Probleme mit Kater nach Neuzugang

  • Themenstarter Lyzed
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater katzenmobbing? kitten zusammenführung
L

Lyzed

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich möchte mich schon mal vorab entschuldigen für folgenden "Roman". Dennoch ist es mir wichtig dass die Situation gut beschrieben ist und ich auf Hilfe hoffen kann.

Meine Partnerin & Ich haben einen Kater in einer 2 Zimmer Wohnung, welcher 9 Monate alt ist namens Tabby. Tabby kam mit 12 Wochen aus einem großen Haushalt zu uns.
Anfangs wollten wir, dass Tabby mit der Katze meiner Mutter namens Mila in Kontakt tritt. Das probierten wir sehr oft. Leider ohne Erfolg. Mila war eine Diva. Somit war unser Tabby dann ganz allein bei uns, kam aber super damit klar als Wohnungskater.
Er ist ein sehr verkuschelter, verspielter Kater, welcher gerne mal etwas rummeckert und miaut gerne viel. =)

Tabby wurde im Januar kastriert. Zwischen vor und nach der OP gab es von den Charaktereigenschaften keinerlei Veränderung außer, dass er etwas fauler beim Spielen geworden ist und verkriecht sich gerne allein ins Schlafzimmer zum Schlafen.

Vor einigen Wochen hat es angefangen, dass er mehr meckerte als zuvor... Wir wussten nicht was los ist. Waren auch beim TA. War alles in bester Ordnung. Der TA meinte, dass er einsam sein könnte.

Also waren wir auf der Suche nach einem Spielkamerad. Seit gestern Mittag haben wir ein kleines weibliches Kitten, namens Korra, in unserem Haushalt. Sie ist leider erst 11 Wochen alt aber super sozialisiert für ihr Alter!

Korra ist gegenüber uns Menschen sehr zierlich & anhänglich. Sie schläft die meiste Zeit nur bei mir auf dem Schoß. Fressen, Trinken & Benutzung des Klos funktioniert einwandfrei nach so einer kurzen Zeit!

Leider war unser Kater nicht sehr positiv eingestellt gegenüber Korra. Er versuchte sich die ganze Zeit anzunähern, ohne Erfolg. Sie faucht, knurrt und flippt völlig aus... (Doch nicht so sozialisiert?) Tabby verfolgt sie, lauert ihr auf und setzt zur "Jagd" an. Er rennt & stürzt sich auf sie.
Da das sehr plötzlich passiert erschreckt sich Korra und wird ganz ängstlich und faucht & knurrt ihn an. Daraufhin sucht er das Weite. Keine Minute später macht er es wieder, bis er müde wird und auf sein Körbchen geht zum Schlafen.
Während Korra schläft, macht Tabby sowas nicht.

Heute Nacht haben beide im Schlafzimmer durchgeschlafen von 1 - 7 Uhr. Korra lag auf unseren Kopfkissen & Tabby wie immer auf seinem Körbchen neben dem Bett von uns. Tabby bekam um 7 Uhr sein Fressen und kam dann zum Lauern. Natürlich weckte er uns damit, weil Korra dann fauchte.
Meine Partnerin schlief dann mit Tabby im Wohnzimmer, funktionierte dann auch problemlos mit beiden Katzen in getrennten Räumlichkeiten.

Von Stunde zu Stunde gab es "Verbesserungen". Korra spielt mehr mit uns und mit sich allein. Sie faucht & knurrt nur noch ganz selten, wenn Tabby auf Millimeternähe ankommt. Sie beschnuppern sich oft.

Sie ist nicht mehr so oft ängstlich und verkriecht sich immer seltener. Jedoch hört Tabby nicht auf mit dem Lauern und Jagen... Vor allem wenn sie am Spielen ist.
In Tabbys "Modus" ist er aber bereit den Fokus zu verändern auf die Katzenangel. Er ist quasi während der Lauer in absoluter Spiellaune.

Tabby hat nun auch angefangen mit seinen Pfoten etwas rumzufuchteln ihr gegenüber und ein wenig zuzuschlagen. Manchmal auch mit ausgefahrenen Krallen. Beißen tut er aber nicht. Er faucht nicht, seine Haare stehen nicht ab, nur seine Pupillen werden größer (wie das eben bei der Lauer so ist).
Außerdem schmeißt sich Korra mittlerweile auf den Rücken wenn Tabby mit den Pfoten rumfuchtelt und zuschlägt.
Heißt das, dass sie sich wehren möchte oder dass sie sich ihm unterwirft?

Uns ist nun nach mehrfachen recherchieren klar, Korra ist zu jung und es hätte ein Männchen sein sollen für weniger Probleme mit der Zusammenführung.

Haben wir eine Chance, dass sich beide bei uns noch wohlfühlen können? Obwohl ich mir sicher bin, dass Korra sich wohlfühlt bei uns, so wie sie bei uns kuschelt und schläft!

Ist das krampfhaftes Spielen seitens Tabby oder sind das Mobbingversuche für Machtkämpfe? Wie beuge ich dem vor?

Es mag sein, dass ich überreagiere und ich dem ganzen noch Zeit geben muss, dennoch mache ich mir sehr Sorgen!

Ich danke euch für hilfreiche Antworten.

Mfg
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
Huhu,

wie alt genau ist dein Kater denn? Du hast schon recht, ein 11 wochen altes, weibliches Kitten war so ungefähr die unpassendste Kombo, die du dir da aussuchen konntest.

Und ihr Verhalten (fauchen usw) lässt nicht darauf schließen, dass sie unsozialisiert wäre (wobei die sozialisierung mit 11 wochen noch nicht abgeschlossen war), sondern das Katerchen. Er möchte das Kleine auch nicht mobben, sondern einfach nur spielen. Er kann kein kätzisch, ist nicht sozialisiert und will einfach nur katertypisch raufen. Natürlich unpassend für ein weibliches kitten.
Es ist jetzt natürlich auch doof, dass das Kitten alleine ist (ohne gleichalten Kumpel). Was funktionieren könnte wäre, wenn du noch ein Katerkitten dazu nimmst (mind 12 Wochen alt!). Dann haben sich die Kitten untereinander, der Große kann zugucken und wenn das Katerchen ein wenig älter wird können die zwei raufen, während die Katze dabei nicht bedrängt wird.

Ansonsten solltest du Tabby viel auslasten. Viel mit ihm spielen, ihn auspowern etc.
lg
 
  • Like
Reaktionen: Azar und Wasabikitten
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.582
Ort
Quito, Ecuador
Uns ist nun nach mehrfachen recherchieren klar, Korra ist zu jung und es hätte ein Männchen sein sollen für weniger Probleme mit der Zusammenführung.
Herzlich Willkommen,
und ja, klüger wäre gewesen, vorab zu recherchieren. Das ist nämlich der springende Punkt. Ihr habt ein Kind zu nem Teenager gesetzt, der auch noch fast 7 Monate als Einzelkater bei euch gelebt hat und kein richtiges "kätzisch" spricht. Und dann noch ein weibliches Kitten, viel zu früh von der Mutter weggeholt.
Katerchen will raufen, und da ist ihm das Kitten nicht gewachsen. Und nein, sie unterwirft sich nicht, dies ist nur bei Hunden der Fall, wenn sie dir den Bauch zeigen.
Wenn möglich, am Besten das Kitten wieder zurückgeben und ne gut sozialisierte Katze oder Kater im gleichen Alter dazuholen, mit den Selben Charaktereigenschaften, wie euer Kater.🙂
 
  • Like
Reaktionen: Azar und Gigaset85
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.111
Ort
35305 Grünberg
Ihr solltet dringendst einen Kater im etwa gleichen Alter holen, eher einen Ticken älter.
Euer Kater muss erst wieder kätzisch lernen.
Weiterhin ist das Spielverhalten von Kater und Kätzin unterschiedlich. Das geht meistens nach hinten los, da Kater viel ruppiger spielen und raufen wollen.
Das viel zu junge kitten kann eurem Kater da auch nichts beibringen.
Kitten zurück geben und passenden Kater dazu holen. Ihr tut euch mit der Konstellation keinen Gefallen.
 
  • Like
Reaktionen: Azar
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.180
Ort
Unterfranken
Hallo zusammen,

ich möchte mich schon mal vorab entschuldigen für folgenden "Roman". Dennoch ist es mir wichtig dass die Situation gut beschrieben ist und ich auf Hilfe hoffen kann.

Meine Partnerin & Ich haben einen Kater in einer 2 Zimmer Wohnung, welcher 9 Monate alt ist namens Tabby. Tabby kam mit 12 Wochen aus einem großen Haushalt zu uns.
Anfangs wollten wir, dass Tabby mit der Katze meiner Mutter namens Mila in Kontakt tritt. Das probierten wir sehr oft. Leider ohne Erfolg. Mila war eine Diva. Somit war unser Tabby dann ganz allein bei uns, kam aber super damit klar als Wohnungskater.
Er ist ein sehr verkuschelter, verspielter Kater, welcher gerne mal etwas rummeckert und miaut gerne viel. =)

Tabby wurde im Januar kastriert. Zwischen vor und nach der OP gab es von den Charaktereigenschaften keinerlei Veränderung außer, dass er etwas fauler beim Spielen geworden ist und verkriecht sich gerne allein ins Schlafzimmer zum Schlafen.

Vor einigen Wochen hat es angefangen, dass er mehr meckerte als zuvor... Wir wussten nicht was los ist. Waren auch beim TA. War alles in bester Ordnung. Der TA meinte, dass er einsam sein könnte.

Also waren wir auf der Suche nach einem Spielkamerad. Seit gestern Mittag haben wir ein kleines weibliches Kitten, namens Korra, in unserem Haushalt. Sie ist leider erst 11 Wochen alt aber super sozialisiert für ihr Alter!

Korra ist gegenüber uns Menschen sehr zierlich & anhänglich. Sie schläft die meiste Zeit nur bei mir auf dem Schoß. Fressen, Trinken & Benutzung des Klos funktioniert einwandfrei nach so einer kurzen Zeit!

Leider war unser Kater nicht sehr positiv eingestellt gegenüber Korra. Er versuchte sich die ganze Zeit anzunähern, ohne Erfolg. Sie faucht, knurrt und flippt völlig aus... (Doch nicht so sozialisiert?) Tabby verfolgt sie, lauert ihr auf und setzt zur "Jagd" an. Er rennt & stürzt sich auf sie.
Da das sehr plötzlich passiert erschreckt sich Korra und wird ganz ängstlich und faucht & knurrt ihn an. Daraufhin sucht er das Weite. Keine Minute später macht er es wieder, bis er müde wird und auf sein Körbchen geht zum Schlafen.
Während Korra schläft, macht Tabby sowas nicht.

Heute Nacht haben beide im Schlafzimmer durchgeschlafen von 1 - 7 Uhr. Korra lag auf unseren Kopfkissen & Tabby wie immer auf seinem Körbchen neben dem Bett von uns. Tabby bekam um 7 Uhr sein Fressen und kam dann zum Lauern. Natürlich weckte er uns damit, weil Korra dann fauchte.
Meine Partnerin schlief dann mit Tabby im Wohnzimmer, funktionierte dann auch problemlos mit beiden Katzen in getrennten Räumlichkeiten.

Von Stunde zu Stunde gab es "Verbesserungen". Korra spielt mehr mit uns und mit sich allein. Sie faucht & knurrt nur noch ganz selten, wenn Tabby auf Millimeternähe ankommt. Sie beschnuppern sich oft.

Sie ist nicht mehr so oft ängstlich und verkriecht sich immer seltener. Jedoch hört Tabby nicht auf mit dem Lauern und Jagen... Vor allem wenn sie am Spielen ist.
In Tabbys "Modus" ist er aber bereit den Fokus zu verändern auf die Katzenangel. Er ist quasi während der Lauer in absoluter Spiellaune.

Tabby hat nun auch angefangen mit seinen Pfoten etwas rumzufuchteln ihr gegenüber und ein wenig zuzuschlagen. Manchmal auch mit ausgefahrenen Krallen. Beißen tut er aber nicht. Er faucht nicht, seine Haare stehen nicht ab, nur seine Pupillen werden größer (wie das eben bei der Lauer so ist).
Außerdem schmeißt sich Korra mittlerweile auf den Rücken wenn Tabby mit den Pfoten rumfuchtelt und zuschlägt.
Heißt das, dass sie sich wehren möchte oder dass sie sich ihm unterwirft?

Uns ist nun nach mehrfachen recherchieren klar, Korra ist zu jung und es hätte ein Männchen sein sollen für weniger Probleme mit der Zusammenführung.

Haben wir eine Chance, dass sich beide bei uns noch wohlfühlen können? Obwohl ich mir sicher bin, dass Korra sich wohlfühlt bei uns, so wie sie bei uns kuschelt und schläft!

Ist das krampfhaftes Spielen seitens Tabby oder sind das Mobbingversuche für Machtkämpfe? Wie beuge ich dem vor?

Es mag sein, dass ich überreagiere und ich dem ganzen noch Zeit geben muss, dennoch mache ich mir sehr Sorgen!

Ich danke euch für hilfreiche Antworten.

Mfg

Ich finde es faszinierend, wie ausführlich du hier schreiben kannst.
Und die Tatsache, dass das Kitten zu jung ist, hat man dir in einem anderen Forum gesagt. Da schreibst du nichts davon, dass ihr das selber rausgefunden habt.
Find ich ein bisschen traurig, da machen sich andere die Mühe und werden denn so mit Füßen getreten.
Aber du siehst, auch hier wird dir zu einem gleichaltrigen Kater geraten und das Kätzchen wieder zurück zu bringen.
 
  • Like
  • Sad
  • Wow
Reaktionen: Azar, Polayuki, Gigaset85 und eine weitere Person
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.582
Ort
Quito, Ecuador
Ich finde es faszinierend, wie ausführlich du hier schreiben kannst.
Und die Tatsache, dass das Kitten zu jung ist, hat man dir in einem anderen Forum gesagt. Da schreibst du nichts davon, dass ihr das selber rausgefunden habt.
Find ich ein bisschen traurig, da machen sich andere die Mühe und werden denn so mit Füßen getreten.
Aber du siehst, auch hier wird dir zu einem gleichaltrigen Kater geraten und das Kätzchen wieder zurück zu bringen.
Wird hier grad ne Zweitmeinung eingeholt.🤣🤣🤣
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.195
Also das erste, was ich mir dachte beim Lesen des Textes (ohne es jetzt böse zu meinen, aber vermutlich schaffe ich es nicht so zu formulieren, dass es nicht böse klingt) - es wirkt so als ob ihr ein wenig mit den Katzen "rumexperimentiert" und ausprobiert habt auf gut Glück. Der Kleine sollte damals mit der erwachsenen Kätzin vergesellschaftet werden (was sollen die beiden denn miteinander anfangen?) und dann wird der Kater erstmal allein gehalten (klappt scheinbar super, denn er ist ja verschmust, miaut viel rum?) und dann kommt ein viel zu junges Mädel später dazu.
Also mehrere Fehler hintereinander (und nein, ich will niemanden angreifen, mobben oder bin sadistisch oder habe es extra auf neue User abgesehen, um sie zu vertreiben weil ich es hasse hier unbekannte Leute zu sehen).

Wenn das Mädel unbedingt bleiben soll, dann würde ich zumindest dieses Pärchen erweitern mit mindestens einem weiteren Kater, der zum älteren Kater passt. Idealerweise noch ein weibliches Partnertier für das kleine Kitten (so ab 12, besser 14 Wochen alt aus einer unterstützenswerten Quelle. Damit ist Tierschutz oder seriöser Vereinszüchter gemeint).

Alle Äußerungen in meinem Text sind meine persönliche Meinung aufgrund meiner Erfahrung in der Katzenhaltung. Ich möchte niemanden angreifen oder provozieren; auch halte ich meine Vorschläge nicht für den einzig richtigen Weg.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
4
Aufrufe
1K
C
S
Antworten
42
Aufrufe
2K
senoritarossi
senoritarossi
Andrea&Katze Cinderella
Antworten
5
Aufrufe
462
minna e
minna e
C
Antworten
12
Aufrufe
5K
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben