Katze zu dick ... Probleme Sauberkeit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Frage4you

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2008
Beiträge
2
Hallo an Alle,
herzlichen Dank für die schnelle Freischaltung, ich brauche Hilfe für die Katze meiner Freundin.
Die Katze ist recht dick und hat Probleme sich im Analbereich sauber zu halten. Sie rutscht schon auf dem Hintern entlang, um Sauberkeit zu erreichen. Sie hatte schon verstopfte Analdrüsen, die vom TA geöffnet wurden. Meine Freundin hat nun beobachtet, dass sie aufgrund des dicken Bauches gar nicht bis zum Hintern kommt, um sich dort zu putzen.
Sie lässt sich dort auch nicht waschen o. ä. und verkriecht sich dann immer.
Meine Freundin hat jetzt auf Diätfutter umgestellt, aber sie hat noch zwei andere Kätzchen, so dass nicht immer sicher ist, was die dicke Katze frisst.
Wie können wir der Katze helfen, damit sie wieder richtig sauber wird?
Danke euch für jeden Tipp.
Lieben Gruß
Frage4you
 
lisa46

lisa46

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2007
Beiträge
2.055
Alter
60
Ort
Berlin
hallo und willkommen..

wenn die katze rutsch -könnte das bedeuten das sie würmer hat,
klärt das mal mit dem TA an und macht ne wurmkur.
was wiegt die katze -um dwie heist sie?
hast du ein foto?
 
S

susemieke

Gast
Hallo erstmal

Also ich bin zwar keine Fachfrau, aber sicher muss der Kugelbauch erstmal weniger werden. Das Mäuschen fühlt sich sicherlich auch nicht wohl dabei, wenn sie sich selber den Popo nicht mehr selbst putzen kann (bei ganz dicken Menschen ist es mit der Reinlichkeit ja auch eher schwierig), weil das Bäuchlein im Weg ist. Diätfutter ist erstmal gut. Aber Normales tuts auch. Man muss nur weniger in den Napf tun. FDH machen, wie bei uns;)
Lieber kleine Portionen aber dafür ein bis zwei mehr am Tag. Wie oft bekommt sie denn am Tag ihr Freßchen? Mal einen Fastentag in der Woche kann man auch einlegen und ich glaube man muss in dem besonderen Fall, wenn halt noch zwei Tiger vorhanden sind, bei der Fütterung getrennt vorgehen. Das Dickerchen irgendwie wegsperren, damit die anderen Fressen können und sowie sie fertig sind, die Näpfe wegstellen und dann das Mopplchen versorgen. Ist sicher ein riesen Aufwand aber geht.

Man sollte ihr aber bei ihrer Popoflege trotzdem helfen. Es ist auf jeden Fall Fingerspitzengefühl angesagt. Ihr müßt sie mit sanfter Gewalt von der Popopflege überzeugen. Am besten, einer lenkt ab und der andere versucht es mit einem weichen Tuch und warmen Wasser ganz vorsichtig. Dann kann man immer zwischendurch auch mit einem Leckerchen belohnen. Sie soll ja merken, dass man ihr nur helfen will. Ich könnte mir vorstellen, dass sie auf Grund der Analdrüsenöffnung dort auch äußerst empfindlich ist. Außerdem, wer will schon das ihn ein Fremder am Popo rumfummelt.....:D
Würmer wären auch möglich. Könnte man im Kot sehen. Ist aber nicht tragisch. Einfach den TA fragen.

Aber ein Versuch wäre es wert. So hätte ichs jedenfalls erstmal versucht. Sicher gibts aber noch andere Vorschläge. Bleibt einfach im Forum:)

Anhang anzeigen 677

Lieben Gruss Susemieke
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catzchen

Gast
Es sind ja nun shcon viele Tipps und Hilfen gekommen.
Ich möchte noch ergänzen, dass man für die Popopflege auch feuchtes Toilettenpapier nehmen könnte, das ist sanfter als unter die Dusche o.ä. zu stellen!
 
A

anna-sophie

Gast
Man muss nur weniger in den Napf tun. FDH machen, wie bei uns;)
Mal einen Fastentag in der Woche kann man auch einlegen

Entschuldige, aber bitte weder das eine, noch das andere. Nur die Hälfte ist viel zu wenig und auf Fastentage sollte man bei Katzen verzichten, besonders bei übergewichtigen, nachzulesen u.a. *hier*.

Was Diätfutter angeht, bin ich davon nicht wirklich überzeugt, weil der verringerte Kaloriengehalt auch immer mit einer schlechteren Qualität einhergeht. Zumindest hab ich noch nicht ein vernünftiges Diätfutter gefunden. Die Futtermenge kann man schon minimal reduzieren, aber auch nicht zu sehr.

Habe bereits mehrfach gelesen, dass ausschließlich über die Ernährung eigentlich kaum was zu erreichen ist. Wichtiger ist viel Bewegung. Nur dazu ist leider nicht jede Katze leicht zu animieren. :rolleyes:
 
S

susemieke

Gast
Also feuchtes Toilettenpapier? Ich weiß nich. Da ist doch, wenn man die Inhaltsstoffe liest immer Parfüm mit drin. Und wenn die Mieze dahintenrum schon sehr empfindlich ist, wäre das denke ich nicht unbedingt gut. Bin einfach für ein warmes feuchtes weiches Tuch und viel Feingefühl und natürlich immer loben und Leckerlie:)

Mit dem Fastentag war ja nur ne Idee. Mein TA meinte mal, das sei nicht schlimm aber ich lasse mich natürlich gern aufklären:) Les mir das von dir gleich mal durch.
Ja beim Diätfutter weiß man auch nicht wirklich ob das gut ist. Also dann FDH und natürlich wie du sagst Bewegung.

Anhang anzeigen 679

LG Kathi

Hab mir deinen Link eben durchgelesen. Wußte ich nicht. Hab ihn mir gemopst. Schön, hab ich auch wieder was dazu gelernt:) Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo,

es kommt erstmal darauf an, was die Katze überhaupt frisst.
Nur Trockenfutter oder nur Nassfutter, welche Sorten und wieviel davon. So ein paar Informationen dazu wären nicht schlecht. Wie alt ist die Katze eigentlich?
Bekommt die Katze viele Leckerlies oder auch Katzenmilch? Die enthalten nämlich einiges an Kalorienen und sollten als erstes gestrichen werden.
Nur mit Diät allein wird auch die Katze das Übergewicht nicht los. Klar, dass ein übergewichtiges und älteres Tier nicht mehr durch die Wohnung tobt, aber vielleicht lässt sie sich durch ein Spielstunden dazu animieren. Das Trofu nicht mehr im Napf servieren, sondern durch die Bröckchen einzeln werfen, damit sie sie jagen kann. Als das sind Möglichkeiten.

Den Po kann deine Freundin mit Babytüchern reinigen, die sind ohne Parfüm und Alkohol.
 
F

Frage4you

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2008
Beiträge
2
Danke ...

Hallo ihr Lieben,
ganz herzlichen Dank für eure zahlreichen tolle Ratschläge.
Hier ist Putzi, 9 Jahre alt:

Sie frisst sowohl Trocken- als auch Nassfutter und hat keine strengen Fresszeiten. Leckerlis und Milch bekommt sie keine.
Das Problem ist, dass alle Katzen zusammen essen, so dass nicht genau gesagt werden kann, wer wie viel ist.
Aber wir werden das Problem angehen und mit viel Geduld und den tollen Tipps dem Ganzen hoffentlich Abhilfe schaffen.
Ganz liebe Grüße
Frage4you
 
B

birgitta

Gast
.....ich tröste dich mal: meine Praline benutzt die Badteppiche ode ähnliches als Klopapier.....
sie kömmt an den Pöppes auch nicht mehr dran und ich habe seitdem Teppich, welche einfach und simple aus Baumwolle sind und in die Maschine können....:D:D:D
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #10
Hallo,

am besten streicht ihr Putzi erstmal das Trofu, dass enthält ziemliche viele Kalorien und Fett. Da lässt sich auf alle Fälle einiges einsparen.
Vielleicht wären feste Fresszeiten in dem Fall von Vorteil, da könnte man Putzi leichter getrennt von den anderen füttern. Außerdem wisst ihr dann genau, wieviel sie frisst.
Ich finde es gut, dass ihr an die Sache mit Geduld herangeht, Putzi darf auf keinen Fall in kürzester Zeit an Gewicht verlieren. Das muss langsam geschehen.
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
  • #11
Jaja die dicken gemütlichen Kuhkatzen. Mein schwarzweißes Pünktchen hatte 9 Kilo und konnte sich den Po auch nicht mehr selbst putzen. Da muß man dann schon etwas energisch werden, irgendwann gewöhnen sie sich auch dran. Es nützt ja nix. Und ansonsten versuch es wirklich mit Light-Futter.

Ach ja: Herzlich Willkommen hier!

LG
Karin
 
Werbung:
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #12
Das ist aber eine süße Dicke..., klar, dass sie Schwierigkeiten hat und da hilft nur Konsequenz.
Wenn ich höre, dass meine "Dicke" auf dem Klo ist, gehe ich rein, Türe zu und nehme Klopapier... anfangs war es sehr schwierig ... und halte sie oben am Hals mit der rechten Hand und mit der linken Hand wische ich den Po ab.
Meist umsonst... aber dadurch hat sie sich dran gewöhnt und wenn es ist, liegt gleich neben mir ein Waschlappen, den ich dann ins warme Wasser halte und dann wird alles richtig gesäubert.......... kein Problem nur reine Übungssache.... und sie lernt auch, dass Stillhalten ihr gut tut.
Übrigens Herzlich Willkommen...

Viele Grüße
Heidi und die drei Fellbeutel
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ute

Gast
  • #13
Hallo!

Also meine Zoe ist auch etwas zu füllig...:D (7,3 kg abzgl. 300 g die sie schon abgenommen hat :p). Mein TA hat gesagt, auf jeden Fall das TroFu weglassen. 10 g Trofu sind so viel wie 50 g NaFu.

Dann natürlich Bewegung (das erledigt meine Kisha immer und scheucht die Maus den KB rauf und runter :):):)) und das Futter nicht rumstehen lassen. Meine Zoe hat dann nämlich immer auch noch das von den anderen gleich mit weggeputzt...:rolleyes::rolleyes::rolleyes:. Notfalls müssen die anderen Miezen 'mitdiäten'.

Ich stelle es jetzt konsequent (versuche ich zumindest :oops:) nach einer halben Stunde weg. Die Konsequenz Deiner Freundin ist hier sehr wichtig.

Mein Ta meinte, wenn sie in einem guten halbe Jahr 1,5 kg verliert ist das ok. Auf keinen Fall zu schnell, das geht aufs Herz und auf die Leber und die Nieren...

Übrigens meine Kisha putzt sich auch immer den Po auf dem Badteppich ab... Keine Ahnung warum sie das macht... Vielleicht zu faul sich am Po zu putzen :confused::confused::confused:
 
H

Hiru

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
9
  • #14
Sehr interessant das hier zu lesen, hätte NIE gedacht das Trockenfutter so böse ist!

Werde das meiner Dicken nicht mehr füttern, vielleicht kommt dann mal ein Diäterfolg.
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
  • #15
Hallo,

vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, die beiden anderen Katzen an einem erhöhten Ort zu füttern? Die Katze mit den schwereren Knochen:oops: wird dann möglicherweise nicht mehr an das Futter kommen. Ist aber nur so eine Idee. Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur beipflichten. TroFu enthält viele Kalorien und der Sättigungseffekt ist geringer. Wenn ich mir die Fettflecken an der Tapete angucke, wo Sullivan früher im Regal gegessen hat, wird mir immer ganz anders *schüttel*. Diätfutter würde ich vermutlich auch nicht kaufen, aber vielleicht was einigermaßen hochwertiges ohne Zucker und Getreide?

LG und alles Gute!
Tina
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
Antworten
4
Aufrufe
705
alex0305
Antworten
5
Aufrufe
5K
engelsstaub
Antworten
3
Aufrufe
2K
Kirie
Antworten
19
Aufrufe
1K
Kirschblüte
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben