Katzenmutter und eines ihrer Kitten kaufen...geht das gut?

kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #21
Um erstmal ein paar Fragen zu beantworten schreibe ich euch mal die Homepage auf
www.kätzchen-ohne-Papiere.de
Guckt sie euch bitte mal an und sagt, wie ihr drüber denkt
Als ich mit der Besitzerin telefonierte, hatte ich den Eindruck, dass ihr das Wohl ihrer Katzen sehr am Herzen liegt!
Wegen den HCM/PKD schall habe ich nicht nachgefragt :-S werde ich aber noch machen!
Zur Zeit sind die kleinen grad mal 3 Wochen alt..es ist also auf jeden Fall noch ein bisschen Zeit

Bitte, ja, mach das und lass uns an deinen Erkenntnissen teilhaben.

Seriöse Züchter hinterlegen meist die Schallbefunde bei unabhängigen Datenbanken und können dir einfach Links zu den Ergebnisseiten geben.

Alternativ solltest du darum bitten, dass dir vorab, vor dem Besuch schon mal Kopien der Befunde, z. B. als Mailanhang, zugesandt werden.

P.S. Ich glaube, du meinst diese Seite:

http://www.kaetzchen-ohne-papiere.de.tl/Home.htm
 
Werbung:
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #22
Der Link geht nicht, aber ohne Papiere Finger weg.

Die Katzen sind ganz sicher nicht geschallt und nun weiss ich auch wieso eine Katze unter einem Jahr gedeckt wurde :rolleyes:

Das ist ein Paradebeispiel dafür, warum die Mitgliedschaft in so einer tollen "IG Rassekatzenzucht ohne Verein" ein völlig zahnloser Tiger und Feigenblatt ist:

Auf der Seite der IG steht: "Zuchtkatzen dürfen erst ab Vollendung des 1. Lebensjahres gedeckt werden."

http://www.katzenzucht-ohne-verein.de.tl/Zuchtrichtlinien.htm

Und was passiert? Keine Kontrolle, nix.

Ein (guter) Zuchtverein ahndet solche Mißachtungen der Zuchtrichtlinien seiner Mitglieder.
Da werden Strafen festgesetzt und wenn es wiederholt vorkommt kann es auch zum Ausschluß aus dem Verein führen.

Zuchtvereine schreiben in der Regel schon so wenig vor und kontrollieren auch die Einhaltung ihrer Regeln (für meinen Geschmack) zu lax, so dass es wirklich keinen vernünftigen Grund gibt, kein Mitglied in einem Zuchtverein zu sein.

Außer, man hat nicht vor, sich an die Regeln zu halten...
 
L

Lie1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2013
Beiträge
19
Ort
Leipzig
  • #23
Also ratet ihr, die Finger von den Kätzchen zu lassen?
Ich werde heute mal anrufen und nach den nötigen Untersuchungen fragen
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #24
Ich finde es auch absolut gefährlich, da durch diese Website mehr Leute zum Züchten ermutigt werden.

So ein Bullshit alles! :mad:
 
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
  • #25
Ich finde es auch absolut gefährlich, da durch diese Website mehr Leute zum Züchten ermutigt werden.

So ein Bullshit alles! :mad:

Das hatte ich mir auch so gedacht. :mad:

Da redet man vielen Leuten ins Gewissen, nicht beim Vermehrer zu kaufen und diese erfinden immer wieder neue Sachen, damit sie mit ihrer Geschichte durchkommen ohne schlecht dazustehen.:mad:

Ich würde davon Abstand nehmen und mir halt viele andere Züchter anschauen, bis man sich sicher ist, dass alles passt.
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #26
Zuletzt bearbeitet:
Bine66

Bine66

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2013
Beiträge
112
Ort
Regensburg
  • #28
bitte unterstütze solche "Züchter" nicht:mad:
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #29
Ich wollte nicht wissen ob der Preis gerechtfertigt ist sonder wie viel die für ihren Betrug verlangen.

Hab mich mal auf der Seite Umgesehen. So wie sie schreiben, haben sie schon viel Kritik bekommen für das was sie tun!
 
Zuletzt bearbeitet:
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #30
Ich wollte nicht wissen ob der Preis gerechtfertigt ist sonder wie viel die für ihren Betrug verlangen.

Hab mich mal auf der Seite Umgesehen. So wie sie schreiben, haben sie schon viel Kritik bekommen für das was sie tun!

Danke für die Erläuterung.

Mir sträuben sich gerade dermaßen die Nackenhaare ob der iNet-Seiten der "Züchterin" und der "Interessengemeinschaft"...

Du sprichst wahre Worte aus...
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #31
Also ratet ihr, die Finger von den Kätzchen zu lassen?
Ich werde heute mal anrufen und nach den nötigen Untersuchungen fragen

Definitiv! Nimm bitte von dort keine Katze. Das wirkt bisher einfach zu dubios.

Weißt du- jeder, der gewissenhaft züchtet, tut das aus Liebe und als Hobby. Damit wird keiner reich, weil die Gesundheitsvorsorge, Tests, hochwertiges Futter etc selbst einiges an Geld kostet.

Viele von denen, die sich also "Hobbyzücher" nennen, wollen damit sagen, dass sie das ja auch nur so "nebenher" machen, deswegen sich an keine Richtlinien vom Verein (die wichtig für das Wohl der Zuchtkatzen sind!) halten müssen und ja eh "kein Geld" machen, wie die angeblich bereichernden Züchter.


Andersherum siehts aber aus. Machst du ein "Schnäppchen" bei einer Rassekatze, ist diese nicht gut aufgewachsen (billiges Futter, wenig Gesundheitsvorsorge)- du zahlst also deutlich mehr Geld, als das, was die Katze als "Gegenleistung" davon bekommen hat. Die Differenz steckt sich der Vermehrer in die Tasche. Beim seriösen Züchter kostet eine Katze mehr, aber dafür bekommst du eben schwarz auf weiß auch die Gesundheitsuntersuchungen u.ä. belegt.
Sprich:
Blödes Beispiel mit fiktiven Zahlen:
Vom Vermehrer kostet die Katze 250 Euro- aber nur 50 Euro hat die Katze selber in Form von Fressen, TA-Kosten (wenn überhaupt) den Vermehrer gekostet. Profit: 200 Euro
Vom Züchter bekommst du eine BKH jetzt für... sagen wir 550 Euro. Darin enthalten: hochwertiges Futter, 150 Euro (Abgabe mit 14 Wochen, 300 Gramm Nassfutter pro Tag gefressen (bzw. Milch der Mutter getrunken, dafür hat die mehr gefressen) á 50 Cent pro 100g), Gesundheitstest der Eltern, um Erbkrankheiten auszuschließen, Kastration der Katze, im Schnitt 80 Euro, 2 Impfungen, 60 Euro, etc. - es bleibt also nicht locker 200 Euro für den Züchter übrig ;)


Nur, wenn man bei diesen Vermehreren keine Katze nimmt, werden diese irgendwann merken, dass sich das "nicht lohnt", weil sie keine Abnehmer finden.


Also: Entweder beim seriösen Züchter- kattepukkel's hat da ja eine fundierte Grundlage zu an die Hand gegeben- oder beim Tierschutz, wo auch oft Rassekatzen in Not, eben vom Vermehrer, landen. Da bezahst du übrigens eine Schutzgebühr, mit der z.B. die Tierarztkosten gedeckt werden ;)


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Lie1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2013
Beiträge
19
Ort
Leipzig
  • #32
Pro kitten verlangt sie 350€ und 180 € für die Mutter
Was ist an der Seite so schlimm und warum sollen sie schon viel Kritik bekommen haben? Frage bloß, damit ich in Zukunft weiß, worauf ich achten muss!

Kann mir jemand vielleicht einen guten Züchter im Raum Leipzig empfehlen?
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #33
Für 350€ kriegst du bei einem seriösen Züchter kein Kitten, das würdest du dann eventuell für die Mutter zahlen und die wäre bei Abgabe kastriert.

An der Seite ist schlimm das es KEIN Züchter ist.
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
  • #34
Pro kitten verlangt sie 350€ und 180 € für die Mutter
Was ist an der Seite so schlimm und warum sollen sie schon viel Kritik bekommen haben? Frage bloß, damit ich in Zukunft weiß, worauf ich achten muss!

Kann mir jemand vielleicht einen guten Züchter im Raum Leipzig empfehlen?

Zitat von der Homepage:

"Was ist IG RoV?

IG RoV ist eine Interessengemeinschaft von Rassekatzenzüchtern ohne Vereinszugehörigkeit.
www.katzenzucht-ohne-verein.de.tl

Hier finden Interessierte viele Infos, Züchter, abzugebende Kitten und Deckkater.
Einfach mal reinschauen.

Was sind unsere Bewehgründe?

Meine Familie und ich wollen gesunde und gut sozialisierte, wesensstarke Kätzchen züchten, welche dem Rassestandard entsprechen.
Auf Ausstellung haben wir keine Lust und ich glaube die Katzen wollen das auch nicht.
Wer schon einmal eine besucht hat, weiß wovon wir reden.
Verein oder nicht Verein, jeder sollte das für sich selbst entscheiden können. Wir wünschen uns nur Toleranz und das wir akzeptiert werden!!! Schwarze Schafe findet man schließlich auf beiden Seiten. Unsere Katzen leben mit uns, sie essen, schlafen ( auch mit im Bett), spielen mit uns. Bekommen ihre Babys im Wohnzimmer, wenn es sein soll. Sie leben nicht in "Katzenzimmern" oder im "Gartenhaus". Sie sind Familienmitglieder wie jedes Haustier und keine Gebärmaschinen, denn die Zucht ist nur ein Hobby, denn es macht Spass zu sehen, wie die Kleinen aufwachsen und diese Wochen sind etwas Besonderes!!!

Jeder der sich davon überzeugen will, ist herzlich auf eine Tasse Kaffee eingeladen. Wir haben nichts zu verbergen."


Für mich hört sich das sehr danach an das sie sich angegriffen fühlen / kritisiert wurden.
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #36
Pro kitten verlangt sie 350€ und 180 € für die Mutter
Was ist an der Seite so schlimm und warum sollen sie schon viel Kritik bekommen haben? Frage bloß, damit ich in Zukunft weiß, worauf ich achten muss!

Kann mir jemand vielleicht einen guten Züchter im Raum Leipzig empfehlen?

Es kann nicht seriös sein, weil für den Preis gibt niemand ein geimpftes, gechipptes, durchgechecktes und geschalltes Kitten bekommen.

Kritik ist da, weil eben diese "Züchterin" nichts andere als eine Vermehrerin ist, die Versucht, ihre Viecher möglichst billig weiter zu bekommen und sich als Heilige hinstellt, weil sie nicht in einem Verein ist, aber trotzdem angeblich die Standards hat.

Dieser Züchter schallt die Kitten und gibt sie mit Papieren ab:

http://www.schoener-als-sheba.de/index.php

Aber muss es denn umbedingt ein Kitten vom Züchter sein?

Hier, Briten in Not:

http://www.bkh-in-not.de/couple-clique.html
 
L

Lie1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2013
Beiträge
19
Ort
Leipzig
  • #37
Vielen Dank erstmal für die ausführlichen Antworten =) jetzt weiß ich, worauf ich achten muss!

Die "Schöner-als Sheba"-Zucht hattte ich auch schon ins Auge gefasst.
Natürlich muss es nicht unbedigt vom Züchter sein. Aber ich hätte schon gern Britisch Kurzhaar und wenn möglich auch Kitten oder noch relativ junges kätzchen (bzw. 2 ;))
entweder guckt man bei Züchtern oder man findet solche Seiten, wie ich sie vorhin gezeigt hab =( wo kann man denn noch schauen?
 
L

Lie1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2013
Beiträge
19
Ort
Leipzig
  • #38
ich habe gerade einmal bei bkh-in-not gestöbert...und da sind mir gleich enzo und Fanny ins Auge gesprungen...doch die Anzeige ist ja schon von Juni 2012..die beiden werden doch schon längst neue Besitzer gefunden haben, oder was meint ihr? Lohnt es sich, dort mal anzurufen?
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #39
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #40
Werbung:

Ähnliche Themen

FindusLuna
BKH
Antworten
10
Aufrufe
1K
FindusLuna
FindusLuna
FindusLuna
  • Sticky
2 3
Antworten
46
Aufrufe
4K
Captain Meow
Captain Meow

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben