katze oder kitten?

Werbung:
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
  • #22
Hallo!

Ein Kitten mit 12 Wochen von z.B. einem Züchter ist: entwurmt, geimpft und zur Abgabe bereit. Je nach Züchter vll auch schon gechipt und/oder frühkastriert. Auch Kitten vom Tierschutz sind mit 12 Wochen geimpft und entwurmt.
Bei diesen Kitten fällt keine sonstige reguläre Gesundheitsvorsorge mehr an, bis auf eine Kastration, falls noch nicht geschehen.

Erwachsene Tiere vom Tierschutz sind auch kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt (i.d.R)

Diese Tiere haben keine kalkulierbaren Kosten mehr - bis auf Folgeimpfungen z.B. - unvorhersehbare Verletzungen und Krankheiten sind natürlich nie genau kalkulierbar, sollten aber bezahlbar sein, wenn das Tier plötzlich erkrankt.
Aber ich denke nicht, dass du diese Kosten meinst.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

baltic87w

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Rostock
  • #23
joah klar so werd ich s machen...du hast doch echt einen zu rennen.aber klar man soll sich erkundigen bevor man sich ein tier anschafft weißt du wenn du für deine katzen genauso viel verständnis hast, dann prost mahlzeit
 
P

Pumidu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
746
  • #24
joah klar so werd ich s machen...du hast doch echt einen zu rennen.aber klar man soll sich erkundigen bevor man sich ein tier anschafft weißt du wenn du für deine katzen genauso viel verständnis hast, dann prost mahlzeit

Willst du dich jetzt mit Katzen vergleichen? Also meine Katzen erstellen keine zig Threads in Internetforen und löchern die User um sie dann dumm anzupampen, wenn jemand sich die Zeit nimmt und auf die Fragen antwortet.
 
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
  • #25
Manchmal kann ichs echt nicht verstehen...
Da kommt jemand BEVOR er sich eine Katze zulegt und informiert sich - ist auch bereit ich auf ein Tier einzustellen und ihm einen Sozialpartner zu bieten (trotz geplantem Einzelkitten vorher) und dann ist hier trotzdem noch so ein "Ton" Programm.
Man kann am Anfang nicht immer alles richtig machen.

Mir fällt es auch manchmal schwer Verständnis zu zeigen, aber in diesem Fall kann ich die Reaktionen nicht ganz verstehen.
Möge sich angesprochen fühlen wer will...

Ich hatte mich mit der TE bereits in einem anderen Thread unterhalten und da gab es keine Probleme - die TE ist nicht beratungsresistent, ich denke nur, dass die ganzen neuen Information sie etwas überfordern.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

baltic87w

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Rostock
  • #26
nein ich meine die kosten die mich hätten erwartet wenn ich ein ca 3 wochen altes kitten nehme, wie in dem anderen threat wo dann dadurch das so früh die muttermilch entfällt weit aus höhere tierarzt kosten entstehen weil das immunsystem noch nicht aufgebaut ist.

danke für die die mir hier mir rat und tat zur seite gestanden haben.
mir ging es darum mich mit freundlichem menschen auszutauschen und mir ratschläge zu holen, allerdings scheinen mir hier aber auch leider leute die nur streit provozieren wollen.und sowas brauch ich nicht.wünsche euch und euren katzen alles gute.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #27
Manchmal kann ichs echt nicht verstehen...
Da kommt jemand BEVOR er sich eine Katze zulegt und informiert sich - ist auch bereit ich auf ein Tier einzustellen und ihm einen Sozialpartner zu bieten (trotz geplantem Einzelitten vorher) und dann ist hier trotzdem noch so ein "Ton" Programm.
Man kann am Anfang nicht immer alles richtig machen.

Mir fällt es auch manchmal schwer Verständnis zu zeigen, aber in diesem Fall kann ich die Reaktionen nicht ganz verstehen.
Möge sich angesprochen fühlen wer will...

Ich hatte mich mit der TE bereits in einem anderen Thread unterhalten und da gab es keine Probleme...

Na ja, aber, wenn jmd (hier ich und andere) ganz normal nachfragt und etwas zu bedenken gibt, und Te dann total aggressiv wird, dann muss man die Schuld wohl auch mal da suchen und nicht immer "im bösen Forum".
 
P

Pumidu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
746
  • #28
mir ging es darum mich mit freundlichem menschen auszutauschen und mir ratschläge zu holen, allerdings scheinen mir hier aber auch leider leute die nur streit provozieren wollen.

Wie´s in den Wald hineinruft... :rolleyes:

Ich hab nix provoziert, nur leider leider Zeit verschwendet und dir in deinem Threat geantwortet. :rolleyes: Es geht um deine Probleme! Schreib doch demnächst direkt oben in den Titel: "Bitte nur posten, wenn ihr meine Meinung unterstützen wollt!" :omg:
 
B

baltic87w

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Rostock
  • #29
es geht doch hir garnicht mehr darum ob kitten geeignet wären .

es geht darum das ich gefragt habe ob sich irgendwo eine main coon katze befindet die unter die notfellchen fällt und ein zuhause braucht.hinzu wird andauern gezweifelt das ich finanziell nicht für die katzen bzw wenn es kitten werden aufkommen kann...

aber lasst es euch gesagt sein.... es gibt auch leute die nicht hartz 4 beziehen.

und nun reicht es mir.und ihr wundert euch das immer mehr katzenhalter keine ahnung haben...sag ich jetzt mal nichts zu.:muhaha:
 
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
  • #30
nein ich meine die kosten die mich hätten erwartet wenn ich ein ca 3 wochen altes kitten nehme, wie in dem anderen threat wo dann dadurch das so früh die muttermilch entfällt weit aus höhere tierarzt kosten entstehen weil das immunsystem noch nicht aufgebaut ist.

danke für die die mir hier mir rat und tat zur seite gestanden haben.
mir ging es darum mich mit freundlichem menschen auszutauschen und mir ratschläge zu holen, allerdings scheinen mir hier aber auch leider leute die nur streit provozieren wollen.und sowas brauch ich nicht.wünsche euch und euren katzen alles gute.

Ich denke die Kosten können sich sehr unterscheiden, gerade wenn man nichtmal weiß, ob man ein Kitten überhaupt durch bekommt.
Von so etwas würde ich immer abraten.
Damit ist in diesem Fall zwar nicht diesem einen Tier geholfen, aber wenn keiner mehr so junge Katzen aufnimmt, dann ändert sich vll endlich etwas - so hart das auch klingt.

Gegen Kitten spricht in deiner Situation nichts.
Aber ich denke mit mindestens 12 Wochen alten Tieren, aus guter Haltung fährst du am besten. Als meine Kater mit 13 Wochen da waren kannten sie alles, wussten auch schon, dass Menschen nicht zum kratzen da sind, was ein Kratzbaum und Klo ist, etc.
Ich denke mit solchen Tieren hast du wenig Probleme.

Ansonsten finde ich aber gerade auch ein erwachsenes Pärchen, für deine Situation, passend.
Kitten können anstrengend sein - denn sie müssen wie jedes (Tier)Kind erzogen werden.
Es gibt ja nicht nur Tierheime, viele Menschen suchen aus einer Notsituation heraus privat neue Plätze für ihre Tiere.
Solche Fälle gibt es ja auch z.B. hier im Forum.
Erwachsene Tiere haben schon eine festen Charakter, sind (eventuell ;) ) ruhiger und gehen vielleicht auch gelassener mit einem Kind um.
Genauso geben auch Züchter ab und zu bereits erwachsene Tiere ab.

Alles hat seine Vor- und Nachteile.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

baltic87w

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Rostock
  • #31
Es gibt ja nicht nur Tierheime, viele Menschen suchen aus einer Notsituation heraus privat neue Plätze für ihre Tiere.
Solche Fälle gibt es ja auch z.B. hier im Forum.

ja aber was man davon hat wenn man mal ganz unverbindlich fragt haben wir ja nun gesehen
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #32
P

Pumidu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
746
  • #33
und nun reicht es mir.und ihr wundert euch das immer mehr katzenhalter keine ahnung haben...sag ich jetzt mal nichts zu.:muhaha:

Du bist lustig! Hier ist niemand dafür da, sich anpampen zu lassen und dann noch immer freundlich beratend zur Seite zu stehen!

Und was hat das mit Hartz 4 zu tun? Willst du jetzt auch noch alle Leute angreifen, die darauf angewiesen sind? (Ich beziehe es nicht!) Ich glaub ja nicht, dass ne 18 jährige sich ihr Kind mit eigenen Mitteln finanzieren kann. Aber gut, anderes Thema.

Reg dich mal ab!
 
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
  • #34
Ja... reg dich am besten nicht auf - das hilft dir nicht weiter...
Wenn so ein Fellchen kommt, dann wirst du es finden.
So sehr ich private Kleinanzeigen verteufle, aber slebst da kannst du mal schauen, wenn du GENAU hinschaust. Dort werden zwar auch viele Tiere wie Ware angeboten (Vermehrer etc.) aber auch manch einer ist in einer Notlage und versucht ehrlich seinem Tier ein besseres Leben zu bieten.
Schauen kann man ja mal - vor allem hast du dann die Möglichkeit die Tiere vorher zu besuchen und kennen zu lernen.
Ich denke an deiner Stelle ist es eh wichtig, dass du die Katze vorher kennen lernst, denn nur so kannst du einschätzen ob sie vom Charakter auch für dein Kind geeignet sind.
 
B

baltic87w

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Rostock
  • #35
nein durchaus nicht und be denen möchte ich mic auch bedanken.
aber ich denke man hat im leben schon genug streß das man sich das nicht noch in einer virtuellen welt antun muss.und ich bin mir ehrlich gesagt auch keiner schuld bewusst, ich habe nur reagiert und wenn ich schreibe ich bin jetzt ein bisschen angespannt denn muss mir hier niemand schreiben die katzen können meinem kind die arme aufkratzen bzw so ähnlich.und das nicht auf allg. kitten bezogen sondern als vorwurf.

dann werd ich auch sauer.
aber das ist mir jetzt egal ich sehe mich einfach nach einem anderen forum um,wie gesagt danke an die die mich unterstützen bzw vernünftig kritik und ratschläge äußern.

ps weiß zwar nicht wie du auf 18 kommst-aber auch da bist du falsch infomiert und ja ich kann auch finanziell alleine für mein kind sorgen.
ich habe da niemanden mit angegriffen es war darauf bezogen das ich finanziell nicht für kitten sorgen könnte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #36
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #37
es geht doch hir garnicht mehr darum ob kitten geeignet wären .

es geht darum das ich gefragt habe ob sich irgendwo eine main coon katze befindet die unter die notfellchen fällt und ein zuhause braucht.hinzu wird andauern gezweifelt das ich finanziell nicht für die katzen bzw wenn es kitten werden aufkommen kann...

aber lasst es euch gesagt sein.... es gibt auch leute die nicht hartz 4 beziehen.

und nun reicht es mir.und ihr wundert euch das immer mehr katzenhalter keine ahnung haben...sag ich jetzt mal nichts zu.:muhaha:

Was arbeitest du denn mit so jungen Jahren und Kind?
DAS würde mich ja jetzt mal echt interessieren.
Ich bekomme auch kein Hartz IV, fühle mich nicht angesprochen, aber du solltest mal überlegen, wem du hier auf den Schlips treten willst.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #38
Zuerst .. baltic87w - du kommst leider sehr schnell ziemlich gereizt rüber und pampst schnell Leute an. Ob das nun gerechtfertigt ist oder nicht, weil du dich genervt fühlst, es löst meist nur wiederum gereizte Antworten aus.
Dazu mehrere Threads und das Gefühl der Verwirrung, weil man nicht weiß, worum es dir eigentlich geht.

Also, etwas mehr Ruhe in die Situation bringen, dann klappt es schon. Auf beiden Seiten.

nein ich meine die kosten die mich hätten erwartet wenn ich ein ca 3 wochen altes kitten nehme,
Du kannst kein 3 Wochen altes Kitten nehmen, dir fehlt komplett die Zeit, die das erfordert. Das wurde im anderen Thread aber schon ausführlich erklärt.

Worum geht es denn jetzt genau?

Lt. Titel ob für dich Kätzchen oder erwachsene Katzen besser wären.

Das mußt du zuerst entscheiden, denn das ist ein großer Unterschied.
Es beginnt damit, daß du bei Kitten mind. 2 nehmen sollst, erwachsene Katzen könnten u.U. allein leben - obwohl ich dir, da du soviel außer Haus bist und wohl doch eher zu jungen Tieren neigst, dringend 2 empfehle.
Auch das wurde im anderen Thread wiederholt angesprochen.

Wenn du diese Grundsatzentscheidung getroffen hast, kannst du dich nach einer bevorzugten Rasse oder Farbe oder was auch immer umsehen.

Dann stellt sich dort die Kostenfrage, denn ein Tier aus einer seriösen Zucht kostet schon mehr, als vom TS. Rein von den "Anschaffungskosten".

In beiden Fällen kann es schon mal dauern, bis du die für dich passenden Tiere entdeckst, du solltest dazu verschiedene Quellen sichten - auch ev. TS-Orgas vor Ort (ich weiß nicht, was es bei dir so gibt).
Es gibt rassenbezogene TS-Nothilfen, aber auch in div. Portalen wirst du immer mal wieder z.B. MC finden.
Soll es eine Katze vom Züchter sein, wäre es bestimmt gut, dir mal die Kriterien für gute Züchter anzusehen - findest du in der Rubrik "Vorbereitungen".
 
Zuletzt bearbeitet:
B

baltic87w

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Rostock
  • #39
ich habe da niemanden mit angegriffen es war darauf bezogen das ich finanziell nicht für kitten sorgen könnte...

mach eine ausbildung zum fachinformatikerin und arbeite nebenbei von zuhause aus.
 
B

baltic87w

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Rostock
  • #40
ich habe mich bereits entschlossen 2 zu nehmen,und habe auch geäußert die katzen von der vermehrerin nicht zu nehmen,aber das habe ich schon angesprochen.wie auch immer,ich bin schnell gereizt weil ich sage das ich angepannt bin,hmm
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
19
Aufrufe
424
Poldi
S
Antworten
4
Aufrufe
266
TiKa
S
Antworten
3
Aufrufe
328
Neporick
stups+tommy
Antworten
14
Aufrufe
682
stups+tommy
stups+tommy
Aguila
Antworten
18
Aufrufe
789
ElfiMomo
ElfiMomo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben