Katzenbaby 8 Wochen alt

N

Nala und Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
4
Hallo Zusammen,
ich benötige Eure Hilfe!

In ein paar Wochen können wir endlich unsere Katzenbabys (2 Katzen) abholen, doch nach dem gestrigen Besuch, haben wir Bedenken/Ängste.

Das eine Katzenbaby hat ein geschwollenes und tränendes Auge.. die momentane Besitzerin war aber bereits beim TA und nun bekommt das Kitten Antibiotika. Aber was bedeutet es für die Zukunft? Müssen wir mit Folgeschäden rechnen (Blindheit,...)?

Bei dem anderen Kätzchen ist uns aufgefallen, dass es zwei unterschiedlich große Pupillen hat. Bei dem einen Auge bewegt sich die Pupille normal und bei dem anderen Auge ist sie größer und wird nicht wirklich kleiner. Ist denn sowas normal in dem Alter? Entwickelt sich das ganze eventuell noch oder sollte schon jetzt der TA aufgesucht werden?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Liebe Grüße!!!
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.880
Ort
Unterfranken
Hallo Zusammen,
ich benötige Eure Hilfe!

In ein paar Wochen können wir endlich unsere Katzenbabys (2 Katzen) abholen, doch nach dem gestrigen Besuch, haben wir Bedenken/Ängste.

Das eine Katzenbaby hat ein geschwollenes und tränendes Auge.. die momentane Besitzerin war aber bereits beim TA und nun bekommt das Kitten Antibiotika. Aber was bedeutet es für die Zukunft? Müssen wir mit Folgeschäden rechnen (Blindheit,...)?

Bei dem anderen Kätzchen ist uns aufgefallen, dass es zwei unterschiedlich große Pupillen hat. Bei dem einen Auge bewegt sich die Pupille normal und bei dem anderen Auge ist sie größer und wird nicht wirklich kleiner. Ist denn sowas normal in dem Alter? Entwickelt sich das ganze eventuell noch oder sollte schon jetzt der TA aufgesucht werden?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Liebe Grüße!!!


Vor allem schreibst du, das eine war beim Tierarzt, warum das andere nicht?
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
861
Hallo Zusammen,
ich benötige Eure Hilfe!

In ein paar Wochen können wir endlich unsere Katzenbabys (2 Katzen) abholen, doch nach dem gestrigen Besuch, haben wir Bedenken/Ängste.

Das eine Katzenbaby hat ein geschwollenes und tränendes Auge.. die momentane Besitzerin war aber bereits beim TA und nun bekommt das Kitten Antibiotika. Aber was bedeutet es für die Zukunft? Müssen wir mit Folgeschäden rechnen (Blindheit,...)?

Bei dem anderen Kätzchen ist uns aufgefallen, dass es zwei unterschiedlich große Pupillen hat. Bei dem einen Auge bewegt sich die Pupille normal und bei dem anderen Auge ist sie größer und wird nicht wirklich kleiner. Ist denn sowas normal in dem Alter? Entwickelt sich das ganze eventuell noch oder sollte schon jetzt der TA aufgesucht werden?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Liebe Grüße!!!
Ihr solltet in`s Tierheim oder zum Tierschutz und Euch da zwei nette Katzen holen, da tut Ihr was Gutes und Ihr bekommt zwei Katzen,
geimpft, kastriert gechippt.

Zudem gebt Ihr zwei Katzen ein Zuhause, die es dringend brauchen und unterstützt nicht irgendwelche Vermehrer,
die sich die Taschen füllen wollen. ;)

Wenn sich jetzt schon solche Bedenken einschleichen, Hände weg.;)
 
ClaudiaP

ClaudiaP

Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
35
Hallo, bitte auch die beiden Kitten auf keinen Fall aus Mitleid nehmen, damit hilfst du vielleicht diesen beiden Kätzchen, unterstützt aber etliche Vermehrer (auch die aktuelle Besitzerin) und sorgst dafür, dass es nach diesen beiden Kitten ganz vielen anderen Kätzchen gleich schlecht geht, weil man immer wieder nette Leute findet, die aus Mitleid die Kätzchen trotzdem kaufen. Du fragst, ob das normal ist in dem Alter. Nein, gesunde Kitten sehen super aus, die Mama putzt Ihren Nachwuchs, die Augen sind klar, etc.

Ich kann mir denken, dass die Entscheidung gegen die beiden Kätzchen sehr schwer fällt. Bitte stell dir die zehn/ zwanzig/ dreißig ... Kätzchen vor, denen es sehr wahrscheinlich gesundheitlich dann ähnlich schlecht gehen wird bei dieser Besitzerin. Wenn sie wieder mal ihre kranken Kitten an sehr tierliebe Menschen los wird, dann wird sie ihr Vorgehen kaum ändern. Viele liebe Grüße
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.988
Ort
Steiermark
Vor allem würde ich darauf beharren die Katzenmutter kastrieren zu lassen.
Wenn das garantiert ist würde ich die Kitten nehmen und liebevoll aufpäppeln.
Wenn nicht würde ich vom Kauf Abstand nehmen.
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
4.947
Alter
45
Ich würde auch sagen Finger weg.
 
N

Nala und Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
4
Vielen Dank schon mal für die Antworten!

Die Verkäuferin erscheint so sehr nett und es ist auch sehr ordentlich dort.

Für eine Entzündung am Katzenauge kann sie ja eigentlich nichts? Das kann ja eventuell auch passiert sein, als die Mutter ihr kitten geputzt hat... oder?

Für das andere Kitten mit den unterschiedliche Pupillen kann sie ja auch nichts.
Aber was bedeutet es denn, wenn ein Katzenbaby unterschiedlich große Pupillen hat?
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
785
Doch sie kann dafür was, wenn man richtig züchtet ( also mit Stammbaum) werden die Eltern auf alle möglichen Krankheiten gecheckt BEVOR der Deckakt stattfindet.
Damit schliesst man sowas aus.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.261
Ort
Alpenrand
  • #10
Das eine Katzenbaby hat ein geschwollenes und tränendes Auge.. die momentane Besitzerin war aber bereits beim TA und nun bekommt das Kitten Antibiotika. Aber was bedeutet es für die Zukunft? Müssen wir mit Folgeschäden rechnen (Blindheit,...)?

Bei dem anderen Kätzchen ist uns aufgefallen, dass es zwei unterschiedlich große Pupillen hat. Bei dem einen Auge bewegt sich die Pupille normal und bei dem anderen Auge ist sie größer und wird nicht wirklich kleiner. Ist denn sowas normal in dem Alter? Entwickelt sich das ganze eventuell noch oder sollte schon jetzt der TA aufgesucht werden?

Ob und in wie weit bei beiden Kätzchen, Folgeschäden an den Augen bleiben werden, kann keiner hier mit Bestimmtheit sagen.
Katzenkinder sind sehr, sehr anfällig und gerade Katzenschnupfen ist bei nicht ordnungsgemäs versorgten Kitten ein weitverbreitetes Thema. Gefolgt von Bindehautentzündungen und Pilzerkrankungen. Häufig bleiben da (sofern zu spät oder auch nicht ordentlich behandelt) bei Kitten dann Schäden an den Augen zurück. Bei manchen Fällen bleibt nur noch die Entfernung des betroffenen Auges.
Ja, auch das zweite Kitten mit der sich nicht richtig weitenten Pupille gehört eigentlich unverzüglich dem TA vorgestellt.

Das man von dieser Quelle besser komplett Abstand von einem Kauf nimmt, wurde dir hier ja schon gesagt.
Wenn du allerdings die Ratschläge hier in den Wind schiesst und die Kitten dennoch nimmst, dann musst du eben auch damit rechnen, das bei Beiden Schäden an den Augen u.U bleiben können. !Das macht die Beiden aber nicht weniger liebenswert oder gar zur Auschussware! Wenn für dich jedoch nur optisch und gesundheitlich einwandfreie Tiere in Betracht kommen, dann solltest du eben auch Katzen aus seriöser Quelle nehmen und nicht vom fliegenden Händler. Also entweder dem Tierschutz oder vom wirklich seriösen Vereinszüchter, welcher alle Gesundheitsuntersuchungen der Elterntiere und Kitten klar belegen kann und ihr Anhand der Stammbäume auch Rückschlüsse auf die gesamte Linie ziehen könnt.
 
P

PusCat

Gast
  • #11
Hallo!

es ist ja mega super niedlich und lustig, wenn das Kitten verschiedene Pupillen hat, das kommt gut auf sozialen Medien. Da wird das Kitten, trotz Behinderung, ein Instagram-Star. Das gibt Likes ohne Ende!

Und wenn das zweite Kätzchen auf einem Auge blind wird, macht das überhaupt nichts, Capt'n Hook hatte ja auch ne Augenklappe, gell ?

Man muss solchen Leuten wie der kompetenten Züchterin direkt dankbar sein, dass sie die Welt mit solch kranken, behinderten Kitten versorgt. Sag ihr bitte, sie soll damit auch ganz sicher weitermachen!

Gerade Katzenforen wie dieses hier sind davon begeistert und auch Tierschutzvereine freuen sich, wenn sie noch mehr Wegwerftiere bekommen dann haben die wenigstens was zu tun!

und alle sind happy und froh!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.988
Ort
Steiermark
  • #12
Hallo!

es ist ja mega super niedlich und lustig, wenn es Kitten verschiedene Pupillen hat, das kommt gut auf sozialen Medien. Da wird das Kitten, trotz Behinderung, ein Instagram-Star. Das gibt Likes ohne Ende!
Aber nicht wirklich...............oder?
Wie pervers ist die Menschheit?:sick:
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
9.798
  • #14
Die Verkäuferin erscheint so sehr nett und es ist auch sehr ordentlich dort.
Naja... Bei mir ist es auch ordentlich, aber das sagt nichts darüber aus ob die Katzen gut versorgt sind.
Was ist mit den anderen Kitten? Sind die gesund?
Was ist mit den beiden Eltern? Hast Du die gesehen? Sind die gesund und fit?

Ich kann übrigens auch super-super nett sein wenn's darum geht Geld zu verdienen...
Für eine Entzündung am Katzenauge kann sie ja eigentlich nichts? Das kann ja eventuell auch passiert sein, als die Mutter ihr kitten geputzt hat... oder?
Kommt drauf an - für eine ganz normale Bindehautentzündung hoffentlich nicht, aber für Katzenschnupfen sehr wohl.
Wenn der Wurf ungeplant war kann sie auch was dafür - sie hätte die Mutterkatze rechtzeitig kastrieren lassen müssen damit das nicht passiert.
Wenn der Wurf geplant war kann sie auch was dafür - denn dann hätte sie durch rechtzeitige Gesundheitschecks VOR der Deckung diverse Gesundheitsrisiken ausschließen können und müssen.
Für das andere Kitten mit den unterschiedliche Pupillen kann sie ja auch nichts.
Aber was bedeutet es denn, wenn ein Katzenbaby unterschiedlich große Pupillen hat?
Frag lieber was es bedeutet dass dieses Katzenbaby nicht dem Tierarzt vorgestellt wurde.
Mögliche Antworten:
a) keine Lust noch mehr Geld auszugeben für Kitten die eh verkauft werden
b) Scheißegal-Mentalität "wird schon nichts ernstes sein"
c) nicht mein Bier, soll sich der Käufer drum kümmern
d) to be continued...

Auch mein Rat lautet: Lass die Finger davon!

Im Tierschutz gibt es für lächerlich wenig Geld gesunde, entwurmte, geimpfte, tätowierte, gechippte und manchmal sogar schon frühkastrierte Katzenbabys bzw. erwachsene Katzen.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.186
  • #15
Schön wie hier mal wieder verurteilt wird,ohne das nötige Hintergrundwissen. :mad:

Liebe TE ihr solltet euch am besten mit der jetzigen Besitzerin nocheinmal in Verbindung setzen und da genauer nachfragen.
Ist euch den bekannt wo die Mutter und die kleinen herkommen?

Fragt doch auch einmal nach ob sie mit dem zweiten Kitten auch schon beim Tierarzt waren.
Und natürlich auch was genau das erste Kitten mit dem Auge hat.
Kann ja auch was ganz harmloses wie z.b. eine Bindehautentzündung sein.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.892
Ort
61231 in Hessen
  • #16
Schön wie hier mal wieder verurteilt wird,ohne das nötige Hintergrundwissen. :mad:

Liebe TE ihr solltet euch am besten mit der jetzigen Besitzerin nocheinmal in Verbindung setzen und da genauer nachfragen.
Ist euch den bekannt wo die Mutter und die kleinen herkommen?

Fragt doch auch einmal nach ob sie mit dem zweiten Kitten auch schon beim Tierarzt waren.
Und natürlich auch was genau das erste Kitten mit dem Auge hat.
Kann ja auch was ganz harmloses wie z.b. eine Bindehautentzündung sein.

Verurteilt wird doch hier nicht die TE, sondern die Vermehrerin von der die Kitten kommen sollen. Und da ist die Verurteilung schon angebracht.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.068
Ort
Berlin
  • #17
Schön wie hier mal wieder verurteilt wird,ohne das nötige Hintergrundwissen. :mad:

Liebe TE ihr solltet euch am besten mit der jetzigen Besitzerin nocheinmal in Verbindung setzen und da genauer nachfragen.
Ist euch den bekannt wo die Mutter und die kleinen herkommen?

Fragt doch auch einmal nach ob sie mit dem zweiten Kitten auch schon beim Tierarzt waren.
Und natürlich auch was genau das erste Kitten mit dem Auge hat.
Kann ja auch was ganz harmloses wie z.b. eine Bindehautentzündung sein.

Eine Bindehautentzündung, die die Pupillengröße verändert?

Ist sie eine Züchterin, hat sie Papiere für die Kitten, die Eltern und kann durch all die Tests, die diese durchlaufen haben, nachweisen, dass alles in Ordnung ist?
Dann wird sie sich über das Interesse und Deine Nachfragen zu ihrer Zucht eher freuen, weil das auch Dich als Käuferin in ein gutes Licht rückt.

Gab es denn eine Vorkontrolle bei Dir zu Hause (Frage an die TE)? Zeigt sie Interesse daran, was mit ihren Kitten passiert und ob sie es bei Euch gut haben werden?

Denk da bitte noch einmal ganz genau drüber nach, Kitten mit Katzenschnupfen sind nicht selten relativ schnell ihr Augenlicht los. Darauf musst Du gefasst sein, wenn Du sie trotz ihrer augenscheinlich unseriösen Herkunft nehmen willst.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.988
Ort
Steiermark
  • #18
Verurteilt wird doch hier nicht die TE, sondern die Vermehrerin von der die Kitten kommen sollen. Und da ist die Verurteilung schon angebracht.
Warum vermeinen einige wenige dass die Beiträge hier einer Verurteilung gleichkommen ohne selbst
etwas Nützliches zu diesem Thema beitragen zu können?
Ich verstehe das nicht. Keiner war untergriffig frech sondern war bemüht die Eventualitäten aufzuzeigen.
Wenn das auch nicht mehr erwünscht ist, wäre es besser nur mehr stiller Mitleser zu sein und keinen
Beitrag mehr zu verfassen. Damit würde man sich jeglicher Kritik entziehen ob dann den Fragenstellenden damit
geholfen ist, ich weiß es nicht.
 
P

PusCat

Gast
  • #19
Schön wie hier mal wieder verurteilt wird,ohne das nötige Hintergrundwissen. :mad:

Liebe TE ihr solltet euch am besten mit der jetzigen Besitzerin nocheinmal in Verbindung setzen und da genauer nachfragen.
Ist euch den bekannt wo die Mutter und die kleinen herkommen?

Fragt doch auch einmal nach ob sie mit dem zweiten Kitten auch schon beim Tierarzt waren.
Und natürlich auch was genau das erste Kitten mit dem Auge hat.
Kann ja auch was ganz harmloses wie z.b. eine Bindehautentzündung sein.
....wer verurteilt hier wen?
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.866
  • #20
Bei dem anderen Kätzchen ist uns aufgefallen, dass es zwei unterschiedlich große Pupillen hat. Bei dem einen Auge bewegt sich die Pupille normal und bei dem anderen Auge ist sie größer und wird nicht wirklich kleiner. Ist denn sowas normal in dem Alter? Entwickelt sich das ganze eventuell noch oder sollte schon jetzt der TA aufgesucht werden?

Das könnte ( bei einem so jungen Kätzchen ) auf neurologische Schäden hindeuten, z.B. eine Ataxie, aber leider auch auf eine FeLV, oder FIP-Erkrankung. Bestimmt gibt es noch weitere Möglichkeiten......aber Harmlos sind alle nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
  • Linasxh
  • Kitten
Antworten
10
Aufrufe
730
PusCat
P
M
Antworten
36
Aufrufe
25K
Aurora87
Aurora87
ManuB
Antworten
10
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
P
Antworten
14
Aufrufe
5K
FredGeorge
F
M
Antworten
29
Aufrufe
824
Rumpelteazer
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben