Kater bekommt schlecht Luft

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Trottelsockeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. März 2009
Beiträge
5
Ort
Sa.- Anhalt Halberstadt
Hallo,
mein Kater Tiger ist schon ziemlich alt. Um genau zu sein 16 Jahre. Eigentlich war er bis vor kurzem recht fit, aber seit ca. einem Monat bekommt er schlecht Luft und atmet sehr laut. Häufig atmet er auch mit geöffnetem Mund.
Mich hat das natürlich sehr beunruhigt und darum war ich mit ihm beim Tierarzt. Der meinte es ist wahrscheinlich eine Bronchitis und verschrieb ihm ein Antibiotikum und Cortison. Aber irgendwie zeigte sich kaum eine Wirkung. Daraufhin waren wir nochmal beim Tierarzt, dort wurde die Lunge geröngt und Blut abgenommen. Es war nichts Auffälliges zu erkennen. Nun wurde sein Antibiotikum nocheinmal umgestellt.
Es schien ihm etwas besser zu gehen, aber letzte Woche ging es ihm so schlecht, dass er kaum etwas gefressen hat und auch aus seinem Katzenkörbchen nicht mehr raus wollte. Ich hatte natürlich wahnsinnig Angst um ihn und fuhr wieder zum Tierarzt. Der sagte, dass es wohl am Besten wäre, wenn er eingeschläfert wird.
Ich konnte das nicht übers Herz bringen und habe ihn wieder mit nach Hause genommen.
Unsere Vermutung war von Anfang an, dass er Asthma hat. Aber der Tierarzt meinte, das ist Quatsch. Asthma bei Katzen kommt sehr selten vor, meinte er.
Na ja auf jeden Fall haben wir es jetzt nochmal bei ihm mit Asthmaspray probiert und seit dem geht es einigermaßen. Er atmet aber immer noch sehr schwerfällig. Nur beim schlafen atmet er ganz normal. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass er sich quält oder so. Er schaut immer sehr fröhlich...
Habt ihr vielleicht eine Ahnung was mit ihm sein kann?
Kann er vielleicht eine Allergie haben?
Ich verstehe einfach nicht wie ein Tierarzt erst eine Bonchitis diagnostizieren kann und drei Wochen später sagt, dass er eingschläfert werden soll.
Ich habe den Eindruck, er will ihn gar nicht richtig behandeln, weil er schon so alt ist. Aber die Mutter von unserem Kater ist immerhin 24 Jahre geworden.

Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr mit meinem Text abgeschreckt, aber vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht oder habt Ideen was es sein kann.

Viele liebe Grüße!
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Könnte er vielleicht etwas mit dem Herzen haben? Also wenn er ruhig schläft und eher am Tag Atembeschwerden zeigt, wenn er sich bewegt, könnte da ja vielleicht was sein. Habt ihr schon einen Herzultraschall mal machen lassen?
 
T

Trottelsockeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. März 2009
Beiträge
5
Ort
Sa.- Anhalt Halberstadt
Ein Ultraschall hat er noch nicht bekommen, aber auch bei der Untersuchung vom Tierarzt wurde gesagt, dass das Herz in Ordnung sei. Der Tierarzt meint, man hätte das auch auf dem Röntgenbild gesehen, wenn z.B. eine Herzkammer vergrößert wäre.
Meinst du ein Ultraschall wäre hilfreich?
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

das hört sich ja erstmal nicht so gut an.

Ich würde dir jetzt erstmal raten mit dem Kater auf jeden Fall einen anderen TA aufzusuchen. Für mich liest es sich so, wie wenn dein bisheriger TA einfach nicht weißter weiß.

Wenn du hier schreibst wo du wohnst, kann dir vielleicht ein Fori hier einen guten TA empfehlen.

Wichtig wäre meines Erachtens auch noch, einen Ultraschall zu machen. Er könnte ja vielleicht auch etwas am Herzen haben. Genausogut kann er aber Wasser in der Lunge haben was auch von einem Herzfehler kommen kann oder aber er hat wirklich ne ganz böse Bronchitis und das das AB war nicht das Richtige?! Es kann alles und nichts sein, wichtig wäre wirklich das du zügig einen anderen TA aufsuchst. Gut wäre vielleicht noch, wenn du das Röntgenbild bei deinem bisherigen TA abholst und auch ein geriatrisches Blutbild halte ich für notwendig.

Es gibt soviele Möglichkeiten und ich bin sicher, ein kompetenter TA findet die Ursache.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Ein Ultraschall hat er noch nicht bekommen, aber auch bei der Untersuchung vom Tierarzt wurde gesagt, dass das Herz in Ordnung sei. Der Tierarzt meint, man hätte das auch auf dem Röntgenbild gesehen, wenn z.B. eine Herzkammer vergrößert wäre.
Meinst du ein Ultraschall wäre hilfreich?

Ich denke ein Ultraschall ist sehr wichtig!
 
T

Trottelsockeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. März 2009
Beiträge
5
Ort
Sa.- Anhalt Halberstadt
Ertsmal danke für die schnellen Antworten:

Ich denke auch, dass es besser wäre den Tierarzt zu wechseln. Ich werde mich mal schlau machen. Nur geht es meinem Kater nach jedem Besuch beim Tierarzt immer so schlecht, weil er da immer so aufgeregt ist.
Ich komme aus Halberstadt, einer Kleinstadt in der Nähe von Magdeburg.
Würde mich sehr freuen, wenn irgendjemand einen guten Tierarzt kennt.

Liebe Grüße
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Ertsmal danke für die schnellen Antworten:

Ich denke auch, dass es besser wäre den Tierarzt zu wechseln. Ich werde mich mal schlau machen. Nur geht es meinem Kater nach jedem Besuch beim Tierarzt immer so schlecht, weil er da immer so aufgeregt ist.
Ich komme aus Halberstadt, einer Kleinstadt in der Nähe von Magdeburg.
Würde mich sehr freuen, wenn irgendjemand einen guten Tierarzt kennt.

Liebe Grüße

Es ist mit Sicherheit besser den TA zu wechseln! Leider kenn ich mich bei dir in der Ecke nicht aus. Gibts irgendeine TK bei dir in der Nähe? Oder einen mobilen TA oder gar ne Tierrettung? Die kommen ja dann ins Haus.

Eine TK hat bessere "diagnostische" Möglichkeiten so das die alles in einem "Aufwasch" machen können und du eventuell gar nicht mehrfach dorthin musst. Wenn die Ursache gefunden ist, dann kannst du dir ja einen TA suchen, der Hausbesuche macht!

Mach bitte mal einen neuen Thread auf, und schreib in dem Titel, das du einen TA oder eine TK in Halberstadt in der Nähe von Magdeburg suchst.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trottelsockeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. März 2009
Beiträge
5
Ort
Sa.- Anhalt Halberstadt
Mach bitte mal einen neuen Thread auf, und schreib in dem Titel, das du einen TA oder eine TK in Halberstadt in der Nähe von Magdeburg suchst.


Gesagt, getan. Ein neuer thread ist auf. Ich hoffe, dass es was bringt. Auf jeden Fall gibt es in Magdeburg eine Tierklinik, da werde ich mich erstmal schlau machen.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Gesagt, getan. Ein neuer thread ist auf. Ich hoffe, dass es was bringt. Auf jeden Fall gibt es in Magdeburg eine Tierklinik, da werde ich mich erstmal schlau machen.

Super! Find ich toll das du dich so bemühst! Ich würde an deiner Stelle ziemlich zügig einen Termin machen in der TK in Magdeburg wenn sich nicht noch ein anderer TA in deiner Nähe findet! Jeder Tag mehr ist für den alten Herren eine unnötige Belastung!

Ich drück euch alle Daumen, das die Ursache gefunden wird und es ihm bald wieder gut geht!
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
4K
ottilie
ottilie
C
Antworten
4
Aufrufe
259
Nicht registriert
N
I
Antworten
21
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
S
Antworten
3
Aufrufe
1K
Smaragd05
Smaragd05
D
Antworten
7
Aufrufe
8K
diddi1988
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben