Kann mir mal bitte jemand helfen - Befundinterpretation

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Minouri

Minouri

Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
46
Ich habe heute folgenden Befund von Laboklin erhalten. Bevor ich damit zur TÄ marschiere, möchte ich mich gerne vorinformieren. Wäre jemand so nett, mal drüberzuschauen? Dass wir Giardien haben, ist denke ich leider klar :( Was hat aber der Gehalt an Coronaviren auszusagen? Vielen Dank!

Profil Durchfallerreger - PCR

Coronavirus-PCR: positiv
mäßiger Gehalt

Trichomonas spp.-PCR negativ
Tritrich.foetus-PCR: negativ

Interpretation
Ein negatives Ergebnis läßt eine Infektion nicht eindeutig ausschließen, da die Erreger intermittierend ausgeschieden
werden. Ein positives Tritrichomonas foetus-Ergebnis ist zu beachten.
Nur bei klinischen Erscheinungen mit blutig-schleimigen Durchfällen ist eine kausale Therapie angezeigt.


Giardien-Ergebnis: positiv
Parvovirus-PCR negativ

Anmerkung
Die PCR ist extrem sensitiv und weist daher bereits geringe Erregerkonzentrationen nach, die nicht unbedingt eine klinisch manifeste Erkrankung repräsentieren müssen. Nach Impfung mit Lebendimpfstoff ist ein Virusnachweis über mehrere Wochen hinweg möglich.

Cryptosp.-PCR: folgt


Großes Kotprofil (mikrobiologisch):
(kulturell, mit Anreicherung auf pathogene Keime)

* Parasiten negativ
* Protozoen-Zysten negativ

Clostridium perfringens Enterotoxin - EIA

Cl. perfringens: negativ

Clostridium difficile Toxin - EIA

Cl. difficile: negativ

1. Gram-positive Keimflora
geringer Gehalt aerobe Sporenbildner

2. Gram-negative Keimflora
geringer Gehalt Escherichia coli mit hämolysierenden Eigenschaften

3. Obligat pathogene Keimflora
Salmonellen/Shigellen wurden auch nach Anreicherung nicht nachgewiesen.


4. Mykologische Untersuchung

negativ
5. Gasbildner (Clostridien)
(ein positiver Befund korreliert mit einer Keimzahl > 1 Mio/g)

positiv

6. bakterioskopischer Befund
geringer Gehalt saccharolytische Keime

7. pH-Wert

6,3

Befundinterpretation:
Der virologische Befund ist zu beachten!
Der parasitologische Befund ist zu beachten!
Anmerkung zur Diätetik:
Nach 1-2tägiger Nahrungskarenz sind leicht gesalzene Schleim-
suppen mit entfetteter Fleischbrühe anzuraten. Anschließend sollte eine
Diät mit gekochtem Kalb-, Geflügelfleisch oder gekochtem Fisch oder
Hüttenkäse oder Quark als Proteinquelle und mit Wasser zubereiteter
Kartoffelbrei als Kohlenhydratquelle gefüttert werden. Auf Milch sollte
völlig verzichtet werden. Als Getränk: Wasser oder ungesüßter schwarzer
Tee. Nach 4-6 Tagen sollte ev. Weizenkleie (1-2 Teel.) oder rohe Kar-
toffelstärke zugefüttert werden. Zusätzliche ev. Injektionen von Vitaminen des B-Komplexes (B12). Alternativ kann jede käuflich erwerbliche Magen-Darm-Diät eingesetzt werden
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Wenn Coronaviren ausgeschieden werden, heißt das, dass das Tier gerade eine akute Infektion damit durchmacht. Die können auch für Durchfall verantwortlich sein, allerdings ist es bei euch deutlich wahrscheinlicher, dass die Verursacher die Giardien sind.
 

Ähnliche Themen

Lucky_Kasim
Antworten
4
Aufrufe
3K
Jorun
H
Antworten
6
Aufrufe
31K
Hexenmietze
H
caramiabella
2 3
Antworten
44
Aufrufe
28K
caramiabella
caramiabella
Syvell
Antworten
21
Aufrufe
9K
Syvell
Syvell
Penny79
Antworten
4
Aufrufe
4K
Lady_Rowena
Lady_Rowena

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben