Kater hat schreckliche Angst vor Hund

J

_Jessal_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2014
Beiträge
8
Hallo ihr lieben,
Ich hab ein riesengroßes Problem und weis nicht wirklich weiter. Hab seit 8 Jahren einen Kater, er war immer bei mir und kennt es nicht mit anderen Tieren zusammen zu leben. Seit ca 1 Monat wohnen wir bei meiner Mama da meine Wohnung saniert wird und ich daher derweil nicht darin wohnen kann. Mein Kater hatte anfangs schreckliche Angst und versteckte sich bei jedem Geräusch. Er ist sowieso etwas schüchtern und lässt sich von kaum jemanden angreifen ausser von mir und meinem Freund. Mittlerweile hat er sich gut eingelebt und hatte auch keine Angst mehr. Nun zum eigentlichen Problem. Meine Mutter hat einen Hund (Charles King Spaniel) auf den meine Tante bisher aufgepasst hatte, nun kann sie allerdings nicht mehr auf ihn aufpassen und wir haben ihn nach Hause holen müssen. Das ist nun zwei Tage her. Mein Kater ist stark verängstigt und übergibt sich die ganze Zeit. Er hat nun mittlerweile seit 2 Tagen keine feste Nahrung mehr zu sich genommen und erbricht nur noch Galle. Trinken tut er aber Gott sei Dank. Der Hund beachtet ihn gar nicht weiter, also ihm ist das völlig egal ob der Kater da ist oder nicht. Ich weis nicht mehr was ich machen soll, werde auf jeden Fall zum Tierarzt gehen habe aber erst morgen einen Termin. Vl könnt ihr mir helfen :( Danke schon mal!
 
Werbung:
Banu

Banu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2011
Beiträge
330
Ort
NRW
Ach wie schrecklich ist das denn!!
Trenn sofort den Hund von der Katze.
Wenn der arme Kater so eine Angst vor dem Hund hat, was soll da ein TA machen??
Der arme Kerl soll sich erst mal in einem Raum von dem Stress erholen.
Und lass auf keinen Fall mehr den Hund dazu.
Solche Experimente können auch nach hinten losgehen.
Wenn der Kater eh schon ängstlich ist, wir er sicher kein Kampf-tiger mehr werden.
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Der Tierarzt kann/sollte abklären ob eine Krankheit hinter dem Erbrechen steht. Es könnte auch nur zufällig mit der Ankunft des Hundes zusammen gefallen sein.

....und vielleicht ja auch ausgelöst durch den Stress! Wenn er zwei Tage schon nichts mehr gefressen hat würde ich auch nicht mehr warten!
 
J

_Jessal_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2014
Beiträge
8
Ich danke euch für die schnellen Antworten. Werd sofort zum TA fahren und meinen Schatz dann in einen eigenen Raum geben wo er sich ausruhen kann. Ach Gott des is echt furchtbar ich sags euch :( LG
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Ich drück die Daumen, dass es was Harmloses ist und sich sein Zustand bald bessert!
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Ich danke euch für die schnellen Antworten. Werd sofort zum TA fahren und meinen Schatz dann in einen eigenen Raum geben wo er sich ausruhen kann. Ach Gott des is echt furchtbar ich sags euch :( LG

Ich drück die Daumen, dass es nichts schlimmes ist, sondern "nur" Streß.

Der Umzug war sicher schon schlimm für ihn. Ich würde ihn auch separieren, am besten vielleicht ins Schlafzimmer? Dann kann er in der Nacht bei euch sein. Wenn ihn der Hund so sehr streßt, ist das sicher schlimm für deinen Kater.

Ich wünsch euch erstmal alles Gute und hoffe der TA findet nichts schlimmes. Hinfahren solltest du aber, weil 2 Tage nichts Fressen und nur übergeben ist nicht ungefährlich für Katzen.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Warum lebt der Kater denn allein bei euch?
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Gesiterkatze, sicher gehts darum grad nicht, aber der Kater scheint ja sehr unsicher zu sein, was mich bei einem Einzelkater auch nicht so wundern würde.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.630
Ort
35305 Grünberg
Normalerweise begreifen Katzen sehr schnell, dass der Hund keine Gefahr darstellt und die Katze ist dann der Chef im Ring. Das kann natürlich bei so einem in totaler Einsamkeit gehaltenen Kater etwas länger dauern.
Ich würde klären, ob evtl. ein Infekt vorliegt und dann dem ganzen etwas mehr Zeit einräumen. Guckt, dass der Hund relativ ruhig ist, aber schon in Sichtweite.
Räumt dem Kater Ruhestunden ein, wo er kuscheln kann und einfach alleine ist.
Aber arbeitet an einem gemeinsamen Leben , es brauch Geduld und Zeit.
Für den Kater ist es wahrscheinlich der erste Reiz seit Jahren. Ich habe so das Gefühl, dass er auf Grund des allein Lebens eher depressiv ist. Ist vielleicht gar nicht so schlecht wenn er aus diesem Leben mal rausgeholt wird mit entsprechender Geduld und Vorsicht.
 
J

_Jessal_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2014
Beiträge
8
  • #10
Also war heute mit ihm beim TA und sie meinte auch das es psychisch bei ihm sei. Er hat nun einen Magenschutz gespritzt bekommen und ich versuche im Diätfutter zu geben, was heute schon ganz gut funktioniert hat. Er hat nun im Schlafzimmer sein eigenes Reich wo er sich zurückziehen kann. Der Hund wie gesagt intressiert sich überhaupt nicht für ihn, er schläft meist den ganzen Tag da er schon ziemlich alt ist. Zur Frage warum er alleine bei uns lebt. Er hatte es leider in seinen jungen Jahren nicht leicht und wurde von seinem vorigen Besitzer misshandelt, dieser hatte auch noch eine zweite Katze mit der er sich nie verstanden hat. Wir haben ihn dann zu uns geholt um ihm ein schöneres Leben zu ermöglichen, er war immer schon sehr zurückhaltend und schüchtern. Durch seine Vergangenheit wollte ich ihm das nicht antun eine zweite Katze zu nehmen. Ich werde alles tun damit es meinem Liebling bald wieder besser geht. Danke für eure Tipps. LG
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Wie lange wird der "Zustand" - also die Renovierung denn noch dauern?
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #12
Entschuldige bitte, wenn ich hier kurz querfrage, aber ich muß nun dauernd dran denken. Was ist denn mit der zweiten Katze passiert, die der furchtbare Vorbesitzer Deines Katers gehabt hat?

Er hatte es leider in seinen jungen Jahren nicht leicht und wurde von seinem vorigen Besitzer misshandelt, dieser hatte auch noch eine zweite Katze mit der er sich nie verstanden hat. Wir haben ihn dann zu uns geholt um ihm ein schöneres Leben zu ermöglichen, er war immer schon sehr zurückhaltend und schüchtern. Durch seine Vergangenheit wollte ich ihm das nicht antun eine zweite Katze zu nehmen. Ich werde alles tun damit es meinem Liebling bald wieder besser geht. Danke für eure Tipps. LG
 
J

_Jessal_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2014
Beiträge
8
  • #13
Also die Renovierung dauert ca noch 1 Monat. Ich hoffe aber sehr das es schneller geht. Die andere Katze hat eine Freundin von mir bei sich aufgenommen, der geht es Gott sei Dank sehr gut :)
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #16
Man weiß nicht, warum sich so jemand Tiere überhaupt hält. Ich hoffe, er hat sie ohne Kampf abgegeben auf Euer Drängen hin.

Ja Gott sei Dank haben wir das damals mitbekommen und noch rechtzeitig handeln können. Schlimm ist sowas :(
 
J

_Jessal_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2014
Beiträge
8
  • #17
Man weiß nicht, warum sich so jemand Tiere überhaupt hält. Ich hoffe, er hat sie ohne Kampf abgegeben auf Euer Drängen hin.

Das frage ich mich auch immer wieder. Ja wir haben das damals über seine Freundin alles gemacht, er hat davon gar net so wirklich was mitbekommen. Es war im dann im Endeffekt auch egal..
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #18
Hauptsache er hat sich nicht wieder welche zugelegt danach. Die Gedankengänge solcher Leute erschließen sich einem ja nicht.


Das frage ich mich auch immer wieder. Ja wir haben das damals über seine Freundin alles gemacht, er hat davon gar net so wirklich was mitbekommen. Es war im dann im Endeffekt auch egal..
 
J

_Jessal_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2014
Beiträge
8
  • #19
Hauptsache er hat sich nicht wieder welche zugelegt danach. Die Gedankengänge solcher Leute erschließen sich einem ja nicht.

Also soweit ich bescheid weis hatte er bisher keine Tiere mehr. Hoffentlich kommt er auch nie wieder auf die Idee welche zu nehmen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #20
Wenn ein ohnehin sensibles Tier, was vermutlich damals völlig falsch Zusammengebracht wurde mit anderen Katzen fortan isoliert und allein bei Menschen lebt, wo das aufregenste was passiert ist das ab und an mal Besuch da ist..wundert es mich nicht das der Kater so labil ist. Herkunft tat ihr übriges dazu.

Nun ist es natürlich schon 5 vor 12. Er ist aber noch nicht so alt das ich sagen würde der muss sein ganzes Leben in Tristess verbringen und bei jeder Veränderung im Leben in Angst ausharren.

Eine gute Freundin hat auch so eine extreme Schisser Katze aufgenommen auch in dem Alter 8+, jeder Besuch hat dazu geführt das sie sich einpisste und vor Angst den Rest des Tages sich nirgends raustraute. Hunde gingen garnicht, sie kam aus nem Haushalt wo der Hund sie ungehindert gemobbt hat..Spaß an ihrer Angst gefunden hat.

Heute 4 -5jahre später kann ich sie sogar mit 2 Hunden besuchen, ich darf sie streicheln und wenn ich huste schaut sie mich nicht mehr an als würde ich ihr das Fell über die Ohren ziehen wollen und flüchtet den Rest des Tages.

Ganz ganz langsame Desensibilisierung und vor allem ruhige entspannte Besitzer..;)




Den Hund würde ich deinem Kater nun nicht zumuten, gibts ja auch kein Anlass wenn sonst niemand in eurem privaten engem Umfeld einen hat? Aber so grundsätzlich würde ich mich nochmal mit dem Thema Zweitkatze auseinandersetzen und an der Katze arbeiten, das sie nicht von jeder Kleinigkeit aus der Bahn geworfen wird.

Reizarmut bringt eben auch kleine Kasper Hausers hervor und nicht nur Einsamkeit..
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
854
Nizzre
Antworten
25
Aufrufe
771
Benny*the*cat
Antworten
12
Aufrufe
616
Antworten
11
Aufrufe
2K
Betzy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben