Katze frisst nicht...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Comuity1

Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
61
Hallo zusammen,

ich muss mir mal Luft machen und würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen!

Also...

mit ist aufgefallen das mein Kleiner, abgenommen hat, erst mal hab ich mir gedacht, ist ja nicht schlecht, hat das kleine Pummelchen ein bisschen weniger. So etwa vier Tage später hab ich mich erschrocken, mein Schatz ist richtig knöchern geworden. Habe dann stark aufs Essverhalten geachtet, er leckt nur noch am Futter, frisst aber nicht. Vielleicht schmeckt das Futter nicht, also hab ich anderes Futter geholt auch nichts, als er dann noch anfing sich charakterlich zu verändern hab ich ihn mir geschnappt und ab zum Arzt.

Beim Arzt:
Hohes Fieber, gelbe Ohren und Gaumen, Umfangsvermehrung im Bauchraum bei Druck große Schmerzen

Sofort Blutabnahme und röntgen. Auf der Rötgenbild hat man nix gesehn. Erste Prognose FIP, ich war am Boden zerstört, am nächsten Tag sollte ich anrufen, wegen der Blutwerte.
Die Blutwerte sprechen gegen FIP *puh*
Am nächsten Morgen direkt zur Praxis, die Gallenblase soll entzündet sein, Temperatur ist runter gegangen, aber immer noch nicht optimal.
Der Arzt hat dann ein Ultraschall gemacht, man konnte aber wohl nicht viel sehen, der Knubel im Bauchraum war bei Druck nicht mehr schmerzhaft.
Er hat dann noch mal Antibiotika gespritz bekommen.

Ich ernähre den im Moment mit einer ich sag mal Vitaminpaste(dadurch bekommt er alles was er braucht, kann davon aber nicht zunehmen), weil er nichts frisst. Die "Behandlung" dauert jetzt bereits 5 Tage, aber eine Besserung ist nicht in Sicht, er frisst einfach nicht. Er lässt mich auch nicht an sich ran.

Bin ich einfach zu ungeduldig (ich biete ihm Babybrei, rohes Fleisch(Pute), zweierlei Katzenfutter, zweierlei Trockenfutter(ich weiß ich nicht so toll, aber er liebt Trockenfutter) und Leckerlies(Putenbrust oder diese Stangen von Aldi) oder schlägt es vielleicht bei ihm nicht an? Kommt der Hunger als letztes wieder und vorher steht die Regeneration der Organe?

Ich möchte ihn auf gar keinen Fall verlieren. Erst ist nicht mal zwei Jahre alt.
 
Werbung:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

hat dir der Tierarzt was zur Leber gesagt ? Ist die ok ?
Hat er etwas gegen Übelkeit bekommen ? Nieren werte ?
Oft ist den Tieren übel bei solche Erkrankungen und sie mäkeln. Ich weiß nicht, ob in dem Fall Cerenia, MCP ( alkoholfrei ) o.ä. sinnig ist. Frag mal den TA.



LG Silke
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.622
wenn die Ohren gelb sind ,. können die Leberwertte nicht ok sein:(

Der Billi steigt ja dadurch , dass die Leber ihrer Reinigungsfunktion nicht nachkommt
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Vieleicht hilft ja SEB ( Slippery Elm Bark ) unter die Nährlösung gemischt ?

Man bekommt sie bei http://www.lillysbar.de/SlipperyElmBark-Ulmenrinde

Slippery Elm Bark/Ulmenrinde - organic -

amerk. Rotulme


Die Ulmenrinde gilt als bekanntes Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern, Kranken und Rekonvaleszenten, und natürlich auch bei Katzen, Hunden, Frettchen etc.
Slippery Elm Bark (kurz genannt SEB) ist auch unter dem lateinischen Namen Ulmus fulva (rubra) bekannt.

SEB wirkt z.B. auch beruhigend auf die Magen- und Darmschleimhaut.

Dosierungsvorschlag Katze:
ca. 1 Messlöffel SEB in eine 5ml Spritze mit lauwarmen Wasser vermischen und der Katze bei Bedarf (z.B. bei Übelkeit/Erbrechen) eingeben.

SEB kann bis zu 6x täglich gegeben werden.

Nebenwirkungen/Wechselwirkungen Ulmenrinde:
Es gibt keine bekannten Nebenwirkungen der Ulmenrinde.
Jedoch kann die Einnahme des Ulmenrindenschleims die Absorption von z.B. Medikamenten verhindern. Darum wird empfohlen, mindestens eine halbe Stunde Abstand zwischen Aufnahme von Ulmenrinde und Medikamenten und auch Futter einzuhalten.


LG Silke
 
C

Comuity1

Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
61
Mir wurde gesagt die Galle hängt mir der Leber zusammen, daher die Leber ist deffinitiv nicht in Ordnung.

Ich habe die Blutwerte leider nie gesehen bzw wurden mir nicht ausgehändigt.

Die Entzündungszellen sollen sehr hoch sein, mehr wurde mir dazu leider nicht gesagt und das die Blutwerte überhaupt nicht zu FIP passen.

Ich muss morgen wieder hin und dann würde ich mir die gerne aushändigen lassen, weil falls Sonntag etwas ist, dass ich in die Tierklinik kann und die nicht alles noch mal machen.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Wenn er seit 5 Tagen nicht frißt und auch keine besserung eingetreten ist,würde ich mit ihm in die Tierklinik fahren.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Was ist denn das für eine "Vitaminpaste"? Nutri Cal?
Hast Du es mal mit Reconvalez versucht? Oder Bioserin? Das soll noch besser von den Inhaltstoffen sein.
Du kannst es auch mal mit einer der Päppelbrühen versuchen:

Kraftbrühen für Katzen: Huhn
2-3 Pfund Huhn (z.B. Schenkel)
1 Pfund Hühnerhälse und Rücken (Hühnerklein)
Wasser
¼ Tasse Tomatensaft
Hühnerteile in einen großen Topf geben, dass der Topf nur halbvoll ist. Soviel Wasser zufügen, dass das Wasser 3-4 cm über den Hühnerteilen steht. Topf bedecken und einen kleinen Spalt offen lassen. Zum Köcheln bringen. 3-5 Stunden köcheln und mit einem Kochlöffel mal immer dazwischen die Hühnerteile zerkleinern. Notfalls etwas Wasser nachfüllen. In der letzten Stunde entfernt man den Deckel und lässt das Wasser soweit einkochen, dass die Hühnerteile kaum noch bedeckt sind.

Abseihen und abkühlen lassen.

Während die Brühe abkühlt, gießt man wieder so viel Wasser über die Hühnerteile, dass sie gerade bedeckt sind. Abkühlen lassen, damit man sie mit den Händen berühren kann.

Nun werden die Hühnerteile mit den Händen geknetet, gepresst und ausgequetscht. Das Wasser sollte dann milchig sein. Das Fleisch wird ausgedrückt und weggeworfen, da es unverdaulich und ohne Wert ist.
Die Knochen verbleiben im Topf.
Brühe abseihen und zu der ersten Brühe geben.
Die Knochen in einen kleineren Topf geben und vorher aufknacken. Wieder mit Wasser bedecken und den Tomatensaft zufügen. Etwa 1 Stunde köcheln lassen. Abseihen und zu der anderen Brühe zugeben. Knochen wegwerfen. Brühe kann tiefgekühlt werden in einem Eiswürfelbehälter und dann in Gefriertüten umfülle.

Kraftbrühen für Katzen: Rind

Man nehme einige Stück Rindfleisch (Suppenfleisch, Gulaschstücke),gebe diese in ein schmales Schraubglas und bedecke das Fleisch gerade eben mit Wasser.
Das fest verschlossene Schraubglas stelle man ins Wasserbad und lasse es dort 90-120 Minuten köcheln...
 
C

Comuity1

Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
61
Wie die Paste heißt kann ich nicht sagen, die liegt Zuhause, die habe ich vom Tierarzt. Zusätzlich habe ich noch Multivitaminpaste geholt.

An einem Tag hat er mal wenigstens ein bisschen was gegessen (rohes Putenfleisch), aber das wars dann auch.

Er ist auf jeden Fall nicht mehr so teilnahmslos! Er ist wieder ein bisschen interessierter, das ist auf jeden Fall positiv, aber er frisst halt nicht.

Er hat jetzt Gott sei Dank auch nich weiter abgenommen, naja 700g in 1,5 Wochen reicht ja auch :reallysad:

Morgen früh steh ich auf jeden Fall um 10Uhr beim Arzt...ansonsten wenn der nicht mehr weiter weiß, dann muss ich in die Tierklinik :sad:
 
C

Comuity1

Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
61
  • #10
Hi,

ich war gestern beim Arzt, da der Kleine schon wieder Fieber hatte und sich keine Besserung des allg. Zustandes eingestellt hat, wurde ich in die Tierklinik geschickt.

Dort wurde ein zweifarbiger Ultraschall gemacht.
Die Umfangsvermehrung war rieeeeeesig 3x5cm unfassbar(Gefäße laufen direkt durch den Knubbel, daher nicht operabel), jeder eínzelne Lymphknoten war zu sehen und vergrößert, außerdem freie Flüssigkeit im Bauchraum und eine Bauchfellentzündung. Diagnose: FIP

Ich bin so unfassbar traurig. Ich habe ihn dann direkt einschläfern lassen, weil er sich nicht weiter quälen sollte! Ich hab ihn dann bei meinem Papa im Garten vergraben. Jetzt ist er im Himmel und brauch nicht mehr unter den Schmerzen zu leiden.

Gott sei Dank hatte ich 3 Katzen, so ist keiner allein! Mein Jüngster hat gestern die ganze Zeit vor der Tür gesessen, gewartet und miaut. Jackson hats noch nicht verstanden, mal gucken ob das noch kommt. Hoffentlich leiden die Beiden nicht so doll.

Jetzt hoffe ich nur dass die anderen Beiden nicht auch noch krank werden! Herbie ist nur 1 3/4 Jahr alt geworden, R.I.P.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #11
Hallo,

es tut mir sehr leid, daß du den kleinen Schatz verloren hast.
Ich hatte ein wenig gehofft, daß er noch eine Chace hat.

Machs gut kleine Samtpfote Herbie.

LG Silke
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
Sarvinia
Antworten
12
Aufrufe
4K
Antworten
11
Aufrufe
1K
FrauFreitag
Antworten
4
Aufrufe
3K
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben