Katze ist dünn und frisst zu wenig

  • Themenstarter SourCream
  • Beginndatum
SourCream

SourCream

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2010
Beiträge
296
Ort
NRW
Tag zusammen.

Ja, meine Polly macht mir mal wieder Sorgen.
Madämchen ist viel zu dünn, wiegt keine 3kg, ist aber auch sehr zierlich für sich. Man kann allerdings auch einige Knochen wirklich sehen wenn sie sich sich streckt und von oben sieht sie auch stark "keilförmig" aus.
Gesundheitlich ist sie ok, Zähne, Darm, alles ok, keine Würmer - sie hat einfach keinen Bock.

Nochmal kurz zusammengefasst:
Polly und ihr Bruder wurden die ersten 4 Jahre mit TroFu ernährt, was Pollys Blase etwas zu schaffen gemacht hat. Mittlerweile kriege ich NaFu in die beiden rein, aber das ist eher unrühmlich:

Ich schäme mich es zu sagen, aber hauptsächlich werden die beiden mit Netto-Dosenfutter ernährt, ab und an versuche ich ihnen hochwertiges NaFU unterzujubeln, aber das ist auch immer eine Gratwanderung. Polly jammert und heult, notfalls stundenlang, das sie Hunger hat und JETZT fressen will, gibt man ihr was sabbelt sie kurz dran rum und geht wieder. Mittlerweile steht den ganzen tag NaFU hier rum (immer frisch, man hat ja sonst keine Kosten) damit sie hauptsache irgendwas frisst. Wenn ich nämlich nur zwei- oder dreimal am Tag füttere frisst sie 2-3 Bröckchen und dann geht sie wieder.

Jetzt ist es so:
-Polly ist ziemlich dünn und sollte zunehmen. Sähe ich sie auf der Straße würde ich das arme, verhungerte Tier zum Tierheim bringen...
-Futter geht nur in Sauce oder Gelee, und bitte mindestens die Hälfte Geflügel
-Rinderfettpulver findet sie eklig
-Malz- Vitamin- und sonstige Pasten haut sie mir auch um die Ohren
-Eine Zeit lang war sie ganz scharf auf Schmusy Vollwertflakes, aber das muss ich garnichtmehr versuchen, ist nur Schade ums Geld
-Ab und an nimmt sie Almo Nature (Huhn in Gelee) gerne - aber bei 2€/186g versuche ich das ehrlich gesagt selten.
-Sie will TroFu. Sofort, immer und in unbegrenzter Menge. Ist aber nicht drin, schon wegen ihrer Blase.

Was ratet ihr? Nachgeben und TroFu zufüttern damit sie wenigstens ein kleines Polster hat? Futter konsequent wegstellen und in kauf nehmen das sie noch dünner wird? Habt ihr Geheimtips für Hühnchen in Sauce oder sonstige sachen auf die Katzen abfahren? Wie gesagt, sie mag keine Pasten, Frischfleisch finde ich Tage später vergammelt unterm Klo oder in der letzten Ecke...

Wir hatten es doch. Schmusy und ab und an was anderes in homöopathischer Dosierung untergemischt und jetzt hat sie wieder keinen Bock. Das ist doch nicht gesund. Und kommt mir nicht mit "Es ist noch keine Katze vor einem vollen Napf verhungert", die ist einfach viel zu dünn und nimmt weiter ab...

Der 5. Katze-mäkelt-Thread, ist das peinlich... Ich versuche es ja wirklich, ich habe meiner hundebarfenden Stiefmutter schon alle formen von Geflügelfleischpröbchen abgeschwatzt und würde auch barfen, aber Fleisch geht ja garnicht, brr... Nichtmal Sauce dran...
Und bevor einer "Vernachlässiung!" schreit - Jimmy ist propper und hat ein plüschiges Wohlstandsbäuchlein ;)

Lg; Sour

P.S: Katze abzugeben. Klaut nicht von Tellern, geringe Futterkosten. Jault nur nachts stundenlang weil sie Hunger hat, aber DARAUF nicht.:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Mensch da hast du aber wirklich eine verzwickte Situation.... :(

Da sie so sehr auf Trockenfutter abfährt, hast du schon probiert, einige Trofu Stückchen zu zerstoßen und über/unter das Nassfutter zu mischen? Das hat zumindest hier schonmal gut geholfen für den Übergang...

Ansonsten könnte ich noch als Futter in Gelee das Futter von Schlecker empfehlen "AS Katzenfutter", gitb es nämlich in der Sorte Huhn und ist schonmal wenigstens Getreide-und Zuckerfrei....Das wurde hier zu Nafu-Zeiten am allerliebsten verschlungen!

Oder mag deine Kleine vlt. Thunfisch? So könntest du ja immer ein wenig unter das Nafu mischen, um es schmackhafter zu machen!

Gerade vorhin habe ich in einem anderen Thread gelesen, das ein wenig überhestreuter Parmesan den Appetit wohl auch oft anregen soll....
Wobei da im Endeffekt alles herhalten könnte, auf das deine Maus abfährt. Was ist das denn so?
 
SourCream

SourCream

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2010
Beiträge
296
Ort
NRW
Fräulein frisst nichts, was ich ihr geben wollen würde. Selbst mit Leberwurst muss ich ihr nicht kommen...

Von dem TroFU hab ich sie ja grade weg, über 1:8, 1:4... ich hab das TroFu sogar gemörsert und im Futterhaus so Futtersauce gekauft damit sie etwas Flüssigkeit im TroFU hatte. Es ging ja auch eine Weile alles gut, aber dann hatte ich die Idee Futter aus nicht-Stückchen-in-Gelee zu bestellen (Multipack..) und seitdem geht garnichtsmehr.

Und sie ist eben so dünn und TroFu geht wegen der Blase wirklich nicht, sie kriegt nur wenige Bröckchen mal beim spielen, das hab ich aber seitdem auch eingestellt und schmeiße nurnoch selten mal diese Sticks, die wenigstens nicht ganz trocken sind.

Sour
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Puuuuuh ok....was machen wir denn mit deiner Polly.....

ich weiß leider auch keinen anderen Rat, aber andere User die damit mehr Erfahrungen haben, werden sich sicher bald zu Wort melden ! :)

Hoffentlich findet sich da eine Lösung, dass ein wenig mehr Futter ins Kätzchen kommt
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Meine Katze ist leider auch so ein Problemfall:( sie ist extrem mäkelig und dazu noch viel zu dünn:( Da sie Allergikerin ist, darf sie auch nur bestimmte Futtersorten fressen, was alles noch problematischer macht. Wenn ich sie nicht zum fressen motiviert bekomme, kann sie ernsthaft krank werden (sie hat leider schon einen Leberschaden:() Heute ist mal wieder so ein Tag, wo sie zwar Hunger hat und nach Futter bettelt aber ihr schmeckt nix:grummel: ich stell das Futter schon weg (in den Kühlschrank) und hol es zur Futterzeit wieder raus (lasse es dann stehen bis es Zimmertemperatur hat) aber meistens kann ich das Futter dann wegschmeißen (echt sehr ärgerlich weil es teuer ist und ich nicht viel Geld habe:sad:) ein Patentrezept hab ich leider noch nicht gefunden:verstummt: ich versuche es weiterhin auf die hartnäckige Art, hoffentlich klappt´s (irgendwann muß der Hunger ja groß genug sein, oder?)
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Hast Du schon mal versucht, das Futter mit Bierhefe (Flocken oder zermörserte Tabletten) zu veredeln ?
Bierhefe wird von vielen Katzen geliebt und es soll auch appetitanregend wirken.
Hin und wieder konnte ich meine Mäklliese Thais damit überreden, mehr als die absolut überlebensnotwendige Ration zu essen.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
Das Netto-Futter frisst sie anstandslos? Oder ist das auch ein Vabanquespiel?

Du könntest ein wenig (homöopathische Mengen) hochwertiges Futter unter das Nettofutter mischen und laaaaaaaaaaaaangsam erhöhen. In erster Linie geht es momentan darum, Futter in die Katze zu bekommen, ohne auf Trockenfutter zurückzugreifen.

Ansonsten möchte ich dir ein wenig die Angst nehmen. Es gibt auch bei Katzen Tiere die eher dünn sind und welche, die "gut im Futter" stehen. Natürlich haben so dünne Katzen so gut wie nichts zuzusetzen, wenn sie denn mal ernsthafter krank werden.

Einer Mäkelkatze stellen wir das Futter für ca. 10 sec. in die Mikrowelle und geben es dann. Dann wird es auch gefressen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Haaaaach... woher kenn ich das Problem nur? :massaker:
 
H

Halie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2011
Beiträge
2
Ich habe so einen Kater wie deine Polly!

Unglaublich mäkelig, immer viel zu dünn, mag nicht mal Leckerlies. Hab es mit Sahne, Käse, Butter, Paste probiert.. Wollte immer nur TroFu! Ich hab ihm das schließlich gegeben, jetzt hatte er Blasensteine. :(
Ich habe versucht zu barfen, und es war immer eine schwierige Entscheidung zwischen Durchhalten-und-das-Vieh-hungern-lassen und ihn-durchs-Hungern-nicht-noch-schwächer-machen-als-er-eh-schon-ist...

Leider hat Barfen nicht geklappt, aber sowohl der Kater als auch ich haben dazu gelernt:
Ich weiß jetzt, dass er das meiste Futter nicht gefressen hat, weil er gemerkt hat, dass es ihm nicht bekommt! (Er hat gegen alles mögliche Unverträglichkeiten! Ist das bei deiner vielleicht so?)
Er weiß jetzt, dass es mir wirklich ernst ist mit der gesunden Ernährung und das er mit Rummäkeln nichts mehr erreicht.

Ich füttere jetzt nur Sorten, die ich mir auch selber aufs Brot schmieren würde, und der Kater frisst ohne mit der Wimper zu zucken. Er ist schon richtig feist... :D (Leider geht es ins Geld..)

Mein Tipp wäre: Kaufe eine Sorte Futter (oder Rohfleisch, dann aber langsam mit Supplementen), wovon du wirklich überzeugt bist und zieh es einfach mal einen Monat durch. Zweimal am Tag, für eine Stunde Fressen -sonst nichts. (Wenn du siehst, dass sie länger als einen Tag nichts gefressen hat, vermische es mal mit Sheba -das zog bei mir immer bei dem hungrigen Vieh^^)

Viel Glück!
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #10
Mein Tipp:
Katzenmutterersatzmilch, kriegste im FN. Riecht für Miezen unwiederstehlich und mein Mäkelkater Bela lässt sich, mit einem kleinem See im Futter, zu fast allem überreden.;)
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #11
Ich hatte das gleiche Problem mit Minni. Sie hat 4 Jahre TroFu bekommen und ab und zu einen Klecks NaFu. Nach der Futterumstellung habe ich das Futter dann immer den ganzen Tag stehen gelassen, damit sie überhaupt etwas frisst :massaker: Rinderfettpulver ging gar nicht, davon bekam sie Durchfall. Ich verstehe es vollkommen, wenn du dir Sorgen machst, wenn sie mal nichts frisst. Hast du mal versucht ihr Kattovit oder ein anderes Kalorienbombenfutter zu geben? Mit ein bisschen Glück frisst sie vielleicht das?
Kann man auch im Fressnapf oder diversen anderen Fachgeschäften kaufen. Wenn du also einen in der Gegend hast, kauf ein Döschen und probier es :) Zu verlieren hast du dann schließlich nichts. Und wenn sie dann ein bisschen mehr auf den Hüften hat, hast du auch kein Problem mehr damit hart zu bleiben und ihr das Mäkeln abzugewöhnen :)
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #12
Mein Tipp:
Katzenmutterersatzmilch, kriegste im FN. Riecht für Miezen unwiederstehlich und mein Mäkelkater Bela lässt sich, mit einem kleinem See im Futter, zu fast allem überreden.

Hab ich für meinen Teil längst probiert. Ohne Erfolg. Allerdings wird hier momentan ganz gut gefressen, seit es dreimal am Tag nen Esslöffel Trockenfutter NEBEN das Nassfutter gibt.
 
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
973
Alter
46
Ort
Bremen
  • #13
Ich hab das Problem hier auch. Dünner Kater, alt, viel zu wenig auf den Rippen und mäkelt.
Ich hab es dann auch mit Billigfuttert probiert und jaaa, es geht besser, als alles andere, wenn auch nicht wünschenswert.
Aber ich schaff es auch nicht, dieses, halt durch, bis er frißt, er ist dafür meiner Meinung nach einfach zu dünn.
Jetzt bekommt er die große Auswahl, Trockenfutter, Nierendiät-TF (das ist es, was er eigentlich fressen soll, laut TA) oder Naßfutter. Irgendwas davon nimmt er dann.
Wenn ich ihn so weit hoch kriege, dass ich nicht mehr fürchten muss, der nächste Windstoß läßt ihn davonsegeln, versuche ich wieder konsequenter zu sein, was die Fütterung angeht aber bis dahin ist für mich das Wichtigste, dass er überhaupt was zu sich nimmt.
Ich muss aber sagen, ich bin erleichtert, lesen zu können, dass es diese Fälle häufiger gibt, so unschön das für die Betroffenen ist aber ich dachte schon, es liegt an mir.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #14
Hab ich für meinen Teil längst probiert. Ohne Erfolg. Allerdings wird hier momentan ganz gut gefressen, seit es dreimal am Tag nen Esslöffel Trockenfutter NEBEN das Nassfutter gibt.

Als ich noch 50:50 Felix und Trofu gefüttert habe war das genauso. Man fraß nur dann Nafu wenn auch Trofu dastand. Erst as ich ihnen das Trofu 2g weise abgewöhnt hatte, ging es auch ohne. Aber eher schlecht und zusammen haben sie nie mehr als 400g gefressen.
Heute, nachdem ich von Felix, auch in 2g Schritten, auf hochwertiges Nafu umgestellt habe, fressen sie auch mal mehr. Im Sommer war Herr Lehmann trotzdem suuuuperschlank, aber inzwischen hat er ein paar Gramm mehr auf den Rippen.

Ich habe auch festgestellt, daß es zwar gut klappt, wenn ich Trofu oder Bierhefe als Überzeugerli darüberstreue, aber einmal zu oft gemacht und sie fressen das Futter ohne fast gar nicht mehr und fangen wieder an zu mäkeln. Hier darf das also nicht zur Gewohnheit werden.

Leider bist du aber wohl von Gewohnheit ja noch weit entfernt.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #15
Als meine Kira nach den OPs nur noch die Hälfte an Gewicht hatte und sehr mäkelig war, habe ich Kattovit High Performance gekauft. Ist ein hochkalorisches Päppelfutter, das aber auch als Alltagsnahrung geeignet ist - zb für sehr aktive Katzen. Enthält Rind und Huhn. Und sie hats regelrecht weggeatmet. Evtl mag deine Madame es ja...

/edit:
ist allerdings Paté.
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #16
/edit:
ist allerdings Paté.

Aber meiner Meinung nach dennoch einen Versuch wert. Meine beiden sind zwar keine Mäkelkatzen, aber ich kann wirklich nur sagen, dass sie an das Kattovit High Performance gehen als wäre es das leckerste Futter überhaupt. Und da man es auch im Fressnapf oder Fachgeschäft bekommt, würde sich der Verlust in Grenzen halten, wenn sie es nicht frisst :)

Und ich kenne das wirklich mit so dünnen Katzen. Man macht sich dann Sorgen um sie und unterstützt dann das Mäkeln auch noch. Man gibt ihr dann doch anderes Futter und tut alles damit sie frisst. Seit Minni ein bisschen Reserve hat, frisst sie viel mehr Futter viel lieber, weil ich endlich in der Lage bin hart zu bleiben.
 
SourCream

SourCream

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2010
Beiträge
296
Ort
NRW
  • #17
Hey,

also das mit dem kattovit werd ich mal ausprobieren, ich bin morgen eh in der Nähe eines Fressnapf und kann ja mal was mitbringen. Wie ich das als Paté allerdings in sie reinbekommen soll bleibt abzuwarten :D

Aufzuchtsmilch fällt leider aus, ich hatte letzten Monat kurz Kitten hier - Jimmy mag das zwar SEHR gerne, aber Polly ist das dann doch eher suspekt.
Ich habe übrigens noch einen Fehler im System gefunden:
Der Napf.
Mit einem SEHR flachen Napf (für Perser) krieg ich immerhin fast 400g in beide rein und bilde mir ein das Polly lieber aus dem flachen frisst.

Irgendwann krieg ich sie :grummel::omg:
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #18
Die meisten Katzen mögen flache Näpfe lieber, weil die dann nicht so mit den Schnurrhaaren anstoßen oder sich die einsauen.

Probiers mal mit nem standfesten Teller. Oder bei NanuNana haben die manchmal so flache ovale Schalen für 2 Euro aus buntem Glas. Stehen sehr sicher. Die benutze ich immer als Näpfe, weil meine Maine Coons da nicht das Fell von der Halskrause reinhängen :D Haben auch genau die richtige Größe für 100g Nassfutter.
 
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
973
Alter
46
Ort
Bremen
  • #19
Ohja, Kattovit und flachen Napf probier ich nochmal aus.
 
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
973
Alter
46
Ort
Bremen
  • #20
Heute hab ich ihm Kattovit angeboten, er hat den Napf leer gemacht, wollte Nachschlag und hat den dann auch noch komplett verputzt!! Hat mich gefreut.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
4
Aufrufe
10K
Filou&Aisha
F
Yogie28
Antworten
22
Aufrufe
5K
Starfairy
S
Ronjakatze
Antworten
3
Aufrufe
663
Ronjakatze
Ronjakatze
Ivyanne
Antworten
5
Aufrufe
1K
Jana K
G
Antworten
47
Aufrufe
4K
Glockenspiel
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben