Katze springt immerauf Arbeitsplatte!

Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #101
Ich wollt ja nicht, aber naja ..
Das Problem sind in den meisten (oder sogar allen?) Fällen gar nicht die Haustiere:
Mein Vogel zwitschert die ganze Zeit - Decke drüber
Mein Hund bellt, weil er rauswill, dabei gehen wir doch 2 mal täglich - Maulkorb
Die Katze hupft auf die Arbeitsplatte und klaut mir mein Essen - Katze nassspritzen/aussperren

Dabei sind das alles gar keine Probleme sondern ganz normale Vorgehen bei den Tieren..
wäre ja das gleiche, wenn
meine Oma ruft mich die ganze Zeit, weil sie nicht allein kochen kann, dabei geb ich ihr doch immer unsere Reste - Tür zu, dann kann ich sie nicht hören
das Atmen von meinem (doch schon alten) Mann ist zu laut - Mund zuhalten? Nicht im gleichen Raum mit ihm sein? Trennung?
Mein Sohn geht an die im Schrank lagernden Süssigkeiten, heimlich - auf die Finger hauen/in sein Zimmer sperren/kein Essen als Strafe?

Bei Menschen würde jetzt sofort jeder sagen: Aber wenn mein Mann zu laut atmet, da kann er ja nix für .. das regeln wir schon irgendwie. Oder meine Oma, die lebt bei mir, der helf ich gern ...
oder meinen Sohn schlagen/aussperren/nichts zu essen geben nur weil er an die Süssigkeiten ist? Ach was, da mach ich eben ne Schranksicherung ran ..

Warum können wir bei MENSCHEN auf alles mögliche Rücksicht nehmen, selbst wenn wir sie uns nicht in die Wohnung gesetzt haben (zu Besuch irgendwo sind/wir müssen sie pflegen, weil ja Familie), aber bei TIEREN die wir absichtlich zu uns geholt haben .. die gar keine andere Chance haben, als sich bei uns einzuleben und wohl zu fühlen .. bei denen können wir auf nichts Rücksicht nehmen und die müssen sich komplett uns anpassen. Warum? Die Tiere durften nicht entscheiden, bei uns zu leben ..
Meine Katzen dürfen mittlerweile ÜBERALL hin .. klar haben wir z.B. nachts die Wohnzimmertür geschlossen, weil das ihr Spielparadies ist, bei dem auch alles, aber wirklich alles unerbärmlichen krach macht, wenn sie damit spielen .. und da unser Haus sehr hellhörig ist, dürfen sie das halt nachts nicht. Aber dafür haben sie von 7 - 00 Uhr Zugang zu allem. Sie hupfen auf die Arbeitsplatte in der Küche (ich wisch halt bevor ich was mach drüber), sie liegen auf dem Sofa oder toben drauf herum(wir enthaaren es mit diesem Enthaarungshandschuh bevor wir uns drauflegen zum TV gucken), sie liegen im Bett oder toben darin herum (wir haben eine Tagesdecke), sie hupfen in der noch feuchten Badewanne rum und kugeln sich darin(wir spülen die Wanne aus bevor wir duschen/baden). Es stehen keine Dekogegenstände AUF den Regalen, darin schon. Der Catwalk geht aber ja auch auf die Regale, daher haben sie gar kein Bedürfnis darin rumzuwuseln.
Sie haben Hängematten an den Wänden, trotzdem laufen sie über meinen Schreibtisch, rutschen mit meinen Blättern darauf rum oder liegen auf dem Überbau des Schreibtischs wo eigentlich meine neue Post/Arbeitssachen liegen. Extra hab ich ein Fach am Tisch leergeräumt, damit sie darin liegen können, denn sonst haben sies immer ausgeräumt. Die Küchenschränke haben oben nichts mehr drauf, denn da liegen/laufen sie gern rum. Wenns Futter gibt, dann sitzt eine brav unten und wartet, die andere MUSS immer urz hochhupfen, riechen und dann von mir sanft Richtung Boden geschoben werden, damit sie auch wirklich akzeptiert, jetzt gibts was zu essen. Mich störts nicht, ich wisch halt danach wieder die Arbeitsplatte ab.
Und auch wir haben ein Zimmer, das wir "Katzenzimmer" nennen. Obwohl da meine Bastelecke und Männes Werkzeugschrankwand drin sind. Ihre Katzenklos sind darin, ein Kratzbaum als Aufstiegshilfe zum Fenster, denn das Fenster führt auf den (gesicherten) Balkon. Sie lieben dieses Zimmer, weil allein der Weg von Fenster, über Kratzbaum zu Werkzeugschrankwand über Regale zur Bastelecke so ein verwundenes Gekraxel ist, das sie das täglich mehrmals machen.. und daher nennen wir es, wenn wir es ansprechen (hol mal nen Hammer, der liegt im ... hmm .. Werkzeugschrankzimmer, Bastelzimmer .. ach : Katzenzimmer!)Katzenzimmer. ;)
Im übrigen war auch der Balkon mit seiner Sicherung eine Einschränkung für uns, denn durch das Netz können wir auf unserem sehr schmalen Balkon keinen Sonnenschirm mehr aufmachen.. also gabs eben ein Sonnensegel .. gefällt Männe zwar nicht so, aber erfüllt seinen Zweck. Meine geliebten Blumen sind auch weg, die wurden plattgelegen, also gibts jetzt nur noch Gras.

Man ich verstehs nicht .. warum holt man sich ein LEBEWESEN und versucht es zu verbiegen, bis es einem passt, als das man sich einfach ein Spielzeug holt und das anmacht, wenn man grad Lust drauf hat ..
ich lass mich doch auch nicht verbiegen, nur weil jmd anders das so will.. mich gibts nur so wie ich bin .. und die Katzen eben auch. Nur kann ICH eben sagen, wenn es mir nicht passt. Die Katzen müssen leiden und ziehen sich irgendwann einfach resigniert zurück oder machen "Probleme" die noch schlimmer sind als die angeblichen Probleme ... :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2013
Beiträge
1.377
  • #102
Och, das arme Kätzlein.

oliwer, hier die ein oder andere Überlegung: Küche, Flur und Bad sind jetzt nicht unbedingt interessante Räume...klar hüpft die Katz da malauf die Anrichte. Da ist es viel spannender! meine beiden hüpfen auch immer rauf, obwohl das eigentlich der einzige Platz ist,wo sie nicht hinsollen. Bei einem deutlichen 'runter!' und auf den Boden zeigen - hüpfen sie auch runter. Aber eben auch wieder rauf...

Bekommst du denn mit, ob die Katz nicht vor Hunger jammert? Vielleicht tut sie es ja doch, wenn du nicht da bist. Zumal Nassfutter ihr viel besser tun würde.

Muss die Katz ins Schlafzimmer oder Wohnzimmer? Nein. Aber warum soll sie denn nicht? Ihr Revier wäre so ungleich größer und viel spannender für sie! Gerade, wenn sie tagsüber alleine ist (was meine beiden auch sind), und dann noch ohne Gesellschaft.

Geh doch mal in dich, ob du deiner Katze nicht doch das größere Revier geben willst und die Ernährung umstellen willst. Das wären doch nur ganz kleine Änderungen, die der Katze viel bringen würden.

LG
Nicolette
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #103
Naja, nur weil es die Natur der Katze ist aus einem Napf mit Essen zu fressen muss es ja nicht der von uns auf dem Esstisch sein.
Ich seh da jetzt absolut kein Problem in dem Versuch es ihr abgewöhnen zu wollen auf den Esstisch oder die Arbeitsplatte in der Küch zu springen.

Ich mein, wenn sie es doch tut, fliegt sie ja nicht als Konsequenz oder Strafe vom Balkon oder so^^

Solche Sätze verursachen mir Übelkeit. :mad:
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #104
wusste nicht dass das so wichtig ist..... auf solchen plattformen schreibe ich in der regel alles klein. und oft bin ich am handy oder ipad, dann kommts schon mal vor dass sich fehler einschleichen. war mir nicht bewusst dass wir hier noch korrekte grammatik anwenden müssen!

Kurz zu dir und OT:

In einem Chat schreibe auch ich alles klein, aber hier in einem Forum, wo sich Erwachsene unterhalten und man gerne Hilfe möchte, kann ich von dem Gegenüber eine gewisse Rechtschreibung verlangen. Das zeugt bei mir einfach von Respekt den anderen Usern gegenüber. Und ich kann dir versprechen, dass ich damit hier einem Großteil aus der Seele spreche. Es ist einfach anstrengend solche Texte zu lesen.

Und auch auf dem Handy oder iPad kann man seine Texte nochmal korrekturlesen.

Damit nehme ich allerdings unsere Legastheniker mal raus. Das ist eine andere Geschichte.
 
KatzeImSack

KatzeImSack

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
1.044
  • #106
Schade das der/die TE nicht breits vorher ins Forum gekommen ist. Alleine schon die Aussage das es bereits mehrmals versucht worden ist, die Katze an andere Katzen zu gewöhnen. Da hätte man eventuell nämlich gleich mal ein paar Ratschläge gehabt, da eine Zusammenführung ja auch gerne mal etwas länger dauert.

Die Katze lebt laut Aussage der/des TE ja bereits 6 Monate bei ihm/ihr, da finde ich es irgendwie erschreckend das bereits mehrere Zusammenführungsversuche mit anderen Katzen stattgefunden haben sollen.

Ansonsten kann man natürlich nur den bereits getroffenen Aussagen beipflichten. Schade für die Katze das der/die TE nur hören wollte, wie er/sie der Katze die Arbeitsplatte abgewöhnen, nicht wie er etwas an seiner Haltung ändern kann, um der Katze das Leben angenehmer zu machen.

Seit sechs Monaten in der neuen Wohnung, bei ihm/ihr wohl drei (?) Jahre, vorher mit Geschwister (nur zur Richtigstellung).

Zur Sache ein anderes Beispiel, wie es auch geht: Die Katzen meines Vaters sollten (eigentlich) nicht auf Arbeitsplatte und Esstisch. Mohri hält sich da weitestgehend auch dran, nicht nur während menschlicher Anwesenheit. Tiga dagegen stiefelt nicht nur gelegentlich über den Tisch bzw. liegt gemütlich drauf, wenn man in die Küche kommt, sondern hilft beim Abwasch: Vom Mülleimer aus springt sie vor den Abtropfkorb und kontrolliert, ob das auch alles ordentlich ist. Beim Abtrocknen pfötelt sie nach dem Geschirrtuch, ersatzweise nach seinem Ärmel. Wenn das erledigt ist wird das Ceranfeld abgewischt - offenbar ausschließlich aus dem Grund, damit das Tier einen sauberen Platz hat, denn sie rollt sich dort dann fröhlich hin und her (Katze + feuchte Oberfläche = pelziger Herd). Abends kontrolliert sie das Geschirr, das dort abgestellt wird, auf brauchbare Reste und legt sich dann plinkernd wieder dorthin. Konsequenz für das arme Tier? - "Schau Dir das an, die macht was sie will der Sagebuck!" :D

Hier dürfen sie es nicht - wenn es nach mir geht, besonders Flauschi ist da aber hartnäckig. Wobei sie fast immer freiwillig aufsteht, wenn ich reinkomme. Ansonsten werden sie weggekssst oder heruntergesetzt (bei mir und Junior), bei meinem Mann wissen sie, daß sie nichts erwartet in der Richtung. Wobei ich manchmal, wenn es die Situation erlaubt (also wenn ich es vom Wohnzimmer aus sehe) auch so tun kann, als sähe ich es nicht. ;) Sollte(n) sie nämlich auf Ansprache dann nicht reagieren, müsste ich konsequenterweise hingehen und sie herunternehmen, da kann sein, mir sind vorgetäuschte Scheuklappen lieber. Bin ich in der Küche, gibts das bei mir aber nicht; schon aus Sicherheitsgründen sollen sie dann nicht auf der Arbeitsfläche oder der Spüle herumturnen und wenn ich eine Dose Futter öffne und auf die Näpfe verteile möchte ich auch nicht unbedingt acht Nasen zwischen Besteck, Dose und Napf haben.

Wenn keiner da ist, werden sie ohnehin dort oben sein, davon muß man immer ausgehen, aber dafür hat der liebe Gott schließlich Lappen, fließend Wasser und Spül- und Reinigungsmittel gemacht. ;)
 
Minamara

Minamara

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
2.892
Ort
S-H
  • #107
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #108
Kurz zu dir und OT:

In einem Chat schreibe auch ich alles klein, aber hier in einem Forum, wo sich Erwachsene unterhalten und man gerne Hilfe möchte, kann ich von dem Gegenüber eine gewisse Rechtschreibung verlangen. Das zeugt bei mir einfach von Respekt den anderen Usern gegenüber. Und ich kann dir versprechen, dass ich damit hier einem Großteil aus der Seele spreche. Es ist einfach anstrengend solche Texte zu lesen.

Und auch auf dem Handy oder iPad kann man seine Texte nochmal korrekturlesen.

Damit nehme ich allerdings unsere Legastheniker mal raus. Das ist eine andere Geschichte.

ja wenn das so wichtig ist ok.....was allerdings an kompletter kleinschreibung anstrengend sein soll beimlesen weiss ich jetzt nicht. Aber gut. Ich halte mich daran und achte auf gross - und klein. :smile:
 
mega30

mega30

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
13
Ort
Südwest
  • #109
Kann ich das Thema nochmal vorkramen...mein Großer geht auch immer auch die Küchenarbeitsplatte. Ich setze ihn immer ruhig runter und sage Nein. Kratzt ihn nicht wirklich...springt sofort an anderer Stelle wieder auf.

Ich würd gar nix sagen aber ich hab angst, dass er mal auf eine heiße Herdplatte oder in eine Pfanne tritt. Ja ich stell immer nen Topf mit Wasser drauf aber grad beim Kochen hab ich Angst um den Burschen....er ist so flink und stur wie sonstwas:pink-heart:

Mein Kleiner geht nicht hoch...aber das wird auch noch kommen....:wow: Sonst dürfen die beiden im ganzen Haus überall hin. Katzensicherer Balkon ist auch da.

Wie schafft ihr es, dass sie wenigstens den Herd meiden? Danke
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #110
Also in Jahrzehnten ist mir keine Katze untergekommen die schneller auf dem Herd war als ich gucken kann..das ist bei neuen flinken Katzen stressig, aber Sicherheit geht vor da bin ich bei Katzen auch bestimmt und rigoros, die lernen schnell das da mit mir nicht gut Kirschen essen ist..

Wenn du eine Küchentür hast mach sie ganz einfach zu wenn der Herd an ist.

Ich hab leider keine Küchentür, dafür einen Gasherd seid einigen Jahren das Problem heisser Platten hab ich also nicht (mehr).
Früher kam einfach der große Pott kalten Wasser drauf und wenn es ging wurde der Deckel runtergemacht.


Lg
 
mega30

mega30

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
13
Ort
Südwest
  • #111
Aussperren wird wohl das einzig machbare sein. Dann hockts vor der Türe und jammert...da muss ich dann durch :verschmitzt:
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #112
Aussperren wird wohl das einzig machbare sein. Dann hockts vor der Türe und jammert...da muss ich dann durch :verschmitzt:

Also ich würde mal versuchen den Grund herauszufinden, weshalb er das überhaupt macht.

Dabei tippe ich entweder auf Hunger, fehlende Aufmerksamkeit oder Neugier. Bei Hunger müsste man nur einfach mehr füttern. Für Aufmerksamkeit mehr beschäftigen. Wenn es reine Neugier sein sollte, dann kannst du ihm vielleicht eine Alternative anbieten, von der aus er alles beobachten kann. Und auf dieser Alternative zudem das ruhige Warten mit Leckerlis belohnen.

Unsere Beiden sitzen mittlerweile auch ruhig auf einem Extraschrank mit Sicht auf uns und die Arbeitsfläche. So bekommen sie alles mit. Es gibt nichteinmal Probleme, wenn wir das Fleisch fürs Barf schneiden. Ab und an fällt eben ein Stückchen ab, wenn brav gewartet wird.
 
mega30

mega30

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
13
Ort
Südwest
  • #113
Ich denke Neugier. Alles wird abgeschnüffelt und ganz genau untersucht... Essen steht immer da und Aufmerksamkeit bekommt er (gut ob es ihm reicht kann ich nicht 100%ig sagen-wer kann das schon).

Meinst Du es klappt ihm einen Teil der Arbeitsplatte zu erlauben? Die Küche ist so eng und schwer einsichtig. ich kann nix mehr rein stellen als Aussichtsplattform.
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #114
Also wir haben ja eine Altbau-Wohnung, daher die Deckenhöhe bei über 3m und das hat natürlich nicht jeder. Aber wir haben auf unsern Küchenschränken alles abgeräumt. Die zwei Fellnasen liegen beim Menschenessen machen meist auf dem Schrank, der am nähesten zum Herd ist, gucken runter, schnuppern und warten bis ich fertig bin.
Wenn ich noch zubereite und schnippel, dann liegen sie auf der anderen Seite und gucken da zu.
Ist natürlich nur machbar, wenn man auf den Schränken noch Platz hat. Männe war anfangs zwar skeptisch, weil doch ein paar Sachen auf den Schränken lagen und er keine Lust hatte, alles umzuräumen. Aber es hat sich gelohnt. Katzen zufrieden, wenn ich koche/etas zubereite versuchen sie nicht mehr in der Schüssel/auf dem Schneidbrett zu sitzen um alles mitzukriegen.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #115
Meinst Du es klappt ihm einen Teil der Arbeitsplatte zu erlauben? Die Küche ist so eng und schwer einsichtig. ich kann nix mehr rein stellen als Aussichtsplattform.

Kann er vielleicht vom Fensterbrett aus auch etwas sehen? Bei einem Teil der Arbeitsplatte stelle ich es mir schwierig vor. Was nicht heißt, das es unmöglich ist. Vielleicht mit einer Art "Wartedecke" oder so. Aber dann ist er im Zweifel eben auch sehr schnell auf dem Herd.

Und eben wenn nicht in der Küche gearbeitet wird, dann darf auch nichts Interessantes auf der Arbeitsplatte rumstehen.
 
Estella

Estella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
330
  • #116
Unsere Katzen hüpfen immer auf der Arbeitsplatte rum. Ist doch kein Problem. Katzen halten sich ja nicht so am Boden auf. Außerdem steht das Futter auch dort (wegen hund), wir haben eine große Ablagefläche, nicht überall wird gekocht. Wird bei Besuch allerdings weggeräumt. Man will ja nicht als asi gelten. :D
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #117
sie dürfen bei uns wirklich überall sein; ABER NICHT auf der Arbeitsfläche.
Das ist absolut tabu.
Sie halten sich dran. In der mehrheit. Finde manchmal schon ein paar Haare. Aber wirklich selten. Auch Macy, die das in ihrem alten zu Hause durfte, hat schnell kapiert dass sie das nicht darf.

Wir haben aber auch nicht wirklich sachen rumstehen auf der Küchenzeile. Also nix spannendes für die Katzen. Vielleicht liegt`s auch daran dass sie dort nicht rauf gehen
 
Larciel

Larciel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2012
Beiträge
353
Alter
37
Ort
Bayern
  • #118
Als ob ich meinen Beiden was verbieten könnte... ich bin sehr schlecht in Erziehungsfragen.
Und wie ich sie von der Arbeitsplatte unten halten soll, is mir ein absolutes Rätsel.
Aber ich hab in diesem Fall aufgegeben, putz ich halt etwas öfter drüber, deck alles ab was gut schmecken könnte, und darauf steht, und schon hab ich Frieden.
okay...halbwegs Frieden.. ^^
Meine haben mich in diesem Fall sehr gut erzogen.,
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
513
  • #119
Mir gehts auch so, ich heb sie eben immer wieder runter, aber sie springen trotzdem ständig wieder rauf.

Oben auf den Küchenkästen rennen sie auch gern herum.
Nur hab ich einen Dunstabzug, der quasi nur eine schräge Glasplatte ist und dahinter ein kleiner Platz auf den die Katzen steigen können um über den Dunstabzug zu kommen. Da hab ich Angst, dass sie mir irgendwann runter fallen. Bis jetzt ist da zum Glück noch keine der beiden herumgeturnt wenn ich gekocht habe.

Auf der Wand gegenüber über der Tür haben wir schon ein Brett montiert, als "Aussichtsplatz", wird aber eher selten genutzt.
 
Fellwecker

Fellwecker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2012
Beiträge
828
Ort
hinter den 11 Bergen, bei den 11 Zwergen
  • #120
*hust* wir haben gelernt, Essen auf sehr, sehr kleinem Raum jenseits der Arbeitsplatte zuzubereiten :D Die Arbeitsplatte können wir natürlich verbieten, man lässt uns unsere Meinung schon, nur annehmen tut man sie nicht *lach* Nuja, die Arbeitsplatte ist ja auch eine wichtige, wenn nicht die wichtigste Verbindung in Alex' Arbeitszimmer und auf den unteren Balkon ... Das müssen wir halt verstehen ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
1K
Antworten
17
Aufrufe
2K
cordophone
Antworten
20
Aufrufe
2K
Antworten
10
Aufrufe
1K
Lady_Rowena
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben