Kätzchen hellt den Kopf schief

  • Themenstarter Nightgirl
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kätzchen hellt den kopf schief

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nightgirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
29
Seit ein paar Tagen hält mein Kätzchen den Kopf schief. Es ist bewiesen dass sie eine Mittelohrentzündung hatte doch die ist so gut wie weg doch leider hält sie immer noch den Kopf schief. Sie bekommt Regelmäßigkeit Medikamente und Ohrspülungen(jetzt nur noch Antibiotikum) aber sie frisst sehr gerne und ist putzmunter.

Ich war letztens bei Arzt und der macht sich auch Sorgen nun muss meine Luna ein CT bekommen (Computer Tomographie)

Ständig bekomme ich von Leuten gesagt dass sie wahrscheinlich nen Tumor im Kopf hat obwohl sie Nichtmal in das Ohr sehen können da wahrscheinlich sie zuviel Dreck im Ohr hat und sie deswegen nichts sehen können. (sind sich aber nicht sicher) Dann bekomme ich die ganze zeit gesagt dass man sie bestimmt einschläfern muss und so.. seitdem kann ich Nachts nicht mehr schlafen weil ich hab sie mittlerweile so lieb gewonnen :-(

Bitte könnt ihr mir vlt helfen? Ich weis nimmer weiter ich denk die ganze zeit an sie und bete dass es nix schlimmes ist :-(
 
Werbung:
krabbe66

krabbe66

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
719
Ort
Hamburg
Ich hoffe das das CT bald gemacht wird. Dann hast du gewissheit. Lass dir auf keinen Fall was schlimmes von irgendwelchen Leuten einreden.
ALLES WIRD GUT!!!!
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Wann ist das CT?

Ich würde versuchen, dass es so schnell wie möglich durchgeführt wird, einfach um zu wissen, was los ist. Wenn du Gewissheit hast, wirst du nicht mehr "in der Luft hängen" mit deinen Gedanken.
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Hi,
ja - lass dich mal nicht verrückt machen. Wenns schonmal ne Mittelohr-Entzündung hatte, kann es z.b. sein, dass es Probleme mit Gleichgewicht o.ä. hat. Das kann auch was ganz harmloses sein...

Frisst es normal? Wie verhält es sich sonst? Also spielen / schmusen...?

Lass die Untersuchung scho schnell wie möglich machen - ansonsten machst du dir nur Sorgen...

Ich drück die Daumen, dass es nix schlimmes ist
 
N

Nightgirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
29
Vielen dank an euch für die beruhigenden Worten :)

@Kaminze

Das sind Bekannte die das sagen :(

Ja sie wird gegen die Ohrentzündung behandelt und bekommt auch Regelmäßig Ohrspülungen gemacht Gestern war ich wieder zur Kontrolle beim Tierarzt aber leider sieht der immer noch nix und dabei hat sie die Ohrspülung jetzt schon ne Woche gemacht bekommen.. Ich dachte auch schon an evtl nen Polip (oder wie das heißt) weil das kann man ja nicht mit der Ohrspülung wegspülen. Komisch ist nur dass immer wieder Schmutz auftaucht.. auch wenn es nicht viel ist.

Sie hält den Kopf schief geht aber normal nur wenn man sie ruft muss sie 3 mal schauen bis sie mich findet..

Der CT wird am 23 gemacht früher gehts nicht.

@janine BK

sie macht alles ganz normal nur beim spielen ist mir aufgefallen dass sie nicht mehr so wild ist das kann aber auch sein weil sie sich der Umgebung angepasst hat..

Ich hab sie ja jetzt erst fast 2 Monate
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Wenn es nicht der TA sagt gibts doch erstmal keinen Grund zur Aufregung. Mach dich erstmal nicht so verrückt!
Die Bekannten haben wahrscheinlich so viel Ahnung von Tiermedizin wie eine Kuh vom Kuchen backen.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Wie wurde die Mittelohrentzündung entdeckt bzw. diagnostiziert? Welche Untersuchungen wurden dafür gemacht? Und wie kommt der TA zur Erkenntnis, dass die Entzündung so gut wie abgeklungen sei? Die Kopfschiefhaltung deutet eher auf das Gegenteil hin.

Wenn es sich um eine Mittelohrentzündung handelt, wieso wurden dann Ohrspülungen mit AB gemacht (oder habe ich da an Deinem Eingangspost was falsch verstanden)? Das Mittelohr liegt hinter dem Trommelfell. Wenn dieses intakt ist, kommen diese Spülungen überhaupt nicht an den Ort des Geschehens. Oder hat(te) das Trommelfell ein Loch?

Wurde ausser den antibiotischen Spülungen noch was anderes an Medikamenten verabreicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Schau mal, ich hab auch eine Katze mit schiefgelegtem Kopf in der Signatur (ist nicht meine). Die ist nun auch wieder gesund, wird aber immer den Kopf schiefhalten.

Das ist, wenn die Mittelohrentzündung verheilt ist, einfach ein Schönheitsfehler. Nichts weiter.
 
N

Nightgirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
29
  • #10
@ Die Mittelohr Entzündung wurden entdeckt weil sie Fieber hatte,die Augen verdrehte und immer im Kreis hin und herging und sie fiel oft hin und ging krumm..

Weshalb und wieso weis ich leider nicht genau kenne mich damit auch nicht so gut aus sie sagten einfach Mittelohrentzündung

Sie haben ihr ins Ohr geschaut wo man allerdings nicht sehen konnte, Gleichgewicht wurde kontrolliert, in Augen und Mund wurden geschaut.
Sie hatte zum Schluss noch 2 Spritzen bekommen (Gegen Fieber und Fiebersenkendes Mittel)

Ne wir haben ein Mittel bekommen wo wir ihr jeden Tag selbst eine Ohrspülung machen.

Vom Ohr weis ich leider nix genaueres T_T

Medikamente hat sie gegen Fieber, Fiebersenkendes, Vitamine (glaub B) und noch was bekommen was ich aber nicht weiss was es ist.

@Nascha

Oh das kannte ich vorher nicht. Aber die Katze die fällt aber nicht manchmal oder? Meine fällt noch manchmal wenn sie auf schwierige Gegenstände geht. Aber eher selten
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #11
Beim Menschen macht man ja bei einer Mittelohrentzündung normalerweise auch nichts. Aber man sollte schon ausschliessen können, dass es keine Innenohrentzündung ist. Und da sie Gleichgewichtsstörungen hat(te), spricht das eher für eine Innenohrentzündung. Da nützen Ohrspülungen überhaupt nichts. Da müsste mit AB (innerlich) behandelt werden, um ein weitergreifen des Infektes auf das Hirn zu verhindern.
Hier findest du sehr gute Details zum Aufbau des Ohres: http://www.hoersturz.de/das-ohr.htm

Und hier findest du eine sehr gute Beschreibung der verschiedenen Varianten von Ohrenentzündungen: http://www.gesundheit.de/ohrentzuendung



Wurde der "Dreck", der immer noch raus kommt, eigentlich auf Milben untersucht? Ist ja schon komisch, wenn der trotz der häufigen Spülungen nicht abnimmt.
 
Werbung:
N

Nightgirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
29
  • #12
Ja find ich auch dass das komisch ist :( Ja sie hatte mal Milben wie ich sie bekommen hab kam sie aus nem Messi Hof wurde aber weiter behandelt und ich wie ich sie bekommen hab hab ihr auch ständig Ohrentropfen gegen diese Milben gegeben als ich dann zum Tierarzt ging sagte sie mir ich muss das nicht mehr machen sie würde ihr das Ohr insgesamt reinigen.. dann wäre es ok..

Hmm könnte es nicht sein dass diese Milben doch nicht ganz weg gegangen sind und sie dadurch das Fieber und die Beschwerden hervorgerufen haben? Das könnte bestimmt auch möglich wäre nicht so schlimm müsste aber auch unbedingt behandelt werden. Beim CT könnte man das auch bestimmt wegmachen.

Danke für die Seite^^
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #13
Milben kannst Du ganz einfach mit dem Spoton Stronghold behandeln. Mach das doch gleich. Wenn es wirklich die Ursache des Problems ist, kannst du dir evtl. sogar das CT sparen ;)
 
N

Nightgirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
29
  • #14
So Lunas CT wurde gemacht und bei ihr wurde einen Popilpen im inneren Ohr festgestellt er wurde sofort herausoperiert. Wow bin ich happy dass sie nix unheilbares hatte jetzt brauch sie einfach ein bisschen ruhe danach kann sie wieder draußen toben^^
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #15
So Lunas CT wurde gemacht und bei ihr wurde einen Popilpen im inneren Ohr festgestellt er wurde sofort herausoperiert. Wow bin ich happy dass sie nix unheilbares hatte jetzt brauch sie einfach ein bisschen ruhe danach kann sie wieder draußen toben^^

Großartig! Naja, der Sitution entsprechend....
Ich freu mich mit Dir und kann Dir genau nachempfinden wie es ist, wenn einem tausend Felsbrocken vom Herz fallen ;)

Wie ist die Op denn verlaufen? Hat sie Narkose und Eingriff gut überstanden?

Liebe Grüße
 
N

Nightgirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
29
  • #16
Ja sie hat alles gut überstanden sie war ja ein tag da die Ärzte sagten zu mir sie seien überrascht wie munter sie doch trotz so einem schwierigen eingriff ist. Sie spielte und tobte sogar nach der Op^^ Naja dann ist sie ein starkes kleines Kätzchen :)
 
K

Katzakoader

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
28
  • #17
Ohrspülungen bei einer Mittelohrentzündung werden gemacht, damit der Eiter und Dreck, der sich im Gehörgang (vor dem Trommelfell) sammelt ausgespült wird. Da sich das bei einem entzündeten Ohr nicht bzw. nur schlecht selbst reinigt hilft man eben nach.

P.S. Das sollte übrigens auch gemacht werden, wenn Menschen eine Mittelohrenzündung haben.

P.S.P.S. Ein Tipp von mir: Ich hak' beim Tierarzt immer mehrfach nach, wieso und weshalb etwas getan wird, welche Alternativen es gibt, etc. Außerdem frag ich bei Unsicherheiten immer nach einer zweiten Meinung.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #18
Der Strang wurde vor 2 Jahren erstellt und ist nicht mehr 'aktiv'.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
0
Aufrufe
187
GittiLena<3
G
B
Antworten
19
Aufrufe
11K
Bambina90
B
T
Antworten
1
Aufrufe
4K
SILKCHEN
S
Filoukeks
Antworten
0
Aufrufe
3K
Filoukeks
Filoukeks

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben