Katze; Ja, Nein?

J

Jue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
2
Hallo.
Ich bin Jue, 20 Jahre Alt, Kunststudentin.
Ich lebe zur zeit in einem 13 qm zimmer in einem großen Haus mit großem Garten an einer viel befahrenen Landstraße. Das Haus ist eine einzige riesige WG.
Ich möchte mir gerne eine Katze (aus einem Heim) anschaffen, weiß aber nicht ob es in meiner Situation so gut Wäre. So rein Platztechnisch.
Ich bin nur an drei Tagen der Woche unterwegs, also in der Uni, jeweils für acht Stunden, habe wie gesagt das Zimmer und den Hof zur Verfügung, aber bereitet es mir doch etwas Bauchweh darüber nachzudenken meine Hypotetische Katze auf dem Gelände laufen zu lassen. Noch mehr bauchweh bereitet es mir aber darüber nachzudenken sie den ganzen Tag bis ich heimkomme im Zimmer zu lassen. Ich würde es natürlich ausstatten, meine Decke ist hoch genug um ein paar Bretter an die Wand zu bringen um der Katze Klettermöglichkeiten und Aussichtspunkte zu bieten.

Also meine Frage noch mal zusammengefasst:
Würden meine Vorraussetzungen reichen um einer Katze ein Gutes Zuhause zu geben, oder sollte ich lieber auf ein anderes Tier, wenn überhaupt umsteigen?

Grüße Jue.
 
Werbung:
Nessarose

Nessarose

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2014
Beiträge
3.578
Ort
Hamburg
Bei 13 qm würde ich ganz klar sagen: nein, keine Katze!
Wenn du regelmäßig weg bist solltest du ohnehin besser zwei Katzen anschaffen. Da reicht der Platz dann gar nicht mehr.
Warte lieber bis du fertig studiert hast und eine eigene, größere Wohnung bewohnst.
 
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
Willkommen hier im Forum! :)

Schön, dass du dir Gedanken machst, BEVOR du dir ein Haustier anschaffst.

Ist vielleicht nicht die Antwort, welche die hören möchtest: Aber ich würde dir unter diesen Umständen definitiv davon abraten, dir eine Katze zu holen. Ein 13qm Zimmer reicht keiner Katze. Abgesehen davon, sollte man sich immer! zwei Katzen holen, sie sind sehr soziale Tiere.

Mach dein Studium fertig und denk dann nochmal über Katzenhaltung nach, wenn sich deine Lebensumstände geändert haben!
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2014
Beiträge
2
Hm, das hab ich mir irgendwie gedacht, nun gut, lieber etwas warten und dafür dann Glückliche Katzen haben ;3 Danke sehr ^^
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Es ginge, wenn die Mitbewohner mitziehen würden und so den Katzen mehr Raum zur Verfügung stehen würde.

Ich studiere selbst noch und habe im ersten Semester eine 4er WG gegründet. Hier darf nur einziehen, wer Katzen gerne um sich hat. In 3 der 4 Mitbewohnerzimmer dürfen die Katzen auch (fast) durchgängig rein (Katzenklappen in den Zimmertüren; im 4. Zimmer wohnt ein Raucher. Da wollte ich nach ein paar Wochen, dass er die Katzen nicht mehr über Stunden zu sich rein lässt. Nun dürfen sie nur ab und an, wenn er eh grade durchgelüftet hat, ihre Runden bei ihm drehen).

Allerdings gestaltet sich das bei euch wahrscheinlich schwierig, wenn es so eine große WG ist.

13qm geht leider gar nicht, auch nicht mit hohen Decken. Hier leben wir auch in einer Altbauwohnung und die Zimmer haben 15qm, aber bei den (zum Glück schnellen) Zusammenführungen der Katzen fühlten sich die neuen Katzen, die anfangs allein in einem Zimmer separiert waren, sichtlich viel wohler, als sie endlich durch die ganze Bude toben konnten.

An deiner Stelle würde ich auch lieber noch warten.
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
Ich schliesse mich den anderen an, 13 m² ist zu wenig.
Aber wenn du als Studentin genügend freie Zeit hast, magst du dich vielleicht in einem nahegelegenen Tierheim oder einer sonstigen Tierschutzeinrichtung stundenweise engagieren ?

So lernst du viel über die Fellnasen und natürlich andere Tiere - und man ist im Tierschutz immer froh über jede ernsthaft gewillte Hand, die mithilft!
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
28
Aufrufe
3K
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa
B
Antworten
43
Aufrufe
3K
BilBal
BilBal

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben