Dosen fühlen sich wirklich so an als ib ich sie gekocht hätte
Miss doch einfach mal die Temperatur?
Ich kann mir nicht vorstellen dass 'ne Dose wärmer ist als die Raumluft, sofern sie nicht grad in der prallen Sonne steht oder vor/auf der Heizung etc...
Bei mir fühlen sich die Dosen aber auch nicht wärmer an als im Laden, allerdings haben wir zuhause auch nicht mehr geheizt als die.
 
Lids

Lids

Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
75
Ort
Köln
  • #49
Miss doch einfach mal die Temperatur?
Ich kann mir nicht vorstellen dass 'ne Dose wärmer ist als die Raumluft, sofern sie nicht grad in der prallen Sonne steht oder vor/auf der Heizung etc...
Bei mir fühlen sich die Dosen aber auch nicht wärmer an als im Laden, allerdings haben wir zuhause auch nicht mehr geheizt als die.

Das ist ne gute Idee- ich werde mal ne Dose raus nehmen und messen wie viel grad das Futter hat..ich weiß ja nicht ab wie viel Grad das Essen schlecht wird..die beiden essen sowieso ziemlich viel...so ne Dose hält nicht lang..die Empfehlung war soweit ich mich richtig erinnere ca.200 - 250gr. Bei Kitten? Aber im Prinzip soll man soviel geben wie sie mögen..und sie mögen die letzen 2 Tage locker das doppelte..ich rechne blöderweise nicht nach..aber mit 10 euro für 2 1/2 Tage bin ich dabei
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.107
Alter
36
Ort
Jena
  • #50
Ich muss gestehen wir haben das mit dem Kühlschrank nie probiert.
Wir hatten es anfangs so gemacht und das abendliche Verweigern hab ich auf die Tatsache geschoben, dass es halt eine 800g-Dose ist. Ich hab dann aber mal vergessen, die Dose in den Kühlschrank zu stellen und da wurde es abends dann ganz normal gefressen.

Ich glaube auch, gerade deswegen. Hier hat noch keine Katze gemäkelt (OK, gab auch nur drei), das habe sie auch alle schnell gelernt dass erst die eine Dose leer werden muss bevor es die nächste gibt.
Ja, hier auch nicht :) Wobei durchaus gewisse Marken auch mal komplett verweigert wurden. Die habe ich dann auch nicht mehr gekauft, aber den Tag mussten sie damit leben, ein "Überlebenshappen" wurde immer genommen ;) Kam allerdings sehr selten vor.

Ich hab mittlerweile eine Art "Katzen-Sudoku" das ich leidenschaftlich betreibe :))) - sprich: es wird reihum abgewechselt, es gibt nie die gleiche Marke zweimal hintereinander, nie die gleiche Sorte usw.
Das Puzzle wird dann genau so ins Regal geräumt - damit der Gefährte einfach nur zulangen muss und nicht blöd fragen muss "was soll ich denn als nächstes aufmachen?" :)
Und wir testen nach wie vor regelmässig neue Marken und Sorten, auch meine Liste führe ich nach wie vor, sie hat mir schon viel geholfen.
Auch ein feines System :D Ich gebe hier schon 4, 5 Tage eine Marke und nur eine Sorte pro Tag, einfach weil sie es auch nicht ganz verlernen sollen, öfters hintereinander das Gleiche zu fressen. Das ist vermutlich ein Traumata meinerseits aus der Durchfallzeit, als es 2 Wochen am Stück nur Ropocat Huhn gab :eek::D
Regelmäßig Neues testen machen wir auch.

Prinzipiell finde ich die Frage "Was zahlt Ihr pro Monat für Katzenfutter?" nicht sonderlich ergiebig, die Verbräuche sind so extrem unterschiedlich, es kommt extrem auf die Dosengröße an usw. - wirklich vergleichen kann man höchstens die Verbräuche bzw. die Kilopreise, den Rest muss sich jeder selbst ausrechnen und sollte keine Schlüsse ziehen aus dem was bei anderen so anfällt.
Das stimmt, je nach Marken, Mengen und Dosengrößen kann sich das echt extrem unterscheiden.

Die frischen stehen auch im Kühlschrank:/.. ich habe sonst keine Dosen im Haushalt und die fühlten sich sooo warm an dass ich Angst bekommen hatte die würden im geschlossenen Zustand schlecht werden..Im Laden sind sie ja nicht so warm..Ob es an der Fußbodenheizung liegt? Die Räume an sich haben eine angenehme Temperatur..sind jedoch so groß und hoch,dass sich die Wärme verteilt ,aber die Dosen fühlen sich wirklich so an als ib ich sie gekocht hätte
Wie machst du denn das, alle frischen Dosen im Kühlschrank zu lagern? :eek:

Ich hätte da ein leichtes Platzproblem im Kühlschrank... :D
*hüstel* 1,80 m hoch :oops:
Die Hermanns Tütchen stehen da übrigens, weil ich es da gerade zum ersten Mal zum Testen bestellt hatte.

27718721eg.jpg


Ich kann mir die Hitze der Dosen echt nicht vorstellen, wie heiß ist es denn bei Dir? 40 °C? :confused:

Miss doch einfach mal die Temperatur?
Ich kann mir nicht vorstellen dass 'ne Dose wärmer ist als die Raumluft, sofern sie nicht grad in der prallen Sonne steht oder vor/auf der Heizung etc...
Bei mir fühlen sich die Dosen aber auch nicht wärmer an als im Laden, allerdings haben wir zuhause auch nicht mehr geheizt als die.
Würde ich auch so einschätzen.
Wirklich richtig warm werden sie nur, wenn sie im Sommer in der prallen Sonne stehen würden.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.107
Alter
36
Ort
Jena
  • #51
Das Futter verdirbt schon nicht so schnell, und selbst wenn, dann merken es die Katzen garantiert eher als du und werden das nicht fressen ;)

Bei Kitten soviel wie rein geht :D
 
Werbung:
Lids

Lids

Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
75
Ort
Köln
  • #52
Hahahaha Miffy.. also so einen riesen Vorrat hab ich ja auch nicht..das würde bei mir auch nicht in den Kühlschrank passen..so groß der auch ist - da müsste ich nen zusätzlichen Kühlschrank holen..es ist laut Regler 30grad warm...aber ich würde 24-26 grad schätzen..ich bin nämlich kein Sommermensch und geh bei Temperaturen über 30grad nicht raus..zu warm für mich..wenn es nach mir ginge wäre die Heizung auch garnicht erst an, es wären dann Minusgrade hier (Dachgeschoss)..aber das stört mich nicht..jedoch meinen Sohn..er soll ja nicht frieren... Ich muss aber zugeben,dass ich nicht immer daran denke das Futter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu holen..die beiden essen es dann trotzdem- was kann den schlimmstenfalls passieren?..Wenn das Futter nicht ganz aufgegessen wird und 15Min. Da offen steht lehnt das meine Prinzessin ab..verschlossen nicht..ich füll das immer in so Glasbehälter und versuche es alle 2 1/2 std raus zu holen
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.107
Alter
36
Ort
Jena
  • #53
Es gibt Katzen, die es nicht gut vertragen, wenn es so kalt ist, genauso gibts Katzen die zu schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Marken nicht vertragen, zu schnellen Wechsel zwischen Nassfutter und Roh usw. Wenn deine Katzen damit kein Problem haben, dann ist das nicht schlimm, wenns noch kalt ist.

Frisst die Katze es dann auch später nicht, also nimmt sie davon auch nicht ein paar Stunden später nochmal einen Happen?
Hier steht das Futter den ganzen Tag (mit einem Schluck Wasser versetzt) und wird auch nachmittags noch gefressen, abends gibts dann Neues.
 
Lids

Lids

Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
75
Ort
Köln
  • #54
Es gibt Katzen, die es nicht gut vertragen, wenn es so kalt ist, genauso gibts Katzen die zu schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Marken nicht vertragen, zu schnellen Wechsel zwischen Nassfutter und Roh usw. Wenn deine Katzen damit kein Problem haben, dann ist das nicht schlimm, wenns noch kalt ist.

Frisst die Katze es dann auch später nicht, also nimmt sie davon auch nicht ein paar Stunden später nochmal einen Happen?
Hier steht das Futter den ganzen Tag (mit einem Schluck Wasser versetzt) und wird auch nachmittags noch gefressen, abends gibts dann Neues.
Leider nicht - also ihr Bruder ist da unempfindlich- die kleine Diva würde eher hungern und mich so lange nach "frischerem" Futter anbetteln bis ich nach gebe..und sie hat in dieser Hinsicht einen längeren Atem als ich..es tut mir dann weh es weg zu werfen.. ich füll dann lieber etwas nach bevor ich zu viel rein mache
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.203
  • #55
ich weiß ja nicht ab wie viel Grad das Essen schlecht wird..
Den geschlossenen Dosen macht das absolut nichts aus - die sind doch auch schon gekocht. Und wenn die offene Dose schnell genug leer wird, kann da auch (mit Deckel drauf) so schnell nichts passieren.

die Empfehlung war soweit ich mich richtig erinnere ca.200 - 250gr. Bei Kitten?
Wenn Du mich fragst ist das viel zu wenig - aber es kommt natürlich aufs Alter der Kitten an. In Höchst-Fresszeiten haben Ella und Louis zusammen locker über ein Kilo gefressen. Allerdings war Louis schon als Kitten ein ausgesprochen großer Kater.

ich rechne blöderweise nicht nach..
Musst Du auch nicht. Es sei denn es interessiert Dich, wieviel Deine Katzen wirklich fressen, dann kannst Du Dir auch problemlos realistisch ausrechnen wieviel Geld Du im Monat für Futter ausgibst, die Kilopreise sind ja bekannt.

aber mit 10 euro für 2 1/2 Tage bin ich dabei
Ehrlich gesagt finde ich es viel leichter zu sagen wieviel tatsächlich gefressen wird als wieviel das jetzt gekostet hat - wir haben hier so eine bunte Mischung, da ist von Amora bis GranataPet Symphonie alles dabei an Kilopreisen. Ich schau schon dass unterm Strich unser Budget eingehalten wird, hab für jeden Ausreisser nach oben auch einen passenden Beutelschoner im Programm, aber ich käme nie auf die Idee das jetzt für 2,5 Tage auszurechnen.

Ich gebe hier schon 4, 5 Tage eine Marke und nur eine Sorte pro Tag, einfach weil sie es auch nicht ganz verlernen sollen, öfters hintereinander das Gleiche zu fressen. Das ist vermutlich ein Traumata meinerseits aus der Durchfallzeit, als es 2 Wochen am Stück nur Ropocat Huhn gab :eek::D
Das stimmt, da würden wir hier vermutlich auch Probleme kriegen wenn's dauerhaft nur eine Marke oder gar nur eine Sorte geben würde. Andererseits mag ich aus den genannten Gründen eben genau nicht längerfristig nur eine Marke füttern...

... es ist laut Regler 30grad warm...aber ich würde 24-26 grad schätzen..
Örgs... Damit liegst Du aber deutlich über dem was normal ist. Ihr müsst ja irrwitzige Heizkosten haben!
Nur mal so am Rande, nach Faustformel rechnet man 1°C mehr Raumtemperatur = 6% mehr Heizkosten. Das bedeutet dass wenn Du statt 18°C in der Wohnung 24°C hast, Du mehr als 30% mehr Heizkosten hast... Das ist schon happig.
Wir haben bei uns in den Wohnräumen üblicherweise sowas um die 19-20°C und das halte ich auch für ziemlich normal, sonst muss ich mir ja zuhause die Klamotten vom Leib reissen damit's mir nicht zu warm ist. Nicht dass ich nicht gerne luftig rumlaufe, aber das muss echt nicht sein und das ist es mir auch von den Kosten her nicht wert (zumal wir natürlich hier auch ziemlich viel Wohnfläche haben und sich das dann exponentiell vermehrt).
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.203
  • #56
Ach ja, noch was zur Menge: Hier gibt's keine Leckerli, natürlich wird dann mehr Nassfutter gefressen wie wenn's jeden Tag auch noch Trofu im Fummelbrett, Leckerli beim Klickern oder ein Kaustängelchen einfach so gibt...
Ich hab ein bisschen das Gefühl viele rechnen die Leckerli nicht mit rein - dann kann man natürlich auch schlecht vergleichen.

Dafür werde ich nie dahinter kommen wieviel hier an Beute gefressen wird - im Sommer kann's schon passieren dass allein Ella am Abend zwei, drei Mäuse hintereinander nachhause bringt - wieviel sie dann von ihrer Beute selbst frisst kann ich nur erahnen, aber es wird sicher mehr sein als das was sie uns bringt, sie ist eine excellente Jägerin und frisst ihre Beute mit Haut und Haaren auf. Dass sie im Winter so deutlich viel mehr Nassfutter frisst als im Sommer wird abgesehen vom nötigen Winterspeck sicher auch damit zu tun haben, dass da einfach nicht so viel Beute unterwegs ist.
 
Lids

Lids

Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
75
Ort
Köln
  • #57
Den geschlossenen Dosen macht das absolut nichts aus - die sind doch auch schon gekocht. Und wenn die offene Dose schnell genug leer wird, kann da auch (mit Deckel drauf) so schnell nichts passieren.

Das ist gut zu wissen - ich lasse es dann lieber draußen anstatt ständig daran denken zu müssen

Wenn Du mich fragst ist das viel zu wenig - aber es kommt natürlich aufs Alter der Kitten an. In Höchst-Fresszeiten haben Ella und Louis zusammen locker über ein Kilo gefressen. Allerdings war Louis schon als Kitten ein ausgesprochen großer Kater.

Ja, ich sagte das doppelte..dabei meinte ich aber eher das vierfache..die sind mit ca.800gr. Pro Stück dabei..bekommen von Tag zu Tag immer mehr Hunger habe ich das Gefühl..Futter nehme ich zZ von Real Nature, Grau und irgendwas mit FootPrint oder so..Animonda carby lasse ich seit gestern weg um zu sehen ob der Kot härter wird. Die Kitten sind gerade mal 12 Wochen alt und der Kater ist ziemlich winzig- war der letzte aus dem Wurf




Ehrlich gesagt finde ich es viel leichter zu sagen wieviel tatsächlich gefressen wird als wieviel das jetzt gekostet hat - wir haben hier so eine bunte Mischung, da ist von Amora bis GranataPet Symphonie alles dabei an Kilopreisen. Ich schau schon dass unterm Strich unser Budget eingehalten wird, hab für jeden Ausreisser nach oben auch einen passenden Beutelschoner im Programm, aber ich käme nie auf die Idee das jetzt für 2,5 Tage auszurechnen.

Mein Mann macht die Einkäufe..ich hab gestern für 10 euro eingekauft und gesehen dass es ziemlich wenig ist :dead:

Das stimmt, da würden wir hier vermutlich auch Probleme kriegen wenn's dauerhaft nur eine Marke oder gar nur eine Sorte geben würde. Andererseits mag ich aus den genannten Gründen eben genau nicht längerfristig nur eine Marke füttern...


Örgs... Damit liegst Du aber deutlich über dem was normal ist. Ihr müsst ja irrwitzige Heizkosten haben!
Nur mal so am Rande, nach Faustformel rechnet man 1°C mehr Raumtemperatur = 6% mehr Heizkosten. Das bedeutet dass wenn Du statt 18°C in der Wohnung 24°C hast, Du mehr als 30% mehr Heizkosten hast... Das ist schon happig.
Wir haben bei uns in den Wohnräumen üblicherweise sowas um die 19-20°C und das halte ich auch für ziemlich normal, sonst muss ich mir ja zuhause die Klamotten vom Leib reissen damit's mir nicht zu warm ist. Nicht dass ich nicht gerne luftig rumlaufe, aber das muss echt nicht sein und das ist es mir auch von den Kosten her nicht wert (zumal wir natürlich hier auch ziemlich viel Wohnfläche haben und sich das dann exponentiell vermehrt).

Um ehrlich zu sein verstehe ich die Heizung bei mir nicht..ich stelle zB. Die obere Etage aus und der Boden wird trotzdem beheizt.. es ist zum Mäuse melken..aber das stimmt..die Heizkosten sind ziemlich hoch .Mein Besuch war leider immer der Meinung es sei monströs kalt bei mir,sodass ich die Temperatur so hoch geschraubt habe um mir nicht ständig gemecker anhören zu müssen

EDIT: Ich bin zu blöd zum zitieren..jetzt sind meine Antworten im Zitat eingebunden ugh
 
L

laine

Benutzer
Mitglied seit
28 April 2016
Beiträge
55
  • #58
Auch wenns hier ja grad ziemlich OT wird, wenn hier schon über Kühlschränke geredet wird, darf ich mich ja eventuell noch einmischen :oops:
Bei mir ists nämlich genau umgekehrt - wenn ich ne Dose frisch aufmache, interessiert die beiden das erstmal recht wenig. Ich hab die Dose bisher dann immer in den Kühlschrank getan (mit diesen Deckeln von zooplus) und immer sone Stunde vorher dann rausgeholt. Irgendwann abends hatte ich das vergessen und habs recht schnell aus dem Kühlschrank dann schon gefüttert und da wurde sich dann total drauf gestürzt :eek: Hab das seitdem ein paar Mal so ausprobiert und zumindest meiner Katze scheint es eindeutig besser zu schmecken, wenn es ganz frisch aus dem Kühlschrank kommt (aber die springt auch am liebsten jedes Mal ins Gefrierfach, wenn es offen ist, ich glaub sie mag einfach Kälte :D ) - jedenfalls ist meine Frage jetzt, ist das ungesund/schädlich, wenn sie Futter bekommen, was noch so kühl ist? Also hat der Körper irgendwie Probleme, das dann zu verdauen oder sonst was? (Sorry falls die Frage total doof ist, aber hab mich das schon länger gefragt :oops: )
 
Panther1977

Panther1977

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2016
Beiträge
282
  • #59
gibt es eine internetseite, wo ich meine futterdosen durchmischen lassen kann im regal? ich meine, ich hab 20 Futtersorten (mit je 6 dosen) in Dosen und es passen in 6 reihen je 4 dosen aufeinander . das soll mir der PC biiiiitte ausrechnen, welche sorte dann wohin muß um möglichst viel abwechslung zu haben.

mir gefiel nämlich die idee von einer Tipgeberin hier, die das immer durchmischt reinstellt, da muß man nur noch zufassen. Auch will :)

liebe grüße
katrin
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2012
Beiträge
4.385
  • #60
:confused: Echt jetzt? :oops: :D

Kannst du nicht einfach, wenn du z. B. 6 verschiedene Dosen hast, immer erst Dose 1, dann Dose 2, dann Dose 3 etc. in das Regal stellen? :confused: So mache ich es zumindest, habe Abwechslung und das alles ganz ohne Programm ^^
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
24
Aufrufe
4K
Panther1977
Panther1977
Antworten
4
Aufrufe
590
Panther1977
Panther1977
Antworten
25
Aufrufe
376
OKHmum
O
Antworten
6
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack
Antworten
4
Aufrufe
754
franzi1502
franzi1502
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben