Was sollte untersucht werden wenn Katze enorm viel frisst?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.821
  • #21
Also wird kein geriatrisches BB gemacht? ;)
 
Werbung:
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #22
Doch,ein Blutbild wird auch gemacht.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.173
Ort
Steiermark
  • #23
Entschuldigung wenn ich reinplatze, aber was kann man in Katzenohren schmieren
das appetitanregend wirken soll?
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #24
Die Salbe heißt Mirataz,bekommst du aber nur über den Tierarzt.
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #27
So,für die die es interessiert…
Lissy hat eine hochgradige Schilddrüsenüberfunktion.Normalerweise nehmen solche Katzen wohl ab anstatt zu.Aber bei der Menge muss ja auch etwas dranbleiben 🤪
Jetzt hoffe ich, dass wir die Tabletten in die Katze bekommen und sie auch anschlagen.
Vielen Dank für eure Hilfe…
Lg Patty 🙂
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.821
  • #28
Ohje, gut dass Du darauf untersuchen lassen hast.

Ich wünsche Euch, dass sie bald gut eingestellt ist.

Liebe Grüße
Melanie
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #29
Vielen Dank 😊
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.821
  • #30
Welche Tabletten wurden denn verordnet? 🙂
Ich kenne mich mit SDÜ nicht wirklich aus, meine aber gelesen zu haben, dass ein bestimmtes Medikament besonders gut für Katzen sein soll.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.844
  • #31
Welche Tabletten wurden denn verordnet? 🙂
Ich kenne mich mit SDÜ nicht wirklich aus, meine aber gelesen zu haben, dass ein bestimmtes Medikament besonders gut für Katzen sein soll.
Vor allem sollte mit der Dosierung im unteren Bereich, also niedrige Dosierung! begonnen werden sonst hat man u.U. schnell eine Unterfunktion. Yodetta, du meinst die Carbimazol, dazu bedarf es einer Umwidmung wenn die Katze das Vet-Medi z.B. nicht verträgt. Tabl. aus der Vet-Medizin dürfen in der Regel nicht geteilt werden, da muss man auch auf eine geringe Dosierung achten. Aber evtl. bekommt sie das Thyronorm? Die TRopfen? Die sind ganz gut einsteigend zu dosieren. Und dann nach 3-4 Wochen unbedingt kontrollieren um evtl. nachjustieren zu können.
VG
 
Werbung:
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.821
  • #32
@ferufe
Lieben Dank für die wertvolle Info. 🙂👍

Liebe Grüße
Melanie
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #33
Vor allem sollte mit der Dosierung im unteren Bereich, also niedrige Dosierung! begonnen werden sonst hat man u.U. schnell eine Unterfunktion. Yodetta, du meinst die Carbimazol, dazu bedarf es einer Umwidmung wenn die Katze das Vet-Medi z.B. nicht verträgt. Tabl. aus der Vet-Medizin dürfen in der Regel nicht geteilt werden, da muss man auch auf eine geringe Dosierung achten. Aber evtl. bekommt sie das Thyronorm? Die TRopfen? Die sind ganz gut einsteigend zu dosieren. Und dann nach 3-4 Wochen unbedingt kontrollieren um evtl. nachjustieren zu können.
VG
Hallo,ich hätte dazu noch eine Frage 😊
Ich habe die Felimazole 2,5 mg bekommen und hab gestern Abend die Erste gegeben.Hatte ja nicht gewußt,dass es schwächere gibt und ich damit beginnen sollte,hatte dann halt nur die da.
Jetzt hat Lissy schon sehr darauf reagiert.Sie hat nicht geschrien heute Nacht und isst schon weniger-es war sogar noch was von gestern Abend drin,das gabs nie!!!!
Der Wert war übrigens bei 7,1 Referenz 0,6-3,9 also schon viel zu hoch.
Meinst du da sind dann selbst die 1,25 er zu viel da sie so drauf anschlägt oder sollte ich bei dem hohen Wert sogar einige Tage die höher dosierten nehmen und dann runter?
Tabletten wären mir schon lieber als Tropfen.

Ich würde mich über Antworten freuen...
Lg Patty :)
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.844
  • #34
Hallo,

2,5 ist eine gute Dosierung zum Einstieg. Und das schon eine Reaktion erfolgt ist, ist auch super. Versuche die Gabezeiten möglichst stabil zu halten, wenn mal ein wenig später ist nicht ganz so schlimm. Es sollte sich ein gleichmäßiger Wirkstoffspiegel aufbauen. In 3-4 Wochen überprüfen lassen und dann weiss man ob es so reicht.
VG
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #35
Meinst du 2,5 mg am Tag oder in einer Gabe?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.781
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #36
Felimazole wird zweimal täglich gegeben, morgens und abends. Am Anfang, wenn die Werte noch so hoch sind, würde ich auf den 12 Stundenrhythmus achten. Die Tabletten dürfen nicht geteilt oder zerdrückt werden.
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #37
Jetzt muss ich nochmal doof fragen.
Zweimal täglich 1,25 mg weil Lissy schon so stark auf eine einzelne 2,5 mg Tablette angeschlagen hat oder zweimal täglich 2,5 mg weil der Wert sehr hoch ist?
Ich habe momentan nur die 2,5 mg Tabletten da,würde aber ansonsten die 1,25 mg Tabletten besorgen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.781
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #38
Tierarzneimittel: Felimazole® 5 mg ad us. vet., Filmtabletten für Katzen
Hier steht was von zweimal täglich 2,5 mg geben. Wenn der Wert gesunken ist, sollte die Dosierung angepasst werden.
Ich hatte meinem Sternchen Felix auch Felimazole gegeben, aber nicht lange. Nachdem ich die ausgespuckten Tabletten im Wohnzimmer gefunden hatte, habe ich auf das flüssige Thyronorm gewechselt.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.821
  • #39
Und das schon eine Reaktion erfolgt ist, ist auch super.
Dazu habe ich, rein interessehalber, eine Frage.
Wirkt das Hormon bei Katzen tatsächlich so schnell? :)

Ich selbst nehme auch L-Thyrox und ich weiß noch, dass es echt Wochen gedauert hat, bis ich gespürt habe, dass es mir besser geht.

Meinst du 2,5 mg am Tag oder in einer Gabe?
Was hat der TA denn angeordnet?
Ich hätte jetzt ein bisschen Bauchschmerzen damit, die Pillen einfach mal auf die doppelte Milligramm-Anzahl zu erhöhen.

Liebe Grüße
Melanie
 
P

Patty 39

Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2021
Beiträge
48
  • #40
Der Tierarzt hat die 2,5 mg 2 mal täglich angeordnet.
Und ich hab ein bisschen Bauchschmerzen,dass eventuell zu viel ist,weil es auch so schnell angeschlagen hat 🤷🏻‍♀️
Im Forum hab ich schon öfter gelesen,dass erstmal 2 mal 1,25 mg gegeben werden sollten,aber da war der Wert meist nicht so hoch.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
18
Aufrufe
3K
cindy55
cindy55
MarcelGK
  • MarcelGK
  • FIP
Antworten
9
Aufrufe
7K
kalylian
K
MimisStar
2
Antworten
22
Aufrufe
22K
Minou 7
Katzenschneck
Antworten
3
Aufrufe
5K
Chrissy2010
Chrissy2010
A
Antworten
10
Aufrufe
16K
Manuela48
Manuela48

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben