Was sollte untersucht werden wenn Katze enorm viel frisst?

Warnhinweis bei medizinischen RatschlÀgen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
BeitrÀge
51
  • #41
Ich bin gerade beim arbeiten,guck mir nachher den Artikel an-Danke 😊
 
Werbung:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
BeitrÀge
1.844
  • #43
Der Tierarzt hat die 2,5 mg 2 mal tÀglich angeordnet.
Und ich hab ein bisschen Bauchschmerzen,dass eventuell zu viel ist,weil es auch so schnell angeschlagen hat đŸ€·đŸ»â€â™€ïž
Im Forum hab ich schon öfter gelesen,dass erstmal 2 mal 1,25 mg gegeben werden sollten,aber da war der Wert meist nicht so hoch.
Hallo,

dass du schon eine Verbesserung bemerkt hast heisst ja nicht, dass der Wert schon in der Referenz ist. Die Dosierung mit 2 x tgl. 2,5 mg ist o.k.
VG
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
BeitrÀge
1.773
  • #44
@ yodetta
Unterfunktion ist eine andere Baustelle, das dauert.

Henry hat auch schon am Tag nach der ersten Felimazolegabe weniger gefressen. Bis auf etwas fusseligeres Fell war der lĂ€ngerfristig lahm. Das war nach fĂŒnf Tagen komplett weg, war offensichtlich eine MuskelentzĂŒndung im Rahmen der Überfuntkion.
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
BeitrÀge
51
  • #45
Hallo,

dass du schon eine Verbesserung bemerkt hast heisst ja nicht, dass der Wert schon in der Referenz ist. Die Dosierung mit 2 x tgl. 2,5 mg ist o.k.
VG
Ich dachte nicht,dass sie schon im Referenzbereich ist,aber dachte es geht vielleicht zu schnell und sie kommt beizeiten in eine Unterfunktion.
Das Thema ist halt komplett neu fĂŒr mich 😊 da kommen bestimmt noch viele Fragen auf.
Vielen Dank fĂŒr deine EinschĂ€tzung.
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
BeitrÀge
51
  • #46
@ yodetta
Unterfunktion ist eine andere Baustelle, das dauert.

Henry hat auch schon am Tag nach der ersten Felimazolegabe weniger gefressen. Bis auf etwas fusseligeres Fell war der lĂ€ngerfristig lahm. Das war nach fĂŒnf Tagen komplett weg, war offensichtlich eine MuskelentzĂŒndung im Rahmen der Überfuntkion.
Ok,wieviel gibst du denn? Wie lange hat Henry schon die SDÜ?
Als ich heimgekommen bin war der Heißhunger wieder da,sie ist im Moment wieder nicht satt zu bekommen 😬đŸ€Ș
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
BeitrÀge
13.971
  • #47
Nach den aktuellen Guidelines von 2016 fĂ€ngt man heutzutage mit geringerer Dosierung an, wenn der T4 nicht gerade total oben drĂŒber ist. 7,1 ist nicht wenig, aber auch nicht soooo viel. 2,5 haben viele TÄe einfach noch im Kopf, weil das zum einen frĂŒher so war, sie nicht auf dem Laufenden in Sachen SDÜ sind und es auch noch so im Beipackzettel steht.

Normalerweise braucht der Hormonhemmer 5-8 Tage bis er wirkt. Jede Katze reagiert anders darauf. Bei der einen schlĂ€gt das Medikament sehr deutlich an und die Katze rutscht ganz schnell nach unten in in die NĂ€he einer Unterfunktion, beim der anderen dauert es lĂ€nger und der T4 senkt sich nur langsam. D.h. achte gut auf deine Katze und wenn du den Eindruck hast, da stimmt was nicht, sie wird lahm, frisst schlecht, schlĂ€ft nur noch, kotzt viel etc., dann unbedingt absolut zeitnah den T4 kontrollieren lassen. Ansonsten in 3 - 4 Wochen den T4 testen lassen. Wenn er sehr schnell gefallen sein sollte, dann wĂŒrde ich die Dosierung spĂ€testens dann reduzieren.

Was die Tabletten betrifft ... Wenn man sie teilt, geht der Überzug kaputt und der Wirkstoff geht dann direkt ĂŒber die Haut auf den Menschen ĂŒber, dh man muss dann zwingend mit Handschuhen arbeiten. Des weiteren ist der Wirkstoff sehr bitter, da wird's dann sehr schwierig, das ĂŒberhaupt noch in die Katze zu bekommen. Und zum Dritten ist es normalerweise so, dass bei Tabletten, die keine Teilungskerbe haben, nicht sichergestellt ist, dass der Wirkstoff auch gleichmĂ€ĂŸig in der Tablette verteilt ist, also dass z.B. in zwei HĂ€lften auch jeweils die genaue halbe Menge ist. Insofern wĂŒrde ich es nur im Notfall teilen, ansonsten die 1,25 mg geben lassen oder Thyronormtropfen.

Alles Gute und mach dich nicht verrĂŒckt, du wirst sie gut eingestellt bekommen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
BeitrÀge
1.950
  • #48
@ yodetta
Unterfunktion ist eine andere Baustelle, das dauert.

Henry hat auch schon am Tag nach der ersten Felimazolegabe weniger gefressen. Bis auf etwas fusseligeres Fell war der lĂ€ngerfristig lahm. Das war nach fĂŒnf Tagen komplett weg, war offensichtlich eine MuskelentzĂŒndung im Rahmen der Überfuntkion.
Ohje, siehst Du, ich habe es auch noch durcheinander gebracht. 🙈

Aber gut zu wissen, dass das Medikament bei einer SDÜ so schnell wirken kann.
Danke also, fĂŒr die Info.
Nach den aktuellen Guidelines von 2016 fĂ€ngt man heutzutage mit geringerer Dosierung an, wenn der T4 nicht gerade total oben drĂŒber ist.
Dir auch danke, fĂŒr die umfassende ErklĂ€rung. (y)
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
BeitrÀge
1.773
  • #49
Keine Ahnung, Henry war Stallkater, zog im Rahmen der langen Lahmheit zu mir, der T4 war ein Zufallsbefund.
Wir haben mit 1 x 2,5 mg angefangen, dann 2 x 2,5. Das bekommt er noch heute. Henry ist ein stabiler Kerl von etwa 5,5 kg.

Bei Molly (halbe Portion mit 3,2 kg und zierlich) haben wir mit 1,25 mg angefangen und dann gesteigert.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
BeitrÀge
1.844
  • #50
Ohje, siehst Du, ich habe es auch noch durcheinander gebracht. 🙈

Aber gut zu wissen, dass das Medikament bei einer SDÜ so schnell wirken kann.
Danke also, fĂŒr die Info.

Dir auch danke, fĂŒr die umfassende ErklĂ€rung. (y)
Hallo,
so schnell wirkt das Medi nicht. Jedoch triggert es in die richtige Richtung an und dies kann dann entsprechende Reaktionen nach und nach hervorrufen. So ist es vielleicht ein wenig genauer;)
VG
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
BeitrÀge
1.950
  • #51
Danke @ferufe
Das ist interessant und gut zu wissen. 🙂
 
Werbung:
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
BeitrÀge
51
  • #52
Guten Morgen 🙂
Ich danke alles ganz herzlich fĂŒr die Beantwortung meiner Fragen,den Anregungen und dem Mut machen😊
Lg Patty 🙂
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
18
Aufrufe
3K
cindy55
cindy55
MarcelGK
  • MarcelGK
  • FIP
Antworten
9
Aufrufe
7K
kalylian
K
MimisStar
2
Antworten
22
Aufrufe
22K
Minou 7
Katzenschneck
Antworten
3
Aufrufe
5K
Chrissy2010
Chrissy2010
A
Antworten
10
Aufrufe
16K
Manuela48
Manuela48

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
Oben