Katzenstreit

K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
Moin ihr Lieben,
Auf Empfehlung habe ich mich hier angemeldet und hoffe von euch Hilfe zu bekommen.

Ich wohne mit mit meinen beiden Stubentigern Kimba (m, 4Jahre) und Carly (w, 3 Jahre) seit etwas einem Jahr zusammen in einer Wohnung mit Balkon und gesichertem Freigang. Die beiden leben bereits seit über 2 Jahren zusammen und es war immer sehr harmonisch, sie haben gemeinsam in einem Körbchen geschlafen und sich auch gegenseitig geputzt.
Einmal Infos zum Charakter der Tiere:
Kimba, der Kater, ist ein eher stiller Typ, er mauzt eigentlich nie, ist schüchtern Fremden gegenüber und ist wirklich ein sehr liebes Tier.
Carly, die Katze, ist eher eine kleine Draufgängerin, sie hat ständig was zu erzählen und ist sehr aufgeweckt. Sie liebt jeden Menschen und freut sich immer Neues zu entdecken.

Nun zu meinem Problem:
Letzte Woche Freitag ist ohne ersichtlichen Grund ein mega Streit zwischen beiden ausgebrochen. Sie haben sich regelrecht angeschrien und auch ordentlich bekämpft, dass nur so die Fetzen flogen. Da ich größere Verletzungen vermeiden wollte und ehrlich gesagt mit der Situation überfordert war (sowas gab es bei uns noch nie) habe ich sie voneinander getrennt und gehofft es würde sich beruhigen.
Kimba hat kleinere Blessuren abbekommen, Carly blieb unverletzt.
Trotz der Auszeit für beide, hat sich nichts an der Situation geändert. Mein Kater faucht und knurrt (wirkt sehr ängstlich, fast panisch, nicht direkt aggressiv) sobald er die Katze hört oder sieht. Also habe ich am nächsten Morgen meine Tierärztin kontaktiert.
Nun habe ich seit fast einer Woche eine räumliche Trennung, in jedem "Revier" hängt Feliway Friends in der Steckdose, ich habe Feliway classic als Pumpspray und jede Katze bekommt einmal täglich Zylkene unter das Futter gemischt.
Ich tausche die Reviere mehrmals täglich, damit keiner der beiden am Ende meint seinen Raum verteidigen zu müssen.
Die vom Tierarzt sagte ich sollte zwischendurch unter Aufsicht kurze Kontakte der beiden zulassen und sie wieder trennen, wenn einer von beiden böse wird.
Auch das habe ich ausprobiert und interessant ist, dass auch wenn mein Kater faucht, macht die Katze nichts. Sie legt sich vor ihm flach auf den Boden oder geht einfach an ihm vorbei woanders hin. Wenn er allerdings anfängt einen ernsten Angriff anzudrohen, dann wehrt die Katze sich natürlich. Also doch wieder stetig getrennt halten. Komisch ist auch, dass mein Kater manchmal extra zu der Tür läuft, hinter der sich die Katze befindet und er eher neugierig zu sein scheint, aber sobald er einen Schatten sieht oder ein Geräusch hört, faucht er wieder. Wenn er also Angst vor ihr zu haben scheint, warum geht er dann noch extra auf sie zu? Nur um zu meckern? oder nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung"?

Achso, zu mir sind beide Tiere ganz normal, schmusen und fordern beide ihren Anteil an Aufmerksamkeit. Fressen tun sie auch beide ganz okay. Nicht super gut, aber in dem Stress ist das glaube ich kein Wunder.

Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe ihr habt vielleicht noch wertvolle Tipps. Ich liebe beide sehr und wünsche mir, dass sie sich zumindest gegenseitig akzeptieren. :(

Ich habe nichts an meiner Wohnung verändert oder deren Leben beeinflusst. Es war alles wie immer.
Das Einzige was mir aufgefallen ist, ist dass hier ein fremder Katze/Kater rumstreunert und auch an meinem Balkon vorbeikommt. Also vielleicht eine Art umgeleitete Aggression?
Wie gehe ich damit um, was kann ich noch machen, wenn bis jetzt alles nicht hilft und sind meine Schritte bis hier überhaupt richtig?

Vielen Dank im Voraus!
lieben Gruß Laura mit Kimba&Carly
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.973
Ort
an der schönen Bergstrasse
Es kann schon sein,dass ein Streuner das Katzengefüge stört was bislang eigentlich gar nicht so schlecht war obwohl man Kater und Kätzin nach heutiger Sicht nicht zusammensetzt. Ich würde versuchen den Streuner zu vertreiben, zumindest dass er nicht mehr den Balkon "beduftet". In einem anderen Strang hat jemand auch ähnliche Probleme mit nem Streuner,der ihm dauernd vor die Wohnungstür gepieselt hat. Dann hat er ein Klo vor die Tür gestellt und anscheinend hat die Markiererei aufgehört. Vll. sowas mal mit dem Balkon probieren?
 
K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
Es kann schon sein,dass ein Streuner das Katzengefüge stört was bislang eigentlich gar nicht so schlecht war obwohl man Kater und Kätzin nach heutiger Sicht nicht zusammensetzt. Ich würde versuchen den Streuner zu vertreiben, zumindest dass er nicht mehr den Balkon "beduftet". In einem anderen Strang hat jemand auch ähnliche Probleme mit nem Streuner,der ihm dauernd vor die Wohnungstür gepieselt hat. Dann hat er ein Klo vor die Tür gestellt und anscheinend hat die Markiererei aufgehört. Vll. sowas mal mit dem Balkon probieren?
Und wenn das fremde Tier weg ist, lösen sich aber nicht die Probleme oder?
aber prophylaktisch bestimmt gut, danke :)
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
Meine beiden haben auch ständig Streit allerdings habe ich sie erst zusammen geführt.. sind immer noch dabei und der "neue" bekommt regelmäßig aufs Dach.. daher zieht er sich zurück und ist ängstlich.. daher habe ich auf anraten hier im forum..weil feliway.. zyklene usw nichts half..mal Sedarom Tabletten probiert. Und ich muss sagen es hilft. Meinem Terroristen beim entspannen und meinem ängstlichen das er ruhiger wird.. er läuft damit ruhiger weniger nervös durchs Haus. Das hilft.. probier es ich kann es empfehlen. Ich hatte es auf Grund von Zeitmangel ein paar Tage weg gelassen und weil einer krank war.. man merkt es sofort.
Zu eurem Streit.. ich habe gelesen das es auch passieren kann wenn sich einer oder beide erschrecken.. und sie dann aufeinander los gehen.. danach ist dann immer der andere schuld.. naja rausfinden wird schwer.. hast du evtl die möglichkeit die abgetrennt zueinander zu lassen.. mit einer Gittertür ? So habe ich es anfangs gemacht.. probier mal die Tabletten sie wirken nicht sofort es dauert etwas. Aber bei uns half es..
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.973
Ort
an der schönen Bergstrasse
Und wenn das fremde Tier weg ist, lösen sich aber nicht die Probleme oder?
aber prophylaktisch bestimmt gut, danke :)
Es wird immer Zeiten geben wo es mal besser geht und dann wieder nicht so gut. Einer Bekannten mit Kater und Kätzin gehts ebenso. Sie geht dann dazwischen oder trennt die Zwei zeitlich begrenzt. Danach gehts meist einige Zeit bis es wieder Klopperei gibt. Ihre Katzen hatte sie von jemandem übernommen,die sind schon Ü 10, wird also sicherlich bald einer mal alleine sein und sich das Stressproblem quasi auflösen.
 
K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
Meine beiden haben auch ständig Streit allerdings habe ich sie erst zusammen geführt.. sind immer noch dabei und der "neue" bekommt regelmäßig aufs Dach.. daher zieht er sich zurück und ist ängstlich.. daher habe ich auf anraten hier im forum..weil feliway.. zyklene usw nichts half..mal Sedarom Tabletten probiert. Und ich muss sagen es hilft. Meinem Terroristen beim entspannen und meinem ängstlichen das er ruhiger wird.. er läuft damit ruhiger weniger nervös durchs Haus. Das hilft.. probier es ich kann es empfehlen. Ich hatte es auf Grund von Zeitmangel ein paar Tage weg gelassen und weil einer krank war.. man merkt es sofort.
Zu eurem Streit.. ich habe gelesen das es auch passieren kann wenn sich einer oder beide erschrecken.. und sie dann aufeinander los gehen.. danach ist dann immer der andere schuld.. naja rausfinden wird schwer.. hast du evtl die möglichkeit die abgetrennt zueinander zu lassen.. mit einer Gittertür ? So habe ich es anfangs gemacht.. probier mal die Tabletten sie wirken nicht sofort es dauert etwas. Aber bei uns half es..
Danke für deine Antwort. Ich bin gerade auf der Suche bei Ebay nach einer passenden Gittertür. Ich weiß nur nicht, ob man ich das schon versuchen sollte, der Kater ist sofort gestresst, wenn er die Katze nur hört....

Von den Tabletten habe ich auch bereits gutes gelesen. Nur die Zylkene geben wir erst seit 4 Tagen, vielleicht wirkt das einfach noch nicht und dauert auch noch etwas. Oder man kombiniert alles? Nicht, dass die Katzen am ende lahmgelegt sind...
 
K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
Es wird immer Zeiten geben wo es mal besser geht und dann wieder nicht so gut. Einer Bekannten mit Kater und Kätzin gehts ebenso. Sie geht dann dazwischen oder trennt die Zwei zeitlich begrenzt. Danach gehts meist einige Zeit bis es wieder Klopperei gibt. Ihre Katzen hatte sie von jemandem übernommen,die sind schon Ü 10, wird also sicherlich bald einer mal alleine sein und sich das Stressproblem quasi auflösen.
Ich habe die Katze aus dem Tierheim, die meinten das sollte keine Probleme geben. Es hieß besser Kater und Katze als zwei Kater, weil das wohl mehr Revierkämpfe gibt. Aber gut, jetzt ist es eh zu spät darüber nachzudenken.
danke trotzdem für deine Nachricht :)
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.973
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #10
Ich habe die Katze aus dem Tierheim, die meinten das sollte keine Probleme geben. Es hieß besser Kater und Katze als zwei Kater, weil das wohl mehr Revierkämpfe gibt. Aber gut, jetzt ist es eh zu spät darüber nachzudenken.
danke trotzdem für deine Nachricht :)
Hauwauwau, da hat die "Fachfrau" dir aber nen ordentlichen Schwachsinn erzählt. Und ich hab 3 Katers zur Zeit.....
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
  • #11
Danke für deine Antwort. Ich bin gerade auf der Suche bei Ebay nach einer passenden Gittertür. Ich weiß nur nicht, ob man ich das schon versuchen sollte, der Kater ist sofort gestresst, wenn er die Katze nur hört....

Von den Tabletten habe ich auch bereits gutes gelesen. Nur die Zylkene geben wir erst seit 4 Tagen, vielleicht wirkt das einfach noch nicht und dauert auch noch etwas. Oder man kombiniert alles? Nicht, dass die Katzen am ende lahmgelegt sind...
Wie weit bist du inzwischen?
 
Werbung:
K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
  • #12
Wie weit bist du inzwischen?

Mit der Katze an der Leine kann ich die beiden zueinander lassen. Aber nur mit viel Leckereien und spiel.
Carly ist sehr übermütig und das findet Kimba immer noch doof, aber wir machen Fortschritte :)
Vor zwei Tagen hat die kleine ihm einmal die Ohren geleckt und eigentlich beschnuppern sie sich jeden Tag mindestens einmal. Aber ich halte Carly dabei halt am Geschirr fest, damit sie ihn nicht überfordern kann. Das tut mir für sie total leid, weil sie eigentlich nichts falsch macht. Man merkt, wie sehr Kimba ihr fehlt und sie will immer zu ihm. Aber ihm geht das oft zu schnell und dann knurrt und/oder faucht er wieder.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
  • #13
Mit der Katze an der Leine kann ich die beiden zueinander lassen. Aber nur mit viel Leckereien und spiel.
Carly ist sehr übermütig und das findet Kimba immer noch doof, aber wir machen Fortschritte :)
Vor zwei Tagen hat die kleine ihm einmal die Ohren geleckt und eigentlich beschnuppern sie sich jeden Tag mindestens einmal. Aber ich halte Carly dabei halt am Geschirr fest, damit sie ihn nicht überfordern kann. Das tut mir für sie total leid, weil sie eigentlich nichts falsch macht. Man merkt, wie sehr Kimba ihr fehlt und sie will immer zu ihm. Aber ihm geht das oft zu schnell und dann knurrt und/oder faucht er wieder.
Das dauert noch ne ganze weile, bei uns ist es inzwischen etwas besser sehr kleine Fortschritte aber sie sind merklich. Ich hoffe es wird bei euch auch alles gut.. wie ist es machst weiter mit zyklene oder bist umgestiegen?.
 
K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
  • #14
Freut mich, dass es bei euch auch voran geht ☺️
sie bekommen immer noch die Zylkene und seit gestern zusätzlich das Sedarom (Lieferung hat leider sehr lange gedauert).
Mal sehen, wie es sich weiter entwickelt. Aber ich denke der weg, den wir gerade gehen, ist schon mal der richtige.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
  • #15
Ja klingt ganz gut. .. und ich hoffe es geht bei euch genauso voran wie bei uns. Allerdings muss ich sagen es hat sehr lange gedauert. Ubd ist immer noch nicht 100 % .. machst du etwas um deinen Kater zu stärken? Ich habe bei unseren "neuen" weil er ja ziemlich auf die Mütze bekam. Tatsächlich durch mehr Zuwendung meiner seits und das vor Krümel.. ist es glaub ich ruhiger er hat glaub ich gemerkt das ich ihn beschütze und aber trotzdem extrem für krümel da bin.. habe Schmuseeinheiten und Zuwendung sehr erhöht. Und sag zu krümel nein.. wenn er merl angreift. Bei dir ist der Fall etwas anders.. aber evtl kannst du trotzdem etwas nutzen .. wenn du noch Ideen oder sonstiges brauchst .. schreib gerne.. ich habe sogar ein kleinen Teilerfolg fotografiert.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
  • #16
20200905_171936.jpg
 
K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
  • #17
Ich lobe ihn viel und belohne, wenn er lieb ist. Außerdem bekommt er natürlich immer Zuwendung, wenn er danach verlangt.
insgesamt macht er das alles sehr gut. Man merkt, dass er verunsichert ist, aber die Neugier überwiegt und auch nach kurzer Aufregung kommt er schnell wieder.

danke :)
Erst mal machen wir hier so weiter und warten mal ab, wie es sich entwickelt.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
  • #18
Das klingt gut meld dich gerne wenn es Veränderungen gibt.. bin ja neugierig wie es weiter geht ..
 
K

Kimba&Carly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
9
  • #19
Das klingt gut meld dich gerne wenn es Veränderungen gibt.. bin ja neugierig wie es weiter geht ..

Bei uns ist wieder alles im grünen Bereich, nach langem und steinigen Trainingsweg mit vielen Höhen und vor allem Tiefen, sind wir wieder eine kleine Familie 😍
Urplötzlich ging es immer weiter bergauf bis sie sich irgendwann einfach wieder akzeptiert haben. Mittlerweile schlafen und fressen sie wieder ruhig nebeneinander.
wir sind absolut happy!
Wie läuft es bei dir? Geht weiter in die richtige Richtung?
LG
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
  • #20
Hallo, das freut mich sehr. Mal mehr mal weniger aber es ist wenigstens so friedlich das es nicht dauernd Stress gibt. Aber es wird immer besser 😊
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nessa_Rawr
Antworten
16
Aufrufe
948
Neol
shakespena
Antworten
14
Aufrufe
576
pfotenseele
P
D
Antworten
9
Aufrufe
339
D
P
  • Sticky
2
Antworten
30
Aufrufe
69K
Sigrid k.
S
A
Antworten
0
Aufrufe
485
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben