Kater zugelaufen oder nicht?

P

Panka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Januar 2015
Beiträge
1
Hallo,

ich bin momentan ein bisschen Ratlos... nämlich kann ich nicht entscheiden, ob die Katze in unserem Garten-Terassen ist eine entlaufene Katze oder nicht.... Die Geschichte kurz:
Ende 2014 haben wir einen Monat im Ausland verbracht. Als wir kurz vor Silvester zurückkamen hat uns aufgefallen, dass auf dem Terrassensofa (was ziemlich geschützt von Wind und Regen, und wo paar Kissen lagen) "jemand" regelmäßig schläft. Und dann ist die Katze jede Nacht auf unserem Terrassensofa verbracht. Die Arme tat mir Leid, weil es ist ziemlich kalt draußen und dachte ich, dass muss eine entlaufene Katze sein. Ich habe Katzennahrung gekauft und gegeben und fast alles aufgegessen. Seitdem ist es so, dass die Katze 80 % der Nächte bei uns in Garten-Terrassen verbringt und isst auch gut. Aber immer noch sehr ängstlich.... Wenn sie uns sieht, versteckt sie sich irgendwo im Garten und nur wenn ich die Terrassentür zumache vertraut sie sich näher zu kommen und zu essen. Was mich verunsichert, dass die Katze scheint sehr gesund zu sein und auch nicht abgemagert. Aber doch verbringt auch im schlimmsten Kälte fast 80% der Nächte auf unserem Sofa.
Was meint ihr? Kann sein, dass es eine Katze, die nicht nach Hause findet? Und wieso ist so ängstlich?
Ich würde gern melden, aber schaffe nicht ein Foto zu machen, weil sie sofort wegläuft........
Was soll ich tun?
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.252
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Erst einmal solltest du mit einer Beschreibung der Katze die Nachbarn befragen ob sie die Katze kennen und wissen wo sie hin gehört.
Denn nicht jede Katze die nachts irgenwo einen schönen Schlafplatz sucht und das angebotene fressen annimmt ist weggelaufen.
Vielleicht hat sie ein Zuhause, geht aber nachts raus und schläft tagsüber in ihrem Zuhause.
Wenn sie nicht dünn aussieht und gut gepflegt ist das sogar wahrscheinlich.

Wenn du niemanden findest kannst du auch Plakate aushängen und bei den Katzensuchdiensten schauen ob sie vermisst gemeldet wurde.

Wenn alles nichts hilft dann sollte die Katze eingefangen werden und einem Tierarzt gezeigt werden der schaut ob sie ein Tatoo und oder einen Chip hat.

Würdet ihr sie denn behalten wollen als Hauskatze wenn sie niemandem gehört?
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Erstmal muß ich sagen das ich es toll finde das du nicht wegschaust und dich um die Katze/Kater kümmerst.
Ich sehe es wie Petra.
Du solltest erstmal in der Nachbarschaft rumfragen ob die Katze dort jemanden gehört.
Auch Aushänge finde ich sinnvoll.

Sollte das alles nichts bringen würde ich das Tier einfangen.
Wenn das Tier nicht kastriert sein sollte muß es auf jeden fall kastriert werden.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Ruf am besten auch beim Tierheim in deiner Stadt bzw. bei dem Tierheim, das eurem Wohnort am nächsten ist, an, und beschreibe die Katze möglichst genau.

Wenn eine Katze wegläuft/verloren geht, rufen die meisten Leute erstmal beim Tierheim an. Und wenn die Tierheimleute wissen, dass eine vielleicht ähnlich aussehende Katze sich in eurem Garten aufhält, kann das für die Besitzer schon eine Hilfe sein. Oder vielleicht sucht auch schon jemand nach ihr.
 
K

kaziolka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
10
Ich suche Kater - wo wohnen Sie?

Hallo,
ich suche schwarz Kater in Abstatt( 74232).
Wo wohnen Sie?
Hallo,

ich bin momentan ein bisschen Ratlos... nämlich kann ich nicht entscheiden, ob die Katze in unserem Garten-Terassen ist eine entlaufene Katze oder nicht.... Die Geschichte kurz:
Ende 2014 haben wir einen Monat im Ausland verbracht. Als wir kurz vor Silvester zurückkamen hat uns aufgefallen, dass auf dem Terrassensofa (was ziemlich geschützt von Wind und Regen, und wo paar Kissen lagen) "jemand" regelmäßig schläft. Und dann ist die Katze jede Nacht auf unserem Terrassensofa verbracht. Die Arme tat mir Leid, weil es ist ziemlich kalt draußen und dachte ich, dass muss eine entlaufene Katze sein. Ich habe Katzennahrung gekauft und gegeben und fast alles aufgegessen. Seitdem ist es so, dass die Katze 80 % der Nächte bei uns in Garten-Terrassen verbringt und isst auch gut. Aber immer noch sehr ängstlich.... Wenn sie uns sieht, versteckt sie sich irgendwo im Garten und nur wenn ich die Terrassentür zumache vertraut sie sich näher zu kommen und zu essen. Was mich verunsichert, dass die Katze scheint sehr gesund zu sein und auch nicht abgemagert. Aber doch verbringt auch im schlimmsten Kälte fast 80% der Nächte auf unserem Sofa.
Was meint ihr? Kann sein, dass es eine Katze, die nicht nach Hause findet? Und wieso ist so ängstlich?
Ich würde gern melden, aber schaffe nicht ein Foto zu machen, weil sie sofort wegläuft........
Was soll ich tun?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
6K
Tierfan_1988
T
Antworten
0
Aufrufe
3K
Sheyrin
Sheyrin
Antworten
24
Aufrufe
2K
Mary 86
Antworten
32
Aufrufe
3K
Rickie
Rickie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben