Kater macht überall hin

Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #21
Jeder "erzieht" seine Katzen bzw.Kinder (weil das Thema auch angesprochen wurde) anders und hat andere Erfahrungen gesammelt und Tipps/Ratschläge bekommen, wie ich eben das mit dem "Reintunken" damit die Katze weiß wo das Katzenklo steht.
Die Bücher die ich mir gekauft habe, haben dieses Thema nie angesprochen, deswegen konnte ich es nicht anders wissen! Ich konnte nur von Erfahrungen anderer her reagieren, die anscheinend damit eben gut zurecht gekommen sind...

Jetzt hast du aber entsprechende Infos dazu bekommen und kannst darüber nachdenken, ob diese "Erfahrungen" wirklich Sinn machen.

Katzen sind für gewöhnlich sehr reinliche Tiere. Ein Eintunken in ihre eigenen Exkremente stellt eine Erniedrigung dar. Macht auch aus schon bereits erwähnten Begründungen absolut keinen Sinn.


Man braucht sich hier aber nicht wundern, wenn "Neulinge" ihre Fragen im Forum nicht mehr stellen wollen, wenn man keine normalen Antworten geben kann und Ratschläge wie mans anders machen sollte, sondern nur beleidigt und blöd angemacht wird! Das muss ich mir nicht geben!
Ich habe vor einiger Zeit schon paar Fragen gestellt und jedesmal sind so Leute dabei die einen gleich persönlich attakieren und total unproduktiv und unsozial reagieren!
Niemand kennt mich persönlich und weiß wie gut es eigentlich unsere Katzen haben! Ich hätte nicht geschrieben, wenn ich Misus Verfahlten auf einmal komisch finden würde!
Bis auf 1-2Posts hier hätten sich alle anderen ihren Kommentar sparen können - aber anscheinend warten manche nur drauf ihre schlechte Laune wo auslassen zu können!
Dann versuche doch einfach zu filtern, welche Informationen dich weiterbringen. Manche entsetzten Reaktion auf dein Verhalten wundern mich nicht auch wenn ich eine weniger direkte Ansage bevorzuge.

Nochmal wegen den Besuchen! Die hielten sich in Grenzen. Anfangs haben wir sie vielleicht einmal in 2-3 Monaten für knapp eine Woche mitgenommen, aber seit knapp nem Jahr wo wir nen Catsitter haben, machen wir das nur, wenn wir länger als 1Woche weg sind, weil wir wissen, dass diejenigen die aufpassen auch nicht länger als eine halbe Stunde in der Wohnung bleiben würden und mit den Katzen spielen, weil sie selbst genug zu tun haben. Daher nehmen wir sie lieber mit und fahren die 1Stunde mit ihnen im Auto, damit sie die Woche wenigstens den ganzen Tag jemanden haben. Aber das letzte Mal wo das war ist bestimmt schon mindestens 5Monate her und daher kann Misus Verhalten nicht daran liegen!

Wir werden die Tage zum Tierarzt gehen.

Sehr gut, vielleicht steckt doch ein medizinisches Problem dahinter.

Grundsätzlich habe ich aber schon den Eindruck, dass es sich um ein Protestverhalten handelt. Da gilt es mit viel Einfühlungsvermögen und Überlegungen rauszufindent: wann genau fing es an, wurde etwas verändert, was könnte der Auslöser gewesen sein.
 
Werbung:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #22
Stimmt Misu, jeder erzieht seine Kinder anders, aber das heißt nicht dass es jeder richtig macht. Wenn Kinder schlecht behandelt bzw. misshandelt werden, wird auch eingegriffen und die Verantwortlichen müssen sich auch was anhören! Das hat dann nichts mehr mit "jeder tue wie es im dünkt" zu tun.

Und auch wenn deine Bekannten es so gemacht haben heißt das nicht noch lange nicht dass es der richtige Weg ist.

Einmal drüber nachgedacht und sich ein wenig mit der Tierpsyche beschäftigt und: man sollte wissen dass es NICHTS bringt, eine Katze mit der Nase in ihre Hinterlassenschaften zu drücken! Wie schon oft geschrieben: Wie sollen sie den Zusammenhang verstehen?

Ich denke den einzigen "Erziehungserfolg", den man damit erzielen kann ist Angst.Und das ist schlimm.

Bei dem Verhalten musst du mit forschen Kommentaren rechen, wobei ich kaum PERSÖNLICH beleidigende lesen konnte, oder habe ich da was Wichtiges überlesen? Dann kläre uns auf. Zumal du dein falsches Verhalten rechtfertigst anstatt darüber nachzudenken.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #23
PS: Neben den von dir verstandenen Beleidigungen waren viele konstrutive Tipps dabei, nimm sie an und versuche sie umzusetzen
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #24
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
  • #25
Also ich habe jetzt nicht alles gelesen...aber ich frage mich gerade ob es dein ernst ist MISU ...


du hast die antwort selbst geschrieben ... du musst einfach wieder n zweites aufstellen was is denn daran so schwer verdammt nochmal...

falls es jetzt mit dem zweiten auch nciht mehr klappt hast du selber schuld, denn das was du mit deiner katze anstellst ist wirklich tierquälerei und misshandlung. das musst du doch wohl selbst sehen..

soll ich dir mal den kopf ins vollgesch .... klo stecken? findste sicher auch nicht lustig...

also ich kann mir das hier nur als gemachte provokation erklären... weil das sich hier als retorisch herausgestellt hat und dein verhalten wirklich mehr als unterbelichtet ist. ja ich habe dich beleidigt...zu recht!
 
Misu

Misu

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
88
  • #26
Ich glaube über Intelligenz brauche ich mich hier mit niemanden streiten, denn meiner Ansicht nach können manche Antworten nur von nem Sonderschüler geschreiben worden sein, der sich nicht anders zu helfen weiß als mit Beschimpfungen! Und mit so etwas Niedrigem brauche ich mich nicht abgeben!
Für mich zählen nur die Posts, die in einem normalen Ton mich aufklären!
Wenn euch nie was anderes gesagt wurde, als eben mir, würdet ihr es auch nicht wissen! Also tut nicht immer so neunmalklug - ihr habt schließlich auch irgendwann angefangen Infos zu sammeln!
Das einzige was ich jetzt weiß, dass ich niemehr eine Frage hier stellen werde, weil das eigentliche was ich wissen wollte zumeist hintergangen wurde und nur auf der einen Sache herumgeritten wird! Es hätte gereicht, wenn mir einmal am Anfang gesagt worden wäre dass das nicht richtig ist und man dann auf meine Frage die ich gestellt habe und um die der Post eigentlich geht eingegangen worden wäre.
Stattdessen haben wohl machne Leute nichts anderes zu tun, als sich hier aufzuregen stattdessen mir zu helfen!
Werdet glücklich mit euren Katzen, denn wenn ihr so weiter macht, werdet ihr keinen Menschen zum Freund haben, der nämlich euer scheiß Gelaber versteht! Tschüß! Ihr habt mir nicht geholfen!
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #27
Ich glaube über Intelligenz brauche ich mich hier mit niemanden streiten, denn meiner Ansicht nach können manche Antworten nur von nem Sonderschüler geschreiben worden sein, der sich nicht anders zu helfen weiß als mit Beschimpfungen! Und mit so etwas Niedrigem brauche ich mich nicht abgeben!


Wie cool! Ein ein-Satz-Paradoxon! :pink-heart:
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #28
Ich glaube über Intelligenz brauche ich mich hier mit niemanden streiten, denn meiner Ansicht nach können manche Antworten nur von nem Sonderschüler geschreiben worden sein, der sich nicht anders zu helfen weiß als mit Beschimpfungen! Und mit so etwas Niedrigem brauche ich mich nicht abgeben!
Für mich zählen nur die Posts, die in einem normalen Ton mich aufklären!
Wenn euch nie was anderes gesagt wurde, als eben mir, würdet ihr es auch nicht wissen! Also tut nicht immer so neunmalklug - ihr habt schließlich auch irgendwann angefangen Infos zu sammeln!

Immerhin war ich als Kind schon schlau genug weder Hund noch Katz in ihre Ekskremente zu stupsen!

Das einzige was ich jetzt weiß, dass ich niemehr eine Frage hier stellen werde!

Du weißt immer noch zu wenig :D

weil das eigentliche was ich wissen wollte zumeist hintergangen wurde und nur auf der einen Sache herumgeritten wird!

wurde hintergangen? :rolleyes:

Es hätte gereicht, wenn mir einmal am Anfang gesagt worden wäre dass das nicht richtig ist und man dann auf meine Frage die ich gestellt habe und um die der Post eigentlich geht eingegangen worden wäre.Stattdessen haben wohl machne Leute nichts anderes zu tun, als sich hier aufzuregen stattdessen mir zu helfen!

*Kopfkratz* Hast Du Deine tolle Strafmethode nicht noch verteidigt!?

Werdet glücklich mit euren Katzen, denn wenn ihr so weiter macht, werdet ihr keinen Menschen zum Freund haben, der nämlich euer scheiß Gelaber versteht! Tschüß! Ihr habt mir nicht geholfen!

:muhaha::muhaha::muhaha:

Deine beiden Katzen tun mir wirklich leid!
 
C

Catma

Gast
  • #29
Ob du nun hier bleibst oder nicht wird deiner Katze relativ wurscht sein - egal wohin du nun gehst, bitte geh endlich erstmal mit ihr zum TA.
 
Zuletzt bearbeitet:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.683
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #30
:eek: man macht das auch nicht mit hunden :eek:

Eben, denn ein Hund versthet das auch nicht!

Das arme Tier =(

Ich renn ja auch nicht gerne mit Kake im Gesicht durch die Gegend.Oder eben mal Urin Gesichtswasser.

ICH VERSTEHE SOWAS NICHT !

Das ist eine Mißhandlung und Erniedrigung. Stellt euch einfach mal vor, man drückt euch mit dem Kopf in die eigenen Exkremente. Das ist eine Foltermethode und von der UN geächtet. Mehr braucht man zu solchen "Erziehungmethoden" ja nicht schreiben, oder?

Ich verstehe das auch nicht! Aber leider sind ja viele Tierbesitzer die sich null über den aktuellen Stand von Hunde- u. Katzenhaltung informieren den alten dummen Ansichten weiterhin verfallen!

Dazu gehört dann auch Katzen- u. Hundewelpen munter in ihre Ekskremente zu tunken wenn sie unsauber sind! :cool:

Eben eine gute alte preußische Erziehungsmethode, wie die ordentliche Prügelstrafe bei Kindern............Tracht Prügel hat noch Keinem geschadet, warum sollte es also Welpen schaden sie mit ihrem Kot oder Urin im Gesicht einzusperren!? :grummel:
Das wurde schon immer so gemacht:grummel:

Ich werde meine Antwort kurz halten, weil manche Posts kein Kommentar wert sind!
Jeder "erzieht" seine Katzen bzw.Kinder (weil das Thema auch angesprochen wurde) anders und hat andere Erfahrungen gesammelt und Tipps/Ratschläge bekommen, wie ich eben das mit dem "Reintunken" damit die Katze weiß wo das Katzenklo steht.
Die Bücher die ich mir gekauft habe, haben dieses Thema nie angesprochen, deswegen konnte ich es nicht anders wissen! Ich konnte nur von Erfahrungen anderer her reagieren, die anscheinend damit eben gut zurecht gekommen sind...

Man braucht sich hier aber nicht wundern, wenn "Neulinge" ihre Fragen im Forum nicht mehr stellen wollen, wenn man keine normalen Antworten geben kann und Ratschläge wie mans anders machen sollte, sondern nur beleidigt und blöd angemacht wird! Das muss ich mir nicht geben!
Ich habe vor einiger Zeit schon paar Fragen gestellt und jedesmal sind so Leute dabei die einen gleich persönlich attakieren und total unproduktiv und unsozial reagieren!
Niemand kennt mich persönlich und weiß wie gut es eigentlich unsere Katzen haben! Ich hätte nicht geschrieben, wenn ich Misus Verfahlten auf einmal komisch finden würde!
Bis auf 1-2Posts hier hätten sich alle anderen ihren Kommentar sparen können - aber anscheinend warten manche nur drauf ihre schlechte Laune wo auslassen zu können!

Nochmal wegen den Besuchen! Die hielten sich in Grenzen. Anfangs haben wir sie vielleicht einmal in 2-3 Monaten für knapp eine Woche mitgenommen, aber seit knapp nem Jahr wo wir nen Catsitter haben, machen wir das nur, wenn wir länger als 1Woche weg sind, weil wir wissen, dass diejenigen die aufpassen auch nicht länger als eine halbe Stunde in der Wohnung bleiben würden und mit den Katzen spielen, weil sie selbst genug zu tun haben. Daher nehmen wir sie lieber mit und fahren die 1Stunde mit ihnen im Auto, damit sie die Woche wenigstens den ganzen Tag jemanden haben. Aber das letzte Mal wo das war ist bestimmt schon mindestens 5Monate her und daher kann Misus Verhalten nicht daran liegen!

Wir werden die Tage zum Tierarzt gehen.

Falls du mal Durchfall hast und es geht was kurz vorm Klo in die Hose, mal reintunken, damit man das Klo findet. ein Kleinkind bekommt man ja auch nicht aufs Töpfchen oder Klo, indem man es in die Windel tunkt.
Ich finde schon allein den Gedanken als widerlich!
Erste Therapie für die Katzen: Haube vom Klo und zweites Klo wieder aufstellen. Ist auch völlig egal ob es genutzt wird und wie genutzt wird. Das kann wirklich seltsam sein: eins nur für Kot, eins nur zum Pinkeln, jeder ein eigenes für beides oder auch jedes wird für jeweils einen Tag von beiden genutzt.
Ich habe 10 erwachsene Katzen und acht Klos in jeder Grösse von Wäschewanne bis Kätzchenklo und trotzdem habe ich eine Katze, die auch mal fremdkackt. Sie ist einfach ultrareinlich, sobald da auch nur irgendwas im Klo liegt, ist das für sie nicht mehr akzeptabel.
Mann, das mache ich weg und verliere kein Wort drüber: das wäre Zeitverschwendung.
Also gib ihnen ein zweites Klo.
Und lasse die Tiere zuhause. Katzen sind reviertreu und bekommen vom hin-und her ein echtes Brett.
Und es reicht, wenn sich der Catsitter eine halbe bis Stunde pro Tag mit den Katzen beschäftigt, wenn sie in ihrem Zuhause bleiben können. Sie haben ja auch sich;)

LG, Kordula
 
Misu

Misu

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
88
  • #31
Danke Kordula für deine normale Antwort (im Vergleich zu den andren) - ich werde ausprobieren und beobachten. Danke!

Es ist mir zwar trotzdem immer noch nicht klar, warum Misu auf einmal doch wieder zwei Klos haben wollen würde, weil es ja auch eine ganze Zeit lang mit dem einen gegangen ist und er ja auf das eine auch tagtäglich immer noch geht außer die eben bis jetzt 4-5male innerhalb von 3Wochen. Katzenstreu benutzen wir schon seit 2 Jahren das Gleiche - haben anfangs bestimmt 2-3 andere ausprobiert.
Außerdem würde ein Kater doch dann irgendwohin machen und nicht da wo er schläft?

Ich dachte mir anfangs es könnte vielleicht daran liegen, dass wir eben in letzter Zeit öfter für paar Tage weggefahren sind (öfter als sonst) und relativ fremde Leute vorbeigekommen sind und sie gefüttert haben.
Misu ist nämlich im Gegensatz zu Tira recht scheu was fremde Leute angeht, er geht eigentlich vor allem zu mir zum Kuscheln usw. Tira ist eher die Katze von meinem Freund.
Vielleicht hat ihm da der Bezug gefehlt - das Kuscheln.
Weil wie wir weg waren hat er das ja auch nicht gemacht mit dem irgendwo hin kacken - worauf ich eigentlich schließe dass es nichts Gesundheitliches sein kann.
Ich hätte eben daran gedacht, dass er damit zeigen will, dass er es nicht gut gefunden hat, dass wir weg waren?!
Aber wie gesagt, deswegen frage ich ja hier - weil ja Katzen nicht so denken wie Menschen.
(Und Katzen daher auch nicht mit Kleinkindern und deren Erziehung verglichen werden sollten!)
 
Werbung:
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
  • #32
Nur mal so nebenbei Misu, man hat dir in diesem Forum vor einem Jahr schon gesagt, dass man Katzen nicht mit der Nase in Urin oder Kot tunkt... ;)


Ansonsten kann ich mich nur anschließen was einen TA Besuch angeht. Organische Ursachen sollten ausgeschlossen werden. Am Besten nimmst du schon eine Kotprobe mit. Man hat mit mal alte Filmdosen als Aufbewahrungsmittel empfohlen, sollte man nicht vorher zum TA kommen und kein Röhrchen zu Hand haben.

Sollte organisch alles in Ordnung sein, würde ich auch wieder zu einem 2 Kaklo raten, evtl auch mit anderem Streu befüllen. Ich hab auch eins mit feinem Betonitstreu und eins mit CBÖ und beide werden gut angenommen, wobei jede Katze ein anderes Klo bevorzugt.

Gereinigt werden die Kaklos wie oft? Kann mich grad nicht erinnern das gelesen zu haben.
 
Misu

Misu

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
88
  • #33
Wenn wir zu Hause sind mehrmals täglich < so gut wie immer wenn was drin ist. Ansonsten in der Früh nach dem Aufstehen und Abends vor dem Bett gehen.
 
C

Catma

Gast
  • #34
Weil wie wir weg waren hat er das ja auch nicht gemacht mit dem irgendwo hin kacken - worauf ich eigentlich schließe dass es nichts Gesundheitliches sein kann.
ja,weil ihr nicht da wart, war eben auch keiner da, dem er zeigen konnte, dass es ihm nicht gut geht!
MANN! :dead:
was ist daran so schwer zu verstehen?
Er kackt dir die Wohnung voll!
Sogar in seinen Schlafplatz!
Ein 2 1/2 jähriger Kater, der längst stubenrein ist.

Und du sitzt da und lamentierst und rätselst herum und streitest dich in irgendwelchen Foren und pampst herum anstatt dem armen Tier zu helfen.

Weißt du, Misu, du kannst herumspekulieren und lamentieren so viel du willst, letztendlich gibt es nur 2 Möglichlkeiten.

Entweder dein Kater ist krank oder er ist megagestresst.

Wenn er krank ist, tut er alles ihm mögliche, um dir zu zeigen, dass er Hilfe braucht und du bestrafst ihn dafür und verweigerst ihm ärztliche Versorgung (warum eigentlich?) -
oder er verbindet durch deine Bestrafungen nur noch negatives mit dem Klo so dass er gar nicht mehr weiß, wo er was hinmachen soll...

Warum auch immer er es macht... du siehst ja weder das eine noch das andere ein...

armes Tier...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #35
Nicht nur,dass er durch das eintunken negatives mit dem Klo verbindet,sondern auch mit seinen Menschen.Er denkt nicht: Mein Mensch hat das gemacht,weil ich nicht ins Klo gemacht habe,sonder:Mein Mensch tut mir weh,warum?
Wenn dus mehrmals gemacht hast,wird er das Vertrauen zu dir TOTAL verlieren und die unsauberkeit wird nicht besser sondern schlimmer.
Verstehst du?Viele hier haben schon vieles LIVE gesehen und dann klingeln alle Alarmglocken,wenn man sowas liest.Bitte hoer auf dami nicht uns zuliebe,sondern deinem Katerchen!

P.S. : Manche gehen hier manchmal echt ab,aber dafuer hat man es mit richtigen Experten zu tun,vertrau mir egal wie unfreundlich die Antworten sind,die Tipps helfen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Misu
Antworten
28
Aufrufe
6K
lilliput
L
Misu
Antworten
45
Aufrufe
5K
balulutiti
balulutiti
Misu
Antworten
3
Aufrufe
753
dayday4

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben