Kater lässt den Weihnachtsbaum nicht in Ruhe.

L

Lalumiere

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
55
Hallo ihr Lieben,

Aus gegebenem Anlass habe ich eine Frage, die wahrscheinlich einige Katzenbesitzer Nerven kostet..
Ich habe drei Schnurrer zu Hause. Die beiden Damen benehmen sich tadellos im geschmückten Wohnzimmer, aber unser Kater leider nicht. Wir haben heute unseren Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Natürlich wurde er ausführlich abgeschnuppert und begutachtet. Der Kater jedoch kann einfach nicht zum Alltagsgeschehen übergehen. Normalerweise liegt er abends gern entspannt auf dem Sofa, aber seitdem der Baum steht, frisst er permanent an den Nadeln. Das ist für ihn natürlich keinesfalls gesund. Doch trotz Ermahnung (Er weiß ganz genau, was "Nein" bedeutet) kann er sich nicht zusammenreißen. So muss er wohl die nächsten Tage dem Wohnzimmer fernbleiben, was ihm natürlich überhaupt nicht gefällt. Er heult schon vor der Tür und bettelt jeden an. Das tut mir total leid. Habt ihr vllt eine Idee, wie man ihn vom Baum fernhalten könnte? Katzengras bringt leider nichts, das ist langweilig sobald er den Baum erblickt...

Und eine kleinere Frage fällt mir gerade noch ein, die hat aber weniger mit Erziehung zu tun. Einige unserer Kugeln sind von Glitzerpartikeln umhüllt. Unsere Älteste hat beim Schmücken fleißig geholfen :D, glitzerte danach jedoch auch ein bisschen. Da habe ich mich gefragt, ob diese Partikel schädliche Auswirkungen haben? Hab schon extra schnell alles aufgewischt.

In jedem Fall dankeschön im Voraus für eure Antworten und schon einmal frohe Weihnachten und erholsame Feiertage :)
 
Werbung:
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Und deshalb hab ich keinen Weihnachtsbaum bzw. nur einen kleinen auf dem Terrassentisch.

Katzen sind keine Hunde - du wirst es nicht unterbinden können in dieser kurzen Zeit, wo der Baum da steht.

Entweder Baum schnell nach Weihnachten wieder raus und Kater nicht ins Wohnzimmer lassen. Oder den Baum sofort wieder raus.

Sowas sollte man sich vorher überlegen.
 
L

Lalumiere

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
55
Ja, Weihnachten ohne Baum ist nur wie Sommer ohne Sonne.. Dann muss er jetzt halt zwei Tage unglücklich vor der Tür sitzen.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Ihr könnten ihn ja rein lassen, wenn ihr dabei seid und es kontrollieren könnt.

Vielleicht ist der Kater ja nächstes Jahr ruhiger und geht nicht mehr an den Baum.
Oder ihr holt euch einen hochwertigen Kunstbaum.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Hmmmm... Also meine lassen den Baum auch in Ruhe, da wird halt dann eben 3 Mal Nein gesagt und gut ist. Aber dein Kater scheint ja hartnäckiger zu sein. Wenn ihr da seid, kann er doch aber ins Wohnzimmer? Wenn er das Wort Nein kennt, müsst ihr es eben 500 Mal am Abend sagen. Finde es ziemlich gemein, wenn er dann ausgesperrt wird?

Im Zweifel auf einen Plastikbaum wechseln. Die gibt es doch inzwischen in täuschend echt.
 
L

Lalumiere

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
55
Kunstbaum haben wir schon versucht, er frisst die Nadeln trotzdem :eek: Und das ist mir dann echt zu gefährlich mit dem Plastik.. Wenn ich ihn mit rein nehme, stehe ich dann wirklich den ganzen Abend neben ihm und sage ausschließlich das Wort "Nein". Ich gebe dann meistens nach einer Stunde genervt auf.. Er liegt sonst so gern entspannt auf dem Sofa, aber mit Baum ist das undenkbar. Sind ja nur ein paar wenige Tage. Da wir nur abends im Wohnzimmer sind, ist er auch sonst nicht allein.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Na ja... die echten Nadeln sind aber auch SEHR gefährlich.

Ich persönlich würde dann auf den Baum verzichten. Besinnlich ist für mich eben anders als schreiende, einsame Katze vor der Tür.
Oder z.B. einen an die Wand anbringen (ja, geht...).

Aber jeder wie er mag. ;)
 
L

Lalumiere

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
55
Das stimmt, deswegen darf er ja auch nicht rein..

Aber da die Kleine abends auch oft nicht im Wohnzimmer ist, hat er dann Beschäftigung. Und meistens gibt er auch nach einiger Zeit auf und legt sich brav ins Körbchen. Und wenn die Gäste kommen, sind die Katzen eh am liebsten oben. Muss jetzt irgendwie gehen, dafür wird er tagsüber auch mit ausführlichster Aufmerksamkeit belohnt.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.606
Ort
35305 Grünberg
Hast du Katzengras? Was fütterst du?
Vielleicht legst du unter den Baum mal Leckerchen zum ablenken.
 
P

prathers

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2012
Beiträge
230
Ort
Deuerling
  • #10
Wasserpistole, um Dein "Nein!" noch etwas zu verschärfen? Schon gemein, zugegeben, aber nachhaltig...

Hier ist mit 5 Katzen und 2 Hunden auch kein Baum drin - den gbt´s dafür in voller Pracht bei Oma!
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
  • #11
Ich habe hier nur einen, der die Kugeln nicht in Ruhe lässt, wenn ihm langweilig ist weil Frauchen nicht aufsteht um den Türöffner zu spielen. Ich habe jetzt einfach über Nacht Die Wohnzimmertür zu, tagsüber können sie rein, unter meinen Augen geht er so gut wie nie ran weil er es besser weiß und wenn wir tagsüber weg sind lässt er ihn auch mittlerweile weitestgehend in Ruhe.

SamSam war am Anfang ein oder 2 Mal an den Nadeln, da hab ich meinem Nein mit Aufstampfen und ggf. auf ihn zu gehen untermauert, das hat gereicht.
 
Werbung:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #12
Wasserpistole, um Dein "Nein!" noch etwas zu verschärfen? Schon gemein, zugegeben, aber nachhaltig...

Damit der arme Kater merkt, dass nicht nur sowieso schon alles anders ist (wird weggesperrt, alle sind am rumwuseln, Besuche oder Abwesenheiten zu ungewöhnlichen Zeiten) sondern dass die Menschen nun noch dzau übergegangen sind, ihn zu quälen.. dann verliert er ganz schnell sämtliches Vertrauen...

Ich würd den Baum so schad das ist rausschmeißen.. Weihnachten ist doch das fest der Liebe, nciht das Fest der Deko um jeden Preis... wuie gesagt, Weihnachten ist eh schon stressig und das wissen die Tiere noch besser als wir, ihn da auch noch vor die Tür zu setzen und aus dem Famileienmittelpunkt auszusperren... das ist nicht ok.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #13
Ich wusste, dass irgendjemand wieder mit dieser dämlichem Wasserpistole kommen wird ... Bindet dem Kater doch Abbestellungen Elektroschocker um.... Ironie !!!!!beide Methoden sind absolut ungeeignet !!
 
P

Pauli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Dezember 2006
Beiträge
2.119
  • #14
Wegsperren, Wasserpistole.................:stumm:

Das Einzige, was ich wegsperren würde, wäre der Weihnachtsbaum!
Wenn ihr einen Balkon habt oder eine Terasse, könnte er doch dort stehen und von draußen "reinschauen".

Im Traum würde ich nicht mein Katerle aus dem Wohnzimmer verbannen, nur weil dort ein Baum stehen soll. Das wäre nicht nur für den Kater sondern auch für mich ein trauriges Weihnachtsfest.:(
 
L

Lalumiere

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
55
  • #15
Leckerchen und Katzengras ziehen nicht, das wird gefressen und dann gehts weiter am Baum :D

Er wird nicht ausgeschlossen, er ist halt nur abends nicht im Wohnzimmer. Wir sind da sonst tagsüber eh kaum drin. Und bei den Feierlichkeiten wollten sie alle drei selbst ohne Baum ohnehin nicht dabei sein, weil sie den Menschentrubel nicht mögen. Von daher war das jetzt für ihn auch kein trauriges Fest, das hätte ich auch gar nicht ertragen. Weggesperrt wird er auf keinen Fall, das klingt ja fürchterlich.

Und Wasserpistole ist auf keinen Fall eine Option.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lalumiere

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
55
  • #16
Aber die Sache mit dem Glitzer beschäftigt mich noch. Ist das ungefährlich oder sollte ich mir da Gedanken machen?
 
P

Pauli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Dezember 2006
Beiträge
2.119
  • #17
Lalumiere;4910235Weggesperrt wird er auf keinen Fall hat gesagt.:
Das beruhigt mich:). Ich hab schon immer den traurigen Kater vor der Wohnzimmertür sitzen sehen:oops:
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #18
Er wird nicht ausgeschlossen, er ist halt nur abends nicht im Wohnzimmer.

Ehm er ist nicht ausgechlossen er muss halt nur drausen bleiben?
ein trauriges Fest ist es für ihn halt auf jeden Fall, auch wenn du grad versuchst das zu leugnen. Er wird in seinem Revier enorm beschnitten, darf nicht am Familienleben teilhaben... fast so schön wie im Tierheim :pink-heart:
 
L

Lalumiere

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2014
Beiträge
55
  • #19
Ehm er ist nicht ausgechlossen er muss halt nur drausen bleiben?
ein trauriges Fest ist es für ihn halt auf jeden Fall, auch wenn du grad versuchst das zu leugnen. Er wird in seinem Revier enorm beschnitten, darf nicht am Familienleben teilhaben... fast so schön wie im Tierheim :pink-heart:

Was für ein Vergleich! :confused:

Natürlich darf er am Familienleben teilhaben. Hier leben vier Personen, von denen nur zwei (abgesehen von Heilig Abend) abends im Wohnzimmer sitzen. Der Rest ist sehr wohl für ihn da... Und er ist auch überall dabei. Nur eben nicht beim Baum.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.535
Ort
Oberbayern
  • #20
Glitzerteile, Lametta etc. sind schon gefährlich, da sie gewisse Chemikalien enthalten. Das kann z. T. sogar tödlich für Katzen sein, das sollten sie also überhaupt nicht aufnehmen. Wir nehmen deshalb auch kein Lametta mehr und nur normale Kugeln, Holzfiguren, Strohsterne etc.

Meine Omis lassen den Baum auch früher schon immer in Ruhe. Trotzdem haben sie früher mal eine Kugel zum Spiel genommen, aber im Wesentlichen haben sie immer verstanden, dass sie den Baum in Ruhe lassen sollen.
Das klappt sogar, wenn sie alleine sind.
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
325
Antworten
15
Aufrufe
8K
Antworten
24
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben