Kater pinkelt ab und zu rein nur wieso?

C

CarloSam

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2019
Beiträge
41
Hallo Zusammen,

ich habe leider ein kleines Problem mit einem Kater von uns. Wir haben zwei BKH Kater (3&4 Jahre alt) die beiden verstehen sich super und schmusen und spielen viel miteinander. Seit letztem Sommer wohnen wir auch endlich in einem Haus und die Kater können raus wann sie mögen, was sie auch sehr lieben. Seit Oktober haben wir auch einen Hund dazubekommen, wo glaube ich auch das Problem liegt. Die Katzen finden sie nicht toll aber sie ignorieren sich einfach. Außerdem haben die Katzen im Obergeschoss ihre ruhe wenn sie mögen, da der Hund nur unten ist.
So jetzt zu unserem "Problem". In unserem Hauswirtschaftsraum(kommt der Hund nicht rein) steht das Katzenklo(auf dem Boden) und das Fressen der Katzen auf einer Arbeitsplatte manchmal legen wir dort auch Sachen von uns hin an der anderen Ecke (Hose, Schuhe oder oder) so und jetzt ist es so das Sam ( der jüngere) einfach ab und zu auf die Sachen pinkelt und ich versteh einfach nicht wieso. Das Klo wird jeden Tag sauber gemacht und er könnte ja auch raus gehen. Er macht das ja nicht immer...mal Wochenlang gar nicht und dann wieder. Mein Mann ist darüber schon richtig sauer und will ihn wenn das so weiter geht nicht mehr rein lassen, was ich völligen Quatsch finde.
Habt ihr eine Idee wieso er das machen könnte? Ich denke das es irgendwie mit dem Hund zusammen hängt, da es erst kurz nachdem die kleine da war angefangen hat.


Viele Grüße
Merle mit Carlo&Sam
 
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
864
Falls noch nicht geschehen, würd ich`s auf jeden Fall mal tierärztlich abklären lassen, ob es sich vielleicht um
eine Blasenentzündung handelt. :unsure:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.899
Ort
Mittelfranken
Hallo, grüß Dich
Bitte sei so gut und fülle den Fragebogen Unsauberkeit aus, dann müssen wir nicht alles einzeln abfragen und können besser helfen:

Fragebogen Unsauberkeit
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.894
Ort
61231 in Hessen
Bitte den Fragebogen hier rein kopieren und ausfüllen.
Ich habe da aber zumindest schon 1 Vermutung, was auf jeden Fall gemacht werden sollte.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.498
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Auch ich plädiere für den Fragebogen, und habe auch schon eine Vermutung.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.349
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte den Fragebogen ausfüllen.

Und schon mal vorab. Ein Katzenklo für zwei Katzen ist zu wenig!
Auf jeder Etage muß mindestens ein Klo stehen.
Bei zwei Katzen wären drei Klos die richtige Anzahl.
Und die Klos sollten mindestens zwei mal am Tag gereinigt werden.
Außerdem kann das Streu ein Auslöser sein oder die Art der Klos.
Das alles können wir besser beantworten wenn wir den ausgefüllten Fragebogen sehen.
 
C

CarloSam

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2019
Beiträge
41
Guten Morgen,

hier der ausgefüllte Fragebogen.

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Sam
- Geschlecht: Männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: Ja mit einem Jahr
- Alter: 3
- im Haushalt seit: Er 14 Wochen alt ist
- Gewicht (ca.): 3kg
- Größe und Körperbau: Kleiner schmaler zarter Kater

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Im September zum Impfen
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Nein wurde er nicht
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 14 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Von einer Hobby Züchterin
- Freigänger (Ja/Nein): Ja seit Sommer 2020
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Sind im Sommer 2020 von einer Mietwohnung in ein Haus gezogen, nach eingewöhnung von 6 Wochen durften sie auch raus und beide nutzen es gerne und viel. Im Oktober haben wir einen Hund dazu bekommen. Die Katzen und der Hund ignorieren sich mehr oder weniger, wenn lässt Sam mehr Kontakt zu als der andere Kater.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Die beiden verstehen sich super, spielen viel zusammen und liegen immer zusammen auf dem Kratzbaum und kuscheln. Sie gehen auch oft zusammen raus.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Offen zum reinspringen oben
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Jeden Tag gereinigt und und einmal die Woche neues Streu
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Premiere Excellent Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 6-8 cm
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Auf dem Boden im Hauswirtschaftsraum in einer Ecke (der Hund kann nicht in diesen Raum!)
- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Neutralreiniger
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Im selben Raum aber erhöht auf einer Arbeitsplatte

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Seit ende 2020
- wie oft wird die Katze unsauber: Immer unterschiedlich, mal ein Zwei mal im Monat mal auch einen Monat gar nicht.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Sie pinkelt auf die Arbeitsplatte wo das Futter steht (in der anderen Ecke) wenn wir dort Sachen ablegen (z.b: eine Jacke, Einkaufskorb, Hausschuhe oder so)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Ich reinige alles mit einem Neutralreiniger und mehr nicht.




In der Wohnung hatten wir von Anfang an zwei Katzenklos, wovon eines so gut wie gar nicht benutzt wurde. Manchmal wochenlang nicht. Daher haben wir im Haus nur noch eins hingestellt und selbst das wird seit sie raus gehen können, eher selten benutzt. An manchen tagen ist mehr drin und an manchen gar nichts.
Wir haben von Anfang an übrigens das selbe Klo und Katzenstreu also daran hat sich die Jahre über nichts geändert.
Ich verstehe nur nicht wieso er es manchmal macht und dann Wochenlang gar nicht.
Ich werde ihn aber denke ich mal die Tage zum durchchecken zum Tierarzt bringen.


Viele Grüße
Merle mit Carlo&Sam
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.498
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Guten Morgen Merle.
Als erstes würde ich den Kater gesundheitlich durchchecken lassen.
Viele Katzen zeigen ihre Schmerzen oder Unpässlichkeiten mit wildpinkeln.
Urinuntersuchung, geriatrisches Profil, Zahnuntersuchung und bei gerötetem Zahnfleisch ein Dentalröntgen.
Dann würde ich empfehlen, nichts mehr herum liegen zu lassen, wo der Kater draufpieseln kann.
Und doch mehr Klos an unterschiedlichen Orten anbieten, vielleicht gibt e doch Klomobbing. Das Streu höher einfüllen, ideal sind min.10 cm. Eventuell auch mal ein anderes geruchloses Bentonitstreu anbieten.
Das Klo nur mit heißem Wasser reinigen.
Was auch wichtig ist. Die Pinkelstellen müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht es dort für die Katze nach Klo. Und sie macht immer wieder drauf.
Enzymreiniger sind Biodor Animal Konzentrat, Simple Solution (Fressnapf) und Bactodes zB. Das Biodor Animal Konzentrat gebe ich auch schon mal anstelle von Waschmittel in die Waschmaschine.
Dann habe ich auch noch eine Futterfrage.
Was und wieviel Futter bekommen die Kater?
Hunger löst bei sensiblen Katzen auch Wildpinkelei aus.
Ideal ist, da Katzen Häppchenfresser sind, rund um die Uhr Zugang zum Futter.
 
C

CarloSam

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2019
Beiträge
41
Hallo Poldi,

danke dir für deine Antwort.
Ja ich werde mal einen Termin für die Tage beim Tierarzt ausmachen.
Klo wird schwierig werden, da oben das Kind (1 Jahr) oder unten der Hund ran geht.
Finde es auch merkwürdig, da er ja es ja nicht immer macht.
Den Reiniger werde ich mir mal zulegen, vielen dank für den Tipp.
Und Streu kann auch gut sein das es höher ist, ich messe da nicht nach aber es ist immer gut was drinnen im Klo, aber werde ich mehr drauf achten :)
Beim Wechsel hätte ich jetzt bedenken, dass der andere Kater verwirrt wird ehrlich gesagt.

Also Futter bekommen beide all you can eat. Der kleine hat einen Surefeed Automaten mit Trockenfutter und könnte auch an das Nassfutter vom großen aber leider leider frisst der kleine sehr schlecht. Meine Tierärztin meinte aber es gibt halt solche und solche. Haben schon mehrere Futtersorten und auch Rohfleisch ausprobiert er ist da leider sehr mäkelig.


Liebe Grüße
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.899
Ort
Mittelfranken
  • #10
Separaten Zugang zum Katzenklo kann man herstellen, indem man eine Zimmertür mit einer Chipklappe versieht.
Dann kommt der Hund nicht rein
Tür zuschließen, dann kommt auch das Kind nicht dran
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
727
  • #11
Oder: so ein Treppenschutz-Gitter vor die Tür, da kommt das Kind nicht durch, aber die Miezen (will ich auch so machen).

Trockenfutter führt leider oft zu Nierenproblemen und Struvitsteinen, also bitte unbedingt beim TA mal den Urin untersuchen lassen.
 
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.498
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #12
Hallo Merle, es liest sich für mich, als wenn es dir schwerfällt was zu ändern.
Du kannst ja in einem zweiten Klo ein neues Streu anbieten.
Da du von Haus schreibst, gibt es doch sicher mehrere Etagen. Klo ins Bad stellen, Hundegittertür mit Katzenklappe einbauen. Dann kommt weder Kind noch Hund dort rein.
Ich habe selber Katzen und Hunde. Als Welpen und Junghund haben sie auch die Klos geräubert. Dann gab es eben Giftködertraining. Da hat das Interesse schnell abgelassen.
 
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2020
Beiträge
695
  • #13
Klo wird schwierig werden, da oben das Kind (1 Jahr) oder unten der Hund ran geht.

Ich habe hier quasi dieselbe Konstellation und daher oben und unten jeweils eine Tür mit Katzenklappe. Die beiden Räume sind für Kind und Hund unzugänglich.

Ich habe probehalber zwei von vier Klos mit neuem Betonitstreu und die anderen Beiden mit dem gewohnten Streu befüllt. Bevorzugt wurde sehr eindeutig das Betonitstreu und deshalb haben wir dann auf dieses umgestellt, nachdem das Alte leer war.

Wie schon geschrieben wurde ist Trockenfutter sehr ungesund für Katzen. Dazu gibt es hier diverse Threads. Auch zur Mäkeligkeit, Umstellung und empfohlenen Futtermarken kannst du hier viel lesen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.349
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #14
Die Streu ist ok. Premiere excellent ist ein gutes.

Ein Klo reicht nicht, es sollte mindestens ein zweites zur Verfügung stehen.
Und viele Katzen mögen das hop-in Klo eher nicht.

Ein Raum mit einem offenen Klo zusätzlich wäre also sehr gut.
Evtl. kann man da auch einen alten Schrank oder eine Box umfunktionieren.
Es gibt diese Aufbewahrungsboxen von Ikea, ich komm nicht auf den Namen, aus holz und mit Deckel und einem Gittermuster. Da könnte man ein offenes Klo rein stellen und einen runden Einstieg aussägen durch den eine Katze kommt aber der Hund (falls er nicht auch ein kleiner Hund ist?) nicht.

Die Klos nur mit heißem Wasser sauber machen.
Streu höher einfüllen.
Mindestens zwei mal am Tag alle Klumpen raus nehmen!

Das entduften mit einem Enzymreiniger ist auch sehr wichtig.

Und ich würde den Urin auf Entzündungszeichen und bitte auf Harngries! testen lassen um gesundheitliche Ursachen in dem Bereich auszuschließen.
 
C

CarloSam

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2019
Beiträge
41
  • #17
Hallo,
ja den Urin werde ich definitiv untersuchen lassen. Er frisst leider ja nichts anderes, würde auch lieber nur Nassfutter geben wie beim großen auch, da mir schon bewusst ist das Trockenfutter nicht gesund ist aber er frisst dann lieber Tagelang gar nichts. Haben da schon alles mögliche zusammen mit dem Tierarzt ausprobiert und der meinte dann letztendlich wenn er das frisst soll er es eben fressen, es gibt genügend Katzen die auch nur billiges Trockenfutter(wir haben allerdings eins mit hohen Fleisch Anteil) bekommen und trotzdem keine Probleme damit haben.

Wir haben schon in die Tür zum Hauswirtschaftsraum eine Katzenklappe und nach draußen hin, mein Mann wird das nicht mitmachen oben in einem Raum (der irgendwann nochmal ein Kinderzimmer) noch eine zu setzen, zumal die Türen neu sind.
Kinderschutzgitter wäre definitiv eine Möglichkeit, aber dann gewöhne ich sie jetzt daran, dass oben im noch! freien Raum das Katzenklo steht und dann wenn das zweite Kind da ist muss es ja dort wieder weg.
Ich bin da nicht das Problem und will nichts ändern, sonst hätte ich mir ja kein Rat geholt hier. Aber es muss auch umsetzbar sein.
Ich denke ich werde einfach erstmal noch ein offenes Klo mit dem Betonitstreu aufstellen und dann mal schauen.

Was mir allerdings trotzdem ein Rätzel ist, in der Wohnung mit nur einem Klo (nachdem das zweite nie benutzt wurde) war er nie unsauber und auch jetzt geht er ja viel raus. Die letzten Tage hatte ich z.b: nur zwei mal Pipi und einmal Kot im Katzenklo und das von zwei Katzen.

Für mich wirkt das eher nach Protest, vermutlich dem Hund geschuldet? Ich weiß es nicht.
Haben aber für Mittwoch einen Tierarzt Termin mal schauen was dabei raus kommt.

Vielen Dank für eure Tipps!
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
  • #18
Ich hatte hier auch ein paar Mal Wildpinkeln und vorher wurden die Hop-in Klos gern genutzt. Nachdem ich die Deckel von den Hop-ins entfernt habe, war wieder alles gut. Katzen überlegen sich auch manchmal spontan, das ihnen etwas nicht mehr gefällt ;-)

Mindestens ein weiteres Klo ist dringend notwendig, da findet sich bestimmt eine Lösung mit der alle leben können. Selbst zwei sind bei Wohnungskatzen schon wenig, wenn man davon ausgeht, dass immer ein Klo mehr als Katze vorhanden sein sollte. Katzen trennen gern das grosse und das kleine Geschäft.

Und es gibt kein Protestpinkeln bei Katzen, das ist menschliches Denken. In der Regel liegt etwas gesundheitlich im Argen oder das Klomanagement ist suboptimal.

Eine Futterumstellung auf Nassfutter kann man auch langsam vornehmen, hier mal ein Link zu dem Thema:

Futterumstellung bei Katzen - wählerische Katzen - Trockenfutter abgewöhnen

Leider gehen viele Tierärzte noch davon aus, dass Trockenfutter nicht so schlimm ist oder behaupten sogar, dass es für die Zahnpflege gut wäre, was definitiv ncht der Fall ist. Tierärzte sind leider keine Ernährungsberater und da noch recht steinzeitlich bezüglich ihres Wissens.
 
C

CarloSam

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2019
Beiträge
41
  • #19
Einen Deckel haben wir gar nicht mehr auf dem Klo, es ist im Prinzip nur eine Hohe "kiste" die aber oben offen ist.
Sie sind aber ja keine Wohnungskatzen mehr, das war ja nur das Beispiel das als wir noch in der Wohnung gewohnt haben sie das zweite Klo nicht mal benutzt haben deshalb hab ich erst gar kein drittes aufgestellt damals.
Und jetzt haben sie ja das Klo und können ja auch raus wann sie wollen.
Aber wie gesagt ich werde mal schauen ob ich irgendwo noch eins aufgestellt bekomme. Im Obergeschoss sind leider nur die Schlafräume daher muss ich mal schauen wie ich das mache.

Nein also meine Tierärztin hat das tatsächlich auch so gesagt, dass man ein gutes Nassfutter füttern sollte so viel die Katze mag. Aber es halt auch eben Katzen gibt die das nicht annehmen, weil sie es z.b: beim Züchter oder da wo sie herkommen eben nicht gekannt haben.

Ich werde mir trotzdem mal den Thread den du verlinkt hast anschauen ob es da noch Tipps gibt die wir nicht ausprobiert haben :)

Vielen dank!
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
  • #20
Ah, sorry, das mit dem Freigang hatte ich überlesen. Dann reichen zwei Klos.

Meine beiden kamen als Trockenfutterjunkies von der Züchterin, es hat echt lang gedauert, sie umzustellen. Mir ist es sehr schwer gefallen, konsequent zu sein und sie hatten oft den längeren Atem. Die beiden wussten genau, dass Mutti was anderes kredenzt, wenn sie lange genug stur bleiben :) Was bei mir sehr gut funktioniert hat, waren Trockenfutterbrösel auf dem Nassfutter. Ich habe die dann auch immer noch ein bisschen mit einem Löffel auf das Nassfutter gedrückt, damit sie gewzungen waren, etwas von dem Nassfutter zu fressen, wenn sie das Trockenfuttter wollten. Die Brösel habe ich dann langsam reduziert.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

SupaMario
Antworten
28
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
8
Aufrufe
698
CarloSam
C
HelloKitty21
Antworten
32
Aufrufe
5K
Barbarossa
Barbarossa
Dolly.P.G.
Antworten
8
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
O
Antworten
2
Aufrufe
1K
elchen
elchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben