Katze trächtig?

L

LuluBananie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
18
Hallo! Seit einer Woche passe ich auf die Katzen meiner Freundin auf, da sie im Urlaub ist. Ich selber bin mit Katzen aufgewachsen und habe selber eine Katze und ein Kater. Die Katzen meiner Freundin wurden beide kastriert und beide sind ein Jahr. (Geschwister). Allerdings ist mir aufgefallen das einer der beiden viel mehr frisst und ihre Ziezen sind leicht rosa. Ich habe leider nur theoretisch einwenig Ahnung von trächtigen Katzen, da ich von wilder züchterei nichts halte. Ihr Tierarzt vertraue ich ehrlich gesagt nicht und mein Tierarzt ist leider im Urlaub und ich kann daher es nicht überprüfen lassen. Hat einer von euch praktische Erfahrung mit trächtigen Katzen oder bilde ich es mir nur ein? Was ist wenn der Arzt gefuscht hat und das die gar nicht richtig kastriert worden? Ich habe mit meiner Freundin telefoniert und sie sagte mir das ihr es gar nicht aufgefallen sein könnte das die rollig war.
 
Werbung:
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
38
Ort
Stuttgart
Da hilft wohl nur Katze schnappen und zu nem anderen Ta fahren....

Sind es denn Freigänger?
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Du schreibst, sie wären beide kastriert - hast aber jetzt wg des Fressverhaltens Bedenken, dass die Katze doch trächtig sein könnte? Oder verstehe ich das falsch?

Antwort: Katze einpacken und zum Arzt - egal welcher TA - sollte mittels Röntgen feststellen können, ob die Katze tragend ist.
Hier wird keiner in eine Glaskugel blicken können um dir mitzuteilen, ob sie jetzt trächtig ist (trotz angeblicher Kastra) oder nicht. ;)
 
L

LuluBananie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
18
Nicht nur wegen dem Fressverhalten. Auch weil ihre Zietzen rosa sind.

Ja es sind Freigänger
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Sind die Zitzen geschwollen?

Antwort: Katze einpacken und zum Arzt - egal welcher TA - sollte mittels Röntgen feststellen können, ob die Katze tragend ist.

Wenn ich richtig informiert bin, ist beim Röntgen erst etwa ab dem 45.ten Tag etwas zu sehen...
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Wenn röntgen nicht geht, dann ab zum Ultraschall.

Da sieht man vielleicht schon früher etwas. Kenne mich da leider nicht so gut aus.

EDIT: US geht wohl schon ab der 3. SSW - Röntgen ist erst möglich, wenn Verknöcherungen da sind - was natürlich später ist. US ist wohl ungenau, wenn es um die Anzahl der Kitten geht. Aber feststellen, ob sie trächtig ist oder nicht, kann man damit wohl.

Bin damals zu meinen Kitten gekommen, wie die Jungfrau zum Kind - da war die Mama angeblich auch kastriert worden (oder auch nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LuluBananie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
18
Habe das mit dem TA Besuch mit meiner Freundin besprochen. Sie möchte gerne selber dabei sein und daher werden wir gleich Montag zum TA fahren oder hat jemand bedenken das mab lieber schnellst möglich hibhinfahren sollte?

Ja die sind geschwollen.
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Mmh - wenn sie heute trächtig ist, ist sie auch am Montag trächtig.
Und wenn die Besitzerin dabei sein möchte, sollte man diesen Wunsch respektieren.
Wobei ich natürlich nicht sagen kann, wie weit die Katze (wenn trächtig) wirklich wäre, und ob diese 5 Tage dann über eine potenzielle Kastration entscheiden könnten.

Was man dann natürlich überlegen muss - will man, dass die Kitten ausgetragen werden oder soll dann sofort und umgehend kastriert werden?
Wer trägt dann für die erneute Kastra die Kosten? Der Arzt, der es verpfuscht hat?
Wird der auch die Kosten für eine eventuelle Aufzucht von Kitten mit allen möglichen auftretenden Komplikationen tragen?

und und und ...

Ich bin ehrlich - sollte sie wirklich trächtig sein, würde ich trotzdem kastrieren lassen.
 
L

LuluBananie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
18
Falls es so sein sollte, wird sich das bestimmt klären wegen den Kosten und wenn man sich einen Anwalt zu rate ziehen muss.
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #10
Und, fahrt ihr heute zum TA um alles weitere prüfen zu lassen? :)
 
L

LuluBananie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
18
  • #11
Sorry das ich mich jetzt erst melde. Waren zuerst bei dem TA wo sie ihre kastrieren lassen hat. Der hat uns nur lachend weggeschickt. Sind dann zum anderen gefahren und er hat sich die genau angeschaut und festgestellt das sie trächtig ist. Seine Vermutung ist das der "Herr Kollege" nicht gründlich gearbeitet hat. Und ehrlich? Wir beide waren ganz schön blind, da es uns und vor allem ihr, nicht aufgefallen ist das sie einen dickeren Bauch bekommen hat. Selbst die berühmte Eselform ist schon leicht zu erkennen. Ihr neuer TA hat es ihr sogar schriftlich gegeben das ihre Miez trächtig ist. Sobald sie geworfen hat wird er sie nochmal genau unter fiedie Lupe nehmen. Heute waren wir mit ihrer anderen Miez bei ihm. Ihr hat man nur einen Eierstock entfernt.
 
Werbung:
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.112
Ort
Ö/Haringsee
  • #12
Unfassbar! Bei beiden Katzen wurde bei der Kastration gepfuscht?
Laßt euch alles genau dokumentieren und die Rechnung schickt dann per Anwalt dem ersten Tierarzt!

lg Christine
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #13
Sorry das ich mich jetzt erst melde. Waren zuerst bei dem TA wo sie ihre kastrieren lassen hat. Der hat uns nur lachend weggeschickt. Sind dann zum anderen gefahren und er hat sich die genau angeschaut und festgestellt das sie trächtig ist. Seine Vermutung ist das der "Herr Kollege" nicht gründlich gearbeitet hat. Und ehrlich? Wir beide waren ganz schön blind, da es uns und vor allem ihr, nicht aufgefallen ist das sie einen dickeren Bauch bekommen hat. Selbst die berühmte Eselform ist schon leicht zu erkennen. Ihr neuer TA hat es ihr sogar schriftlich gegeben das ihre Miez trächtig ist. Sobald sie geworfen hat wird er sie nochmal genau unter fiedie Lupe nehmen. Heute waren wir mit ihrer anderen Miez bei ihm. Ihr hat man nur einen Eierstock entfernt.

Ich hoffe ihr habt den netten Herren direkt mal angerufen, und ihm mitgeteilt, was er für eine sch... gebaut hat, und dass er nämlich NICHT kastriert hat, und das Tier jetzt auf Grund dessen trächtig ist - würde ihm jegliche Kosten in Rechnung stellen, und auch die Aufzuchtkosten!!!!
Ich hoffe deine Freundin verfügt über ein entsprechendes Polster - ich kann mich nur daran entsinnen, dass die Aufzucht meiner Kitten damals 3500 Euro verschlungen hat, die zum Glück der TSV getragen hat. Ich alleine wäre ruiniert gewesen. Und bei uns gab es "nur" einen Zwischenfall mit Katzenschnupfen.

Ach ja, wenn ihr den Schrieb habt, meldet den irgendwo, wenn das möglich ist. Tierärztekammer oder sonst was, vielleicht gibt es das.

Himmel hilfe - wer weiß wie viel Kastras dieser Pfuscher schon in den Sand gesetzt hat :grummel:
 
L

LuluBananie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
18
  • #14
Meine Freundin hat sich erst mal einen Anwalt gesucht. Habe allerdings keine Ahnung wann sie einen Termin habt. Wenn ihr wollt halte ich euch auf den laufenden.

Über 3000€? Das ist viel. Abgesehen von einer Wurfkiste was könnt ihr noch empfehlen. Auch wenn die Kitten ungewollt sind, sollen die alles bekommen damit es denen gut geht. Helfen Vereine auch Nichtmitglieder? Insbesonders weil es stinknormale Hauskatzen sind und keine besondere Rasse.
 
Syrina

Syrina

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.806
Ort
Niederbayern
  • #15
Ich würde einen guten Tierarzt zur Hand haben, der auch z.B. nachts oder am WE erreichbar ist. Falls es wirklich Probleme bei der Geburt geben sollte.
Und ich würde mir Aufzuchtsmilch besorgen, falls es Probleme mit dem Säugen gibt. Prinzipiell lies dir mal das FAQ durch, dass ist gut:
http://www.katzen-forum.net/traecht...wissen-traechtigkeit-geburt-handaufzucht.html

Wo wohnst du denn ungefähr? Denke schon, dass in eurem speziellen Fall euch ein Verein zur Seite stehen würde mit Rat. Und dann auch bei der Vermittlungshilfe.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
3K
Ceridwenya
Antworten
20
Aufrufe
8K
Sandowa
Antworten
66
Aufrufe
10K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben