Kater atmet schwer durch die Nase

  • Themenstarter Findus2210
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Findus2210

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2018
Beiträge
14
  • #21
Meine größte Angst ist immer noch dass er doch fip hat .. aber wäre er dann nicht schon gestorben? Ich habe im Internet so viel darüber gelesen dass der Krankheitsverlauf schnell Vorrang eilt und wie gesagt er hat es ja schon seit über acht Wochen und als er hier noch rumstreunerte hatte er ja diesen dicken Bauch auch schon was sich ja herausstellen dass er voll mit giardien war und sein Bauch ist ja jetzt auch weg :confused:
 
Werbung:
F

Findus2210

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2018
Beiträge
14
  • #22
image.jpg
Er sieht du zufrieden aus mein kleiner Schatz :(
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.240
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #23
Das ist ja ein obersüsser Schatz! Ich hoffe, dass es sich bald aufklärt :)
 
F

Findus2210

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2018
Beiträge
14
  • #24
Update

Hallo , hier mal ein Update zu meinem Kater .
Heute waren wir beim Ta zum auffrischen der Impfung .
Kurz gesagt er wurde nicht geimpft , Grund dafür war dass er 39 grad hatte und dazu auch seit gestern etwas Durchfall . Ich habe es mir schon fast gedacht bin aber trotzdem hingefahren um auch die Videos zu zeigen.
Wie dem auch sei wurde die Impfung auf eine Woche später verschoben . Sie hat ihm jetzt keine medikamte verschrieben , es soll so abklingen .
Ich zeigte ihr also die Videos und sie meinte es hört sich wie festes nasensekret an . Ich sagte ihr dass er das schon immer have seit wir ihn haben , und auch nicht durchgehende sonder ab und zu nur am Tag . Beim Ta hat er auch wieder ganz normal geatmet also könnte sie nichts hören .
Wenn es in einer Woche nicht besser wird , wird er endlich mal auf fiv und leukose getestet ... jetzt überlege ich natürlich ob ich dann wirklich Tollwut mitmachen soll da ich gelesen habe das bei fiv jede Impfung das immunsystem schwächt . Ich meine katzenschnupfen und Katzenseuche muss ich ja auffrischen sonst wären die ersten ja umsonst und so eine Grund immunisierung halte ich für notwendig .
Aber ich überlege die Tollwut wegzulassen , was denkt ihr ?
Wenn er fiv oder leukose hat werde ich ihn wahrscheinlich leider nur drinnen halten ...dann brauch er sowieso keine Tollwut Spritze .
Liebe Grüße
 
Syrame

Syrame

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2014
Beiträge
323
  • #25
Wohnst du in einem Gebiet das Tollwut gefähredet ist?

In Deutschland gibt es eigentlich keine terrestische Tollwut mehr, abgesehen von illegal eingeführten Hunden. Also wenn Du nicht täglich von Fledermäusen attakiert wirst oder der Kater auf Ausstellungen gehen soll musst Du Tollwut sowieso nicht impfen.

Wenn Du das Gefühl hast der Kater schwächelt eh, würde ich fragen, ob es jetzt noch möglich ist passiv weiter zu impfen.

Hast Du mal versucht mit dem Kater zu inhalieren, nur Salzwasser?
 
F

Findus2210

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2018
Beiträge
14
  • #26
Wir wohnen in NRW ich weiß nicht ob wir gefährdet sind . Hier Fliegen öfter mal Fledermäuse rum da wir in der Nähe eines Waldes wohnen .
Was heißt passiv impfen ? Und schwächeln würde ich es nicht nennen er ist ja ansonsten fit, es sei denn er ist so ein guter Schauspieler.
Inhaliert muss ich gestehen have ich noch nicht . Zum einen deswegen weil man ihn total schwer alleine schon in Box bekommt und zum Andern randaliert er total rum wenn er einmal drinnen ist und den Stress wollte ich ihm eigentlich ersparen ...wo kriege ich denn das Salz zum inhalieren her also das reine Salz ?
 
Syrame

Syrame

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2014
Beiträge
323
  • #27
In NRW bist du nicht gefährdet.
Es gibt zwei unterschiedliche Arten an Impfungen:
aktiv, der abgeschwächte Virus wird gesprizt und passiv, fremde Antikörper werden gesprizt.
Der Vorteil bei der passiven Impfung ist noch die Zusatzstoffe sollen weniger schädlich sein.

Du kannst normales Haushaltssalz nehmen ohne Fluorid und Jod.
 
Willi Winzig

Willi Winzig

Forenprofi
Mitglied seit
9. Dezember 2015
Beiträge
1.024
  • #28
Mein Manni hatte auch zwei Jahre lang ein Atemgeräusch, allerdings durchgehend. Und er war oft verschnupft.

Meine Tierärztin hat einen Polypen vermutet und meinte, man könne eine Bronchoskopie machen, wenn er eh mal in Narkose liegt, ansonsten hat sie mir geraten, nichts zu machen, solange es nicht schlimmer wird.

Vor ein paar Monaten hatte er eine Rattengift Vergiftung. Seitdem ist das Atemgeräusch weg und er ist auch nicht mehr so oft erkältet.

Das ist jetzt nicht zum Nachahmen geeignet. Aber so ein Atemgeräusch alleine muss auch nicht soooo schlimm sein.

Allerdings in Kombination mit Fieber und dergleichen wäre ich auch sehr schnell beim TA!
 
Fida

Fida

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
190
  • #29
Wer macht denn eine Impfung gleichzeitig mit einer Kastration?
Puh.... ganz schön anstrengend für den kleinen Katzenkörper!
Nicht gut.

Die Tierärztin hat jetzt keinen Abstrich gemacht?
Du hast doch sicher gesagt, wie lange er das schon hat.
Dann hätte sie doch schon mal auf die Erreger aus dem Katzenschnupfenkomplex testen können.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #30
Und was wird nun gegen den Durchfall unternommen?

Welches Antibiotika wurde gegen die Giardien gegeben?

Was für Hygienemassnahmen wurden unternommen, was gefüttert? Wurde schon nach getestet?

Es war schlicht und ergreifend zu viel für das Tier, hatte Giardien, ist nicht fit, sprich hat Atemgeräusche, wurde kastriert und gleichzeitig geimpft.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
8
Aufrufe
40K
fischi11
fischi11
Z
Antworten
13
Aufrufe
10K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
S
Antworten
44
Aufrufe
2K
pfotenseele
P
thelillo
Antworten
17
Aufrufe
16K
thelillo
M
Antworten
6
Aufrufe
465
Manekineko80
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben